Chili Bonsai

S

Silvaner

Mitglied
Hallo Freunde des Feuers,

es geht so langsam auf den Winter zu und die Outdoor- Saison neigt sich dem Ende... für mich noch lange kein Grund, nicht Indoor weiter zu machen ;)

Im Jahre 2013 kam ich auf die Idee, mir einen Schrank zu einem Pflanzenparadies umzubauen. Gesagt, getan und einen PAX besorgt (150x 55x210cm). Das ganze mit Beleuchtung bestückt und... angefangen.

Dieses Jahr werd ich mich u.a. dem Projekt "Chilibonsai" beschäftigen. Als Objekt hab ich mir die kleinwüchsige und durchaus ansehnliche Lila Luzi (Capsicum species) ausgesucht.

Angesetzt wurden 3 Samen am 24.08. Am 28.08 erblickten alle 3 das Licht der Welt. Als Medium diehnt: 80% Compo Sana Anzucht und Kräutererde, 10% gewaschenes Seramis (in ph 5,5 [mehrfach auswaschen um den Dünger auszuspülen]) und 10% gewaschener Flusskies von 1- 3mm Körnung (Zoofachhandel).

Als Schühchen werden zum Einsatz kommen: 0,25, 0,5 und 1,0l Tekus. Man kann das ganze noch auf die Spitze treiben, indem man ein Sieb einsetzt, welches eine Maschenweite von 150- 190 Mikron hat, formt daraus einen Fingerschuh, steckt das in die Erde und legt dort ein Samenkorn rein. Durch die geringe Maschenweite können lediglich die Haarwurzeln weiter wachsen, was zu einer erheblichen Wachstumsverzögerung führt.

Eine Pflanze je Topf... Drainage besteht aus Blähton bei einer Füllhöhe von 20-25%.

Gedüngt wird nicht, lediglich ein Wurzelcut alle 3 Monate um den Schlappen mit neuer Erde zu befüllen. Gegossen wird ebenfalls nicht. Die Pflanzen werden mit ph 5,5- 5,8 besprüht. Sollte es zu einem Schädlingsbefall kommen, wird lediglich PVP eingesetzt. Auf Chemie in der Wohnung hab ich keinen Bock!

Bilder lohnen noch nicht. Die Pflanzen sind ~3cm klein. Wenn es mit dem ersten Schnitt des Kopfes losgeht, wird dann auch bebildert.

Benötigte Materialien: Töpfe, Erde, Samen ^^, Bonsai Schere o.ä. scharfes Schneidewerkzeug, Hanfschnur (Paketband, nur ist das aus Hanf 1000x stabiler), Abdeckband... und eine ruhige Hand :p

To be continued, Olli
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Yippeah, es geht los! :- )

    Also, diesen Krams mit Pflanzenlampen, besonderem Erdmischmasch und Besprühen wird's bei mir nicht geben. Entweder sie wachsen oder sie haben Pech gehabt. (In der Regel wachsen sie. :- ))

    Fotos hätten mich nun schon auch interessiert. Nicht von dem zarten Pflänzchen, sondern von dem Haarsieb, wie du ihn drumherum gemacht hast. Das kann ich mir nämlich immer noch nur teilweise vorstellen. Hast du davon zufällig eins?

    Und: wofür braucht's denn die Hanfschnur und das Abdeckband? Fürs Formen?
     
    S

    Silvaner

    Mitglied
    Morsche Knofi,

    Siebe hab ich keine mehr vorrätig... muss ich mir morgen von der Arbeit mitbringen.

    Die Schnur wird fürs Bondage gebraucht :grins: und das Klebeband um die Schnur am Topf zu befestigen ;)


    hmmm... kann kein Bild hochladen...

    Gruß

    *flöt*

    Lila.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Die Chili als Sub, auch 'ne Variante. ;- ) Ok, also dann noch mal Paketschnur besorgen, fehlt eh aktuell, bzw. nach Hanfschnur schauen. Aktuell habe ich keine Ahnung, wo man das herbekommen könnte.

    Nach meinem Urlaub (Ende erste Oktoberwoche) werde ich auch mal aussäen, dann kann ich mitmachen.
     
  • S

    Silvaner

    Mitglied
    Hanfschnur bekommste im KIK für nen € die Rolle ;)
     
  • S

    Silvaner

    Mitglied
    Sodale, ich war vorhin fix auf der Arbeit und hab mir die Siebe geholt (musste eh hin um Regenwasser zu holen).

    Ausschneiden:

    Unbenannt.jpg

    Formen:

    Sieb2.jpg

    So in die Anzuchterde stecken (ohne das Klebeband), mit Erde befüllen und da den Samen rein... Done :)

    Gruß Olli
     
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Ich werde das hier auch mit Aufmerksamkeit verfolgen, wenn mir auch noch nicht alles klar ist.......
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Ha, Gedankenknoten gelöst. Ich hatte die ganze Zeit meine winzigen Bonsaischälchen vor Augen und da erschienen mir diese Siebe deutlich zu groß. Aber lesen hilft: du willst den kleinsten ja mit 0,25 l machen, das ist definitiv deutlich größer als die winzigen Schüsselchen, die - nicht gemessen, nur vermutet - ca. 80 - 120 ml fassen. Da passt der Sieb dann natürlich (bei deiner Größe).

    Ist es eigentlich besser, wenn der Topf eher hoch oder flach oder dergleichen ist oder ist das ziemlich egal? Und ginge eigentlich auch kleiner als 0,25 l Tekus (also tatsächlich in meinen Winztöpfen?
     
    S

    Silvaner

    Mitglied
    Für das erste Jahr nimmste am besten einen 0,25l Teku. Hat die Pflanze ausreichend Wurzelwerk ausgebildet, kannst Du langsam anfangen die Wurzeln von unten immer weiter zu schneiden, bis Du die in eine Bonsaischale packen kannst.

    Aber soweit sind wir hier noch nicht ^^

    Gruß

    p.s.: Mein Rechner hat den Geist aufgegeben. Mein PC Händler hat mir ein Ersatzgerät zvv gestellt. Nur muss ich die Kiste morgen zurück bringen. Es kann also ein bissele dauern, bis es hier weidda geht.
     
  • Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Äh... erst ein größerer Topf, dann ein kleinerer? Habe ich dich da richtig verstanden?

    Tritt dem Händler in den Hintern, dass er zu Potte kommt: wir wollen was sehen hier. ;- )
     
    S

    Silvaner

    Mitglied
    Nene,

    die Topfgröße bleibt gleich. Nach einem Wurzelcut wird der Topf etwas höher mit Blähton aufgefüllt ;) Irgendwann ist man dann bei einer Füllhöhe von ca. 3- 4cm.

    Die kleinen wachsen so vor sich hin. Inzwischen sind sie bei dem 3ten Blattpaar. Beleuchtet wird 21 Stunden, Nachtruhe 3 Stunden... das muss reichen ;).

    Ich hab zusätzlich eine 824er LSR mit 4300K dazu genommen. Das Rotlicht ermöglicht es der Luzi lila farbene Blätter auszubilden. Nur unter 865er bleibe die Blattfarbe bei grün. Das UV Licht hat nix gebracht und ist wieder rausgeflogen.

    Bebildert wird dann als näxtes der "Kopfschnitt". Ich hab die Luzi noch nie beschnitten. Von daher ist es auch für mich spannend, ob dann einer oder zwei neue "Haupttriebe" erscheinen.

    Gruß Silvaner
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Deine Lila Luzi ist also eigentlich eine Grüne Luzi?

    Ich bin gespannt auf dein Köpfen!
     
    S

    Silvaner

    Mitglied
    Huhu,

    bin wieder mit nem neuen PC da. Jetzt nur noch rausfinden, wie Windoof 7 funzt ;)

    Den Luzis gehts schubbi, alle 3 zeigen schon die ersten Seitentriebe. Zum Wochenende hin kann ich "köpfen".

    Liebe Grüße, Silvaner
     
    S

    Silvaner

    Mitglied
    Mini Up

    Hallo,

    mal ein kleines Up.

    Die Pflanzen sind inzwischen 35 Tage "alt". Die Kleenen stehn in Kräutererde (falls nicht schon erwähnt).

    Von links nach rechts = Links außen die Pflanze steht in 0,23l Erde. Der Schuh von der Pepp in der Mitte ist zur Hälfte mit Blähton gefüllt (3- 5mm). An Erde gingen 0,12l rein. Rechts außen die Plant wächst in einem dem oben gezeigen Siebe auf. Drainage bildet gewaschenes Sermais bei einem Füllinhalt von 0,20l.

    Luzi seite.jpg

    Die Biomasse hat soweit zugenommen, das ein Kopfschnitt durchgeführt werden kann.

    Wie man sieht, haben alle 3 Pflanzen gute Ansätze von Seitentrieben ausgebildet. die später mal die "Krone" bilden werden.

    Luzi oben.jpg

    Geköpft wird am Wochenende... die Luzis wachsen ja mal extrem laaaaaangsam ;)
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Södeli, ich bin wieder im Lande, habe mich einigermaßen wieder geordnet, nun kann ich hier auch wieder folgen. Du schreibst, du wolltest köpfen: Wo sind denn die Bilder dazu? *neugierigsei* :- )

    Wenn ich dich richtig verstehe, so hast du nur die Pflanze rechts außen in einen solchen Sieb gesteckt, ist das richtig? Warum nicht auch die anderen, sollen die normal wachsen? Und wieso hast du Blähton bzw. Seramis eingesetzt?
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Also für mich haben diese oben gezeigten Pflanzen überhaupt nichts mit einem Chili Bonsai zu tun....
    Das sind für mich Jungpflanzen, die vor ein paar Wochen ausgesät wurden.:rolleyes:
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Wie ihr meint, ich kenne das anders, wie man einen Bonsai zieht....:rolleyes:
    Kann mir vorstellen, bis das ein Bonsai wird, fließt noch viel Wasser in die Donau.:)
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Es gibt sicherlich verschiedene Arten, wie man Bonsais angehen kann. Dass Silvaner das auf diese Art macht, wurde in seinen ersten Beiträgen halt durchaus eingängig beschrieben, deswegen war deine Bemerkung etwas "seltsam".

    Erzähle doch aber einfach mal davon, wie du das angehen würdest (oder wie Leute, die du kennst, das angehen). Hier geht es ja nicht nur um seinen Test, sondern es können alle mitmachen, die wollen, dazu Fragen stellen usw.
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    In diesem Forum war doch mal der User "Rentner" ein Fachmann auf dem Bonsai Gebiet, von dem hättet ihr viel lernen können, schade, dass er nicht mehr hier ist.
    Ich habe da gerne mitgelesen und weiß daher, dass es anders geht, wenn man den Bonsai noch als solchen erleben will.:)
    Bei diesem Projekt, dass Silvaner da vorhat, habe ich so meine Zweifel, möchte es aber niemanden ausreden.

    Hier der Link, wo Rentner sagt und zeigt, wie man einen Bonsai zieht -

    http://www.hausgarten.net/gartenforum/bonsai/52792-bonsaischule-los-geht-s.html
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Renter hat in der Hinsicht viel gemacht, das stimmt, aber a) ist er nicht mehr hier und b) ist auch auf diesem Gebiet nicht alles in Stein gemeißelt, soll heißen es gibt ganz bestimmt nicht nur den Weg, den Rentner beschritt. Mal abgesehen davon, dass sich zumindest bei deinem Link zeigt, dass da nicht wirklich viel Unterschied ist. Er nahm dort nur eine Pflanze, die insgesamt sehr viel größer wird als die hier verwendeten Chilis und bei der die Entwicklung auch anders verläuft.

    So weit ich bisher weiß hat Silvaner durchaus auch einige Erfahrung, was Bonsais anbelangt, und so oder so finde ich es sehr schön, wenn sich jemand die Mühe macht und ein solches Projekt bebildert und dazu etwas erzählt und auch erklärt - egal, ob es am Ende etwas wird oder nicht. Das kostet nämlich ziemlich viel Zeit, die nicht jeder mal eben so investieren kann.
     
    S

    Silvaner

    Mitglied
    Knofi, die Pflanzen wurden noch nicht geköpft, ich hab da einen Befall mit irgendwelchen Raupen... die müssen erst mal getötet werden.

    Und zu Bonsais. Es ist ein Himmelweiter Unterschied, ob ich aus Gemüse oder einen Baum Bonsais ziehe. Ein Baum braucht zig Jahre... Gemüse wenige Monate *Klugscheiss*.

    Ich ziehe aktuell Bonsais aus: Birke, Feige, Apfel Roter Boskoop, Jonathan Gold, Cox Orange und ein Buchsbäumchern. Ich weiß also was ich treibe ;)

    Die Birke ist diesjährig und soll in 5 Jahren fertig sein. Das wird ein Hochzeitsgeschenk für meine beste Freundin.

    Gruß

    p.s.: geköpft wird Freitag, gerade die Pflanzen gechecked, da bewegt sich nix mehr nach dem Einsatz von PVP ^^

    Wenn ich dich richtig verstehe, so hast du nur die Pflanze rechts außen in einen solchen Sieb gesteckt, ist das richtig? Warum nicht auch die anderen, sollen die normal wachsen? Und wieso hast du Blähton bzw. Seramis eingesetzt?
    Ich hab die anderen Pflanzen ohne Sieb gelassen, um den Unterschied im Wachstum zu zeigen. Linker Topf nur Erde, mittlerer Topf zur Hälfte mit Blähton befüllt, dann Erde drauf. rechter Topf mit Drainage und Sieb. Die Plant sollte am langsamsten wachsen, da sie wesentlich weniger Wurzeln ausbilden wird, als ihre "freien" Geschwister.

    Taktkonform Silvaner
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Ah, ok, zwecks Gegenüberstellung - da hätte ich ja nun auch selbst drauf kommen können.... :- )

    Bei mir fliegen ja eher die kleinen Mücken drumherum, wenn. Raupen habe ich -in der Wohnung - noch nicht geschafft.

    Ich bin auf jeden Fall gespannt auf das Köpfen. Bei so kleinen Pflänzchen wüsste ich gar nicht, wo. Meine Monsterchili auf dem Balkon bekomme ich da eher hin.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo,
    was soll die "Klugscheißerei" von 00Moni00 hier eigentlich:d
    Silvaner zeigt uns nachvollziehbar wie aus einem Chilisämling irgendwann einmal ein Chilibonsai wird.
    Der für die Entwicklung nur wenige Monate braucht, dann aber - bei guter Pflege - hoffentlich über Jahre blüht, fruchtet, Ernte einbringt und das Herz des Besitzers erfreut.
    Ich finde das großartig:D:cool::cool::cool:

    Und wenn 00Moni00 nichts anderes einfällt, als unsachliche Kommentare zu hinterlassen soll er/sie/es doch entweder hier nicht reinschauen oder Silvaner auf die Ignorierliste setzen.

    Silvaner, bitte mach weiter so.
    Ich verfolge das still aber interessiert mit und freue mich an Deinen Erfolgen.
    Für mich sind solche filigranen Projekte eher nichts - bin zu ungeduldig und außerdem eine schlechte Zimmerpflanzen-/Überwinterungsmama.

    Viel Erfolg und liebe Grüße
    Elkevogel
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Nein liebe Elkevogel, ich werde das auch weiterverfolgen und wenn nötig, auch meine Kommentare hier schreiben.;)
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Manchen Leuten muss schon sehr langweilig sein........
    Hier berichtet jemand über seinen Versuch, was ich interessant finde. Er sagt uns keinen flaschen Pflanzennamen, er animiert uns nicht, Gift zu verspritzen, er gibt uns keine falschen Anleitungen und trotzdem wird versucht, das Thema mies zu machen.
    Was soll das???
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Die mentale (oder reale) Ignore-Liste hilft da ungemein.

    @Silvaner: Fotos! Fotos! Fotos! :- )
     
    J

    jujuli

    Mitglied
    Naja, ein gewisser Einwand ist berechtigt, da man Bonchis eigentlich erstmal wachsen lässt, damit sich ein vernünftiger Stamm ausbildet, und dann erst schneidet man oben und unten zurück und arbeitet an der Bonchi-Form.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Gegen andere Meinungen oder Zweifel oder dergleichen hat niemand etwas, lediglich gegen Miesmache.

    Mir zumindest ist durchaus bekannt, dass man für Bonsais normalerweise eigentlich Pflanzen nimmt, die schon einen verholzten Stamm haben, sie dann zurückschneidet und nach und nach in Form bringt. Das ist vermutlich auch leichter und auf hohe Zahlen gesehen womöglich erfolgversprechender. Das macht das Projekt hier aber nicht weniger interessant. Noch dazu ein "Das machen alle immer so und so" ja nicht unbedingt der einzige Weg sein muss.
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Wir können ja nen Chili Bonsai Wettbewerb machen. Jede/r auf seine/ihre Art. Ich hätte da genug Kandidaten für. Muss aber erstmal paar Körbe voll abernten :)
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    In Anbetracht der Überlegungen, wo ich denn nächstes Jahr überhaupt meine Monster-Chocolate-Habanero hinstellen soll, dachte ich ja auch kurz an einen Bonsai, Tubirubi. :- ) Allerdings verwarf ich den Gedanken wieder, weil der ja dann immer noch so groß wäre. Die besten Voraussetzungen hätte er allerdings, weil faszinierend symmetrisch gewachsen und einen schön verholzten Stamm.
     
    J

    jujuli

    Mitglied
    Mir zumindest ist durchaus bekannt, dass man für Bonsais normalerweise eigentlich Pflanzen nimmt, die schon einen verholzten Stamm haben, sie dann zurückschneidet und nach und nach in Form bringt. Das ist vermutlich auch leichter und auf hohe Zahlen gesehen womöglich erfolgversprechender. Das macht das Projekt hier aber nicht weniger interessant. Noch dazu ein "Das machen alle immer so und so" ja nicht unbedingt der einzige Weg sein muss.
    Naja, es hängt ja auch ein wenig an der Biologie. ;) Wenn das Wachstum von Anfang an zu stark gehemmt wird, kann sich kaum ein dicker Stamm bilden. Ich habe hier zwei De Bico in 2 und 5 Liter Töpfen (ansonsten gleich gezogen), und schon da ist der Unterschied mehr als deutlich. Außerdem leben Chilis nicht mehrere Jahrzehnte, wie es bei den üblichen Bonsai-Bäumen der Fall ist, also muss man mit dem Wachstum etwas anders umgehen.

    Ein Bonchi ist eben weder normaler Bonsai, noch nur eine klein gehaltene Chilipflanze, sondern es soll halt etwas baumartiges mit entsprechendem Stamm haben, aber in der kurzen Chili-Lebensspanne.
    Ansonsten sollte man diesen Thread vielleicht eher mit Mini-Chili oder sowas betiteln.
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Naja, es hängt ja auch ein wenig an der Biologie. ;) Wenn das Wachstum von Anfang an zu stark gehemmt wird, kann sich kaum ein dicker Stamm bilden. Ich habe hier zwei De Bico in 2 und 5 Liter Töpfen (ansonsten gleich gezogen), und schon da ist der Unterschied mehr als deutlich. Außerdem leben Chilis nicht mehrere Jahrzehnte, wie es bei den üblichen Bonsai-Bäumen der Fall ist, also muss man mit dem Wachstum etwas anders umgehen.

    Ein Bonchi ist eben weder normaler Bonsai, noch nur eine klein gehaltene Chilipflanze, sondern es soll halt etwas baumartiges mit entsprechendem Stamm haben, aber in der kurzen Chili-Lebensspanne.
    Ansonsten sollte man diesen Thread vielleicht eher mit Mini-Chili oder sowas betiteln.
    Ja, der Name würde auch besser passen, finde ich.
    Du hast alles ganz richtig beschrieben, daher auch mein Einwand am Anfang
    dieses Threads, wo man gleich über mich hergefallen ist und meinte, ich erzähle Unsinn und man möge mich auf die Ignorierliste setzen....
    Naja, GsD gehen da die Meinungen auseinander und es gibt auch jemand, der da meine Meinung teilt...
    Ich könnte mir auch vorstellen, meinen Habanero Choccolate zu einem Bonsai zu ziehen, der Stamm ist schon ordentlich, aber ich warte noch zu.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    S

    Silvaner

    Mitglied
    Hoi,

    letztes Wochenende wurden die Pflanzen geköpft. Auf den Bildern sieht man, das aus den Raupen Spinnmilben geworden sind. Inzwischen sind die Geschichte und die Chilis wachsen wieder ungehemmt.

    Vorher:

    vorher.jpg

    Nachher:

    nachher.jpg

    Ich pikiere nachher noch die Tomatenkeimlinge für die Wintersaison. Sollte ich dann noch Zeit finden, mach ich noch Bilder von den Chilis im "jetzt" Zustand. In 10-14 Tagen geht es dann mit dem Bondage los und die Seitentriebe werden in "Form" gebracht.

    Gruß
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Du hast also wirklich nur den oberen Teil geköpft. Welchem Zeck dient das? Sollen sie sich verzweigen oder einfach nur klein bleiben oder...?

    Der Befall sieht ja echt übel aus. Ich habe mir aber gerade noch mal die Bilder davor angeschaut: Wenn man genau hinsieht, kann man die Raupe erkennen. Die hätte ich ja gaaanz schnell entsorgt. :- )
     
    S

    Silvaner

    Mitglied
    Eine Dusche mit PVP entledigt die Spinnmilben, sowie auch deren Gelege in einem Abwasch.

    Thripse machen mir da schon mehr Probleme. Da komm ich nicht mal mit Gelbtafeln gegen an. Da werd ich schwerere Geschütze auffahren müssen.

    Das Köpfen des Haupttriebes hat den Zweck das Wachstum klein zu halten. Ein Bonsai sollte von der Größe her in etwa der Fruchtgröße entsprechen... was bei der Lila Lutzi aber schwer machbar ist, da die Beeren selbst recht klein sind. Bei Gelegenheit knips ich mal ein Lutzi Bonsai, die im 3ten Jahr ist.

    Da ist nix mit nem Dicken Stamm. Ihr bewegt euch da mit euren Meinungen im Bereich der Laubbäume... hier geht es aber um Chilis. Also behaltet eure Ansichten für euch und lest hier mit. Stänkern könnt ihr wo anders!

    Wenn man keine Ahnung hat, lieber mal die Finger still halten... weil... unqualifizierte Beiträge nerven. Dafür habt ihr die "Spaß Abteilung"!
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Hast du denn gerade mit Thripsen zu kämpfen? Oder war es als Vergleich gedacht?

    Bonsai in Fruchtgröße klingt jetzt aber ein wenig sehr sportlich. Das doppelte, eher dreifache scheint mir da eher wahrscheinlich. Aber ich lasse mich überraschen.
     
    S

    Silvaner

    Mitglied
    Ich hatte dieses Jahr eine gelbe Chili, da waren die Früchte doppelt so groß, wie die Pflanze selbst ^^
     
    J

    jujuli

    Mitglied
    Da ist nix mit nem Dicken Stamm. Ihr bewegt euch da mit euren Meinungen im Bereich der Laubbäume... hier geht es aber um Chilis. Also behaltet eure Ansichten für euch und lest hier mit. Stänkern könnt ihr wo anders!

    Wenn man keine Ahnung hat, lieber mal die Finger still halten... weil... unqualifizierte Beiträge nerven. Dafür habt ihr die "Spaß Abteilung"!
    Führst du jetzt Selbstgespräche, Herr Süßkartoffeln-sind-die-Urkartoffeln? :d

    Hast du auch nur mal fünf Minuten darauf verwendet, dich über Bonchis zu informieren? Dann würdest du nicht so einen Käse schreiben und Leute angreifen, die hier nur berechtigte Kritik äußern.
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Ich lieg da ja mit meinen Vermutungen, was man über Bonsai -Chili wissen sollte nicht ganz so falsch, wenn ich Sivaners obige Beiträge so lese...
    Silvaner, aber es kann dir gerne jemand folgen, der dir das alles abnimmt, was du hier schreibst.
    Bonsai heißt - "Kleiner Baum in der Schale" ! Der hat nun mal einen Stamm....
    Aber vielleicht schaust mal in einen Bonsai Forum wie sowas geht, bevor du hier dein Wissen weitergibst...:rolleyes:
     
    S

    Silvaner

    Mitglied
    Mädels, könnt ihr nicht einen anderen Fred zumüllen? Euer dä......s geschreibsel nervt!
     
    J

    jujuli

    Mitglied
    Entschuldige bitte, dass ich mir kein X für ein U vormachen lasse, bzw. keine kleingehaltene Chili für einen Bonchi.

    "Zumüllen" tust du nur deinen eigenen Thread mit falschem Pseudowissen, das du auch noch an andere weitergeben willst. Und nur letzteres stört. Denn das du (noch) wenig Ahnung hast und rumprobierst, das ist ja völlig in Ordnung. Das geht jedem mal so und macht jeder mal, und es macht einfach Spaß und man kann viel lernen. Wenn man denn lernen will. Aber so wie du hier auf die Anmerkungen anderer reagierst, ist das wohl eher nicht der Fall. Hättest du auch nur mal fünf Minuten investiert in Recherche zu Bonchis oder wenigstens ins Lesen der Seite, die ich oben verlinkt habe, dann wüsstest du, dass du hier Murks von dir gibst. Aber scheinbar willst du nicht mal diesen kleinen Blick über den Tellerrand wagen. Und gleichzeitig willst du falsches Pseudowissen an andere weitergeben.
    Sorry, aber das ist echt daneben. *kopfschüttel
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Ich fände es schön, wenn insgesamt mal wieder ein höflicher und respektvollerer Ton gefunden würde, sowohl a) hinsichtlich der Formulierungen und b) was den Respekt dem Projekt gegenüber anbelangt. Es ist rübergekommen, dass ihr die Bezeichnung "Bonsai" für falsch haltet und Mini-Pflanze oder Ähnliches für besser haltet. In Ordnung. Und umgekehrt ist auch jedem klargeworden, dass Silvaner das anders sieht. Das hat nun aber auch jeder mitbekommen, der hier mitliest, soll heißen, es muss nicht ständig wiederholt werden. Ihr könnt den Lesern hier im Forum ruhig mal zutrauen, dass sie denken können und sich ihr eigenes Bild machen, sowohl, was die Aktion und die Worte Silvaners anbelangt, als auch was die Worte und Hinweise der "Gegenseite" anbelangt. Hier wird sicherlich niemand einfach blind alles schlucken. An der Stelle wäre es jetzt einfach mal schön, wenn man hier wieder dem folgen könnte, was das Projekt selbst anbelangt, statt ständig wieder dasselbe zu lesen, noch dazu in einem solchen Ton. Ich für meinen Teil interessiere mich nämlich schlicht dafür, was nun aus diesen kleinen Pflanzen wird, wie sie sich entwickeln und wie sie am Ende aussehen. Und da war ich zumindest zu Beginn offensichtlich nicht die Einzige. Wie der Begriff für die bearbeitete Pflanze schlussendlich "perfekt" heißt, geht mir ziemlich am Allerwertesten vorbei. Meinetwegen kann man es auch Gummibaum oder sonstwie nennen. Mich interessiert die Sache selbst, nicht der Name. Der Sache kann aktuell dank der hin- und herfliegenden Aggressionen jedoch leider niemand mehr folgen. Ich für meinen Teil finde das sehr schade, denn das entspricht kaum dem Sinn dieses Forums.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Obi1 Langnese Paprika, chili... auf dem weg in den tod?, oder doch zum bonsai? Bonsai 6
    Wasserlinse Chili-Pflanze? Wie heißt diese Pflanze? 6
    M Chili Pflanzen allgemein 12
    A Gelbe Blätter Chili Pflanzen Obst und Gemüsegarten 4
    Tubi Unbekannte Chili Obst und Gemüsegarten 31
    L Paprika oder Chili Wie heißt diese Pflanze? 2
    G Wer oder was macht sich an meinen Paprika/Chili zu schaffen? Obst und Gemüsegarten 32
    M Chili lässt ein Blatt hängen Obst und Gemüsegarten 5
    Marmande Paprika- und Chili- Zöglinge 2021 Obst und Gemüsegarten 753
    C Chili wirft Blätter ab Pflanzen allgemein 6
    Marmande Paprika- und Chili-Zöglinge 2020 Obst und Gemüsegarten 624
    M Chili Blüten Sterben Obst und Gemüsegarten 4
    Marmande Paprika- & Chili-Zöglinge 2019 Obst und Gemüsegarten 547
    KrokodilMitButterbrot Hilfe - ist meine Chili krank? Obst und Gemüsegarten 3
    J Warum geht meine Chili-Pflanze ein? Obst und Gemüsegarten 10
    Sunfreak Paprika- & Chili-Zöglinge 2018 Obst und Gemüsegarten 548
    M Schädling an Chili und Paprika - wer kann mir helfen? Obst und Gemüsegarten 6
    M Gelöst Was für eine Chili ist das? [Capsicum pubescens] Wie heißt diese Pflanze? 2
    G frage zu chili Obst und Gemüsegarten 1
    Sunfreak Paprika- & Chili-Zöglinge 2017 Obst und Gemüsegarten 1268

    Ähnliche Themen

    Top Bottom