Choisya Aztec (Orangenblume) winterhart?

Gartenneugestalter

Gartenneugestalter

Mitglied
#1
Was hält die Choisya Aztec (Orangenblume) im Winter aus? Ab wieviel Minusgraden über einige Tage ist sie hinüber?
 
  • Gartenneugestalter

    Gartenneugestalter

    Mitglied
    #3
    Google hilft nicht wirklich. Ich lese dort keine Tiefsttemperaturen und auch keinen Zeitraum wie lange sie das aushält.
     
    luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    #4
    Wir hatten früher eine Choisa Aztec im Garten.
    Sie hat einige Winter überstanden. 2010 ist sie
    uns erfroren.
    Eine genaue Minus Grad Ansage kann ich dir
    leider nicht machen.
     
  • Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #5
    In diesem Winter hatten wir einige Nächte mit 14/15° und kalte Tage mit eisigem Wind. Meine Choisya "Aztec Pearl" hat keinerlei Frostschäden und was mich besonders verwundert hat; sie hat auch während der kalten Tage und Nächte die Blätter nicht hängen lassen, sondern stand frisch grün da.
    Seit gestern blüht sie.
     
  • Gartenneugestalter

    Gartenneugestalter

    Mitglied
    #6
    Danke für eure widersprüchlichen Meinungen. Ich werde es wohl probieren müssen. Ich habe den Tipp von einem prof. Gartengestalter bekommen.

    Wie schnell wächst die etwa?

    Ich denke an eine Choisya 'Aztec Gold'.
     
  • Gartenneugestalter

    Gartenneugestalter

    Mitglied
    #7
    Womit könnte ich die Choisya 'Aztec Gold' kombinieren, wenn sie mir an manchen Stellen zu wenig hoch wird?
     
    Gartenneugestalter

    Gartenneugestalter

    Mitglied
    #8
    Ist das eine Hybride: Choisya x dewitteana Aztec Gold

    Hält die im Winter mehr aus?
     
    luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    #9
    Hallo!

    Wir hatten die 'Choisya Ternata'. Die ist in ihrer
    Winterhärte etwas empfindlicher.
    Die endgültige Wuchshöhe Betrug bei ihr ca. 1 m.
    Unsere Pflanze stand in der Nähe einer
    blauen Clematis.

    Leider kann ich dir keine weiteren Tips geben,
    dafür sind meine Erfahrungswerte zu gering.

    Aber vielleicht meldet sich noch jemand.
     
    Gartenneugestalter

    Gartenneugestalter

    Mitglied
    #10
    In diesem Winter hatten wir einige Nächte mit 14/15° und kalte Tage mit eisigem Wind. Meine Choisya "Aztec Pearl" hat keinerlei Frostschäden und was mich besonders verwundert hat; sie hat auch während der kalten Tage und Nächte die Blätter nicht hängen lassen, sondern stand frisch grün da.
    Seit gestern blüht sie.
    Kannst du ein Foto mit den Blüten zeigen?

    Wie hoch ist deine?

    Wenn ich nicht ca. 2m erwarten kann, dann ist es für den geplanten Ort zu niedrig. Ich finde bis zu 3m, oft aber nur 1,20m.
     
  • Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #11
    Hier das Foto von meiner Choisya.
    Die Pflanze habe ich ganz klein gekauft und sie ist jetzt im 3. Jahr im Beet und etwa 80 cm hoch..
    Bei garten-pur sind einige Angaben zu Choisya nachzulesen.
     

    Anhänge

    Gartenneugestalter

    Gartenneugestalter

    Mitglied
    #12
    Danke! Die Suche bei garten-pur nach Choisya oder Orangenblume bringt kein Ergebnis. Kannst du bitte beschreiben, wonach ich suchen soll?

    Kennt wer Bezugsquellen für Choisya (Aztec gold)? Ich finde da nur eine in D. Dort wird aber beschrieben, dass die Pflanze nur 1,2m hoch wird. In England via Ebay wird von 2m geschrieben und es gibt dort nur ganz kleine.
     
    Gartenneugestalter

    Gartenneugestalter

    Mitglied
    #14
    Was soll ich mit dem Link? Die ersten Seiten der Suche habe ich schon wiederholt durchgesehen.

    Wo finde ich da was bzgl. Orangenblume bei garten-pur?

    Wer außer "Newgarden" verkauft die noch? Die von Newgarden wird nur 1,2m. Ich suche eine Aztec gold, die größer wächst.
     
    luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    #15
    Schreib doch diese Firma an, vielleicht
    haben sie auch größere Exemplare der Choisya Aztec.

    Ich würde es versuchen.
     
    Gartenneugestalter

    Gartenneugestalter

    Mitglied
    #17
    Schreib doch diese Firma an, vielleicht
    haben sie auch größere Exemplare der Choisya Aztec.

    Ich würde es versuchen.
    Ja, aber zuerst versuche ich herauszufinden, ob es bei der Maximalgröße unterschiedliche Orangenblumen bei gleicher Bezeichnung gibt.

    Bei ebay:
    Choisya x dewitteana Aztec Gold Plant in 9cm Pot
    Height: 1.2 - 1.5 mtr

    CHOISYA x dewitteana 'Aztec Gold' X 1
    Height - 2m (6ft) when fully grow

    Choisya 'Aztec Gold' / Orangenblume 'Aztec Gold'
    Kleiner Strauch, gut verzweigt und dichtbuschig, kompakt, rundlich, bis zu 120 cm hoch und ähnlich breit

    Wenn die also nur 1,2m hoch wird, dann ist das deutlich zu wenig. Die Frage ist also, ist das immer die gleiche Pflanze und sind das nur unterschiedliche Angaben, wie zB auch bei den Temperaturen zur Frostverträglichkeit. Andererseits gefällt uns die Orangenblume mit Abstand am besten. Es wäre natürlich nicht gut, Jahre zu warten und dann festzustellen, dass sie nicht viel höher als 1m wird.

    Insofern muss zuerst die Maximalhöhe geklärt werden, bevor ich frage, ob der auch größere Exemplare verkauft. Ob 20-30cm oder 30-40cm dürfte nicht der große Unterschied sein. Der Preisunterschied ist allerdings groß, dh die Pflanze dürfte langsam wachsen.
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    #18
    Kann leider nur wenig beisteuern, ich hab' meine namenlos als Steckling aus Paris gemopst, da stehen welche recht hoch oben im Park der Sacré Coeur. Ist angewachen, steht recht halbschattig und blüht und duftet wunderbar. Die milde Pfalz ist als Temperaturreferenz leider nicht brauchbar, und hoch ist meine schon, äh, erst ca. 1m bis 1,20m. Die Büsche in Paris waren allerdings höher. Sie stehen vollsonnig, aber auvch dem Wetter voll ausgesetzt. Ob sie noch stehen, müsste ich direkt mal nachgucken. *reisefiebrig dreinschau*

    Hast du eine Baumschule in der Nähe? Frag doch mal an, ob sie dir eine hohe bestellen können, viele kaufen zu und haben Lieferanten.

    Viel Glück!

    Grüßle
    Billa
     
    Gartenneugestalter

    Gartenneugestalter

    Mitglied
    #19
    Danke für die nächste Paris Reise ;-)

    Das mit der Höhe ist ja schon ein interessanter Hinweis. Wieviel wachsen die etwa in 1 Jahr. Wie lange dauert es etwa von klein/20cm auf 1m?

    Das mit Baumschulen ist so eine Sache, die schauen auch nur im Internet, wenn es was exotisches ist.
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #20
    Jetzt habe ich nochmals nachgelesen, wie hoch die Pflanze werden kann.
    Sie heißt "Aztec Pearl" nicht gold.
    Die Angaben liegen bei 1,50 bis 1,70 m. Breite bis zu 2 m.
    Meine Choisya habe ich als 20 cm hohe Jungpflanze vor 2 Jahren gekauft und jetzt ist sie 80 cm hoch. Der Preis lag unter 4 Euro.
    Zu kaufen ist sie bei Baumschulen und Gartencentern. Leider sind die meisten Verkäufer nicht auf dem neuesten Stand und verkaufen sie als Kübelpflanze, die frostfrei überwintert werden muß.
     
    Gartenneugestalter

    Gartenneugestalter

    Mitglied
    #21
    Vielen Dank. Ich weiß, es gibt auch eine Aztec Pearl, die ist grün und die Aztec gold gelb panaschiert, sonst scheinen sie ähnlich zu sein. Zur Schattenaufhellung will ich aber "gold"

    Meine Choisya habe ich als 20 cm hohe Jungpflanze vor 2 Jahren gekauft und jetzt ist sie 80 cm hoch.
    Danke für die Info, das liest sich ja gar nicht so schlecht.

    Oh ja, ich verlasse mich nicht mehr darauf was die erzählen. Mein Palmlilien-Spezialist hätte ein paar ganz kleine "Gold", aber da muss ich eben nachdenken, ob mir das zu lange zum Wachsen dauert.

    Ich habe jetzt eine ganz "kreative / verrückte" Idee und bin schon gebremst worden. Was haltet ihr davon auf 8m lauter verschiedene Sträucher zu setzen. Ilex wollte ich eigentlich nicht, aber der hat sich mittlerweile als für den Schatten am hellsten ergeben. (Kriterium ab ca. 2m hoch, sehr winterhart, möglichst gelb, jedenfalls panaschiert, möglichst immergrün)

    Choisya möchte ich unbedingt, aber ich will es nicht riskieren, dass der zu wenig hoch wird oder irgendwann erfriert, aber 1 Exemplar wäre schon ganz schön.

    Wenn ich jetzt 7m irgendwas von unten, also zB Ilex habe und dann die Choisya daneben setze, sieht das doch komisch aus, oder? Also gleich lauter verschiedene Sträucher, die dann irgendwann auf gleiche Höhe geschnitten werden.

    Ihr dürft mir gerne von dem Mix abraten oder eine andere Idee bringen wie ich eine Choisya mit anderen Sträuchern mixe.

    In Überlegung sind zusätzlich zur Choisya:

    Prunus laurocerasus 'Marbled White'
    Prunus lusitanica 'Variegata'

    Ilex aquifolium - 'Golden Queen' immergrün
    Ilex aquifolium 'Golden van Tol'
    Ilex aquifolium 'Golden Milkmaid'

    Frostverträglichkeit eher problematisch:
    Ilex altaclerensis 'Belgica Aurea'
    Ilex atlaclerensis 'Golden King'

    Elaeagnus ebbingei 'Gilt Edge' / Wintergrüne Ölweide 'Gilt Edge' immergrün
    Elaeagnus pungens Maculata immergrün

    Euonymus japonicus 'Aureus' / Japanischer Spindelstrauch 'Aureus' immergrün

    Harlekinweide (Salix integra Hakuro Nishiki) laubabwerfend

    Philadelphus coronarius 'Aureus' laubabwerfend

    Photinia fraseri immergrün
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #22
    Du gärtnerst in 6b. Deshalb muß ich von der Aztec Gold abraten, weil die empfindlicher ist. Die Aztec Pearl sehe ich zur Zeit in jeder Baumschule und jedem Gartencenter in bezahlbarer Größe.
    Zu Deiner Mischung von panaschierten Pflanzen kann ich nur von einem Gartenbesuch in Kiftsgate erzählen.
    Die Besitzerin war ganz verrückt nach panaschierten Sträuchern und hat diese in der ganzen Welt gesammelt und in ihrem Garten aufgepflanzt.
    Wir haben das Ergebnis mit unserer kompletten Besuchergruppe besprochen und alle haben gesagt, daß diese Mischung nur noch wild aussieht und die einzelnen Panaschierungen nicht zur Geltung kommen.
    Solche Pflanzen sollte man nur als Gruppe einer Art einsetzen oder einzeln zu
    einfarbigen Gehölzen.
     
    Gartenneugestalter

    Gartenneugestalter

    Mitglied
    #23
    Vielen Dank für den Hinweis. Ich traue mich mittlerweile auch nicht mehr eine ganze Hecke mit der Gold zu probieren, aber 1 Strauch werde ich mir gönnen ;-)

    Die 6b sind das Maximum, heuer waren es -18° Minimum und meist sind sind es -15°. Es wäre natürlich ärgerlich, wenn es Jahre gut geht und bei einem strengen Winter, dann alles kaputt geht. Das Mikroklima kann ich an der Grundgrenze schwer einschätzen. Jedenfalls ist es windgeschützt zwischen 2 Häusern.
     
    luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    #24
    Gartenneugestalter

    Gartenneugestalter

    Mitglied
    #26
    Hier mal ein Foto nach Minustemperaturen unter -10° nachts, tagsüber um die 0". Ich hoffe, sie packt es, sieht für mcih aber schon danach aus. Aber bis Februar war der Winter heuer ziemlich mild. Es war nie sehr lange kalt.



    PS: Ist nur ein Experiment, ich habe mich nicht getraut eine längere Hecke damit zu machen.
     
    luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    #27
    Na, die sieht doch noch ganz gut aus(y)
    Ich drück dir die Daumen, das sie den Winter überlebt.
    Wie lange habt ihr schon Frost?
    Langen Dauerfrost mag sie überhaupt nicht.
     
    Gartenneugestalter

    Gartenneugestalter

    Mitglied
    #28
    Das mit Frost ist schwer zu beantworten, nachts seit Dezember ziemlich durchgehend, bis -15°, tagsüber aber viel im Plus, teilweise bis +10°. Die Yucca daneben scheint sich auch recht wohl zu fühlen, die war letzten Frühling schon fast am eingehen.



    Die Yucca ist mindestens zur Hälfte unter Schnee.
     
  • Top Bottom