Buchkritik: Design für pflegeleichte Gärten

N

niwashi

Guest
#1
Design für pflegeleichte Gärten
Tanja Minardo
ISBN 978-3938100783
Becker Joest Volk Verlag, 2012
312 Seiten, Großformat quer, gebunden im Schutzumschlag
€ 49,90

Dass ein garten ein Platz der Ruhe und der Erholung ist oder zumindest sein sollte, dürfte sich inzwischen herumgesprochen haben. Doch wie oft wird man sich selbst nicht gerecht, da Anspruch und Wissen weit auseinander liegen oder das Ergebnis der Gestaltung nicht dem Gewünschten entspricht. Tanja Minardo hat aus langjähriger Praxis sowohl als Planerin als auch durch Vorträge und Seminare ihre Erfahrungen zu diesem Thema zusammen getragen und sowohl Pflanzen als auch Materialien und deren Kombination beschrieben, die einen pflegeleichten Garten ermöglichen.

Dabei fängt alles bereits bei der Gestaltung an, bei der sie schon Einsparungspotenziale sieht oder im äußersten Fall auch schon mal Kompromisse eingeht, was das Buch – und das ist das Schöne daran – nicht zu einem Gesetzeswerk macht.

Sie spricht die Vorteile der Materialien an, aber auch deren Grenzen im Einsatz; dort wo sie eben aus einem pflegeleichten Garten einen pflegeintensiven machen (können)

Minardos Tipps, visuell aufgearbeitet in schönen großformatigen, detailreichen Fotos, sind für jedermann und jedermanns Geldbeutel. Es sind Informationen aus der Praxis, umsetzbar, zum größten Tei auch selbst herstellbar.

Was sich mir nicht erschlossen hat, ist, dass der sogenannte Praxisteil als zusätzlich 46-seitiges Begleitheft daherkommt. Dies hätte man sicherlich mit in das Buch packen können. Trotzdem gibt es

5 pflegeleichte Sterne
 
  • Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    #2
    49,90 ist für mich nicht gerade ein Schnäppchen.

    Die wenigen Bilder, die man bei Amazon einsehen kann, lassen einen Garten vermuten, der meine paar m² Garten bei weitem übersteigt. Aber es soll ja auch solche Gärten geben.

    Wenn es stimmt, dass in dem Buch, so wie ein Rezensent schreibt, nicht die Namen der abgebildeten Pflanzen dabei stehen, ist es für Laien nur so zu vertehen, dass man sich einen pflegeleichten Garten anlegen lassen kann.

    Oder stimmt es vielleicht gar nicht und die Namen stehen doch drin und der gute Mann konnte nur nicht lesen? Kannst du dazu noch etwas schreiben?
     
    M

    Mirela

    Gesperrt
    #3
    Also die 50 Euro kann ich mir sparren und einfach im Internet suchen nach Tipps die kostenfrei sind. :)
     
    H

    Herbstrose

    Guest
    #4
    Hallo,

    ich habe mir dieses Buch zu Ostern gegönnt.

    proxy.php?image=http%3A%2F%2Fup.picr.de%2F18034361kt.jpg&hash=38622d3c6b936a72f133ac0ae9b06b35


    Nun habe ich Lesematerial für kommende Regentage. Bis ich die 312 Seiten durch habe, dauert einige Zeit.
     
  • sarkuma

    sarkuma

    Foren-Urgestein
    #5
    Du hast die gleiche Couch wie ich!!! :D Gute Wahl! ;)

    Rest gelöscht! Falsches Thema
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Top Bottom