Clematis nach Austrieb ins Freie (Februar)?

Paradieschen

Paradieschen

Neuling
Hallo Zusammen.
Ende 2020 habe ich eine neue Clematis (The President?) ca 10-15cm hoch geerbt. Da ich gelesen hatte, dass diese Winterhart ist, habe ich sie auf dem Balkon (geschützt) belassen. Vor ca. 2 Wochen ist mir aufgefallen, dass alle Blätter braun waren. Da ich dachte, es liege an der kalten Temperatur (mehrere Tage im Minusbereich) habe ich sie in die Wohnung geholt und gehofft, dass sie nicht gestorben ist. Nun hat sie wieder ausgetrieben und wächst täglich mehrere Centimeter (nun bereits 15-20cm). Da ich sie nicht bis im Frühling im Zimmer beehrbergen kann (die wächst sooo schnell!) wollte ich fragen, ob ich die Clematis jetzt (anfang Februar) wieder auf den Balkon stellen kann. Werden die neuen Triebe die Temperaturen (momentan ca 5°-9°) aushalten? muss ich sie speziell schützen? oder würdet ihr empfehlen die Clematis an einen kühleren Ort (Keller) jedoch ohne Licht zu stellen? Oder soll ich noch einen Monat ausharren, sie wachsen lassen und sie im März rausstellen?
 
  • G

    Galileo

    Mitglied
    Hallo,
    die President ist winterhart aber nicht wintergrün, verliert also, wie andere Clematis im Herbst/Winter die Blätter.
    Reinholen war nicht so gut, wie Du inzwischen feststellst.
    5°-9° würde Clematis und neue Triebe gut vertragen, wenn es aber unter Null geht, dann werden die neuen Triebe sicher erfrieren.
    Also... drinnen ausharren und möglichst kühl stellen oder ins Freie stellen und hoffen.
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Raus damit, die vergeilt Dir und Du hast spirellige Triebe.
    Wenn der Topf arg klein ist, pack ihn halt ein, aber die meisten Clematis sind winterhart und manche kommen mit MInus 25° zurecht.
     
    S

    Sophie11

    Mitglied
    würde ich nicht machen weil die geiligen triebe sofort wegfrieren und sich daraus evtl. krankheiten entwickeln können. ich würde sie so kühl wie möglich halten und bei frostfreiheit zurückschneiden und dann raus stellen.
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Die momentanen Temperaturen, die du angibst, sind kein Problem. Raus mit der Clematis.

    Kannst du sie, wenn noch mal Frost droht, kurzfristig reinholen und dann, wenn die Gefahr vorbei ist, wieder rausstellen?
     
  • Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Wenn es um Triebe geht, die wegfrieren können....genau das passiert einer Hortensie und anderem Gesträuch auch sehr gerne. Und die meisten überleben es aber, wenn nicht schon gewaltig geschwächt. Wenn man nicht an den Trieben rumschnibbelt, macht das nicht viel.
    Und ja, so arg kalt ist es im Moment nicht.
    Richtig, man kann das Töpfchen halt auch schnell reinholen, ansonsten tagsüber rausstellen.
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Ich schließe mich Sophie und Galileo an. Es ist noch eine heftige Kältewelle angekündigt, und die würde ich zumindest abwarten. Bis dahin so kühl wie möglich stellen.
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo !

    Stelle sie raus, schneide ihr das grüne weg. Sie kommt mit der Kälte wieder in die Winterruhe und treibt wieder neu aus, wenn die Zeit dazu da ist. Willst Du sie draußen einsetzen später ? Vielleicht ist der Boden ja schon offen, dann kannst sie im Feb.-März schon ins Freie setzen. Du mußt ein großes Loch machen, gute Erde rein und Kompost und tiefer setzen wie sie jetzt steht, so ca, 5-10 cm tiefer. Clematis sind Tiefenwurzler, durch das tiefer setzen ist sie gesünder und winterhärter, weil der Wurzelstock geschützt ist. Sie treibt ja von dem Wurzelstock aus .

    lg elis

    Durch das warm in der Wohnung stehen wird sie viel empfindlicher und geschwächter.
     
  • Celtis

    Celtis

    Mitglied
    auf jeden Fall sofort raus damit, ganz egal, ob etwas abfriert oder nicht, am besten vorher noch zurückschneiden, eingraben wenn möglich(wie auch bereits geschrieben) und dann nicht nur tiefer, sondern auch schräg einsetzen
    nichts ist schlechter als sie in der Wohnung überwintern zu wollen
     
    G

    Galileo

    Mitglied
    Es wird allgemein vergessen, dass diese Clematis grad voll im Saft und am treiben ist und nicht in der Winterruhe - Bei Frost muss die wieder rein, sonst könnte die ganze Pflanze erfrieren...
     
    Paradieschen

    Paradieschen

    Neuling
    Top! Danke für die vielen, schnellen Antworten! Der Trieb scheint recht robust; habe ihn unter "Pflanzlicht" gestellt gehabt, welches gerade meine gesähten Paprikas erhalten
    1612284797530-png.666395
    . Ich habe die Clematis nun rausgestellt und werde sie bei Minus-Temperaturen kurzzeitig reinholen - und natürlich das Beste hoffen :) für nächstes Jahr wieder was gelernt! Vielen Dank!
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Top! Danke für die vielen, schnellen Antworten! Der Trieb scheint recht robust; habe ihn unter "Pflanzlicht" gestellt gehabt, welches gerade meine gesähten Paprikas erhalten Den Anhang 666395 betrachten . Ich habe die Clematis nun rausgestellt und werde sie bei Minus-Temperaturen kurzzeitig reinholen - und natürlich das Beste hoffen :) für nächstes Jahr wieder was gelernt! Vielen Dank!
    Hast Du ein Vlies zuhause ? Wickle ihr ein Vlies rum wenn es kalt werden sollte. Auch um den Topf, oder stelle den Topf in eine Schachtel und stopfe sie mit Zeitungspapier aus, das wärmt die Wurzeln. Wickle die grünen Blätter in Vlies ein, das schützt. Sie ist ja winterhart. Durch das raus und reinstellen, kann sie sich auf nichts einstellen, das schwächt sie vielmehr, als wenn du sie geschützt draußen läßt.

    lg elis
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Vlies? welches?
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom