Brombeeren hellbraun bis schwarz - Brombeergallmilbe

J

jomoal

Foren-Urgestein
Hallo Forenmitglieder,
kann mir jemand sagen, was meine Brombeeren heuer haben? Einzelne Beerchen sind hellbraun und nicht schwarz. Die Brombeergallmilbe ist es aus meiner Sicht nicht.

jomoal.
 

Anhänge

  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Nachdem, was ich gestern gelernt habe ist das doch die Brombeergallmilbe.
     
    scheinfeld

    scheinfeld

    Foren-Urgestein
    Stimme tubi zu
     
  • Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Interessant, das Thema scheint in diesem Jahr tatsächlich bei vielen aktuell zu sein.
    (Wobei ich aktuell noch gar nicht genau sagen kann wie schlimm es in diesem Jahr bei uns ist - im letzten Jahr hatten wir recht starken Befall.)
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Meine Brombeere ist vier oder fünf Jahre alt und hatte noch nie was! Ich hatte mich so auf die Beeren gefreut, zumal Johannisbeeren und Himbeeren hitzebedingt so gut wie ausgefallen sind ... :cry:
     
  • Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Aber alle Früchte fallen deswegen ja eigentlich nicht aus, wir hatten eigentlich trotzdem immer eine sehr reiche Ernte...
     
    J

    jomoal

    Foren-Urgestein
    Hallo zusammen,
    bei der Brombeergallmilbe reifen die Früchte nicht aus, sie bleiben also rot, sind hart und schmecken bitter. Das ist hier nicht der Fall. Die Beerchen sind braun und schmecken auch nicht bitter. Es sind meist auch nur nur ein paar kleine Beerchen betroffen. Bei der Gallmilbe trifft es meist die halbe Frucht oder gar mehr. Die Brombeergallmilbe hatte ich früher auch. Habe dann den Strauch gerodet und erst nach 2 Jahren wieder eine andere Sorte gepflanzt. Da kam die Milbe auch wieder nach ein paar Jahren. Jetzt spritze ich im zeitigsten Frühjahr Rapsöl mit etwas Spiritus und hatte die letzten Jahre keine Probleme mehr mit der Milbe. Darum bin ich der Meinung, dass es keine Brombeergallmilbe ist.
    Tubi: "Nachdem, was ich gestern gelernt habe ist das doch die Brombeergallmilbe. "
    Was hast du gestern wo gelernt?

    jomoal
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Wie haben uns gestern in Laurens Gartenthread darüber unterhalten und danach habe ich gegoogelt.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Aber alle Früchte fallen deswegen ja eigentlich nicht aus, wir hatten eigentlich trotzdem immer eine sehr reiche Ernte...
    Da hängt leider keine einzige normale Beere am Strauch. Würde mich wundern, wenn von den unreifen doch noch welche brauchbar würden.

    2019rnt05.jpg 2019rnt04.jpg

    bei der Brombeergallmilbe reifen die Früchte nicht aus, sie bleiben also rot, sind hart und schmecken bitter.
    Bitter schmecken meine auch nicht (hab ich auch noch nicht gehört), aber sauer. Findest du, dass die aussehen wie bei dir?
     
  • Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Bei der Gallmilbe trifft es meist die halbe Frucht oder gar mehr.
    Das war bei uns immer erst gegen Ende der Reifeperiode so. Erst die letzten Früchte waren größtenteils "unbrauchbar".

    So wie auf diesem Foto kenne ich das Schadbild:https://www.landwirtschaftskammer.de/fotos/zoom/b/brombeergallmilbeschaden.jpg

    Zu Anfang der Ernteperiode waren bei uns nie die kompletten Früchte betroffen, und schmecken taten sie größtenteils auch - nur einzelne nicht.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    J

    jomoal

    Foren-Urgestein
    Also,
    meine "Beerchen" sind leicht braun und weich; bei der Gallmilbe sind sie hart und bleiben rot! Siehe Beitrag von Rosabelverde. Habe gegoogelt und was von Colletotrichum-Fruchtfäule gelesen. Siehe Brombeeren Schadbilder – Hortipendium (Muß man etwas runterscrollen). Aber so richtig paßt das auch nicht.

    jomoal
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Diese Colletotrichum-Geschichte kommt mir auch bekannt vor :unsure:
    Und auch Grauschimmel.
    Aber wir haben das alles immer nur an einzelnen Früchten... nie am kompletten Strauch.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Danke @heiteck ! Nun weiß ich auch, dass es Sonnenbrand ist bei uns und keine Milben zumindest im Hausgarten.
     
    heiteck

    heiteck

    Mitglied
    IMGP3850.JPG

    Hatte mich auch schon geärgert, dass die Hexengebräu-Kur von Februar anscheinend nicht gewirkt hat.
    Beim Lesen dieses Threads ist mir aber wieder eingefallen, dass es da nochwas gab...
     
    J

    jomoal

    Foren-Urgestein
    Hallo Heiteck,
    genau so wie in deinem Bild sehen meine Brombeeren auch aus und in deinem Link um 16:30 Uhr steht "Gallmilbenschäden führen zu einer Rotfärbung der Frucht, zum Teil auch nur einzelner Beeren der Sammelsteinfrucht ". Nun ja, was ist das nun?

    jomoal
     
    heiteck

    heiteck

    Mitglied
    in deinem Link um 16:30 Uhr steht "Gallmilbenschäden führen zu einer Rotfärbung der Frucht, zum Teil auch nur einzelner Beeren der Sammelsteinfrucht ". Nun ja, was ist das nun?
    Soweit hatte ich den Artikel gar nicht gelesen. Bin schon an Abbildung 3 und der umliegenden Beschreibung hängen geblieben.
    Übrigens sehen unsere Brombeeren tatsächlich auch nur auf der sonnenzugewandten Seite so aus.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Boah @heiteck, dein Foto sieht aus wie meine beiden Bilder!!! Werd mir gleich deinen Link ansehen. (Nichts freut den arglosen Hobbygärtner mehr als eine klare Diagnose! :LOL:)
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Update:

    @heiteck, du hattest recht! Wenigstens in Bezug auf meine Brombeeren. Bei mir ist es doch keine Gallmilbe ... freu!
    :D

    Die Sonnenbrand-Beeren haben sich die Vögel geholt, und seit es bewölkt, aber warm ist, reifen die Brombeeren, wie es sich gehört, und werden ordentlich schwarz. Auch das Aroma stimmt!

    @jomoal, wie ist es bei dir aus- oder weitergegangen?
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Rosabel, das ist aber erfreulich zu lesen! :paar:
    Hier wurden heute auch schöne, schwarze Brombeeren ohne jeden Makel geerntet. 🍇
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Schön, dass du dich mitfreust, Lauren! :grinsend:In Zeiten, wo so vieles im trockenen Garten nicht klappt, freut man sich doppelt, wenn doch noch was gut wächst. Meine Brombeere hat als fast einziges Obst über die Trockenheit bisher nicht gemeckert.

    Ach ja, noch eine Kleinigkeit ist mir aufgefallen: ausgerechnet die Sonnenbrand-Stellen der Brombeeren waren bei den grünen Fliegen sehr beliebt. Seit es diese Stellen nicht mehr gibt, sind auch keine Fliegen mehr in der Brombeerpflanze. Darüber bin ich froh, denn die vielen Fliegen waren schon ein wenig zuviel des Guten.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    In Zeiten, wo so vieles im trockenen Garten nicht klappt, freut man sich doppelt, wenn doch noch was gut wächst.
    Allerdings! :paar:
    Wir haben das Problem zwar eher mit Feuchtigkeit und Pilzbefall, aber vom Prinzip her ist es dasselbe ;) auch bei uns erweisen sich die Brombeerpflanzen als sehr robust, und darüber freut man sich natürlich sehr, wenn so viel anderes nicht so recht will.
     
    J

    jomoal

    Foren-Urgestein
    Schön, dass dieses Thema wieder auflebt. Seltsamerweise ist dieses Phänomen mit den braunen "Beerchen" bei mir jetzt nicht mehr da. Wie ist dies bei den Anderen?

    jomoal
     
  • Top Bottom