Der doppelte Stadtbalkon

  • Ersteller des Themas Starlightshadow
  • Erstellungsdatum
Starlightshadow

Starlightshadow

Mitglied
Hallo liebes Forum,

Nachdem ich hier als stille Mitleserin so lang geduldet und mit der Anmeldung so herzlich willkommen geheißen wurde möchte ich euch jetzt doch auch in mein grünes Reich einladen.

Da es gerade beginnt, Abend zu werden könnten wir uns doch einen schönen (wenigstens virtuellen!) Sundowner auf dem Westnordwest-Balkon gönnen? Dieser ist kleiner, aber auch auf 6qm passen zwei schöne Schaukelstühle, ein paar Kästen, und natürlich Kästen an die Außenseite!

Weil es ja aber doch auch noch nicht so warm ist können wir uns alternativ auch auf der Südsüdost-Seite auf der Terrasse versammeln- dort hat doch tatsächlich ein selbst aus HPL-Platten (Sauzeugs zu verarbeiten!) konstruiertes Ecksofa Platz, sowie viel viel mehr, als man auf 12qm vermuten möchte :D .

Kommt einfach rein, nehmt euch eine leckere selbstgemachte Zitronenmelissen-Minze-Holunderblütensirup-Limonade und macht es euch gemütlich. Nach einer kurzen Weile habt ihr sicher auch noch schnurrende Gesellschaft von den beiden Hausherrinnen während ich nach ein paar Bildern suche!
 
  • Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Ich bringe mal eine Flasche gut gekühlten Rosé mit auf die Terasse. Möglicherweise regnet es bei Euch irgendwann nicht und ein schönes Glas Wein ist eigentlich immer gut
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Hallo Starlightshadow,

    da bin ich gespannt, was du an Bildern finden wirst. Schön, dass du uns deine Balkon zeigen magst. Wir Balkongärtner können doch untereinander immer wieder Anregungen bei den anderen finden.

    Gegen meinen kleinen 5m²-Balkon verfügst du wirklich über luxeriös viel Platz - aber bei mir muss auch kein schnurrender Vierbeiner noch Platz finden.

    Liebe Grüße, Pyromella
     
    Starlightshadow

    Starlightshadow

    Mitglied
    Hier nun ein paar Impressionen...
    Angefangen hat alles mit einer leeren Terrasse (na ja, fast):
    terrasse-leer-jpeg.674297
    Terrasse leer.jpegTerrasse leer 02.jpegTerrasse leer 03.jpegTerrasse leer 04.jpegTerrasse leer 05.jpegTerrasse leer.jpegTerrasse leer.jpegTerrasse leer.jpegTerrasse leer 02.jpegTerrasse leer 03.jpegTerrasse leer 04.jpegTerrasse leer 05.jpeg

    Dann kamen die Kästen (erkennbar aus dem Fenster raus)
    early view to terrace.jpeg
    Und die wurden natürlich bepflanzt. Außerdem kam noch so einiges dazu...
    Balkon März 2019.jpegBalkon März 2019_02.jpeg

    Und einiges hat sich gewandelt. Aber dazu bald mehr!
     
  • Starlightshadow

    Starlightshadow

    Mitglied
    *stellt Pyromella Lieblingsgetränk hin* Sorry, dass es so lange gedauert hat! Herzlich willkommen hier, und sehr gern! Ich freue mich immer, wenn jemand der schon länger auf einem Balkon dabei ist mir Tips geben kann, denn Vieles, was ich mache ist doch sehr Versuch und Irrtum und endet desweilen in sehr toten Pflänzchen.
     
  • Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Pflanzen Kölle freut das :cool:
    Die leben von davon :LOL:
     
  • Starlightshadow

    Starlightshadow

    Mitglied
    Herzlichst willkommen, Marmande! Nimm dir doch einfach auch was Leckeres!
    Haha, ja. Ich habe ziemlich viel von ihnen da sie ein Center einigermaßen in der Nähe haben. Der Rest ist aus dem südlichen Hamburg, da gibt es den Garten von Ehren 😊
     
    Starlightshadow

    Starlightshadow

    Mitglied
    Hier einmal das Sofa als ich es ganz neu gebaut hatte... IMG_20170507_194102.jpg
    So sah die Terrasse damals aus.
    IMG_20170610_163536.jpg
    Und dann kam die Explosion.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Starlightshadow

    Starlightshadow

    Mitglied
    Den Westbalkon (we don't use the west wing) stelle ich euch später vor, erstmal sollte ich wohl noch ein bisschen arbeiten:grinsend:
     
    Starlightshadow

    Starlightshadow

    Mitglied
    Es wäre wirklich wunderlich gewesen, hätten sich die Pflänzchen nicht ein bisschen weiter ausgebreitet, nicht?
     
    Starlightshadow

    Starlightshadow

    Mitglied
    Na gut, eins noch, gerade vor dem Sturm geschossen... Die Itô-Hybride blüht nämlich ganz bald auf! Sie kam in zwei Teilen bei mir an, einen Teil habe ich direkt an die Südwand neben die Ruby-Mirabelle gepflanzt, der andere ist in dem Kasten zwischen Sofa und Trennwand zum Nachbarn das Große. Zwei Jahre hat der kleinere Teil gebraucht, jetzt schenkt sie mir eine Blüte 😍. Erstaunlich ist, dass diese weißer ist als die hellgelben Blüten des größeren Teils.
    IMG_20210504_150936.jpg
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Danke für die nette Einladung, Starlightshadow. Hast ja auch solch einen Balkonurwald wie Pyro...
    Sieht jedenfalls gut aus - und eher nicht nach Pflanzenhimmeln. Die fühlen sich anscheinend alle wohl bei Dir.
    Aber sag mal, hast Du nicht Angst, dass Die beiden Chefinnen über das Katzennetz klettern, wenn mal ein Vogel vorbei fliegt? In welchem Stock liegt denn Deine Oase?
     
    T

    Tinchenfurz

    Guest
    Das sieht alles sehr, sehr schön aus. Auch innen. Mein Kompliment.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    *stellt Pyromella Lieblingsgetränk hin* Sorry, dass es so lange gedauert hat! Herzlich willkommen hier, und sehr gern! Ich freue mich immer, wenn jemand der schon länger auf einem Balkon dabei ist mir Tips geben kann, denn Vieles, was ich mache ist doch sehr Versuch und Irrtum und endet desweilen in sehr toten Pflänzchen.
    Danke, die angebotene selbstgemacht Limonade klingt schon mal sehr lecker.
    Das Gute ist, dass auch, wenn man schon viele Jahre gärtnert, dass man immer noch etwas Neues dazu lernt. Also ist dein Prinzip von Versuch und Irrtum der absolut richtige Weg, und nach totem Pflänzchen sieht es nun wirklich nicht aus, was du da zeigst.

    Hast ja auch solch einen Balkonurwald wie Pyro...
    Es ist ein wirklich gut genutzter Balkon. Wie weit sich unsere Oasen ähneln, kannst du ja gerne mal schauen:


    Jedenfalls hast du deutlich mehr Platz zum Sitzen eingeplant. In einigen Jahren waren die Pflanzen bei mir so raumgreifend, dass ich im Herbst nur noch einen Stehplatz hatte.
     
    Starlightshadow

    Starlightshadow

    Mitglied
    Hallo Tinchen, hallo Orangina, schön dass ihr da seid!

    Das Netz ist ganz schön hoch- 1.10m ab Topfoberkante. Die Chefinnen mögen keine dreckigen Pfoten, deswegen gehen sie eigentlich nie in die Töpfe. Zur Sicherheit geht es aber auch nur auf die Terrasse wenn ich auch da bin.

    Auf dem Westbalkon habe ich 2.20m hohes Netz, da dürfen sie dann auch tagsüber gefiederten Freunden hinterherkeckern (wenn ich dann wieder nimmer von zu Hause aus arbeite wie gerade).

    Leider bin ich echt gut darin, Pflanzen zu himmeln... Frag mal die armen Magnolien aus der Anfangszeit 😅. Die hatte ich viel zu groß gekauft, weswegen sie sich nicht an die "Terrassenbeete" gewöhnt haben. Dieses Jahr mache ich mir etwas Sorgen um meine Garden Bing (die kleinere meiner Süßkirschen), da sie bei den Frösten letzten Monat schwer was abbekommen hat. Meine kleine Clementine wird wohl auch nicht überleben, der hat die Abdeckung auch nicht gereicht 😭, aber noch gebe ich sie nicht auf, da ist noch Leben im Stamm!

    Dieses Jahr werde ich noch sehr viele gekaufte Pflanzen einsetzen müssen, da für mich die Saatzeit leider beruflich extrem fordernd war, aber fürs nächste Jahr habe ich mir fest vorgenommen, mal selbst Zucchini und Knollenziest und Paprika und Gurken und und und auszusäen!

    Auch wenn man es nicht sieht, zwischen der Dauerbepflanzung und den Kräutern ist noch Platz in den 1mx50x50 Kästen (von denen habe ich 5 auf der Außenwand des Gebäudes hinter dem Geländer stehen). Der neue 55x50x50 Kasten hat dieses Jahr einen meiner Lieblingsobstbäume, eine Mirabelle de Nancy auf St Julien bekommen und eine ganz neue Züchtung: Eine Zwergzwetschge. Der sind dieses Jahr leider die Blüten erfroren, aber nächstes Jahr kommt ja auch noch. Ich weiß, die Kästen sind wirklich voll mit 3-4 Bäumchen/Rosen pro 1m Kasten aber... Mehr Dünger und immer schön Erde auskratzen und nachfüllen, dann geht es doch.
     
    Starlightshadow

    Starlightshadow

    Mitglied
    Danke, die angebotene selbstgemacht Limonade klingt schon mal sehr lecker.
    Das Gute ist, dass auch, wenn man schon viele Jahre gärtnert, dass man immer noch etwas Neues dazu lernt. Also ist dein Prinzip von Versuch und Irrtum der absolut richtige Weg, und nach totem Pflänzchen sieht es nun wirklich nicht aus, was du da zeigst.
    Danke dir! Ich habe schon eifrig aufgeräumt bevor ich die Bilder geschossen habe.

    Wie weit sich unsere Oasen ähneln, kannst du ja gerne mal schauen:
    Oh ja, da lese ich schon seit einer Weile still und leise mit. Ich liebe deine Geschichten und Bilder der Amselfamilie und deiner Aussaaten und bin schon ganz gespannt wie sich bei dir alles entwickelt und welche Leckereien wachsen werden.

    Jedenfalls hast du deutlich mehr Platz zum Sitzen eingeplant. In einigen Jahren waren die Pflanzen bei mir so raumgreifend, dass ich im Herbst nur noch einen Stehplatz hatte.
    Das ist meinem damaligen Partner geschuldet, der unbedingt ein Outdoor-Sofa wollte. Weil ich keins in den passenden Maßen fand habe ich es selbst gebaut... Und jetzt mag ich es auch sehr, man kann so schön mit der Sonne wandern beim Draußensitzen. Aber eventuell kaufe ich mir mal ein Diamantsägeblatt für die Kreissäge und kürze die längere Seite ein (das HPL kriegt man mit nix Anderem klein). Dann ist wieder Platz für mehr Töpfe 😁
     
    Starlightshadow

    Starlightshadow

    Mitglied
    Hier nun der Westbalkon! Ich habe leider kaum noch Bilder aus der echten Anfangsphase mehr, aber dafür...IMG_20161205_121908.jpgIMG_20161205_121911.jpgleer
    Es wird voller...
    IMG_20180429_114011.jpgIMG_20180429_113956.jpg
    Und voller
    IMG_20200426_163325.jpgIMG_20200613_122230.jpgIMG_20200613_150417.jpgIMG_20200624_182706.jpgIMG_20200628_121252.jpgIMG_20200624_202343.jpg

    Bilder wie es heute aussieht werden noch folgen!
     
    Starlightshadow

    Starlightshadow

    Mitglied
    Vor einigen Tagen:
    IMG_20210427_164924.jpgIMG_20210427_164859.jpgIMG_20210427_164852.jpg
    Und damals im Januar, mit Besuch:
    IMG_20210122_131602.jpg

    Ich finde eindrucksvoll wie groß der Unterschied zwischen der wettergeschützten Südterrasse zu dieser doch etwas exponierten Lage ist.
    Auf dem Westbalkon wachsen meine Hasel- und Zwergwalnuss, in einem Kasten steht ein 7jähriges Mini Mini Eichenbäumchen das mit umgezogen ist und zwei Mini Kastanien (3 Jahre alt). Dann gibt es die junge PawPaw und den Ginkgo, eine weiße normale und rote Zwergjohannisbeere, eine Lykkefund, drei Duftrosen, weiße und rote Mini Weinreben (noch zu jung für Trauben glaube ich), die japanische Weinbeere (Stachelmonster aber geschmacklich so lecker und riesig trotz Topf!), einen Acer, eine Weide, Zwergflieder, Minze, Koriander, Kerbel und in den Kästen draußen vor dem aufschiebbaren Katzennetz alle möglichen einjährigen Kräuter, da dort bereits ab 14 Uhr Sonne hinkommt. Hinter dem Schrank auf der dem Haus rechts zugewandten Seite Hostas, Sauerampfer, Herbstanemone. In den Ampeln einjähriges mit Blüte (zukünftig), Hosta, Bananenminze.
    Wird auch noch voller werden wenn meine Muskatwürze und andere Kräuter ankommen😁
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Fast glaube ich, du hast auf deinem doppelten Stadtbalkon mehr Pflanzen untergebracht als wir hier im ganzen knapp-1000-m²-Garten! Bin total beeindruckt, wie viel man botanisch auf wenig Platz erreichen kann. (Während wir hier Platzverschwendung in Form blöder traditioneller Rasenflächen betreiben, die eigentlich kein Mensch braucht.)

    Gefällt mir gut bei dir. Sogar vor Eichhörnchen scheint man in der Stadt nirgends sicher zu sein! Haben deine beiden Pelzladies den Besuch gut gefunden oder gar nicht bemerkt? :giggle:

    In HH kannte ich sonst nur Gärten: hab in meiner Kindheit & Jugend jedes Jahr Ferien bei der Verwandtschaft in Niendorf und Flottbek verbracht. Der Duft von Phlox zB ist für mich Hamburg total, obwohl mir früher Phlox im Garten der Tanten bewusst gar nicht aufgefallen ist, aber als ich hier auf dem Land im Garten zum erstenmal nach vielen gartenlosen Stadtjahren Phloxduft in die Nase bekam, war ich - peng - plötzlich wieder 9 Jahre alt und in Niendorf in den Sommerferien. Hab diesen jetzigen Garten seit 10 Jahren, aber der Phloxduft=Hamburg-Effekt nutzt sich glücklicherweise nicht ab und freut mich alle Sommer wieder, wenn überfallartig Hamburg mit jeder Menge Einzelheiten auf mich einprasselt. :giggle:

    Bis demnächst, ich komm wieder vorbei!
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Ich bin schwer beeindruckt! Du hast auf deinen Balkonen wahre Paradiese geschaffen, die auch deine Hausherrinnen bestimmt sehr lieben. Nun ja, ich beneide jeden, der Balkonkästen nach außen anbringen kann. Das vergrößert die Nutzfläche ja erheblich. Und wie toll es wuchert! Dass so manchmal eine Pflanze eingeht - nun, das ist in Töpfen nicht zu vermeiden. Und wenn man genau mitliest hier, dann ist es in Gärten nicht anders. Jedenfalls machst du das meiste wohl richtig, denn es sieht einfach nur schön aus!
     
    Starlightshadow

    Starlightshadow

    Mitglied
    Ich danke euch allen! Eure Anzuchten verfolge ich immer mit Begeisterung, da will ich definitiv lernen, auch mitzuspielen.
    Heute gab es mal zwischendrin ganz kurze Pause vom Sturm, da bin ich ganz schnell nach draußen gewuselt und habe Fotos gemacht 😋
    Zwergiris barbata nana Dark Vader macht sich bereitIMG_20210505_144909.jpg
    Und die Shimazubeni auchIMG_20210505_144848.jpg
    Minerva, die Unermüdliche ist ebenfalls mitten in der ersten Knospenproduktion- letztes Jahr hat sie bis zum Dezember durch geblüht und geduftetIMG_20210505_144709.jpg

    Diese Iris (und die Nussbäumchen) stammen noch aus dem großen Garten im Süden und werden immer einen Platz bei mir haben (obwohl sie nur kurz blühen und einen ganzen Topf besetzt halten, aber das sind Lieblingserinnerungen) IMG_20210505_145015.jpg

    Und das hier ist die bereits um 1/3 reduzierte Staudensilie. Sie ist quasi Unkraut, aber super lecker in allem von Salatsauce über Omelette bis Suppe. Geschmack kräftiger als Petersilie mit einer leichten Salznote wie Sellerie dazu. Eines meiner Lieblingskräuter! Auf dem Westbalkon gibt es eine zweite, die hatte sich selbst in einem anderen Tops ausgesät und ich habe sie dorthin verpflanzt. IMG_20210505_144936.jpg

    Bah ist das kalt und nass! So ganz langsam fände ich mal zweistellig schön,damit ich wenigstens die Mignondahlien raussetzen kann.
    Warm wird es dieses Jahr zumindest hier in HH wohl nicht mehr werden, gibt wieder so ein Null-Sommer-Jahr wie 2013 schätze ich, ohne warme Tage über 30°C 😩
     
    Starlightshadow

    Starlightshadow

    Mitglied
    Rosabel, ich kann dir nur beipflichten, was den Duft von Phlox angeht. Ich bin öfter mal in den Walddörfern unterwegs (Laufstrecke), da gibt es kein Haus ohne!

    Ja, auf kleiner Fläche darf es fast nix geben, was nicht mindestens zwei Funktionen gleichzeitig hat. Duft, Essen, Blüte, Blatt sind so meine Auswahl. Duft oder Essen müssen eigentlich immer dabei sein.
    Dafür kann auch ich nicht mehr als ein bisschen "Naschi" zur Eigenversorgung beitragen- OK, bis auf die Ruby-Mirabelle, die hat mich letztes Jahr drei Wochen lang mit ausreichend Obst für 1 Person versorgt, und den Salat/die Kräuter. Der Rest vom Obst und das Gemüse sind mehr fürs eigene Gewissen. Das ist bei euren Gärten natürlich ganz anders!

    Aber wer weiß, wenn ich in Rente bin habe ich eventuell ja auch einen Schrebergarten, auf der Warteliste stehe ich zumindest 😁
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Sehr fein, was du alles auf deinen Balkonen hast! Eine tolle Sammlung unterschiedlichster Pflanzen, und alles fühlt sich wohl und blüht. (y)

    Der Rest vom Obst und das Gemüse sind mehr fürs eigene Gewissen. Das ist bei euren Gärten natürlich ganz anders!
    Das kann man so gar nicht sagen... hier fiel z.B. im letzten Jahr die (Stein- und Kern-)Obsternte im Prinzip vollständig aus, wegen der Spätfröste. Auch im Garten - irgendwas ist immer.
    Und dann ist schön, wenn etwas Abwechslung da ist, und zumindest irgendetwas funktioniert, im Großen wie im Kleinen.
    Für den Schrebergarten drücke ich die Daumen! Der wird bestimmt herrlich werden.
     
    Starlightshadow

    Starlightshadow

    Mitglied
    @Starlightshadow
    Wunderschön ist es bei dir auf den Balkonen.
    Am besten gefallen mir deine beiden Plüschlieblinge. Sehr hübsche Damen! :love:
    Danke dir! Die kleinen Plüschies sagen auch danke IMG_20210117_164509.jpg

    Nun ja, ich beneide jeden, der Balkonkästen nach außen anbringen kann. Das vergrößert die Nutzfläche ja erheblich.
    Ich bin auch sehr froh darüber, dass die erste Entscheidung seitens des Bauträgers auf Glaswände an den Balkonen revidiert werden musste. Nun ist es zwar nicht so chic aber sehr viel praktischer!
    Dass so manchmal eine Pflanze eingeht - nun, das ist in Töpfen nicht zu vermeiden. Und wenn man genau mitliest hier, dann ist es in Gärten nicht anders. Jedenfalls machst du das meiste wohl richtig, denn es sieht einfach nur schön aus!
    Aw danke 😊. Ich ärgere mich meist auch nur, wenn es offensichtlich meine falsche Entscheidung war, die eine unschuldige Pflanze gehimmelt hat.
    Darfst du denn seitens des Vermieters explizit nix außen am Balkon anbringen? Den rein rechtlich gesehen kann man die es bei Erfüllung der Sorgfaltspflicht (Sicherung im üblichen Umfang, keine übermäßige Verschmutzung der Fassade durch z.B. austretende Pflanzensäfte) nicht untersagen 🙂
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Starlightshadow

    Starlightshadow

    Mitglied
    Sehr fein, was du alles auf deinen Balkonen hast! Eine tolle Sammlung unterschiedlichster Pflanzen, und alles fühlt sich wohl und blüht. (y)
    Einen wunderschönen guten Abend 👋🏻
    Ich kann mich so schwer entscheiden, deswegen mache ich halt was man ja eigentlich nicht machen soll und stopfte einfach alles in einen Kasten wo Platz ist😅


    Das kann man so gar nicht sagen... hier fiel z.B. im letzten Jahr die (Stein- und Kern-)Obsternte im Prinzip vollständig aus, wegen der Spätfröste. Auch im Garten - irgendwas ist immer.
    Und dann ist schön, wenn etwas Abwechslung da ist, und zumindest irgendetwas funktioniert, im Großen wie im Kleinen.
    Für den Schrebergarten drücke ich die Daumen! Der wird bestimmt herrlich werden.
    Bei der Quote an Schrebergärten in erreichbarer Nähe vs Hamburger in der Innenstadt wartet man so 25 Jahre auf einen, den man auch ohne Auto bewirtschaften kann leider 😕. Aber vielleicht ergibt sich ja doch was 🙂

    Klar, irgendwas erwischt es immer. Ich merke es auf der kleinen Fläche nur sehr viel deutlicher - im großen Garten gab es halt auch in schlechten Jahren meist genug Kirschen für ein paar hungrige Kinder und Vögel 😁

    Aber ich lerne das noch mit dem Balkongärtnern. Stück für Stück 🙂
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Vielen Dank für die nette Begrüßung :)

    Ich kann mich so schwer entscheiden, deswegen mache ich halt was man ja eigentlich nicht machen soll und stopfte einfach alles in einen Kasten wo Platz ist
    Und so entstehen meistens die schönsten Urwald-Balkone (y) (zumindest wenn man ein bisschen ein Händchen dafür hat)

    Klar, irgendwas erwischt es immer. Ich merke es auf der kleinen Fläche nur sehr viel deutlicher - im großen Garten gab es halt auch in schlechten Jahren meist genug Kirschen für ein paar hungrige Kinder und Vögel
    Das stimmt, genau vier Birnen und drei Kirschen und sieben Zwetschgen fielen noch ab ;-)
    Aber so extreme Jahre sind zum Glück natürlich Ausnahme-Jahre.

    Klar, auf dem Balkon merkt man das noch viel heftiger. Wenn man so eine große Auswahl an Pflanzen hat, ist aber zumindest fürs Auge immer was Schönes dabei.
    Ich habe es vermutlich überlesen (Asche auf mein Haupt) - baust du auch Saisongemüse wie Tomaten etc. auf deinen Balkonen an?

    edit - ja, die Listen für Schrebergärten sind momentan unendlich lang. Dennoch, nicht die Hoffnung aufgeben... manchmal geht trotzdem was, und es klappt schneller als man gedacht hat.
     
    Starlightshadow

    Starlightshadow

    Mitglied
    Ich habe es vermutlich überlesen (Asche auf mein Haupt) - baust du auch Saisongemüse wie Tomaten etc. auf deinen Balkonen an?
    Oh nein, das habe ich auch noch nicht wirklich geschrieben.
    Ich bemühe mich, auch immer Plätzchen fürs Saisongemüse zu finden. In diesem Jahr wird es wohl noch auf gekaufte Pflänzchen hinauslaufen, aber all eure Anzuchten machen mir schon Lust, es auch mal mit dem Selberziehen zu versuchen.
    Im Moment habe ich eine Snackpaprika (orange), eine Snackgurke (Gambit/Printo), 6 Pflücksalate (rot und grün, damit frau einen schönen bunten Salatteller bekommt) die ich mittlerweile seit März am Leben halte, Asiasalate in der Regenrinne am Balkongeländer, ein paar Reihen Radieschen, die jetzt doch langsam mal was tun könnten (sind seit Ende März in der Erde), eine kleine Zucchini, Kohlrabi im Paletten-Einsatzkasten, Andenbeere, Physalis, Himbeeren, Erdbeeren, Mangold, Berglauch, Knoblauch auf dem Westbalkon in den tiefen Kästen, ein paar Möhrchen und Wurzelpetersilie in den tiefen weißen Kästen auf der Terrasse.
    In der Anzucht bei meinen Eltern stehen ein Spaghetti- und ein Butternut-Kürbis für mich bereit (die Kleinen blühen schon aber können bei den Temperaturen einfach nicht raus). Töpfe für die beiden werde ich dann auf den Tischen am Sofa unterbringen (zwei für die Pflanzen, einer für mich, ist doch fair :grinsend:).
    Ich habe extra einen Rosenbogen verunstaltet, damit ich noch Platz für zwei Ampeln habe. In die sollen dann einmal Tomaten und einmal eventuell Auberginen? Oder die stelle ich vielleicht doch eher auf den Boden? Auf jeden Fall halt einmal Tomaten (im Rohzustand sind die leider nur was für meine Freunde, ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich Tomaten erst dann mag, wenn sie nicht mehr als Selbige zu erkennen sind, i.e. Ketchup oder Sauce) :D

    Gemüse ist immer ein bisschen schwieriger auf dem Balkon finde ich, da freue ich mich natürlich besonders über Tips! Obst funktioniert für mich komischerweise deutlich leichter.
     
    Starlightshadow

    Starlightshadow

    Mitglied
    Das Rosmarinmonster an der Staudensilie beeindruckt mich selbst immer wieder. Das startete vor 3 Jahren mal als ein kleiner 9cm Baumarkt-Topf.
    Mittlerweile ist es deutlich mehr als 1m hoch, und wenn ich nicht ständig schneide wuchert es auf die gleiche Breite.
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Ich hatte vor Jahrzehnten auch nur einen Balkon, aber so grün genutzt, wie dieser hier war er nicht im Geringsten. Werde hier regelmäßig reinlesen, auch wenn ich nicht so viele Kommentare hinterlasse, aber die beiden Plüschis behalte ich auf alle Fälle im Auge :love:
     
    Starlightshadow

    Starlightshadow

    Mitglied
    Heute geht es mal in die Gemüseecke. Habe zwei sehr niedliche kleine Wildtomaten beim Demeterhof für die noch zu bepflanzenden Ampeln gekauft (im Moment müssen sie natürlich drinnen bleiben, noch zu kalt).
    IMG_20210507_222952.jpg
    Außerdem gab es ein Strauchbasilikum und das wohl intensivst duftende Basilikum das ich bisher je gerochen habe: Russisches Basilikum.
    Eine kleine Aubergine durfte auch noch mit.
    Bevor ich die alle aber gepflanzt habe... Hier ist der aktuelle Stand. Die Gemüseecke ist an der schmalen Seite der Südterrasse.
    IMG_20210506_115142.jpgSalate, Karotten, Petersilienwurzeln, Andenbeere Mitte vorne, links daneben Borretsch, rechts daneben eine Kletterzucchini.
    IMG_20210506_115207.jpgIMG_20210506_115223.jpgIMG_20210506_115202.jpgRadieschen, Kohlrabi
    IMG_20210506_115154.jpgPrinto- Gurke, Snackpaprika, am linken hinteren Bildrand Mandarinenmelisse und Physalis.
    Auf diesem Bild erkennt man den "verunstalteten" Rosenbogen, an dem ich die Ampeln aufhängen will:
    IMG_20210430_182312.jpg
    Jetzt brauchen wir alle nur noch etwas Wärme und Sonne☀
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Hallo Starlightshadow,
    hab mich jetzt mal von Anfang an durchgelesen.
    Ist ja wirklich unmöglich, was Du da mit Deinem Balkon machst ! :sneaky:
    Komm lieber zu mir, da hast Du 2000 m² Platz, um dich auszutoben .
    Ich würde derweil gemütlich auf meiner Terrasse sitzen, einen kühlen Drink zu mir nehmen,
    und Dir bei der Arbeit zuschauen. (y)
    Alles Blödsinn , einfach nur toll, was Du da aus den leeren Balkons gemacht hast .
    Ich werde jetzt öfter mal reinschauen, was es so Neues bei Dir gibt.
     
    Starlightshadow

    Starlightshadow

    Mitglied
    Herzlich willkommen, jola!
    🤣Solange ich danach auch was vom Drink abbekomme würde ich sehr gerne bei dir im Garten arbeiten. Nur Laub oder Heu rechen bitte nicht mehr, da bin ich nachhaltig geschädigt.
    Vielen lieben Dank für das tolle Kompliment! Ich genieße jeden Moment, den ich draußen verbringen kann da ich inklusive Studium fast 12 Jahre komplett ohne eigenen Garten, egal wie klein hatte (man muss ja erstmal sparen als Newbie im Job etc.).
    Ganz vergessen: Die Rosen, die auf dem Rosenbogen-Bild zu sehen sind sind links eine Guirlande d'amour, die jedes Jahr auf ca 50cm zurückgeschnitten wird und dann innerhalb von zwei, drei Monaten so aussieht wie auf dem Bild. Der Hochstamm ist eine Augusta Luise die ich vor drei Jahren zum Geburtstag geschenkt bekam und die seither stets den Blumenstrauß mimt. Zwischen den beiden leben eine kleine Päonie (die Staudenvariante), die nun in ihrem zweiten Jahr schon blühen will, und Himbeeren, Varianten schwarz und topf.
    Morgen bekommt die liebe Kamelie nach der Blüte einmal frische Erde, die Aubergine darf in ihren Topf einziehen und ich versuche es auch nochmal, die zwei Zitrus-Neuzugänge an die Luft zu setzen. Vor drei Tagen war denen noch eindeutig viel zu kalt, es gab sehr traurig hängende Blätter. Diesesmal werde ich sie unter dem Mauervorsprung an der Wand/Glasabtrennung hinsetzen in der Hoffnung, dass sie sich besser akklimatisieren. Dann gibt's auch wieder Fotos. Drin stehen sie nämlich auf Malervlies, das sieht mehr nach Baustelle als nach Pflänzchen aus!
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Die Rosen, die auf dem Rosenbogen-Bild zu sehen sind sind links eine Guirlande d'amour,
    Ich hoffe, Du zeigst sie mal in voller Blüte .
    Morgen bekommt die liebe Kamelie nach der Blüte einmal frische Erde,
    Da hatte ich das Pech, daß mir eine fast vollkommen erfroren ist, und bei der Anderen bin ich mir
    nicht sicher, ob sie durchkommt.
    Ich spendier auch so einen Drink, ohne das Du arbeiten mußt :)
    Komm einfach rüber : Jolanthas Gartenrevier
    und machs Dir bequem.
    Leider sind die ersten Bilder nach der Forenumstellung alle verschwunden. Irgendwann fange ich wieder von vorne
    an.
     
    Starlightshadow

    Starlightshadow

    Mitglied
    Bei meiner Kamelie Hagoromo bin ich mir leider auch ziemlich sicher dass sie erfroren ist :( . Habe sie zwar noch einmal herunter geschnitten und werde sie in einen kleineren Topf setzen und ordentlich pflegen, aber da sind denke ich doch die Wurzeln durch. Die Vergine di Collebeato war da deutlich resistenter, obwohl quasi am gleichen Standort. Die bekommt den neuen Topf.

    Die Guirlande in voller Blüte werde ich auf jeden Fall fotografieren! Leider gibt es ja noch keine Duftfotografie, das wäre bei ihr sicher toll, sie hat ein unglaubliches Rosen-Honig-Duftbouquet.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Hallo Starligtshadow, habe eben erst Deinen tollen Balkon entdeckt. Das ist ja irre, was Du da alles anpflanzt! Wunderschön! Über die Gemüsepflanzen habe ich mich aber gewundert. Das sind aktuelle Bilder? Ist es bei Euch draußen nicht zu kalt für Nachtschattengewächse, Zucchini und Gurke?
    Das wäre hier noch überhaupt nicht möglich.
    Und gefreut habe ich mich, dass es dann doch zwei Tomätchen gibt. :lachend:
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Die niedlichen kleinen Wildtomaten werden aber nicht so niedlich bleiben, dafür mit vielen, vielen Früchtchen alle Mühe lohnen. Ich nehme an, dass da vieles steht, was nachts noch rein muss, oder? Wobei angeblich die letzte Nacht ja die letzte ihrer kalten Art war (hoffentlich).
     
    scheinfeld

    scheinfeld

    Foren-Urgestein
    So. Du bist schuld daran, dass ich mich schlecht fühle. Deine Bilder vom Balkon lassen mich schon seit Tagen nicht mehr los und ich überlege hin und her, was ich ändern könnte bei uns....
    Wir haben allerdings einen Schrebergarten, der üppig bewachsen ist und seitdem ist der Balkon eher stiefmütterlich behandelt worden.
    Naja...Kästen aussen,dazu immer Tomaten, Gurken, Kräuter und Erdbeeren. Also geht da sicher noch mehr. Und das heißt: Dienstag habe ich frei und das Gartencenter ist gar nicht so weit weg.
    Danke für den bildlichen Anschubser :paar: :p
    Sigi
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Herrlich @Starlightshadow
    Das Russische Basilikum hört sich gut an, ich mag stark duftende Kräuter.

    Schade mit der Kamelie, vielleicht ist doch noch was zu retten! Also nicht aufgeben und weiter betüdeln!
     
    Starlightshadow

    Starlightshadow

    Mitglied
    Hallo Starligtshadow, habe eben erst Deinen tollen Balkon entdeckt. Das ist ja irre, was Du da alles anpflanzt! Wunderschön! Über die Gemüsepflanzen habe ich mich aber gewundert. Das sind aktuelle Bilder? Ist es bei Euch draußen nicht zu kalt für Nachtschattengewächse, Zucchini und Gurke?
    Das wäre hier noch überhaupt nicht möglich.
    Und gefreut habe ich mich, dass es dann doch zwei Tomätchen gibt. :lachend:
    Herzlich willkommen Tubi! Wie schön, dass du da bist.
    Ja, ganz ohne Tomaten kann ich nicht. Ich liebe die Pflänzchen sehr, und habe glücklicherweise auch einen tollen Freundeskreis der die rohen Früchte genießen kann.
    Nach Aussage des Demeter-Bauern werden die wohl sehr sehr zahlreich und klein, weiß und orange gelb sein. Freue mich schon auf die Quiches und Tartes, die ich damit zubereiten kann.
    Das Gemüse in der Gemüseecke habe ich als fertige Pflänzchen gekauft und es ist wirklich ausgepflanzt. Allerdings steht es in der geschütztesten Ecke überhaupt- die zwei weißen Kästen sind flankiert von der südlichen Hauswand, den grauen Kästen auf der Außenwand (meine Wohnung ist ein Staffelgeschoss) und der Abtrennung zum Nachbarn. Da kommt quasi kein Wind hin und nur bei den langen kalten Tagen mit zweistelligen Minusgraden habe ich dort Frost gesehen. Ist das ideale Mikroklima für Zucchini und Andenbeere mMn.
    Die Tomätchen sind noch Babies, die dürfen noch nicht raus. Der Aubergine ist es nachts auch noch zu frisch, die wird auch geschleppt und ebenso das Basilikum. Alles andere, toi toi toi, ist soweit ganz glücklich 🙂
     
    Starlightshadow

    Starlightshadow

    Mitglied
    Die niedlichen kleinen Wildtomaten werden aber nicht so niedlich bleiben, dafür mit vielen, vielen Früchtchen alle Mühe lohnen. Ich nehme an, dass da vieles steht, was nachts noch rein muss, oder? Wobei angeblich die letzte Nacht ja die letzte ihrer kalten Art war (hoffentlich).
    Ich hoffe es ja auch sehr dass es das endlich war mit den einstelligen Nächten. Das Basilikum will definitiv raus!
    Deine Tomaten-Ampel mit der Himbeerrose ist mein Vorbild für was ich mit den Wildtomaten vorhabe. Mal schauen ob es klappt😁. Himbeerrose hab ich leider nirgends finden können als Pflanze.

    Das Russische Basilikum hört sich gut an, ich mag stark duftende Kräuter.

    Schade mit der Kamelie, vielleicht ist doch noch was zu retten! Also nicht aufgeben und weiter betüdeln!
    Ich werde mal versuchen ob ich Samen vom russischen Basilikum bekommen kann! Das ist wirklich ein einmaliger Duft.

    Die Hagoromo wird auf keinen Fall aufgegeben, sie kommt in die Pflegestube auf den Westbalkon wo ich ein Schrankfach mit Folie ummanteln will. Ich werde sie nur in einen sehr viel kleineren Topf setzen da die Wurzel vom Frost doch sehr geschädigt ist, und eventuell auch in Hydrokultur weil ich ein bisschen Sorge wegen (den üblen Frost-) Pilzen habe.
     
    Starlightshadow

    Starlightshadow

    Mitglied
    So. Du bist schuld daran, dass ich mich schlecht fühle. Deine Bilder vom Balkon lassen mich schon seit Tagen nicht mehr los und ich überlege hin und her, was ich ändern könnte bei uns....
    Wir haben allerdings einen Schrebergarten, der üppig bewachsen ist und seitdem ist der Balkon eher stiefmütterlich behandelt worden.
    Naja...Kästen aussen,dazu immer Tomaten, Gurken, Kräuter und Erdbeeren. Also geht da sicher noch mehr. Und das heißt: Dienstag habe ich frei und das Gartencenter ist gar nicht so weit weg.
    Danke für den bildlichen Anschubser :paar: :p
    Sigi
    Oh nein, Sigi, das wollte ich nicht. Setz dich doch erst mal ganz gemütlich zu uns und hör den Bienchen beim Arbeiten zu:paar:

    Wenn ich einen Schrebergarten hätte würde ich wohl doch auch mehr dort gärtnern, denn in der Erde hat man ein paar mehr Möglichkeiten als auf dem Balkon.
    Deiner hört sich außerdem wirklich alles andere als vernachlässigt an- du hast ja auch eine ganze Mahlzeit wachsen!

    Bild des Tages: Die Itô-Hybride ist aufgeblüht und beduftet das ganze Sofa!
    IMG_20210508_110253.jpgIMG_20210508_110136.jpgIMG_20210508_110126.jpg
    Und dieses Jahr spielt Vee eifrig mit der Krabbe in der Sonne
    IMG_20210508_111355.jpg
    Einen wunderschönen Start ins Wochenende euch allen!!!
    Neli
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Deine Tomaten-Ampel mit der Himbeerrose ist mein Vorbild für was ich mit den Wildtomaten vorhabe
    Neli, Wildtomaten werden sehr viel größer und ausladender als die Himbeerrose, das ist ein deutlich kleineres, determiniert wachsendes Pflänzchen. Dafür schmecken die Wildtomaten besser ;-) (zumindest bei mir, hier war die Himbeerrose wunderschön aber die Früchte leider eher sauer.)
    Auf jeden Fall solltest du für die Wildtomaten viel Platz einplanen.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    D Einschätzung: Fundament + Betonplatten in der Erde Heimwerker 5
    S Brauche Hilfe bei der Identifizierung eines Problems an meinen Paprikapflanzen Schädlinge 2
    Eisenkraut Wer kennt sich mit der "Sonnenbraut" aus? Stauden 6
    P Bewässerung aus der Zisterne Bewässerung 1
    M Hilfe bei der Rettung meiner Maxim Rose Rosen 21
    G Fehlender Druck auf der Leitung Bewässerung 6
    H Bewässerung der Polsterpflanzen Bewässerung 18
    M Monstera Variegata fault der Stamm oder trocknet er aus ? Pflanzen allgemein 5
    scheinfeld Ist der wichtig für den Garten? - Balkenschröter Schädlinge 8
    Opitzel Bleibt uns nur noch der "Extrempflanzen"- Garten? Obst und Gemüsegarten 42
    C Probleme mit der Tanne Nadelgehölze 13
    O Welche Raupe ist es? Und ist sie der Grund für angefressene Erdbeeren? Obst und Gemüsegarten 7
    B Mal wieder der Benjamini Zimmerpflanzen 13
    poola zwei maskierte Männer stehen vor der Tür und wollen in euer Haus - laßt ihr sie rein ? Haus allgemein 20
    J Gelöst Was wächst da in der Kellerböschung? - Glockenblume Wie heißt diese Pflanze? 4
    Wasserlinse Samen der Schachbrettblume Pflanzen allgemein 2
    Hortensie0607 Grosser Olivenbaum bekommt in der Krone viele gelbe Blätter Tropische Pflanzen 8
    G Anzahl der Bewässerungskreise ? Hilfe bei der Berechnung benötigt Bewässerung 2
    A Was ist das? - Knoten am Ende der Tomatenpflanze Tomaten 1
    G Planlos bei der Rasenanlage :-( Rasen 6

    Ähnliche Themen

    Top Bottom