Der Garten von Steingartenfan

Steingartenfan

Steingartenfan

Mitglied
@Frau Spatz,
es gibt noch einiges an interessanten Fotos die nächste Zeit ;)!

@Lycell,
5 Katzen aus der Nachbarschaft durchstreifen mehrmals täglich die Anlage, da können sich keine Eidechsen halten.Ich find´ das schade. Ein gutes hat es, es gibt auch wennig Mäuse!

Div. Schmetterlinge, Wildbienen, Hummeln, Libellen .....tummeln sich viele vom Frühjahr bis zum Herbst auf der Anlage. Auch div. Vogelarten schauen vorbei !!
 
  • jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Ach, ist das schön :love:, ich kann mir jetzt alle deine Bilder ansehen, ohne ewig lange warten zu müssen.
    Dumm ist nur, daß ich jetzt richtig neidisch werde, auf Deine prachtvolle Gartenanlage. :sneaky:
    Sag mal, hast du denn nirgends Unkraut zwischen Deinen Steinen ?
    Bei mir wächst das alles überall zwischen raus.:(
     
    Steingartenfan

    Steingartenfan

    Mitglied
    @jola,
    wenn Du genau hinschaust, bleibt nicht mehr viel Platz für Unkraut;)!
    Ein wennig wächst schon, durch Anflug mal ein Löwenzahn und Vogelmiere finde ich auch manchmal.
    Ab und zu sät sich auch eine Pflanze aus von der ich dann die Sämlinge entweder topfe oder gleich auszupfe! Meinen größten Feind hab´ ich denke ich mal jetzt auch im Griff, das ist Hornklee. Seit ich nicht mehr sooo viele Pflanzen kaufe und mehr selber ziehe ist es auch besser mit Ihm. Ich hab am Anfang immer den Fehler gemacht und die oberste Schicht Substrat der gekauften Töpfe nicht entfernt und genau da waren bestimmt fast immer Samen vom Hornklee.
    Ich nehme sowieso wenn ich ab Frühjahr am WE wieder durch die Anlage gehe zum durchsehen und erfreuen an den Pflanzen immer ein Eimerchen und eine große Pinzette ( wie man sie im Fernsehen oft bei den Köchen sieht )mit zum zupfen unerwünschter Wildkräuter:p!
    Dadurch daß die gesamten Anlage aus ca. 25cm Schotterauflage besteht hat Unkraut sowieso wennig Chance und ist auch leichter zu entfernen!
     
  • Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Danke für diese schöne Pflanze. Ich schmachte diese gelbe Akelei nur aus der Ferne an. Bei mir dominieren die blauen Akeleien, gelb hab ich schon mehrfach versucht, aber blau scheint genetisch sehr dominant zu sein, jedenfalls verschwindet gelb bei mir immer
     
  • poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
  • Steingartenfan

    Steingartenfan

    Mitglied
    Mein allererster Steingarten Versuch, 2007 schon erstellt.
    Hier seht Ihr die allerersten Namen-Sorten die ich damals gekauft habe, von jeder Sorte 1 - 3 Kindel !!
    Der Versuch zu 99% Sempslastig ;) :unsure:!
    So sieht es am 10.05.2020 aus ohne jemals die Polster angerührt oder etwas entfernt zu haben.
    Wie Ihr seht, die Polster werden nicht rießig!!
    Ansicht Alp 2008klein_10.05.2020.JPG
     
    Steingartenfan

    Steingartenfan

    Mitglied
    Hier mal eine Pflanze bei der ich Jahre gebraucht habe bis ich sie dauerhaft auf der Anlage halten konnte. Mittlerweile vermehrt sie sich gut!
    Seit ich von meinem Pflanzenfreund aus dem Chiemgau ( es wurde erst vor kurzem ein Beitrag über Ihn und seinen Steingartenpflanzen gesendet hier das Video:
    )

    10 Rosetten von " Sedum pilosum " bekommen habe versamen sich diese auch.

    Sedum pilosum ist monocarp, also 2 jährig. im ersten Jahr macht es Rosetten, ähnlich wie Sempervivum und im zweiten Jahr blüht es dann und versamt sich nach der Blüte!
    Sedum pilosum_30.05.2020.JPG
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Interessant; war nur zunächst verwirrt, weil ich dem Stand-Video einen Reiherschnabel gesehen habe;-)
     
    Steingartenfan

    Steingartenfan

    Mitglied
    @wilde Gärtnerin,
    es gibt wunderschöne niedrige Reiherschnäbel für den Steingarten, Rabatten ...., z.B.:
    Erodium petraeum ssp. glandulosum
    Erodium cheilanthifolium
    Erodium x variabile " Bishop " sehr klein !!!

    Übrigens, die Blutnelke im Film stammt von mir, hab´diese 2019 aus Samen gezogen;)!
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    @wilde Gärtnerin,
    es gibt wunderschöne niedrige Reiherschnäbel für den Steingarten, Rabatten ...., z.B.:
    Erodium petraeum ssp. glandulosum
    Erodium cheilanthifolium
    Erodium x variabile " Bishop " sehr klein !!!

    Übrigens, die Blutnelke im Film stammt von mir, hab´diese 2019 aus Samen gezogen;)!

    Reiherschnäbel hab ich in verschiedenen Variationen. Daran fehlt es mir wirklich nicht!
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Moin, Karl, darf ich da mal eine Frage dazwischenschießen?

    Ich hab vor Jahren mal ein Gewächs gekauft, das 'Narrenkappe' hieß. Von Sukkulenten hatte ich weniger als null Ahnung, hab die Pflanze nur wegen ihrer Originalität und Schönheit erworben und mich dann narrisch über ihre Blüte gefreut.

    Aber nach der Blüte ging sie ein. Hab mir öfter eine neue gewünscht, aber offenbar sind die nicht mehr im Handel.

    Hast du so eine Pflanze? Und hast du eine Idee, woher ich eine neue bekäme?
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Darf ich mich auch einmischen?
    Rosabel, hast du schon mal unter "Sternwurz" nachgeschaut?

    LG
     
    Steingartenfan

    Steingartenfan

    Mitglied
    @Rosabelverde,
    Du meinst Orostachys/Sternwurz iwarenge__Chinesische Narrenkappe !
    Du hättest Deine wahrscheinlich nicht wegwerfen sollen da sie ab Herbst nur noch winzige Überwinterungsknospen macht. Die Rosette die blüht stirbt sowieso ab ( wie bei Hauswurz )!


    Ich habe die auf meiner Anlage, melde Dich mal im April dann sehe ich wie meine durch den Winter gekommen ist. Wenn ich was abgeben kann, kriegst Du welche von mir !
    Sie sieht im Frühjahr immer fast tot aus und kommt doch wieder aber sehr zerfleddert nicht mehr sooo schön compakt wie sie Frühjahr 2009 neu gepflanzt auf dem Foto vom September 2009 ausschaut.
    Ah ja, Orostachys wollen ein durchlässiges mageres Substrat, Staunässe und Winternässe sind ihr Tod . Ich decke meine über Winter immer mit so leeren 1000ml Eisdosen ab! Auch wollen sie es sonnig!
    Hab´ leider kein anderes Foto in meinem Archiv :rolleyes: gefunden!

    Hier ein altes Foto Orostachys iwarenge vom 13.09.2009
    Orostachys iwarenge 13.09.09.jpg

    @wilde Gärtnerin hat recht die Gattung Orostachys heißt auf deutsch Sternwurz(y)!
     
    Steingartenfan

    Steingartenfan

    Mitglied
    BUCH-TIP für Insider die meinen tread verfolgen ;) :cool: !!
    Habe mir das Buch " Stauden-Raritäten Gartenjuwelen kultivieren & sammeln " gekauft (y) (y) (y)! Ich bin begeistert viel Info für wennig Geld.
    Einen Großteil der im Buch vorgestellten Pflanzen habe ich ausgepflanzt auf meiner Anlage stehen und darüber aus dem Buch noch viel informatives neues erfahren!
    Vielleicht interessiert es ja den einen oder andern von Euch auch, beim " Blick ins Buch " klicken könnt Ihr euch ja selbst einen Eindruck davon machen, hier der Link:
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Rosabel, hast du schon mal unter "Sternwurz" nachgeschaut?
    Natürlich nicht, denn ich wusste gar nichts von 'Sternwurz', der Kauftopf war wie fast immer nur unzureichend beschriftet. (n)

    Du meinst Orostachys/Sternwurz iwarenge__Chinesische Narrenkappe !
    Genau, die Hübsche von deinem Foto! Ganz lieben Dank für dein Angebot, ich hoffe, ich kann mich rechtzeitig daran erinnern. ;) Blüht deine Pflanze denn auch so schön und üppig, wie ihr Aussehen vermuten lässt?

    Mageres Substrat und Sonne konnte ich bieten, bei mir wuchs sie im Steingartenkübel auf der Terrasse, aber ich hab sie im Winter nicht abgedeckt, das war wohl ein Fehler.

    (Schön, dass ich endlich weiß, wie meine Pflanze richtig hieß.)
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Ach schau, Dirk Mann! Der schreibt auch für Gartenzeitschriften und kennt sich wirklich gut aus, soweit ich das beurteilen kann. Ist doch immer erfreulich, wenn man ein gescheites Buch findet, das genau die aktuellen eigenen Bedürfnisse trifft. Da freu ich mich gleich mal mit dir. Ich hab zwar keinen so anspruchsvollen Garten, aber ich werde mal reinschauen.
     
    Steingartenfan

    Steingartenfan

    Mitglied
    @Rosabelverde
    Noch was über Orostachys iwarenge zur Blütenfrage.
    Meine wurde seit 2009 noch nicht geteilt wächst sehr krakelig gar nicht so compakt wie beim kauf ( Foto oben) darum sind auch die Blüten weiter auseinandergezogen. Nach dem Winter sieht sie mehr tot als lebendig aus!!
    Auch wie schon gesagt, die Rosette welche blüht stirbt dann ab, wie bei Sempervivum!!
     
    Steingartenfan

    Steingartenfan

    Mitglied
    Wieder einige Fotos.Habe mir von Blaukissen div. Farben Samen gekauft, die werd ich Anfang Februar aussäen, mal schauen was für Farben dann rauskommen!
    Hier mal 2 ältere Exemplare von der Anlage:
    Aubrieta Hybride _Silberrand_mit panaschierten Blättern ( ist auch ohne Blüten ein Blickfang ) - Weißbuntes Blaukissen_01.05.2020
    Aubrieta Hybride _Silberrand_ - Weißbuntes Blaukissen_01.05.2020.JPG

    Aubrieta x cultorum 'Tauricola'_Blaukissen_01.05.2020
    Blaukissen_01.05.2020.JPG
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Meine wurde seit 2009 noch nicht geteilt wächst sehr krakelig gar nicht so compakt wie beim kauf
    Glaub ich gern, meine Narrenkappe hat auch ziemlich bald die Façon verloren, ist wohl typisch für sie?

    Deine Pantoffelblume hat mich grad verblüfft. Ich kenne sie nur als Topfpflanze für drinnen, bzw. kannte sie. Hab sie lange nicht gesehen. In meiner Kinderzeit war das wohl eine Modepflanze auf den Fensterbänken.
     
    Steingartenfan

    Steingartenfan

    Mitglied
    @Rosabelverde,
    die Calceolaria biflora hab´ ich jetzt schon seit 2012 fest etabliert an verschiedenen eher sonnigen Stellen auf meiner Anlage! Sie versamt sich immer ganz leicht und wird deshalb nicht lästig!
    Wichtig ist halt durchlässiges Substrat nicht zu nährstoffreich und PH 6 - 6,5 ansonsten ist sie anspruchslos und braucht keine Pflege!
     
    schreberin

    schreberin

    Mitglied
    Lieber Steingartenfan,
    Ich bin jetzt mal durch deinen Garten gestreift und möchte dir ein großes Kompliment machen. Es ist wirklich toll, wie vielfältig und farbenfroh deine ausgesuchten Pflanzen sind. Zudem noch Insektenlieblingsfutter!
    Ich habe leider keinen Platz für einen solchen Garten, versuche dir aber im kleinen in der Kübel- und Gefässbepflanzung nachzueifern.
    In einem meiner Sedumkannen nisten jedes Jahr Blattschneidebienen, da kann ich gut sehen, dass auch die kleinsten Lebensräume besiedelt werden.
    Danke, dass du uns an deinem Garten teilhaben lässt.
    Solltest du mal wieder Pflanzen abzugeben haben ich wäre interessiert 😇.
    Natürlich gegen Obolus und Porto!
    Grüße schreberein
     
    Steingartenfan

    Steingartenfan

    Mitglied
    @schreberin,
    ja bei mir summt und brummt es rundherum vom Frühjahr bis Herbst. Auch div. Schmetterlinge finden sich ein. Auf der Anlage befinden sich weit über 1000 verschiedene Steingarten und Gebirgs Pflanzen sowie dazu noch um die 1000 verschiedene Sempervivum.
    Momentan ist noch alles mit 20cm Schnee bedeckt und der Boden noch gefroren. Ich denke ab März ist dann das gröbste vom Winter wieder überstanden. Ich geb´Dir gerne Pflanzen ab!
     
    Steingartenfan

    Steingartenfan

    Mitglied
    Hier eine schönes Sempervivum Jovibarba heuffelii Züchtersorte:
    J. heuff. _Iuno_25.008.2020
    J. heuff. Iuno_25.008.2020.JPG

    Die Sempervivum Jovibarba heuffelii unterscheiden sich von Sempervivum davon daß sie nur eine Pfahlwurzel bilden und sich bei dieser Art nur die Rosetten teilen, sie machen keine Nabelschnüre und Kindel, darum bilden die S. J. Heuffeli auch schöne kompakte Polster, sind aber schwieriger in der Vermehrung !!
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    So schön @Steingartenfan
    Zwerggehölze gefallen mir auch, meine Insel könnte davon noch 2 bis 3 gebrauchen. Sicherlich geben mir Deine Fotos gute Anregungen!
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo Kare !

    In der Zeitschrift Landlust habe ich gesehen, da ist im Jan.-Feb.-Heft ein schöner großer Bericht drinnen über Hexenbesen. Habe gleich an Dich gedacht. Schönen Sonntag.

    lg elis
     
    Steingartenfan

    Steingartenfan

    Mitglied
    Ja @elis,
    Hexenbesen sind was schönes und vor allem Pflegeleicht, man braucht nichts schneiden da sie ja sowieso nur einen jährlichen Zuwachs von 2 - 5 cm je nach Art und Sorte haben.
    Meine Hexenbesen stammen ALLE von einem sehr netten Gartenfreund der in meiner Nähe wohnt und dessen Hobby es ist Hexenbesen zu vermehren ( Auch über 100 Hostas vermehrt er und gibt sie auch ab )!

    Falls mal jemand in meine Gegend kommt, ich fahre gerne mit Ihm zu " Hans " meinem Gartenfreund, der auch immer einiges an Pflanzen zum abgeben hat. Sein Garten ist auch sehr sehenswert, viele zum Teil schon Jahrzehnte alte Hexenbesen frei ausgepflanzt. Die Anlage z.T.als Heidegarten angelegt!

    So wenn ich schon hier bin gibt´s gleich das erste Hexenbesenfoto:
    Larix decidua _Krejci_23.10.2016 Larix decidua _Krejci_23.10.2016.JPG

    Das besondere an diesem Lärchen-Hexenbesen , die Blätter der LARIX decidua 'Krejci' wachsen "angehäuft" als Knubbelnester und die Äste sind gekrümt. Wirft wie jede Lärche im Herbst die Nadeln ab.

    Hier noch ein Foto von der selben Pflanze aus 2019 man kann auch sehr gut die Nadel-Knubbel sehen :
    Larix decidua Krejci_05.04.2019.Larix decidua Krejci_05.04.2019.JPG
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Steingartenfan

    Steingartenfan

    Mitglied
    Hier einer meiner Lieblings Zwerge!
    Diese Kastanie soll ausgewachsen ca. 1,5m höhe haben.
    Schaut Euch mal die gequetschten Äste an und die Knubbel an denen dann die Blätter erscheinen!
    Aesculus hippocastanum_Monstrosa_Rosskastanienmutation_13.04.2019
    Aesculus hippocastanum_Monstrosa_Rosskastanienmutation_13.04.2019.JPG

    Hier Foto ein Monat später, helles frisches Blattwerk
    Aesculus hippocastanum Monstrosum_18.05.2019
    Aesculus hippocastanum Monstrosum_18.05.2019.JPG

    Hier Foto nochmals 2 Monate später Ausgereiftes Blattwerk
    Aesculus hippocastanum Monstrosum_29.07.2019
    Aesculus hippocastanum Monstrosum_29.07.2019.JPG

    Nebenbei kann man auch den Farbwechsel der Sempervivum recht gut erkennen von Mai bis Juli ;) !
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Erst dachte ich, 'Hexenbesen' sei eine bestimmte Pflanze, aber offenbar ist es eine Wuchsart an verschiedenen (Nadel-)Gehölzen?
     
  • Top Bottom