Corona

  • heiteck

    heiteck

    Mitglied
    Ich lese ununterbrochen auf allen möglichen Seiten ,weil ich bald den Booster bräuchte und die mRNA Impfstoffe aber nicht mehr will, hatte ja geschrieben daß ich nach der 2. Impfung mit Biontech starke Nebenwirkungen hatte ...
    Ich kann die doofe Situation für Dich gut nachvollziehen, denn gerade die Leute mit Grunderkrankungen sind am anfälligsten für einen schweren COVID-19-Verlauf, haben aber auch ein höheres Risiko für stärkere Impfnebenwirkungen. Und ich weiß nicht, ob es Dir viel hilft, zu wissen, dass beim Boostern mit Moderna nur die halbe Dosis verimpft wird. Ich finde, wenn Dein Kardiologe keine Zeit findet, das mit Dir zu besprechen, dann sollte doch wenigstens die Hausärztin das tun. Die beiden können das sicher am besten einordnen.

    ... und lese immer öfters das die mRNA gar nicht bei Delta helfen ...
    Dass mRNA-Impfstoffe gar nicht gegen Delta wirken, wird auch durch ständige Wiederholung nicht wahrer. Das von @Fini verlinkte Video zeigt das doch sehr anschaulich an beobachteten Fällen und nicht an erdachten oder vermuteten Berechnungen. Nehmen wir jetzt mal die Zahlen aus dem RKI-Wochenbericht von heute, Seite 24:
    1. Zur Zeit sind fast 100% der Infektionen in Deutschland Delta-Varianten.
    2. In der Altersgruppe 60+ gab es in den KW43 bis KW46 51.212 Infektionen, bei denen der Impfstatus bekannt war.
      • Davon waren 36.552 (71,4%) Impfdurchbrüche.
      • 14.660 (28,6%) der Infizierten waren nicht geimpft.
    3. Das zeigt: Impfdurchbrüche sind nicht selten. Deshalb Boostern und auch Geimpfte testen.
    4. Das zeigt auch: Da die Impfquote in dieser Altergruppe bei 87,8% liegt, ...
      • In 12,2 % der 65+AG wurden 14.660 Infektionen beobachtet.
      • Dann wären bei Null Impfwirkung im restlichen Teil der Altersgruppe (87,8%) 105.504 Infektionen zu erwarten. (Dreisatz: 14.660/12,2 = x/87,8 <=> x = 14.660 * 87,8/12,2 = 105.504)
      • Beobachtet wurden aber "nur" 36.552 Infektionen statt der bei 0-Wirkung erwartbaren 105.504 Infektionen in dieser Gruppe der Geimpften 65+jährigen.
      • Es wurden also 105.504 - 36.552 = 86.952 Fälle durch die Impfung verhindert.
      • Das sind 65% der erwarteten Fälle, wenn die Impfung keine Wirkung hätte.
    5. D.h. in dieser Altergruppe liegt die Wirksamkeit der für Alpha entwickelten Impfungen gegen eine Infektion mit der Delta-Variante bei derzeit 65%.
    6. Das ganze kann man auch für jüngere Altergruppen (jeweils viel besser) und die Wirksamkeit gegen Hospitalisierung, Intensivbehandlung und Tod berechnen (auch jeweils viel besser).

    ... und Länder wo Totimpfstoffe (vier gibt es,hier nicht einer???) verimpft wurden besser da stehen.
    Ländervergleiche sind immer schwierig, da sich
    1. ... Länder außer in Impfquote und Inzidenz in vielem unterscheiden können, z.B. in Bevölkerungsaltersstruktur und Genesenenquote (siehe Indien).
    2. ... es auch sehr auf den Zeitpunkt/-raum des Vergleichs ankommt. Vor einiger Zeit hieß es: "Seht Euch Dänemark an. Dort ist die Impfquote hoch und sie können alle anderen Maßnahmen abschaffen." Heute sieht man: Die Impfquote reicht auch dort noch nicht. Derzeit werden Italien, Spanien und Portugal als Vorbilder hingestellt; Länder mit hohen Impfquoten, aber auch zur Zeit noch höheren Temperaturen, so dass noch viel mehr draußen geschieht. Auch dort steigen die Zahlen wieder. Offensichtlich braucht es neben den hohen Impfquoten auch eine hohe Wirksamkeit des Impfschutzes durch Boostern. Und natürlich im weiteren Verlauf dann auch durch Anpassung an Delta (siehe Grippeimpfungen).

    Also wenn selbst die WHO nun schon sagt das der Impfstoff nicht das hält was er versprochen hat bei Delta und die DIVI nicht mal korrekte Daten sammelt ....
    Ja: Man hatte sich einen längerfristige hohe Wirksamkeit gewünscht.
    Wie alle Register (z.B. RKI, Krebsregister) ist auch das DIVI von der Qualität, Vollständigkeit und Aktualität der Meldungen durch die Ärzteschaft abhängig.

    Jetzt auch noch Kinder damit zu impfen die überhaupt keine schlimmen Symptome bekommen (außer vorerkrankte) und wo man zumindest nun weiß das eine durchgemachte Erkrankung einen mindestens 99% Schutz für 1 Jahr gibt (Studie aus Schweden) finde ich nicht gut😕
    Kinder ohne Grunderkrankung bekommen weniger häufig schwere Verläufe - nicht nie:
    Daraus:
    "Bei den auf der Intensivstation behandelten Kindern und Jugendlichen mit SARS-CoV-2 Infektion liegt der Anteil derer mit chronischen Grunderkrankungen bei 64% (Normalstation: 27%)."

    Nach derzeitigem Studienstand ist auch bei Kindern das Risiko für schwere Impfnebenwirkungen viel geringer als das Risiko für einen schweren Verlauf bei Infektion. (Das genauer beziffern zu können, dauert wohl noch ein paar Tage/Wochen. Bisher heißt es in Artikeln und Interviews: "Erste Daten deuten darauf hin ...")
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    Nur - ich kenne keinen, der sich zum Schutz vor Covid impfen ließ. Alle, die ich fragte, taten es, um am gesellschaftlichen Leben wieder mehr oder weniger teilnehmen zu können.

    Dann wird es für mich ja Zeit auch zu antworten.
    Der Hauptgrund ist der eigene Schutz mich impfen zu lassen. Denn ich habe bereits eine Behinderung und ich kenne damit leider auch die Einsschränkungen die damit einhergehen. Natürlich auf meine Behinderung gesehen. Da ich nicht immer so die Einschränkungen im Leben hatte,sondern eigentlich fast normal aktiv am Leben teilgenommen hatte, kenne ich den Verzicht und die Bedeutung der psychischen Belastung.
    Nein danke, ich möchte keine 2. Behinderung dazu bekommen.
    Hinzu kam noch der finanzielle Verlust. Die Rente entsprechend klein. Die fehlende berufliche Anerkennung viel weg. Da ich noch relativ jung in Rente musste ... alle Menschen die ich kannte gingen arbeiten und damit auch das viele alleine sein.

    Und als 2. kam erst der Gedanke am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Unter den Bedingungen, die mir möglich sind.

    LG Karin
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • londoncybercat7

    londoncybercat7

    Foren-Urgestein
    @Zero
    ich meine nicht den Thread, sondern nur meinen "Vorschreiber"
     
  • heiteck

    heiteck

    Mitglied
    In Indien läuft gerade eine Studie. Bis zum Frühjahr durchhalten, keinen Booster holen. Fraglich, ob der totimpfstoff "kompatibel" zum gen Zeug ist...

    Hat man keine Nebenwirkungen, oh gut verträglich... Hat man. Welche, oh der Impfstoff wirkt ...
    Darin ist auch die Originalveröffentlichung verlinkt.
    • vermehrter und abgetöter Virus der Variante mit Mutation D614G, also weder Alpha noch Delta (BTW: Glaube nicht, dass das griechische Alphabet reichen wird.) (ungleich proteinbasierte Impfstoffe, die oft auch Totimpfstoffe genannte werden)
    • dazu einige Adjuvanzien als "Wirkverstärker"
    • Wirksamkeit Infektion: 77,8% (95-%-Konfidenzintervall von 65,2 % bis 86,4 % ) >> anfängliche Wirksamkeit; wie stark diese abnehmen wird, weiß man natürlich nicht; die Hoffnung ist aber, dass dadurch, das dem Immunsystem das ganze Spektrum der Virusproteine präsentiert wird, die Wirksamkeit weniger stark sinkt.
    • Wirksamkeit Delta-Infektion: 65,2 % (95-%-Konfidenzintervall von 33,1 % bis 83,0 %)
    • Wirksamkeit schwere Veräufe: 93,4 % (95-%-Konfidenzintervall von 57,1 % bis 99,8 %)
    • Nebenwirkungen: Da die Probanden der Placebo-Gruppe genauso viele Nebenwirkungen berichtet haben, wie die Probanden der Impfstoff-Gruppe, geht man von einer guten Verträglichkeit aus. Ob sehr seltene schwere Nebenwirkungen vorkommen, werden erst die Beobachtungen während der ersten paar Millionen Impfungen ergeben - wie bei den anderen Impfstoffen.
     
    S

    SebDob

    Mitglied
    Ja, war bei mir auch so... Symthome 1:1 Grippe. Bei meiner Frau deutlich anders. Etwa kein Fieber.
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    Können wir nicht einfach diskutieren? Sebdob ist anderer Meinung und ich finde es interessant wie sachlich drauf geantwortet wird. Könnte man Empfindungen nicht draussen lassen? Ich fänds schad wenn die meinungen einseitig werden. Denn dann hört die diskussion auf
     
  • Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    Und spaltungen bitte vermeiden
    Es passiert eh im rl. Und ich find das schade. Streit zwischen freunden und familie. Schlussendlich wirds den impfzwang auch bei euch geben


    Nein ich hab ihn nicht gefragt ob er obduziert wurde
    Hörte aber dass die das bei corona nicht machen. Deckel zu und verbrennen
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Hessen nimmt Intensivpatienten aus Bayern auf. Wenn die wieder sprechen können, braucht man sicher nen Onlinedolmetcher. Bayrisch können die Russischen und Tunesischen Ärzte hier sicher nicht. :lachend:

    (Nicht hauen, mir war grad nach „blöd“)
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Bin mir da gar nicht so sicher, dass bei euch so viele Dialekt sprechende Bayern aufgenommen werden.
     
    scheinfeld

    scheinfeld

    Foren-Urgestein
    Für ungeübte Ohren ist oberpfälzerisch, allgäuerisch schon schwer zu verstehen.

    Sag ich als Fränkin :paar: , die in der Schule hochdeutsch babbeln musste
     
    S

    SebDob

    Mitglied
    Nein ich hab ihn nicht gefragt ob er obduziert wurde
    Hörte aber dass die das bei corona nicht machen. Deckel zu und verbrennen

    Das ist ja das Problem. Das was ich immer lese, dass viele Vorerkrankungen haben, stark übergewichtig sind etc. Nach den Impfungen treten ja sehr häufig Thrombosen auf. Das kommt ohne Obduktion nunmal alles nicht raus. Zudem sind herz- Kreislauf-Krankheiten nicht immer unbedingt mit unter 50 schon spürbar.
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    das bestreitet ja niemand ...

    es sind leider auch schon Sportler verstorben ... ohne OP und sonstwas, letzes Jahr grad, ein sehr bekannter und sehr beliebter Mann hier ... hat nix gehabt, eingeliefert und ein paar Tage später war er tot

    Das Problem ist, dass der Körper, da er ev schon andere Krankheiten hat, so wie du sagtst, dann noch Corona hinzukommt und sich der Körper dann nur um den Virus kümmern muss und ihn das andere tötet. Meist sterben sie an Multiorganversagen ...

    Aber wär Corona nicht ... dann lebte dieser Mensch noch ...

    Seit Beginn waren 400 schwangere im Krankenhaus, eine ist gestorben letzte Woche, war 32 Jahre alt ... allesamt ungeimpft (wobei ich mich schwangerer wahrscheinlich auch nicht impfen lassen würd, oder doch, ich weiß nicht, eher nicht).

    Ein Freund von uns hat uns erzählt was er im KH erlebt hat (damas gabs die Impfung nicht) er war topfit! 55 Jahre und gesund, Bauer, stets im Wald und Flur unterwegs ... das wünscht er keinem ....

    Es kommen auch Gesunde ins KH und die werden immer jünger und es trifft auch Impfgegner, die dann plötzlich nicht mehr so dagegen sind.

    All diese Berichte, und zwar nicht nur aus Zeitungen, haben mich dazu bewogen mich impfen zu lassen.
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    Den 3. Stich werd ich mir aber erst holen wenn ich muss (Mitte Feber), da ja jetzt die neue Variante unterwegs ist und pfitzer schon prüft die Impfung nachzujustieren.

    @heitech hier hält sich unter Impfgegnern das Gerücht, dass die Dosen schon am 30.11.2021 ablaufen würden und die jetzt einfach umettiketiert werden und dann plötzlich bis Ende Feber halten würden. WEißt du da was? Ist das Unsinn?
    Die Regierung hat ja schon im Jänner an die 35. Mio Dosen bestellt gehabt. Schon damals dämmerte es mir, dass es wohl bei den 2 Impfunge nicht bleiben wird (wir sind 9 Mio) ... und jetzt hält sich das Gerücht, dass die eben ablaufen würden
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    Unverantwortlich finde ich ist, dass die Regierungen die Pisten offenlässt ....

    Die Ärzte haben schon angst .. dann kommen ja zu den Coronapatienten auf den Intensivstationen auch noch die Unfallopfer dazu ...
     
    heiteck

    heiteck

    Mitglied
    @heitech hier hält sich unter Impfgegnern das Gerücht, dass die Dosen schon am 30.11.2021 ablaufen würden und die jetzt einfach umettiketiert werden und dann plötzlich bis Ende Feber halten würden. WEißt du da was? Ist das Unsinn?
    Die Regierung hat ja schon im Jänner an die 35. Mio Dosen bestellt gehabt. Schon damals dämmerte es mir, dass es wohl bei den 2 Impfunge nicht bleiben wird (wir sind 9 Mio) ... und jetzt hält sich das Gerücht, dass die eben ablaufen würden
    Hab ich eben erstmals von Dir gehört.
    Vielleicht hat es damit zu tun:
     
    S

    Schneefrau

    Foren-Urgestein
    Unverantwortlich finde ich ist, dass die Regierungen die Pisten offenlässt ....

    Die Ärzte haben schon angst .. dann kommen ja zu den Coronapatienten auf den Intensivstationen auch noch die Unfallopfer dazu ...
    Da stimme ich Dir voll und ganz zu. Aber noch unverantwortlicher sind die, die auf diesen Pisten fahren. Solche Leute kann ich beim besten Willen nicht verstehen :mad:
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    Da stimme ich Dir voll und ganz zu. Aber noch unverantwortlicher sind die, die auf diesen Pisten fahren. Solche Leute kann ich beim besten Willen nicht verstehen :mad:
    es geht ja überhaupt nicht drum, ob man sich dort ansteckt, sondern man setzt sich einfach einer Unfallgefahr aus die das Gesundheitssystem noch belasten. Ich war mal auf der Intensivstation in Villach, da ist im Winter ordentlich zugangen.. Der Heli ist nur so hin und hergeflogen ....
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    Das wirds wohl sein ... denn es wurden viele Dosen im Mai gekauft .. also Haltbarkeit Ende NOvember und jetzt 9 Monate eben Feber 2022.
    Ich hoffe sie verimpfen trotzdem den Impfstoff der dann auf die neue Mutation angepasst wird. Rna kann das ja recht schnell habens gsagt ..
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Für ungeübte Ohren ist oberpfälzerisch, allgäuerisch schon schwer zu verstehen.

    Sag ich als Fränkin :paar: , die in der Schule hochdeutsch babbeln musste

    Für ungeübte westfälische Ohren sind eure ganzen süddeutschen Dialekte schwer zu verstehen. Ich habe inzwischen aus fast allen Ecken Menschen kennengelernt und mich dann irgendwann eingehört, aber nach einer Pause brauche ich jedes Mal ein bischen, bis ich wieder in einer Mundart drin bin - und das teils auch, wenn mein Gegenüber meint, Hochdeutsch zu sprechen.

    Ich habe Mitleid mit Pflegekräften und Ärzten, die Patienten aus einem anderen Sprachraum bekommen. Wer krank ist, spricht vielleicht noch etwas undeutlich....hoffendlich gibt es da keine doofen Missverständnisse.
     
    scheinfeld

    scheinfeld

    Foren-Urgestein
    Wenn in der Klinik das Gegenüber mitspielt, geht viel mit Zeichen und Mimik. Und zum Glück gibts viele ausländische Mitarbeiter im Haus
     
    scheinfeld

    scheinfeld

    Foren-Urgestein
    Wir bieten viele Sprachen von Ost-Timor , Philippinen, über Indien,Thailand bis Afrika,Südeuropa usw. Und es gibt eine Übersetzungsmöglichkeit per Telefon im med. Bereich für viele Sprachen
     
    S

    SebDob

    Mitglied
    das bestreitet ja niemand ...

    es sind leider auch schon Sportler verstorben ...

    Das Problem ist, dass der Körper, da er ev schon andere Krankheiten hat, ...war 32 Jahre alt ...

    55 Jahre und gesund, Bauer, stets im Wald und Flur unterwegs ...

    Impfgegner
    Ich erinnere an den Fussballer der mit 30 irgendwas Herzinfarkt hatte. Das kann man leider nie ausschließen.

    Mit 55 ist er voll in dem Alter, wo div vorsorgen greifen. Schwiegervater ist 3 Monate vor dem 2. Check der alle 2 Jahre stattfindet tot von der Leiter gefallen ist. 55 ist nicht 20. Auch hier, ich habe gehört... Und es gibt wahrscheinlich kein Obduktionsergebnis... 55 wäre kein Alter für einen natürlichen Tod. Es müsste also Ergebnisse geben...

    Impfgegen oder verweigerer solltest du aus deinem wortgebrauch streichen. Du kennst niemanden oder nicht ausreichend. Du hast ebenso keine Ahnung welche Gründe sie haben. Mein impfbuch ist voll. Ich lehe nur die aktuellen Impfstoffe ab, ich halte die Politik der Massnahmen für ungeeignet und von absoluten Schwachköpfen vorgegeben.
    Wer das zu 100% unterschreiben würde, hat zuviel klabauterbach im Fernsehen gesehen.
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    Ich rede mit jedem SebDob und ebenso kannst du keine Ahnung haben wieviel Ahnung ich von div. Leuten hab.
    Auch würd ich niemals sagen dass alle in der Politik schwachköpfe sind. Ich ziehe den Hut vor jemanden der solche Entscheidungen treffen muss. Dass nicht jedermann/frau damit glücklich ist ist vollkommen normal ...

    Gutes Beispiel ist die Schliessung der Schulen ... alle sind Sturm gelaufen, was das soll, und die Kinder kann man da gut testen, die kriegen Depressionen zu Hause, die armen Eltern usw. .... jetzt lässt man die SChulen offen und da ist wieder der Minister der Doofe! Er lässt zu dass Kinder erkranken, er überlässt die Entscheidung der Eltern, er macht garnichts ... beide Male gabs entrüstete Eltern/Lehrer usw.

    Mein 55-jähriger Freund hat überlebt, sonst hätt er mir ja nichts vom Krankenhaus erzählen können :)
    Nein er hatte keine Vorerkrankungen und es war nur Covid der seine Lungen angegriffen hat und er eine sehr geringe Sauerstoffsättigung hatte ...
    viele Freunde von mir, kriegen noch Monate nach der Erkrankung schlecht Luft und sind schnell erschöpft ... und auch bei Kindern ist das nicht ohne

    und vor der neuen Variante "Omikron" hab ich richtig BAmmel, ich hoffe die ziehen mit dem Impfstoff nach ...
    Mir kommt vor die Varianten werden immer schlimmer und schneller bei der Ansteckung ....

    Ich möcht wissen was die Chinesen anders machen ...
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    ja, dass das in den Städten funktioniert versteh ich noch, aber am Land ...
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Saarland ist leider im Moment in einer unguten Kategorie ganz vorne.

    Wir haben die höchste Zuwachsrate und damit sogar Dunkeldeutschland abgeschlagen. Das ist nicht zu verstehen , beim Impfen waren wir nach Bremen auf Platz zwei.
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Bin mir da gar nicht so sicher, dass bei euch so viele Dialekt sprechende Bayern aufgenommen werden.
    Meinte das ein wenig ironisch: hier sind sehr
    Für ungeübte westfälische Ohren sind eure ganzen süddeutschen Dialekte schwer zu verstehen. Ich habe inzwischen aus fast allen Ecken Menschen kennengelernt und mich dann irgendwann eingehört, aber nach einer Pause brauche ich jedes Mal ein bischen, bis ich wieder in einer Mundart drin bin - und das teils auch, wenn mein Gegenüber meint, Hochdeutsch zu sprechen.

    Ich habe Mitleid mit Pflegekräften und Ärzten, die Patienten aus einem anderen Sprachraum bekommen. Wer krank ist, spricht vielleicht noch etwas undeutlich....hoffendlich gibt es da keine doofen Missverständnisse.
    Bin so was von sauer!
    Schaut ihr euch nur Rosenheim-Cops etc im bayerischen Fernsehen an oder habt ihr die Bilder von den Allgäuern Bauern, die auf Corona-Intensiv liegen und wieder sprechen können? Und leitet ihr davon euer Bild über uns hier im Süden ab?

    Also: ich - als bayerische Schwäbin - beherrsche Hochdeutsch sowohl von der Grammatik wie auch der Rechtschrift) und auch der Aussprache her.
    Und auf meinen süddeutschen Beiklang bin ich stolz!
    Mein Beitrag oben # 6.963 war übrigens sehr ironisch gemeint: ungeimpfte Intellektuelle ( von oberhalb des Weißwurst-Äquators, die ja Bayern so lieben) tragen hier durchaus zur Misere bei.
     
    Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Mitglied
    ... soviel zum Thema Impfgegner/...


    ... und da wundern sich Impfgegner, dass ihnen immer "kälterer Wind" entgegenschlägt ...
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    naja, ich unterscheide schon zwischen Impfgegnern und absolut Wahnsinnigen, die jedes Thema hernehmen um Gewalt zu verbreiten. Wärs Corona nicht, dann das Klima oder der Glaube .. irgendwas haben die immer
     
    Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Mitglied
    Vor einigen Tagen in der SZ

    Interessant der Absatz weiter unten
    "...
    Für alle, die zögern: warum?

    Dieses Virus ist einfach sehr gefährlich. Nach einer durchgemachten Infektion verdoppelt sich das Risiko, an einem Herzinfarkt zu sterben, und die Wahrscheinlichkeit, an der Dialyse zu landen, verdreifacht sich. Durch eine Infektion gehen bis zu zwölf Hirnjahre verloren. Es ist Quatsch zu behaupten, ein gutes Immunsystem packe das schon. ..."
     
    S

    SebDob

    Mitglied
    ja, dass das in den Städten funktioniert versteh ich noch, aber am Land ...
    Meine Ärztin wusste auch nicht, dass ich das Grundstück nicht verlassen darf. Und hat in meiner dörflichen Umgebung auch kein Verständnis dafür, dass ich nichtmal spazieren gehen darf. Es ergibt sich auch keine Logik daraus. Ebenso Ausgangssperre ab 22 Uhr...
     
    S

    SebDob

    Mitglied
    Vor einigen Tagen in der SZ

    Interessant der Absatz weiter unten
    "...
    Für alle, die zögern: warum?

    Dieses Virus ist einfach sehr gefährlich. Nach einer durchgemachten Infektion verdoppelt sich das Risiko, an einem Herzinfarkt zu sterben, und die Wahrscheinlichkeit, an der Dialyse zu landen, verdreifacht sich. Durch eine Infektion gehen bis zu zwölf Hirnjahre verloren. Es ist Quatsch zu behaupten, ein gutes Immunsystem packe das schon. ..."
    Welche Studie hat das erwiesen? Bis jetzt sterben die Menschen an Herz Kreislauf nach der Impfung.
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    Meine Ärztin wusste auch nicht, dass ich das Grundstück nicht verlassen darf. Und hat in meiner dörflichen Umgebung auch kein Verständnis dafür, dass ich nichtmal spazieren gehen darf. Es ergibt sich auch keine Logik daraus. Ebenso Ausgangssperre ab 22 Uhr...
    das meinte ich nicht, ich meinte wie die die Chinesen am Land einsperren, dass die kein Corona kriegen ...

    Und wenn du Corona hast macht das durchaus Sinn dass du das Grundstück nicht verlassen darfst.

    Meine Schwester ist damals mit meiner Nichte draussen gestanden, 2 Meter Abstand und nur kurz hat sie ihr ein Briefchen gegeben und die Nichte hat sich angesteckt. Auch könntest du beim Gehen durchaus beim Atmen Leute anstecken die hinter dir gehen.
    und Ausgangssperre am 22 Uhr sowieso, weil die Jugendlichen, wenn die Nachtlokale zu haben, sich dann halt an div. Plätze treffen um Party zu machen ...
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    Welche Studie hat das erwiesen? Bis jetzt sterben die Menschen an Herz Kreislauf nach der Impfung.
    also ich kenn mittlerweile schon über 500 Leute direkt die sich impfen haben lassen und niemand ist da gestorben oder hatte schlimme Nebenwirkungen. Auch im erweiterten Bekanntenkreis kenn ich nur einen der einen kennt der an einem Herzinfarkt 3 Tage nach der Impfung verstorben ist. Aber gut, das hätte ihm auch ohne Impfung passieren können.
     
    S

    SebDob

    Mitglied
    naja, ich unterscheide schon zwischen Impfgegnern und absolut Wahnsinnigen, die jedes Thema hernehmen um Gewalt zu verbreiten. Wärs Corona nicht, dann das Klima oder der Glaube .. irgendwas haben die immer
    Das mit dem Thema Gewalt seh ich auch anders. Die Polizei hat sich bei den Demos sehr oft nicht ans Gesetz gehalten. Haben teilweise Strategien verwendet, die in den Lagen nicht verwendet werden dürfen. Das provoziert Gewalt. Ich bin in div Sachverhalte tiefer belesen berufsbedingt. Dazu wird es auch irgendwann Urteile geben. Das dauert ja immer etwas.
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    Das mit dem Thema Gewalt seh ich auch anders. Die Polizei hat sich bei den Demos sehr oft nicht ans Gesetz gehalten. Haben teilweise Strategien verwendet, die in den Lagen nicht verwendet werden dürfen. Das provoziert Gewalt. Ich bin in div Sachverhalte tiefer belesen berufsbedingt. Dazu wird es auch irgendwann Urteile geben. Das dauert ja immer etwas.
    Ich hab da ein Bild von der letzten Demo in Wien vor Augen ...

    ca. 20 Polizisten in der Mitte, von ausserhalb schmeißen Leute Dosen und Steine auf sie ... Die Polizisten meinten, das das nicht mal die Demonstranten waren, sondern gewaltbereite Leute die extra aus dem Ausland eingereist sind um Krawall zu machen
    mich hat das komplett betroffen gemacht. Die Polizisten sind auch nur Menschen die ihren Job machen ... solche Bilder kennt man nur aus Paris oder eben aus größeren Städten, aber hier?
     
    G

    Galileo

    Foren-Urgestein
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom