Dachbodenfund - Alte Zeitschriften, was nun?

Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Foren-Urgestein
Hallo zusammen,

hab auf unseren Dachboden/Speicher/Bühne einen Karton mit alten Zeitschriften gefunden, sind Exemplare von "Hobby", "MECHANIKUS" und "DATZ", alle so um die 50er, 60er und 70er Jahre.

Gibt es Abnehmer dafür?
Oder Geschäfte/Orte/Internetseiten wo ich den Wert erstmals ermitteln kann?
Im Netz finde ich zwar Foren, wo die Zeitschriften umschrieben werden, aber... verkauf nur über ebay und dies ist ziemlich überfüllt.

Hmm..., glaub einen anderen Weg wie ebay gibt es nicht, oder ... eventuell kann mir von Euch jemand einen Tipp geben... natürlich gerne Gewinnbringend? ;)

Dankende Grüße
 
  • G

    gardener02

    Guest
    Im Netz finde ich zwar Foren, wo die Zeitschriften umschrieben werden, aber... verkauf nur über ebay und dies ist ziemlich überfüllt.
    Dort kannst du aber einen Eindruck gewinnen, wieviel die Zeitschriften etwa wert sein könnten. (Mein Sohn ist der Verkaufsprofi, er macht das so, wenn er alte Sachen verhökern will.)

    Hmm..., glaub einen anderen Weg wie ebay gibt es nicht, oder ... eventuell kann mir von Euch jemand einen Tipp geben... natürlich gerne Gewinnbringend? ;)
    Anbieten auf Flohmärkten. Kleinanzeigen durchsehen, ob jemand alte Zeitschriften ankauft.
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Ja, im Netz erfährt man zumindest so einen ca.-Wert von den Sachen, dass ist schon mal ein prima Anhaltspunkt.
    Aber meist geht es doch auch nach dem Zusatnd und Seltenheit eines Heftchens, oder? Gibt es eigentlich eine Auktionsplatform nur für Bücher/Hefte oder so eine Wertermittlungsseite?

    Flohmarkt ist mir zu aufwendig... Hut ab vor denen, die da hingehen und verkaufen. :)
     
  • karlh

    karlh

    Foren-Urgestein
    Am schnellsten und besten verkauft man bei ebay. Da kannst du auch schauen, ob da überhaupt etwas für lohnendes Geld verkauft wird, was du hast. Meist scheitern der erfolgreiche oder lohnende Verkauf an den hohen Versandkosten. Es gibt nur wenige Zeitschriften, wo sich der Aufwand des Verkaufs lohnt, weil es zu wenige Leute gibt, die Altpapier sammeln. Alternativ gibt es da noch Hood und andere, aber da sind die Erfolgschancen sehr viel geringer.
    Wenn du z.B. das Märklin-Magazin hast, dann ist es am besten, du füllst damit die Papiertonne. Hast du hingegen die Bonsai Art, die verkaufst du fast zum Neupreis.

    Gruß Karl
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Zwar weiß ich nicht, wo du wohnst, Ditschy, aber eine Stadt wird's in deiner Nähe sicher auch geben. Und wo eine Stadt ist, ist auch ein Stadtarchiv. Dort dürfte, wenn es mit rechten Dingen zugeht, irgend jemand beschäftigt sein, der sich auskennt.

    Also: anrufen, deine Fundsitation schildern und fragen, was du machen sollst. Wenn du Glück hast, wollen sie ja dort sogar deine Zeitschriften. Stadtarchive zahlen allerdings nicht viel und sind dran gewöhnt, Sachen umsonst zu kriegen, weil man sie sonst nicht los wird.

    P.S. Was ist denn DATZ?
     
  • Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Danke für die vielen antworten, super. :)

    @Karlh: Was ist ein Märklin... und Bonsai...? Ist dies DinA4 und DinA5 (Werde mal Fotos machen)

    @Rosabelverde: DATZ = Die Aquarien- und Terrarien Zeitschrift
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Ahh, das sind Zeitschriften... danke. ;)
     
  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ich würde bei mehrere Stellen anfragen wie hier schon erwähnt, Antiquariate für Bücher gibts auch im Internet, sollte ein wertvolles Exemplar dabei sein kann man dich so nicht über den Tisch ziehen, damit musst du auch rechnen!!!

    Ansonsten bei so was immer Zeit lassen, frisst ja kein Brot wenn sie noch ein paar Monate länger bei dir liegen oder? :)
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Ja danke... das frist kein Brot. ;)
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Sagt man hier so....:D
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Nee, Original heißt das... "dees frist kee Broat" :grins:
     
    Büchermammut

    Büchermammut

    Foren-Urgestein
    na das hab ich auch jahrelang gedacht und jetzt kommen die GEO`s in die tonne, weil sie bei ebay auch nur für einen halben euro verscherbelt werden...
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Lach,
    ich habe mal in der Bucht eine Autobild von 1993 erstanden (für immerhin stoze 3 Euronen + Versand)
    Da war mein liebstes Lieblingsauto drin beschrieben (Suzuki Swift Cabrio) und da MUSSTE ich das haben (das Auto steht bei Freunden in der Scheune und wartet auf die Restaurierung 2018/2019 - März 2020 sollte es fertig sein)

    Fazit: jeden Morgen steht ein Dummer auf und will sowas kaufen:grins:

    Bei einer angenommenen Mischkalkulation kann es Dir doch egal sein - mind. 1 € + Verpackung & Versand ist immer noch mehr als Papiertonne hergibt.
    Und manches Heft wird hoffentlich deutlich mehr bringen.
    (Versandtaschen mit Papprücken habe ich heute bei A..i Süd reduziert gesehen: 5 St. 0,99€)

    Alternativ: als verschiedene Konvolute anbieten (nach Themen sortiert).
    Da musste halt damit leben, dass die Käufer wenig bieten und später ihren Reibach machen; vor allem falls ein (von Sammlern) begehrtes Exemplar dabei ist.

    Oder: im örtlichen Blättchen anbieten: Zeitschriften XY für Flohmarkt...VB
    Da wirste auch nicht reich, tust aber den Flohmarktfreaks was gutes und ein paar Freaks freuen sich dann irgendwann :D (Abbuchen unter: gute Tat für dies Woche/Monat/Jahr).

    Schade, dass keine Mode-/Schneiderhefte dabei sind - da hätte ich dann laut HABEN WOLLEN gerufen. Aber vielleicht ist der Dachboden noch nicht fertig aufgeräumt;)

    LG
    Elkevogel
     
  • Top Bottom