Bungalow auf Eigentumsland - weiter Investieren oder nicht?

M

Michael_1985

Neuling
Hallo zusammen,

ich bin ganz neu hier in dem Forum und möchte mich zum Einen kurz vorstellen und zum anderen habe ich ein paar Fragen, weshalb ich mich hier angemeldet habe.

Zuerst kurz zu mir: Ich heiße Michael, bin 35, meine Frau und ich haben letztes Jahr in der Nähe von Chemnitz ein Wochenendgrundstück (Eigentumsland) mit ca. 1400 qm Fläche erworben. Auf dem Grundstück befindet sich ein DDR Bungalow vom Typ B28P. Das Grundstück wird in den Sommermonaten über einen Brunnen mit Wasser versorgt und Stromanschluss ist auch vorhanden. Im Bungalow befindet sich eine Dusche, Küche, Abstellkammer und Wohnzimmer.

Anfang diesen Jahres haben wir mit einigen Sanierungen innen und außen begonnen. Im Inneren haben wir im Wohnzimmer die alte Tapete entfernt und die Wände mit Silikatputz verputzt und neu eingerichtet.
Außen haben wir alle Wände des Bungalows abgeschliffen und mit Holzfarbe von Remmers neu gestrichen. Die Eckleisten aus Holz haben wir komplett durch neue Leisten ersetzt und ebenfalls gestrichen.
Im Garten haben wir einen PKW Stellplatz angelegt, 2 Obstbäume gepflanzt und die Rasenfläche erweitert.

Aktuell stellt sich uns die Frage, ob sich weitere Investitionen in den Bungalow lohnen, oder ob wir die aktuelle Substanz einfach erstmal nutzen?
Insbesondere geht es z.B. um die Dusche, da sind an einer Wand 1-2 Fliesen abgegangen. Dabei stellt sich die Frage, ob man gleich die gesamte Dusche neu fliest.
In der Küche sind die Wände auch tapeziert und im Bereich der Küchenzeile gefliest. Hier hatte ich die Idee die Tapete zu lassen und darüber eine Holzverkleidung anzubringen. Habt ihr hierfür eine Anleitung, wie man innen eine Holzverkleidung anbringt? Ist hier eine Dampfsperre erforderlich?
Hättet ihr Tipps, auf was man noch bei diesem Bungalowtyp achten muss? Gibt es besondere Schwachstellen?

Wäre schön, wenn sich jemand melden könnte, der auch schon an einer DDR Gartenlaube gewerkelt hat und sich bissl mit dem Aufbau auskennt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • G

    Galileo

    Mitglied
    Hallo Michael

    Mit DDR-Bungalow vom Typ B28P kenne ich mich leider nicht aus.
    Wenn Du die Fotos selbst nummerieren würdest, wäre eine zielgerichtete Beratung einfacher.

    Um die Situation in Sachen Fliesen beurteilen zu können, wären von dort auch Bilder notwendig.

    Sollte die Dusche hinter der Wand liegen, wo aussen schon Farbe abblättert, so vermute ich dort ein Problem. Oben drüber auf dem Dach ist Moosbildung zuerkennen - sickert dort Wasser durch ?

    Tapete unter einer Verkleidung nimmt Wasserdampf auf (fällt bei Taupunkt-Unterschreitung an), ich würde die entfernen.
    Küche, Dampfsperre - Aus welchem Material bestehen dort die Wände?

    Der Brandtschutz im Bereich des Bullerjahn ist nicht ausreichend.
    Bei der Feuertür müssen 80 cm Abstand zu brennbaren Materialien und Möbel gewährleistet werden.
    Ansonsten 50 cm und ein nicht brennbarer Bodenschutz aus Glas, Metall, Stein usw.
    Den erforderlichen Wandabstand von 20 cm schaffst Du wohl auch nicht.

    Galileo grüsst
     
    Zuletzt bearbeitet:
    S

    Spezialist

    Mitglied
    Ich finde den Bungalow klasse. Vielleicht verstehe ich deshalb die nicht, ob sich der Erhalt lohnt. Zumal sich die Frage stellt, ob man einen neuen errichten darf.

    Holzverkleidung finde ich erdrückend. Ich würde innen alles hell und modern gestalten. Tapete ab, Raufaser drauf, weiß streichen, Bilder an die Wände.
     
    Leonarda1

    Leonarda1

    Mitglied
    Hallo Michael! Mir gefällt das ganze Anwesen, herzlichen Glückwunsch! Am Bungalow fällt mir auf, dass der Sockel "gesund" aussieht, also keine Feuchtigkeit von unten. Auch der Schlot gefällt mir gut, denke, dort waren Leute am Werk, die schon ein Ding oder zwei von der Sache verstanden haben. Ich würde die nötigen Arbeiten durchführen und mich freuen, dieses Grundstück zu haben. :love:
     
  • Frau B aus C

    Frau B aus C

    Mitglied
    Es kommt natürlich auch darauf an, wieviel Du an Geld investieren willst. Wie viele Jahre Du den Bungalow nutzen willst / kannst ? Ob Du handwerklich begabt bist oder für Umbauten/Erneuerungen einen Handwerker brauchst?
    Du musst Dir im Klaren sein, dass man nicht alles selbst machen kann. Es sei, Du bist vom Fach. Aber da
    hättest Du Dich sicher gleich für ein Eigenheim entschieden. Aber kann ja noch werden. Du bist noch jung.

    Kenne im Umfeld mehrere solcher 40 Jahre alten Bungalows, die den Besitzer gewechselt haben. Manche sind einfach eingezogen. Andere haben eine Grundsanierung, die sich dann meist über Jahre hinzieht, vorgenommen.
    Deine Entscheidung ist also von vielem abhängig.

    Frage: befindet sich Dein neuer Garten im Süden von Chemnitz, vielleicht in Reichenhain?
     
  • Top Bottom