Calamondin gibt rapide auf

D

Deicide_Mike

Neuling
#1
Hallo Gemeinde,

im Frühjahr diesen Jahres habe ich mir eine Calamondin-Orange zugelegt. Diese habe ich zunächst in einen grossen Topf umgesetzt und auf meinem Balkon platziert. Dort bekam sie morgens bis mittags Sonne. Das schien ihr auch gut zu gefallen, sie strotzte den ganzen Sommer nur so vor Kraft:

Vor 4 Wochen habe ich sie dann in die Wohnung geholt. Nach bereits ein paar Tagen fielen die ersten Blätter. Daraufhin habe ich sie unter eine Pflanzenlampe gestellt, wo sie auch ca 8 Stunden am Tag bestrahlt wurde. Geholfen hat nichts. Mittlerweile sieht es so aus:

Gegossen wird sie nur von unten, maximal 2 mal wöchentlich. Es ist auch Schimmel am Stamm zu sehen. Ich denke, den Kampf habe ich verloren, oder was kann ich machen?

LG,Mike

Anmerkung: Sand ist auf dem Substrat wegen Trauermücken Problem, welches aber mittlerweile beseitigt ist.
 
  • 00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    #2
    Du hättest sie draußen stehen lassen sollen, Zitruspflanzen mögen nicht ins Haus ins warme Wohnzimmer.
    Meine bleiben solange draußen wie möglich, erst wenn Frost angesagt ist kommen sie in einen kühlen hellen Raum im Haus.
    Hast auch einen zu großen Topf genommen meine ich - und was ist das an der Oberfläche im Topf?
    Worin hast du die umgesetzt? Ist das Erdreich nur mit Sand abgedeckt?

    Aber abschreiben brauchst du die Pflanze noch nicht, erzähl mal was zum Substrat...
     
    D

    Deicide_Mike

    Neuling
    #3
    Das Substrat ist normale Blumenerde. Da steht sie seit dem Frühjahr schon drin. Und es ist nur eine dünne Schicht Sand drüber.
    Die Probleme sind seit ich sie hereingeholt habe, vorher war alles gut. Soll ich sie einfach wieder rausstellen?
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    #4
    Ok, Blumenerde passt schon, obwohl ich auch Sand drunter mische.

    Jetzt wieder rausstellen? Kommt drauf an wie kalt es bei euch schon ist, Mike.
    Klimazone 5b wo du zu Hause bist ist schon kälter als bei mir.
    Das Raus und Reinstellen macht halt auch Probleme und ist Stress füer die Pflanze.
    Hast du einen kalten hellen Raum, oder Vorhaus wo du sie hinstellen könntest?

    Überwinterung - Zitruspflanzen überwintern am besten im Haus oder im Schuppen, denn sie vertragen keinen Frost. Je höher die Temperatur, desto heller muss der Standort sein; je kühler, desto lichtärmer kann er sein. Im Winter sind die Pflanzen recht trocken zu halten und nur gelegentlich zu gießen.
     
  • D

    Deicide_Mike

    Neuling
    #5
    Im Moment schwankt es so zwischen 12 und 5 Grad. Habe leider keinen hellen kühlen Raum.
    Was soll ich machen? Kleinerer Topf? Pflanzenlampe hat nichts gebracht. Was ist mit dem Schimmel? Wenn ich nichts ändere sind in spätestens einer Woche keine Blätter mehr dran und die Ästchen vertrocknen weiter.
    EDIT: Hab mal die Klimazone angepasst
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • D

    Deicide_Mike

    Neuling
    #6
    Habe mir die Pflanze nochmal ganz genau angesehen. Kaum sichtbar, da scheinen Spinnmilben ihr Unwesen zu treiben... Und ich dachte es wäre Schimmel.
     
  • 00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    #7


    Habe das Bild mal gedreht - ja man kann, wenn man vergrößert Läuse oder Spinnmilben sehen, dagegen solltest du schleunigst was unternehmen.
    In der Dusche abspülen, bei 12° kannst das auch draußen machen mit dem Gartenschlauch, aber nicht voll aufdrehen, dass es die Blätter wegspritzt...

    Wennst keinen kühlen hellen Platz hast, wirds halt schwierig mit dem Überwintern, da siedeln sich halt oft diverse Schädlinge an, wie du ja jetzt schon festgestellt hast.
     
    D

    Deicide_Mike

    Neuling
    #8
    Ja, schon geschehen. Da ich weiss, dass Hausmittelchen nicht vernünftig wirken, habe ich direkt zu Lizetan gegriffen.

    Vielleicht war es noch nicht zu spät. Vielen Dank für die Hilfe.
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom