Dachplatten, -ziegel, -pfannen: wieviel Gewicht halten sie aus?

  • Ersteller des Themas Spezialist
  • Erstellungsdatum
S

Spezialist

Mitglied
Liebe Wissenden,

Wir haben eine Braas Taunus Pfannen, Breite 33 cm Höhe 36 cm, anscheinend aus Sandstein, auf dem Dach.

Nun wollen wir Tritte / Stufen für den Schornsteinfeger anbringen. Es gibt jedoch Bedenkenträger. Weiß jemand, wieviel Gewicht diese aushalten bzw. wieviel eine Person maximal wiegen sollte, die diese Platten betritt?

Vielen Dank im Voraus, Spezi
 
  • G

    Galileo

    Foren-Urgestein
    Lieber Spezi, Du bist mir schon ein "Spezialist" ;)

    Hab ja schon öfter auf Deine Fragen geantwortet...
    Was hälst Du von googeln oder bei Braas anrufen :unsure: da erfährst Du aus 1. Hand was Deine Betondachsteine aushalten.
    Falls sie alt sind, können sie aber schneller brechen.
    Der Fachmann nimmt beim Arbeiten spezielle "Dachleitern" (Laufleitern) mit "Schrubberbürsten" darunter für die Druckverteilung.
    Ohne geeignete Sicherungsmittel, wie Sicherheitsgurte, Fangleinen usw. solltest Du die Finger davon lassen.
    Edit:
    Auch die Belastungsangaben für Laufroste/Dachtritte samt Halter erfährst Du bei den Herstellern oder Handel.
    Edit
     
    Zuletzt bearbeitet:
    S

    Spezialist

    Mitglied
    Lieber Spezi, Du bist mir schon ein "Spezialist" ;)

    Hab ja schon öfter auf Deine Fragen geantwortet...
    Was hälst Du von googeln oder bei Braas anrufen :unsure: da erfährst Du aus 1. Hand was Deine Betondachsteine aushalten.
    Falls sie alt sind, können sie aber schneller brechen.
    Der Fachmann nimmt beim Arbeiten spezielle "Dachleitern" (Laufleitern) mit Schrubberbürsten darunter für die Druckverteilung.
    Ohne geeignete Sicherungsmittel, wie Sicherheitsgurte, Fangleinen usw. solltest Du die Finger davon lassen.
    Edit:
    Auch die Belastungsangaben für Laufroste/Dachtritte samt Halter erfährst Du bei den Herstellern oder Handel.
    Gegoogelt habe ich, aber nichts gefunden. Aber Google greift auf Foren wie dieses zurück. Ohne Foren kein / wenig Google.

    Wieso schreibst Du Beton? Laut Google sind es Sandstein. Ich nehme nicht an, dass es hier daselbe ist. Aber ich kenne michj tatsächlich nicht aus.

    Nein, das mache ich nicht selber. Die Tritte sind auf den Dachziegeln vom Hersteller vormontiert und müssen lediglich ausgetauscht werden.

    Ich habe noch nie einen Schornsteinfegert gesehen, der Laufleiter und Schrubberbürsten benutzt hat.

    Apropos, bei einer solchen Aktion ist uns eine Dachplatte kaputt gegangen und einen Folgeschaden angerichtet. Laut Google haben wir 30 Jahre Garantie. Was deckt diese Garantie ab? Lediglich die Dachplatten oder auch den Folgeschaden?
     
    G

    Galileo

    Foren-Urgestein
    Moinmoin Spezi, bin einfach fassungslos ob Deiner Antworten :oops:
    Lies nochmal meinen Beitrag, langsam, Wort für Wort !
    Der Fachmann nimmt beim Arbeiten spezielle "Dachleitern"
    Selbstverständlich ist der Dachdecker gemeint, Spezialist :rolleyes:
    Arbeitsplattform/Gerüstbohlen auf Konsolen mit "Schrubber"-Bürsten Dachschutz-Arbeitsplattform.jpeg
    Glaub ich nicht, Dachziegel/Dachpfannen/Dachsteine werden schon seit Jahrhunderten nicht mehr aus Sandstein hergestellt...

    Eine letzte Hilfe – Suchwort "Braas Taunus Pfannen"
    Such-Ergebnis 1. Seite : Braas Taunus Pfannen.jpeg
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • S

    Spezialist

    Mitglied
    Wenn mich etwas entsetzen würde, dann würde ich mich bei einem Forum nicht damit befassen. Deshalb hoffe ich, dass mein Unwissen niemand wirklich entsetzt hat. Anderseits verstehe ich auch nicht, dass wenn ich sogar vom Schornsteinfeger spreche, ich korrigiert werde.

    DIe Trefferliste bekomme ich auch. Aber halt nicht das Maximalgewicht und die Frage zur Garantie. Deshalb meine Frage.
     
  • wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Geht bei uns ganz einfach: Leiter in die vorgesehenen Haken am Dach einhängen und dann Platten auswechseln.....
    Gewicht wird verteilt;)
     
  • S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Das ganze steht in der Beschreibung der Dachsteine. Das musst du schon selbst rausfinden. Ansonsten sei dir bewusst, du bist für die Sicherheit des Schornsteinfegers verantwortlich. Dieser verlässt sich auf Sach- und fachgerechten Einbau.
     
  • S

    Spezialist

    Mitglied
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom