Brunnen - welche Brunnenpumpe könnt ihr Empfehlen

M

matze99

Neuling
#1
Bei mir auf dem Gründstück befindet sich ein 13 Meter tiefer Bohrbrunnen. Ich möchte mit dem Wasser aus dem Brunnen meinen Garten giesen (evtl. Bewässerungsanlage).

Welche Pumpe könnt Ihr mir empfehlen?

Was hat es sich mich folgenden Features auf sich?
Rückschlagventil
Trockenlaufsicherung
Termoschutzschalter

Habe mir die Gardena 4000/6 inox näher angesehen scheint auf den ersten blick meinen Anforderungen zu genügen. Benötige ich dazu noch einen Wasserdruckschalter?

Viele Fragen - Vielen Dank vorab für die Antworten

Matthias
 
  • brunnenbohrer

    brunnenbohrer

    Mitglied
    #2
    hallo Matthias
    welchen durchmesser hat dein brunnenrohr ?
    welche brunnenrohre blau oder rot/braun ?


    mfg dieter
     
    Bohrbrunnen

    Bohrbrunnen

    Mitglied
    #3
    Hallo Matthias,

    grundsätzlich eine gute Wahl.

    Rückschlagventil -> dient dazu, dass das angesaugte Wasser nicht im Schlauch oder Rohr zurückläuft
    Trockenlaufsicherung -> verhindert, dass die Pumpe ohne Wasser läuft und dadurch überlastet wird
    Thermoschutzschalter -> verhindert, dass die Pumpe überhitzt wird und dadurch überlastet wird

    Du kannst Dich auch bei den Marinern umsehen.
    Die Pumpen im Schifffahrtsbereich sind leistungsstark und preiswert.

    Viel Glück wünscht

    Petra
     
    M

    matze99

    Neuling
    #4
    dass rohr sollte rund 12 cm durchmesser besitzen - es ist rot/braun
     
  • brunnenbohrer

    brunnenbohrer

    Mitglied
    #5
    hallo matze
    also kg-rohr mit eigenbaufilter , wie bei mir .

    wie lang ist dein filterrohr ?
    wie lang ist die gemessene wassersäule ?
    hast du einen quellstopfen gesetzt ?


    bei kg besteht die gefahr daß deine pumpe den sand ansaugt wenn sie im filterbereich hängt .
    je nach wassersäule kannst du die pumpe über dem filterrohr platzieren ,
    dafür brauchst du aber schon eine wassersäule von ca. 4 meter .



    würde bald eher zu einer membro raten , diese verträgt sand besser als die gardena .


    mfg dieter / müßte dann ein 125 kg-rohr sein
     
  • M

    matze99

    Neuling
    #6
    da sich das ganze schon auf dem grundstück befunden hat - weiss ich nicht ob ein quellstopfen gesetzt ist. wassersäule und länge des filterrohrs muss ich checken.
    der membra tip hört sich gut an - danke. benötige ich generell einen druckschalter mit trockenlaufschutz?
     
  • brunnenbohrer

    brunnenbohrer

    Mitglied
    #7
    hallo matze
    wenn der brunnen schon da war ,
    kannst du auch die länge des filterrohres nicht ermitteln / nur die komplette wassersäule .

    da die möglichkeit besteht daß die gardena sand ansaugen könnte ,
    welches der natürliche tod für diese pumpe bedeuten würde kann ich dir diese nicht empfehlen .

    mit ruhigem gewissen halt die membro weil sie sand verträgt ,
    hat halt nur weniger leistung als die gardena .

    ein druckschalter nimmt dir die arbeit des ein- bzw. ausschaltens ab ,
    wie beim wasserhahn auf / zu und fertig .

    ein trockenlaufschutz ist bei einer pumpe nie verkehrt ,
    sprich wenn kein wasser schaltet die pumpe automatisch ab und kann nicht heiß laufen und kaputt gehen .



    mfg dieter
     
    T

    Tomtom

    Mitglied
    #8
    Hallo,

    ich stehe vor der gleichen Entscheidung wie Matze und möchte mich gleich mal an das Thema dranhängen. Mein Brunnen ist auch aus KG-Rohr, 9 m tief und nach ca. 4m steht Wasser an. Bei mir kommt beim pumpen mit der Handschwengelpumpe anfangs ziemlich viel Sand mit hoch. Dies ist laut Brunnenbauer nicht dramatisch, doch sollte bei einer elektrischen Pumpe ein Trockengehschutz vorgeschaltet werden. Ist dies so richtig?

    Gruß

    Tomtom
     
    brunnenbohrer

    brunnenbohrer

    Mitglied
    #9
    hallo TomTom
    wenn es keine tauchpumpe sein muß . ?
    könnte ich dir wegen der tiefe die gardena 4000/4i empfehlen ,
    die hat einen internen filter und einen trockenlaufschutz .

    mit der handpumpe kommt sand nach oben , hängt dein saugschlauch vielleicht zu tief ,
    sprich er berührt den boden und saugt den sand an ?

    ein frisch gemachter brunnen bringt erstmal ca. 20 min. braunes wasser ,
    dieses wird dann aber klar .
    meinen kunden empfehle ich immer die pumpe so 3-4 stunden laufen zu lassen ,
    damit sich der brunnen einmal richtig durchspült .


    mfg dieter
     
    T

    Tomtom

    Mitglied
    #10
    Hallo Dieter,
    danke für den Tipp mit der Gardena. Die werde ich mir mal anschauen.
    Hinsichtlich des Sandes will ich mal unfachmännisch beschreiben, wie es sich mir darstellt: Der Brunnen wurde von einem Fachbetrieb gebohrt, nur hatten sie enorme Probleme das KG-Rohr einzubringen, weil schon nach ca. 3 m Wasser anstand und alles so verschlammte, dass ein Spülwagen angefordert werden mußte. Bei 9,5 Metern stiessen sie dann auf einen Findling und es ging nicht weiter, zumal ja auch genug Wasser vorhanden war. Dann wurde ein KG-Rohr mit Löchern eingebracht. In dies wurde ein KG-Rohr mit kleinerem Durchmesser reingesteckt und der Zwischenraum mit Filterkies aufgefüllt. In das kleinere KG-Rohr wurde dann ein schwarzer Kunststoffschlauch gesteckt an den die Handschwengelpumpe angeschlossen ist. Nach Anweisung der Bohrfirma haben wir am Anfang 2-3 mal täglich 1-2 Wassereimer abgepumpt und die Menge dann langsam gesteigert. Am Anfang war das Wasser sehr trübe, wurde dann mit der Zeit klarer. Im Spätherbst war es so, dass nur noch bei den ersten 1-2 Pumpenstößen noch trübes Wasser kam.
    Da der letzte Sommer so naß war, haben wir den Kauf der Elektropumpe auf dieses Jahr verschoben. Der Chef der Bohrfirma war im herbst letzten Jahres hier und hat alles überprüft. Nach seiner Ansicht ist alles ok. Vom von mir vorgeschlagenen Kürzen des Ansaugschlauches hat er abgeraten, da ja auch mal trockene zeiten kommen könnten und man daher dann froh sei, wenn der Schlauch so tief wie möglich hängt. Der Rest Sandanteil hängt seiner Meinung nach mit dem Untergrund zusammen und ist nicht weiter tragisch. Nur einen Sandfilter sollte die elektrische Pumpe halt haben.
    Hinsichtlich der Einkürzung des Ansaugschlauches bin ich weiterhin ratlos.
    mfg
    Tomtom
     
  • brunnenbohrer

    brunnenbohrer

    Mitglied
    #11
    hallo TomTom
    ich würde sagen was soll bei einer wassersäule von 5-6 meter noch passieren ,
    es sei denn das grundwasser schwankt bei dir soooo stark .

    wenn der schwarze saugschlauch bei dir etwas flexibel ist ,
    versuch doch mal den etwas hoch zu ziehen und fixieren damit er nicht auf dem boden hängt .


    mfg dieter
     
    T

    Tomtom

    Mitglied
    #12
    Hallo Dieter,

    danke für den Tipp mit dem Saugschlauch hochziehen. Das werde ich mal probieren.
    Die Gardena 4000/4i habe ich mir mal angesehen. Scheint mir für meine Bedürfnisse - im Hochsommer rasensprengen und zeitweise Regenfässer füllen - eher überdimensioniert und auch zu teuer. Gibt es evtl. auch eine günstigere Möglichkeit mit Sandfilter?

    Gruß
    Tomtom
     
    brunnenbohrer

    brunnenbohrer

    Mitglied
    #13
    hallo TomTom
    hm , günstiger .

    warte doch auf praktiker , wenn die 20% aktion wieder kommt /
    macht bei 190 euro dann 38 euro weniger .


    mfg dieter
     
    T

    Tomtom

    Mitglied
    #14
    Hallo Dieter,
    nochmal vielen Dank, dass Du so geduldig meine Fragen beantwortest. An die 20%-Aktion habe ich auch schon gedacht. Die Gardena 4000 ist sicher gut, nur brauche ich eine so leistungsstarke und nicht ganz billige Pumpe für mein gelegentliches Rasensprengen? Tut es auch eine preisgünstigere Pumpe oder spart man da am falschen Ende? Gibt es Alternativen?
    Bei der Beantwortung dieser Fragen fühle ich mich als Laie einfach überfordert und suche deshalb Deine Hilfe.
    Grüße
    Tomtom
     
    brunnenbohrer

    brunnenbohrer

    Mitglied
    #15
    hallo TomTom

    denke dabei nur an die möglichkeiten :
    trockenlaufschutz
    2 ausgänge
    internen filter
    laut meines wissens 5 jahre herstellergarantie
    mehr leistung als deine wasserleitung
    und schafft meines wissens 2 sprenger gleichzeitig

    denk dir mal du füllst deinen kinder das planschbecken ,
    das meiner kinder hat eine füllmenge von 9 cm und ist somit dann keine tagelange angelegenheit .



    mfg dieter
     
    T

    Tomtom

    Mitglied
    #16
    Hallo Dieter,

    danke für Deine zusätzlichen Infos. Du hast mich überzeugt, und ich werde mal versuchen, die Pumpe günstig zu bekommen.

    Gruß

    Tomtom
     
    N

    nadjak.87

    Mitglied
    #17
    HILFE Pumpe gesucht Neugärtner brauch Rat

    :dHILFE ich suche so günstig wie möglich, eine Möglichkeit wie ich das Wasser aus meinem IBC Container 1200 Liter nach oben in meine Gießkanne bekomme :) Wer hat da eine Idee. Ich finde auch die Handpumpen so im alten Style toll nur muss ich die irgendwie befestigen am Boden und das geht nicht so einfach meinte mein Mann ;-):confused:
     
    N

    nadjak.87

    Mitglied
    #19
    Ja Strom könnten wir legen wir haben Aussensteckdosen aber muss ja dann noch oben irgendwas haben das der Schlauch nicht einfach mitten auf der Wiese liegt oder wie macht man das dann über der Erde??
     
    N

    nadjak.87

    Mitglied
    #21
    Willst du mich jetzt veräppeln HAHAAH Wasserkraftwerke haben wir hier ja aber ich möchte das Wasser aus meiner Grube nutzen und da find ich nix unter Wasserkraftwerk wo einfach ein Hahn mitten auf der Wiese steht würde ja auch nicht grad prickelnd aussehen :(
     
    N

    nadjak.87

    Mitglied
    #24
    War ja von mir auch nicht böse gemeint, habe nur nicht verstanden was du meinst. Nur das Hauswasserwerk dient mir recht wenig wenn ich nur eine hübsche Pumpenmöglichkeit suche um Wasser von einem IBC Container der in der Erde auf der Wiese ist in meine Kanne zu bekommen :grins:
     
    K

    Kookx

    Neuling
    #25
    Hallo,

    ich hänge mich mal dran, auch wenn der Beitrag älter ist. Ich suche auch eine Pumpe, weiß aber nichts von meinem Brunnenanschluss (Tiefe, Art der Rohre). Gibt es eine Möglichkeit an Infos zu kommen, um eine passende Pumpe wählen zu können?

    Bei uns schaut ein dickes, schwarzes Rohr im Abstellraum des Gartens aus dem Boden. Mehr habe ich leider nicht an Infos
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom