Dauerhafte Pflanze für kleines Balkoneck gesucht

  • Ersteller des Themas Knofilinchen
  • Erstellungsdatum
Knofilinchen

Knofilinchen

Foren-Urgestein
Hallo ihr,

da mir die Stängel der Sonnenblumen auf Dauer etwas zu langweilig in meinem einen Balkoneck sind, überlege ich, im nächsten Jahr dort etwas anderes hinzustellen. Allerdings weiß ich nicht so recht, was es mit den Grundbedingungen überhaupt so alles gibt, und entsprechend dachte ich, ich frage mal bei euch nach. Ihr habt bestimmt ein paar Ideen.

Die Pflanze sollte


  • grün und nach Möglichkeit hübsch blühend sein, darf aber auch gerne etwas zu Essen produzieren
  • gerne, aber nichts zwangsweise, ranken, dabei aber nicht jedes Jahr wieder auf Null zurückgeschnitten werden müssen
  • eher flach wachsen bzw. flach gehalten werden können, da der Balkon nur sehr schmal ist, ohne Ausweichen und Slalom genutzt werden können soll und sich direkt neben der Ecke auch der Eingang befindet, bei dem man nicht ständig in Zweige rennen möchte (Absolute Maximalmaße im Auswuchs: 37 cm Breite, nach oben sind's rund drei Meter, dort dürfte es natürlich auch gerne breiter werden)
  • winterhart sein
  • Wind und reichlich Sonne vertragen
  • im unteren Bereich mit recht wenig Licht klarkommen, da die Pflanze direkt hinter der gemauerten Brüstung stehen würde und nur von vorne Licht einfällt

Was mir so spontan in den Kopf kommt wäre eine Rose oder ein kleines Bäumchen. Man bekäme beides mit Stamm, so dass das wenige Licht unterhalb der Brüstung kein Problem wäre. Allerdings weiß ich nicht, was für einen Durchmesser Stammrosen so bekommen, ob es da auch schmaler bleibende gibt, und welche Bäumchen gäbe es, die in der Hinsicht auch im Rahmen blieben? Und gibt es überhaupt Bäumchen, die mit ja doch recht wenig Platz im Topf überhaupt klar kämen?

Vielleicht könnt ihr ja die Fragen beantworten und mir womöglich noch weitere Ideen eingeben. Ich kenne mich in dem Bereich bisher einfach zu wenig aus.

Liebe Grüße,
das Knofilinchen
 
  • Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Knofilinchen, hätt'ste nicht mal ein schnelles Foto von besagter Ecke - auch mit derzeitigen Sonnenblumen - dass man sich die Situation besser vorstellen kann?

    Rosen - hm, sind das nicht Tiefwurzler? Wenn die dann noch hoch wachsen sollen...:confused:
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Unten wenig Licht und oben Sonne schreit ja geradezu nach einer Clematis - aber ob die immergrüne Clematis armandii deinen Winter übersteht, das weiß ich nicht.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Wenn es nicht wintergrün sein soll, würde ich Topinambur setzen.... sieht hübsch aus und die Knollen sind lecker..
     
  • Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Na klar kann ich auch ein Bild einfügen.

    20180629_151345-1.jpg

    Ein bisschen öde, so im ganzen grünen Rest (den meine Balkonbesucher kennen), ne? Und halt sehr schmal, leider.

    Rosen sind Tiefwurzler, ja, entsprechend bräuchte es einen hohen, aber m. W. nicht unbedingt breiten Topf - an sich ja eigentlich ideal.

    An Clematis hatte ich auch schon gedacht (wenngleich im Heftchen von Westphal steht, dass dieses unten dunkel und oben hell eher ein Gerücht ist), allerdings habe ich ja auch schon eine. Das muss sich natürlich nicht widersprechen, aber ich dachte, vielleicht gibt's ja auch noch was anderes Passendes.

    Topinambur wird hier nicht so wirklich gegessen, hübsch aussehen tut er allerdings in der Tat. Der kommt eher nicht in Frage, aber mal so für die Neugier: käme der denn mit wenig Licht klar?
     
  • Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    (Wobei die Sonnenblumen aktuell auch arg gerupft aussehen, die Minierfliege hatte sich in den Blättern breit gemacht, so dass ich sie lieber entfernte, bevor sie auf die Chilis übergeht. Ein bisschen mehr haben sie normalerweise ja schon.)
     
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    CoMi

    CoMi

    Foren-Urgestein
    Hallo Knofilinchen,

    zuerst hatte ich an deinen gewünschten Hopfen gedacht, der muss aber zurückgeschnitten werden..

    Dann kam mir Wein in den Sinn, mit einem hohen Topf müsste er untenr nicht so dunkel stehen. Aber da ists ja wirklich schmal..

    Wie wäre es hingegen mit einem Geißblatt?

    Liebe Grüße
    CoMi
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Wie wär's mit einem Gras, z.B. der Säulen-Rutenhirse. Gräser können ja auch sehr dekorativ aussehen - allerdings musst Du die im Frühjahr runterschneiden.

    Schön aufrecht wachsen auch hohe Rudbeckien. Ich hab den Fallschirmsonnenhut ( Rudbeckia nitida) und den mit ballförmigen Blüten.

    https://www.derkleinegarten.de/800_lexikon/819_stauden_gartenblumen/rudbeckia_laciniata_sonnenhut.htm

    Brauchen u.U. eine Stütze, weil sie schon hoch werden können - ähnlich Sonnenblumen. Müssen aber auch im Spätherbst zurück geschnitten werden. Dafür ziehen sie jedoch Insekten an wie verrückt.:D

    Falls Du Dich aber mit Einjährigen und jährlicher Aussat abfinden könntest, würd ich den Amaranth empfehlen. Für mich eine äußerst attraktive Pflanze und die Samen sind auch essbar.
    Der blüht auch bis in den Spätherbst hinein. Danach hättest Du kein Problem mit Überwinterung.

    Samen vom letzen Jahr könntest Du von mir kriegen - auf diesjährige müsstest Du noch warten...:grins:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Amarant_(Pflanzengattung)

    Wenn Du möchtest, kann ich Fotos von meinem machen. Der blüht schon, wird aber definitiv noch zulegen.
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Mit einem größeren Kübel und einem hübschen Rankgitter könntest du dich für eine Clematis integrifolia entscheiden.
    Arabella, Juuli und Durandii blühen monatelang. Auch diverse Clematis texensis Hybriden sind geeignet.

    Im Foto Cl. tex. Etoile Rose, die auch den ganzen Sommer lang blüht.
    Am Durchgang kannst du die Cl. durch Anbinden schmaler halten, dann wachsen sie mehr nach außen.
     

    Anhänge

  • Top Bottom