Clematis und Passiflora

  • Ersteller des Themas heiteck
  • Erstellungsdatum
heiteck

heiteck

Mitglied
Hallo.

An dieser Stelle (Sichtschutzmauer, Terrasse, Südostausrichtung, oberhalb des Auffangbeckens für unseren Bachlauf) habe ich überlegt, 2 Kletterer und 2 Gräser zu pflanzen.

DSCN2904.JPG

Ich hätte so gern eine Passiflora. Richtig winterhart ist da wohl nur P. incarnata. Und richtige Früchte gibt's wohl nur bei der "Eia Popeia" von Herrn Kobelt. Hab ich das richtig verstanden? Oder habt ihr einen anderen Tipp?

Dazu stelle ich mir eine kleinere, nicht ganz so besitzergreifende Clematis vor - vielleicht eine, die früh blüht ... zum Ausgleich. Vielleicht eine C. alpina oder C. macropetala. Habt Ihr Gegenvorschläge?

VG heiteck
 
  • Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Passiflora caerulea ist die winterhärteste die bekommt man sogar auch ganz gut , incarnata kommt an 2ter stelle ansonsten weiß ich keine die noch sogar winterhart ist, meinecaeruleas sind in diesem Winter leider fast alle kaputt gegangen es war doch zu kalt, mit clemstis kenn ich mich nicht so aus,aber ein Gras am Fuß ist nicht falsch
     
    G

    Galileo

    Mitglied
    Hallo @heiteck
    meinst Du das schmale "Fach" vor der Wand?
    Das ist mit Breite 12,5 cm x Höhe ca. 25 cm nicht ausreichend groß genug :( die Beetlänge ist ok.
    und falls das Sonnenseite ist, würde die Clematiswurzel hinter den Backsteinen gut "durchgekocht", die mögen aber kühle Wurzelplätze, nur den "Kopf" wollen sie in der Sonne haben.
     
    heiteck

    heiteck

    Mitglied
    Passiflora caerulea ist die winterhärteste die bekommt man sogar auch ganz gut , incarnata kommt an 2ter stelle ansonsten weiß ich keine die noch sogar winterhart ist, meinecaeruleas sind in diesem Winter leider fast alle kaputt gegangen es war doch zu kalt, mit clemstis kenn ich mich nicht so aus,aber ein Gras am Fuß ist nicht falsch
    Interessant, ich habe das nämlich hier andersrum gelesen: P. caerulea bis -7°C und P. incarnata bis -20°C ... vielleicht aber auch nur, weil dort dann die "Eia Popeia" promoted werden soll. Hier gab's diesen Winter mehrere Tage 16°C.
     
  • heiteck

    heiteck

    Mitglied
    Das ist mit Breite 12,5 cm x Höhe ca. 25 cm nicht ausreichend groß genug :( die Beetlänge ist ok.
    und falls das Sonnenseite ist, würde die Clematiswurzel hinter den Backsteinen gut "durchgekocht", die mögen aber kühle Wurzelplätze, nur den "Kopf" wollen sie in der Sonne haben.
    Das Fach ist 17cm breit und ca. 75 cm lang. Es ist aber tiefer als 25 cm. Es wird zwar etwas enger durch das Fundament der Mauer. Aber zwischen Fundament und Wasserbecken sind noch ein paar cm frei. Dort geht's in die Tiefe, die ich mit Erde auffülle.
    Dass die Clematiswurzeln unter der Hitze leiden könnten, ist ein gutes Argument. Was gäbe es für eine Alternative?
    Die Passiflora kommen damit wohl zurecht. Vielleicht nur eine Klettererin und einen Rosmarin dazu, den ich mit etwas Schutz durch den Winter zu bringen versuche...
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • heiteck

    heiteck

    Mitglied
    Hab mich vermessen:

    DSCN2939.JPG

    ... war aber immer noch näher dran ;).
     
    heiteck

    heiteck

    Mitglied
    Sternjasmin ist ja leider wohl auch nicht winterhart ...
     
    P

    Platero

    Mitglied
    Ohne Winterschutz werden es sowohl Passiiflora als auch Sternjasmin nicht schaffen. Allerdings will der Sternjasmin nicht so pralle Sonne. Passiflora würde das lieben. Da reicht dann aber ein Pflanze, die wuchern wie Hölle, wenn es ihnen gefällt.
    Ich habe meine P. Caerulea gut durch ihren ersten Winter gebracht. im Frühjahr gesetzt, dann im Herbst hart zurückgeschnitten, Boden mit Laub abgedeckt, darüber eine Noppenfolie, eher wegen der Nässe, als wegen der Kälte. Als es dann richtig kalt wurde und die P. Ihr Laub eh verloren hatte, habe ich die Zweige zusammengebunden und mit Kokosmatten eingewickelt. Jetzt im Augenblick sieht man die ersten Austriebsversuche.
    Einmal vollständig etabliert, sollte sie noch mal ein Stück Frostverträglicher werden.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    R Rosen und Clematis als Kubelpflanze Rosen 6
    Doris10 Clematis und CO Pflanzen allgemein 1
    Eisenkraut Pfeifenwinde und Clematis - wann zurückschneiden? Klettergehölze 1
    venusvenus Clematis - welche Sorte ist besser und pflegeleichter? Klettergehölze 10
    Rosabelverde Clematis und Hortensie - warum werden Blätter hellgrün? Klettergehölze 14
    Zero Rosenbogen und Clematis; Vorschlag gesucht Stauden 13
    L Hilfe beim garten Umsetzen; Flieder, Hibuískus; rhododondrion und Clematis Pflanzen allgemein 2
    R Meine Clematis Elisabeth und meine Artic Queen, ebenso die President..faule Mädchen? Stauden und Kletterpflanzen 5
    Elkevogel Weisse und/oder gelbe Kletterrose für Rosenbogen und evt. Clematis - Empfehlungen:-) Rosen 9
    A Wie vertragen sich Geißblatt und Clematis Stauden und Kletterpflanzen 3
    Shantay Clematis und Kletterrose - diverse Fragen Stauden und Kletterpflanzen 12
    S Clematis mit starkem Ameisenbefall und Krüppelblüten Stauden und Kletterpflanzen 25
    N Clematis viticella und montana zusammen setzen? Stauden und Kletterpflanzen 13
    L Clematis ausgraben, parken und an gleicher Stelle wieder einsetzen ? Pflanzen allgemein 7
    Y Clematis und Geissblatt zusammen pflanzen? Stauden und Kletterpflanzen 5
    ipomoea75 Clematis-Fragen: President und Arabella Stauden und Kletterpflanzen 12
    Beates-Garten Kombination Rosen und Clematis Rosen 10
    Cherrica Clematis Yukikomachi und Amelia Stauden und Kletterpflanzen 5
    T Rosenbogen mit Rosen und Clematis?! Stauden und Kletterpflanzen 2
    Tsunami Clematis und wilder Wein?? Stauden und Kletterpflanzen 11

    Ähnliche Themen

    Top Bottom