Burgerbuns: aus Dinkelmehl, ohne Ei, Butter, Milch,Soja

Elkevogel

Elkevogel

Foren-Urgestein
#1
Hallo,
Für ein paar Allergiker suche ich ein Rezept für Buns (Burger bzw. Pulled Pork) oder einfach Brot/Brötchen.
Was nicht geht:
Weizenmehl, Ei, Butter, Kuhmilch, Soja
Das Problem ist, der eine verträgt dies nicht, der nächste das und der nächste jenes...
Und ich kann es einfach nicht jedem Recht machen😒
Daher wäre es toll, ein Rezept zu bekommen, das ohne die o.g. Zutaten auskommt (ggf. gibt es Ersatz z.B. für Ei. Das will ich dann gerne besorgen).
Lieben Dank und Grüße
Elkevogel
 
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #2
    Elke, ich habe gerade aus Jux mal nach Dinkelbrötchen gegoogelt. Gleich der erste Treffer bei Chefkoch ist ein Brötchenrezept, dass nur mit Dinkelvollkornmehl, Wasser, Hefe und Salz auskommt.

    Klingt ganz simpel, dürften aber feste Brötchen und keine weichen Burgerbrötchen werden.

    Liebe Grüße, Pyromella
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    #3
    Hier kannst du dir eine passende Eialternative raussuchen: https://www.peta.de/ei-alternativen
    Statt Butter kannst du Rapsöl nehmen, ca. 8o% der Buttermenge.
    Für Kuhmilch gibt es genügend Alternativen wie Hafer.- oder Mandelmilch
    Anstatt Weizen möchtest du Dinkel? Ist aber im Prinzip auch eine Weizenart. In Supermärkten gibt es da auch (glutenfreie )Alternativen.

    Nur wie das schmeckt, kann ich dir nicht sagen.

    WEnn du deinen Titel beim Gockel eingibst, findest du viele Rezepte, die du dir etwas abändern kannst.https://www.google.de/search?source....0...1c.1.64.psy-ab..0.1.185....0.3xov8bF7i34
    Z.B. https://www.lurch.de/rezepte/burgerzeit/dinkel-burgerbuns
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    #4
    Hallo Pepino,
    Lieben Dank für die Links und ich werde mich da morgen durchklicken.
    Aber eigentlich hoffe ein bisschen ich auf ein erbrobtes Rezept von einem/einer von euch. Für Experimente fehlt mir die Zeit und ich bin sicher, das ein Rezept oder ein Link zu einem erbrobten Rezept für leckere Brötchen super und risikofrei ist.
    LG
    Elkevogel
     
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
  • Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    #6
    Sorry, das Rezept sollte in den Thread *Was kochen wir heute.*:grins:
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    #7
    Hallo und danke liebe Pepino,
    die Rezepte von healthylena und freiknuspern klingen super:p

    Beide werde ich mal der Mutter der Hauptallergikerin zeigen. Sie weiß sicher, was ihre Tochter darf bzw. nicht darf (und wie sich das ggf. ersetzen ließe)
    Und da diese beste Freundin meiner Kurzen soviel nicht darf, werden alle anderen Allergiker hoffentlich mit dem Ergebnis leben können.

    Herzliche Grüße
    Elkevogel
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    #8
    Schau mal bei schär nach
    Da gibts sicher brotbackmischungen
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    #9
    Hallo,
    hier nun endlich das Rezept für die "Allergiker/vegane Buns", die ich zu GöGas Geburtstag gemacht habe.
    Die waren wirklich megalecker und unterschieden sich quasi nicht von den "normalen" (mit Milch, Ei, Weizenmehl).

    500g (Typ 630) Dinkelmehl
    100ml Haferdrink (oder Soja-, Mandel-....) - ich nahm Hafer
    150ml Wasser
    80ml Sonnenblumenöl (oder anderes geschmacksneutrales Öl)
    30g (2/3 Würfel) frische Hefe
    3 EL Rohrzucker
    2 TL Salz

    Zum Bestreuen
    nach Belieben Sesam, Chiasamen, Haferflocken

    Zubereitung:
    Hefe mit zimmerwarmer "Milch", lauwarmem Wasser und Zucker mischen und 10-15 warm aufstellen.

    Dinkelmehl und Salz in eine große Schüssel sieben.
    Hefemischung und Öl hinzufügen und zu einem glatten Teig verkneten:
    Handrührgerät mit Knethaken + Handarbeit oder
    Küchenmaschine (7 - 10 Min. auf höchster Stufe)
    Teigkugel einmehlen und zugedeckt warm 45 - 60 Min. gehen lassen.
    Anschließend Buns formen: Teigmenge ca. 70 - 80 g für normal große
    (ich mache immer einen Teil "normale" und ein paar kleine mit ca. 50 g für den Frauen-/Kinderhunger)
    Die Oberfläche sollte straff gespannt sein damit sie nach den erneuten Ruhen gut aussehen:)
    Dann abdecken und warm aufstellen - lt. Rezept sollen 15 Min. reichen. Ich habe sie nochmal 1 Std. gehen lassen. Dass muss jeder selber entscheiden.
    Backofen auf ca. 190° vorheizen
    Für das Topping; zimmerwarme "Milch" mit lauwarmem Wasser 1:1 mischen und die Buns damit bestreichen.
    Topping aufstreuen und 13 - 15 Min. backen (ofenabhängig - die Oberfläche sollte leicht goldbraun sein)
    Guten Appetit

    Liebe Grüße
    Elkevogel

    Tipp für kleine Mengen Topping:
    Im Real gibt es in der Gemüseabteilung fast immer einen Ständer mit Salattoppings; das sind kleine Tütchen (50 - 60g) mit Sesam, Chiasamen, Kürbiskernen....Der Preis liegt mit 0,5 - 1 € /Tütchen im erschwinglichen Rahmen

     
  • Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    #11
    Ahh ok hast schon
    Ich kaufe viel von schär
    Schau mal die produkte durch fürs nächste mal
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    #14
    @Fini,
    ich brauch das wirklich selten - aber dennoch Danke für den Link, den ich Nachbarin weiterleiten werde.
    Kind ist bestimmt dankbar, wenn es mal Abwechslung im Brotalltag gibt.

    @Pepino
    Ja, das war ein echter Glückstreffer.
    Einfach und richtig lecker.
    Ich kann das Rezept wirklich mit gutem Gewissen empfehlen: fluffig, locker und dennoch stabil genug, das die Burgersoße das Brötchen nicht gleich vermatschen lässt.

    LG
    Elkevogel
     
  • Top Bottom