Dachs im Garten gesichtet - wie damit umgehen?

C

Corina274

Neuling
Guten Morgen ihr Lieben,

Ich habe heute Nacht bei mir im Garten einen Dachs entdeckt :) :)
Ich habe noch nie gehört, das es Dachse im Garten gibt, dacht sie sind nur im Wald, hier habe ich mich wohl getäuscht.
Ich finde es spannend einen Dachs im Garten zu habe und möchte das schöne Tier auch nicht vertreiben,
Hat hier jemand Erfahrung damit??

Lg Corina
 
  • mikaa

    mikaa

    Foren-Urgestein
    Erfahrung wäre zu viel gesagt ... aber ich habe einem Freund mal geholfen seinen Garten wieder in Ordnung zu bringen nachdem ein Dachs meinte den Garten für seine Zwecke umzugestallten ... und da fällt dir die Kinnlade nach unten wenn du siehst was dieses " pussierliche " Tierchen für einen Schaden anrichten kann . Viel schlimmer sind Wildschweine auch nicht .

    Ich würde versuchen ihn zu vertreiben
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Ein Dachs ist in der Lage, in kurzer Zeit erhebliche Umgestaltungsmaßnahmen durchzuführen, verhält sich aber Tieren gegenüber, die nicht als Nahrung dienen eher desinteressiert.

    Ich würde versuchen ihn so sanft wie möglich los zu werden, bevor er seine Familie nachholt.

    Edit:
    Oder was mikaa sagt.


    Frag mal beim Hegering nach, ob jemand mit einer Lebendfalle aushelfen mag und ein Revier kennt, in dem sich der Dachs austoben kann.
     
    C

    Corina274

    Neuling
    Hallo,

    ich möchte ihn nicht vertreiben.
    Ich habe nichts was mir wichtig ist im garten da er der reinen Natur dient, außer rasen was nicht viel ist.
    Ich habe ihn auch nur gesehen da ich mit Taschenlampe auf der suche nach meiner Katze war und ich Geräusche, wie schmatzen und grunzen hörte. Da stand das Tier vor mir, ich mich aber sofort entfernte, da ich doch etwas erschrocken bin, beim Anblick diesem Riesen Tier im wahrsten sinne des Wortes.
    Ich schätze mich Glücklich so ein Tier im Garten zu haben, kommen auch keine Ratten an mein Komposthaufen rann
     
  • mikaa

    mikaa

    Foren-Urgestein
    Dann wollen wir mal hoffen das deine Katze um den Dachs einen riesen Bogen macht ..falls sie sich mal begegnen.

    ..btw du tust dem Dachs keinen Gefallen wenn du ihn in deinem Garten dultest, er ist ein Wildtier und hat zu seinem eigenen Schutz nichts in der Nähe von Menschen zu suchen ..
     
  • Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Oh hä.
    Ein Dachs ist zwar von sich aus ein recht friedliebendes und soziales Wesen, kann aber auch anders.
    Ich schätze es ähnlich ein wie @mikaa, ein Wildtier ist dort besser aufgehoben, wo es hingehört.
    Dadurch, dass der Dachs sich daran gewöhnen wird, in der Nähe des Menschen zu leben, läuft er Gefahr, eben auch durch diesen umzukommen.
    Als Beispiel nur mal der klassische Wildtierunfall im Straßenverkehr.
    Und wie lange wird der Dachs sich damit zufrieden geben, in deinem Garten zu bleiben?
    Ein Dachs kennt keine Grenzen.
     
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Ich wohne auch ländlich in Großstadtnähe und bei uns im Dorf streift seit Jahren ein Dachs durch den Ort. Ich selbst habe ihn auch schon gesehen, als er mitten in der Nacht die Staße vor mir kreuzte. Beim Nachbarn kreuzte er schon beim Grillen auf. Seinen Bau hat er wohl knapp außerhalb der Ortschaft. Von Schäden habe ich noch nie etwas gehört. Aber ich weiß, dass er diese anrichten kann. In einem Urlaubsdomizil hatten wir einen Bau auf dem Grundstück. Man musste aufpassen, dass man nichts Essbares außen liegen ließ. Gelbe Säcke oder Abfall durfte man nicht draußen lagern. Da hat der Dachs alles zuefetzt.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Corina, wohnst du denn etwas außerhalb, dass der Dachs genug Ausweichmöglichkeiten hat?
    Ich verstehe absolut, dass du einen Dachs spannend findest, aber so ein Tier braucht Platz und Nahrung und wenn er zu sehr sich an menschliche Nähe gewöhnt, hätte ich auch Sorge, dass es letztendlich nicht gut für den Dachs ausgeht. Hast du Nachbarn, die über einen Dachs ähnlich wie du denken würden?
     
  • H

    hofergarten

    Mitglied
    Bei uns gibt es Dachse, einmal hat der unseren kleinen Jagddackel angegriffen, dann kam der Schäferhund zu Hilfe. Beide Hunde waren danach schwer verletzt und mussten zum Tierarzt. Der Dachs hat sich dann auch verletzt zurückgezogen hat aber eigentlich gewonnen.
    Falls es eine Dachsmutti ist, wird sie ihre Jungen verteidigen auch gegen dich.

    Ansonsten super Tier in seinem natürlichen Umfeld.
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Ich Frage jetzt nicht, warum Teckel und Schäferhund an den Dachs rankamen und der Dachs danach waidwund fliehen konnte.

    Nein, ich Frage nicht.
     
  • poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    Ich hatte 2 mal Dachs-Kontakt auf kurze Entfernung. Einmal kamen 2 Dachse über eine Wiese auf den Wald zu. Es war schon Nacht. Als sie 2 Meter vor mir waren, wollte ich sie erschrecken, habe meine Arme nach oben geworfen und einen Schrei aus gestossen. Einer ist im Wald verschwunden , der 2.rannte gegen eine Brombeerhecke und konnte nicht weiter, er hat sich dann mit gefletschten Zähnen mir zu gewandt. Nach dem Motto der Klügere gibt nach habe ich dann 2 Schritte zurück gemacht und ihm den weiteren Weg frei gemacht.
    Ein anderes mal ging ich zur Morgendämmerung durch einen Hohlweg, da kam mir ein einzelnerr Dachs entgegen bis auf 2 m.und wollte links von mir vorbei. Danach drehte er kurz um und versuchte es ein 2. mal diesmal rechts von mir. Einen Meter vor mir drehte er endgültig um und ging seinen Weg ohne besondere Eile zurück in den nahen Wald.
     
    C

    Corina274

    Neuling
    So guten abend @all

    Ich berichte mal von meinem Tag mit dem Dachs
    Habe jetzt einen Förster ausfindig gemacht mit Hilfe der Polizei und dieser kommt morgen um 17Uhr und schaut sich die Sachlage genau an.
    Habe euch vergessen zu schreiben, daß ich in Waldnähe wohne und bei uns hier viel Feld ist, darum bitte keine sorge es wäre wenn es so sein sollte Artgerecht für den Dachs.
    Den Haustieren macht ein Dachs nichts, da sie sich aus dem Weg gehen.
    Wie mir der Förster am Telefon sagte, könne er hier nicht viel tun da sie zur zeit in der Schonung sind.
    Aber wie gesagt er kommt morgen und schaut wie er handelt ob er eine lebendfalle aufstellt oder ob er bleiben darf.
    Näheres morgen Abend

    Lg Corina
     
  • Top Bottom