Der Regenwald brennt

Rosabelverde

Rosabelverde

Foren-Urgestein
Bitte macht mit!!!!!

 
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Danke fürs hier verbreiten, Rosabel, ich habe schon unterschrieben.
     
    luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    Hab’s auch schon unterzeichnet.
     
  • F

    Fini

    Foren-Urgestein
    erledigt Rosa, danke für den Link!
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Vier Unterschriften sind sicher besser als gar keine, aber angesichts der Bedeutung des Themas dürfte ruhig etwas mehr Interesse herrschen, insbesondere in einem Forum wie diesem! :mad:
     
  • Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    @Rosabelverde, dass man sich hier nicht zu Wort meldet bedeutet ja nicht, dass man nicht unterschrieben hätte. Was zählt ist doch die Unterschrift und nicht, dass man sich hier öffentlich einbringt...
    (Ich habe im Rahmen einer Avaaz-Kampagne zu diesem Thema sogar eine persönliche eMail an Frau Merkel geschickt... ob es was bringt... egal, man tut, was man kann. Ich habe nur keine Kraft, mich an dieser Stelle aufzuregen... angesichts dessen, was in der Welt los ist, müsste man unbegrenzte Energiereserven haben, um das zu tun. :( )
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    @Rosabelverde, dass man sich hier nicht zu Wort meldet heißt nicht, dass man nicht unterschrieben hätte. Was zählt ist doch die Unterschrift und nicht, dass man sich hier öffentlich einbringt...
    Du hast natürlich recht, wir hatten nur bei ähnlichen Anlässen etwas lebhaftere Diskussionen mit mehr Teilnehmern, daher dachte ich ... aber vielleicht dachte ich ja falsch. Bin derzeit etwas vom Pessimismus getrieben.

    (Bravo für deine Aktionen. :paar:)
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Ich habe nicht unterschrieben.
    Bin mir nicht sicher, ob das so eine seriöse Seite ist. Heute wird soviel Schindluder getrieben.
    Warum ist der Verein angeblich als gemeinnützig anerkannt, sammelt Spenden und darf aber keine Zuwendungsbescheinigungen ausstellen?
    Warum ändert er all 25 000 Stimmen sein Ziel, wieviel Stimmen er sammeln möchte?
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Pepino, die Anzahl an Stimmen wird meist ab bestimmten Schwellen nach oben korrigiert, je mehr desto besser. Meist ist zunächst ein Mindestwert angegeben und dann wird das Ziel höher gesteckt.
    Ich engagiere mich mit Unterschriften, eMails und Spenden (nicht nur aber vorwiegend) bei Avaaz. Dort habe ich immer Zuwendungsbescheinigungen für meine Spenden erhalten.
     
    Tinchenfurz‘ Tochter

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Mitglied
    Das wichtige ist, dass eben nicht nur Unterschriften zählen. Man muss die Verantwortlichen dort packen, wo es weh tut und das ist ganz klar, wie Mikaa schon sagte, der absolute Verzicht auf Rind aus dem Ausland, Soja und all diese Produkte für die diese Vollidoten (ich kann es wirklich nicht anders sagen) den Wald verbrennen.
    Ich kann meine Wut und Sorge kaum in Worte fassen. Wir werden hier zuhause noch mal einiges an unserem Konsum-verhalten ändern. Ich achte schon auf sehr viel aber wir können uns noch viel mehr engagieren.
    Die legen immer noch weiter Feuer. Das kann doch nicht sein. Da sagt man, der Mensch sei die am weitesten entwickelte Spezies. Das sehe ich nicht so.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Das ist ganz klar, man muss beitragen was man kann. Das Rindfleisch, das wir essen, kommt schon seit vielen Jahren vom Biobauern aus der Region. Fleisch aus dem Ausland kommt hier nicht auf den Tisch. (Fertiggerichte kaufen wir auch nicht - also kommt es auch nicht indirekt auf den Tisch), auch Soja gibt es bei uns nicht, schon weil wir's nicht vertragen.

    Ich würde in diesem Kontext auch gerne erneut auf Putzmittel, Waschmittel, Kosmetik hinweisen. Das sind auch Tonnen Gift, das tagtäglich die Umwelt und unser Grundwasser geht. Es gibt bei allen Dingen umweltfreundliche Alternativen (auch im Drogeriemarkt für normales Geld), nur "duften" die nicht 200mal so stark wie früher üblich, weil ohne Nano-Duftstoffe. Da könnte jeder auch immens viel beitragen, nur ist da das Bewusstsein leider am wenigsten stark ausgeprägt.
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    und keiner, wirklich keiner futtert bei MacDonalds und Co., ne?
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Ich nicht und meine Familie auch nicht... (meine Eltern waren noch nie dafür, auch als es alle hätten vertragen können... meine Mutter hat Fertiggerichte & Co. immer gehasst und sagte da ist nur Schrott drin. Hat sie Recht gehabt.)
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Mitglied
    Manufactum (!) bietet im neuen Katalog (Nr.32) eine "Klar Rasierseife" auf der Basis von Palmöl an.:-(
     
    Tinchenfurz‘ Tochter

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Mitglied
    Beim Fleisch achten wir ja auch schon drauf. Aber da wird der Konsum jetzt auch noch mal reduziert.
    Gerade in Sachen Kosmetik und co habe ich aber auch noch Nachholbedarf. Gibt es zufällig ein Thema mit Tipps zum umweltbewussten leben?
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    @wilde Gärtnerin Am besten selbst machen. Ohne Palmöl. Ist kein großer Aufwand und man kann sie für 6-12 Monate auf Vorrat machen. Keine Zeit ist da eigentlich kein richtig gutes Argument... (teure Ausrüstung braucht man auch nicht, und Chemie muss man auch nicht studiert haben.)
     
    red_leonarda

    red_leonarda

    Mitglied
    Das ist ganz klar, man muss beitragen was man kann. Das Rindfleisch, das wir essen, kommt schon seit vielen Jahren vom Biobauern aus der Region. Fleisch aus dem Ausland kommt hier nicht auf den Tisch. (Fertiggerichte kaufen wir auch nicht - also kommt es auch nicht indirekt auf den Tisch), auch Soja gibt es bei uns nicht, schon weil wir's nicht vertragen.

    Ich würde in diesem Kontext auch gerne erneut auf Putzmittel, Waschmittel, Kosmetik hinweisen. Das sind auch Tonnen Gift, das tagtäglich die Umwelt und unser Grundwasser geht. Es gibt bei allen Dingen umweltfreundliche Alternativen (auch im Drogeriemarkt für normales Geld), nur "duften" die nicht 200mal so stark wie früher üblich, weil ohne Nano-Duftstoffe. Da könnte jeder auch immens viel beitragen, nur ist da das Bewusstsein leider am wenigsten stark ausgeprägt.
    Für mich wäre es schön, wenn ein wenig Info (in einem Extra-Thread) gesammelt werden könnte.
    Ich habe mal gehört, dass die umweltverträglichsten Produkte von der Firma Frosch kommen und auch Schmierseife soll empfehlenswert sein, ich habe die von der Firma HAKA. Oder ist das Schleichwerbung? :unsure:
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Mitglied
    Mach ich doch!
    Reg mich nur ganz gewaltig darüber auf, dass dieses Anngebot inmitten "umweltfreundlicher" Produkte auftaucht-
    Seite vorher: " Da geht's auch ohne. Weniger Plastik im Bad"
    DAs ist Für mich Ver........
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Auf die Waschmittel der Firma Frosch reagiere ich ziemlich stark allergisch uns sie riechen auch extrem stark. Muss natürlich nicht heißen dass sie umweltschädlich sind. Wir benutzen ein Waschmittel von Ecovert und sind sehr zufrieden damit.
    Infos in einem Extrathread wären sicherlich eine gute Idee!
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    @wilde Gärtnerin da stimme ich dir zu!
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Warum kann man nicht schreiben. So und soviele Unterschriften sollten es sein aber je mehr desto besser, um so größer ist der Druck. Das immer wieder Raufsetzen der erwünschten Unterschriften hat für mich einen Touch der Unehrlichkeit.

    Und mit Putzmittel wird sehr viel Geld gemacht. Vor kurzem hatte ich gelesen, dass man eigentlich mit 5 billigen Sachen auskommt. Vl finde ich den Artikel wieder.
    Das schont die Umwelt und den Geldbeutel.
    Ich benutze fast nur Spülmittel und Essig zum Putzen.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Und mit Putzmittel wird sehr viel Geld gemacht. Vor kurzem hatte ich gelesen, dass man eigentlich mit 5 billigen Sachen auskommt. Vl finde ich den Artikel wieder.
    Das schont die Umwelt und den Geldbeutel.
    Ich benutze fast nur Spülmittel und Essig zum Putzen.
    Ich habe zu dem Thema ein Buch von meiner Schwägerin geschenkt bekommen, da sind dann auch die exakten Rezepte drin.

    Aber ich habe vorher schon sehr viel mit Citronensäure und Natron im Haushalt gearbeitet.
     
    F

    Fini

    Foren-Urgestein
    Ich putz und wasche alles mit enjo
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo !

    Ich arbeite ja schon seit ca. 15 Jahren mit der EM-Technologie. Putze nur mit Schmierseife und EM-aktiv. Tu ein bißchen Schmierseife von HAKA ins Putzwasser, einen Schuß EM-aktiv dazu und damit putze ich. Das Putzwasser schütte ich hinterher an eine Pflanze, egal was. Das tut auch noch dem Boden gut. Da gibt es viele Artikel ohne Chemie, ob Kosmetik, Zahnpasta, Putzmittel, Spülmittel.

    Es wird schon in Südbayern von Schulen, Hotels angewendet mit großen Erfolg.

    lg. elis

    Von der EM-Szene aus wurde auch die Aufklärung über die Gefahren der Gentechnik (Gensoja aus Brasilien) vor vielen Jahren schon betrieben und Interessensgemeinschaften gegründet "Zivilcourage.ro"
    Wir waren uns der großen Gefahren schon vor vielen Jahren bewußt, aber zu wenig gehört. Sehe gerade, das sind schon 10 Jahre her. Da wurden wir auch schon über die Gefahren von Glyphosat aufgeklärt. Seitdem kaufe ich auch nur noch Bioqualität ein, ob bei Brot, Fleisch, Milchprodukte usw. Weil ich um die Gefahren wußte.



    Da gabs auch noch solche Schilder, fotografiert auf der Fraueninsel /Chiemseel
     

    Anhänge

    F

    Fini

    Foren-Urgestein
    Ich würd jetz mc donalds nicht allgemein verteufeln
    Allgemein gilt dass mac fürs rind mehr zahlt als andere unternehmen und die bauern gern dorthin lieferten
    Vor ein paar jahren wars noch so

    Ess ab und an gern dort einen burger mit pommes auch weil ich weiss dass die hier bei uns die mitarbeiter gut behandeln und eine liste mit inhaltsstoffen haben
    Verpackt ist grösstenteils alles in karton und papier

     
    Zuletzt bearbeitet:
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ich geb’s zu, manchmal esse ich Soja und Qinua. Muss ich wohl auch Umdenken.
     
    F

    Fini

    Foren-Urgestein
    Ich schau dass ich nur biosoja aus heimischer produktion esse
    Auch meine vögel kriegen nur biosoja von österreich

    Wenn ich gasthaus esse weiss ich natürlich nicht was die verarbeiten
    Mc hat eine gute allergenliste wo mans nachlesen kann
     
    luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    Mc Donalds war bei meiner Familie und mir nicht sehr beliebt.
    Meine Tochter war mal bei Mc Donalds zum Geburtstag eingeladen.
    Geschmeckt hat’s ihr nicht, ihr Plastikdings war noch voll.
    Dafür hat sie jede Menge SchrottSpielzeug bekommen, was nach ein paar Wochen in der Ecke lag. Den Geburtstag fand sie total albern und kindisch.
    So ein Mist mit Hütchen auf dem Kopf, trallala fideralla und in die Hände klatschen hat sie nicht begeistert. Süßigkeiten und Cola gab’s auch, davon war sie ziemlich aufgedreht.

    Mc Donalds ist gut wenn man mal in der Stadt zur Toilette muss:ROFLMAO:.
     
    mikaa

    mikaa

    Foren-Urgestein
    Das Ergebniss von Mc&Co sieht man vor allem an den Teenies ...oder sind das alles Kardashian Hosen mit Einlage
     
    luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    Hab ich nichts verpasst, keine Wissenslücke?;)
     
    F

    Fini

    Foren-Urgestein
    Gesund is das zeug sicher nicht
    Ist aber Schokolade und wein auch nicht
    Die dosis macht das gift
    So alle paar monate schadets nicht
    Es ist aber sehr teuer, für das Geld krieg ich schon ein anständiges Mittagsmenü in einem guten Gasthaus. Und niemand weiss woher der dann sein gemüse und sein fleisch bezieht.

    Am liebsten koch und ess ich zu hause, da weiss ich was ich habe
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Und niemand weiss woher der dann sein gemüse und sein fleisch bezieht.
    Fini, ich denke das ist ein ganz entscheidender Punkt. Wenn man draußen nicht nur in super teure Bio-Restaurants geht kann man leider wirklich nicht wissen ob die Zutaten aus besserer und weniger fragwürdiger Herkunft sind als bei den Fastfood-Ketten... und das wird auch sehr häufig nicht der Fall sein (massiver Kosten- und Konkurrenzdruck), es sei denn man geht nur in Nobel-Restaurants.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Anno domini 1986 kam ein Film raus, der "Dschungelburger" hieß, Autor und Regisseur Peter Heller, es ging um die Entstehung der McD-Burger ... ein genialer Film, eine Doku, aber gleichzeitig sehr satirisch, und zwar einfach nur durch das Mittel der Montage.


    Ebenso irre wie erschreckend: der Film ist noch immer nicht veraltet! Seitdem standen diese McDingsbumsbuden bei mir auf dem Index. Zweimal war ich aber doch drin: einmal mit einem guten Kumpel, der grad von einem USA-Trip zurückgekommen war und aus nostalgischem Urlaubsverlängerungsfeeling da reinwollte, und das andere Mal, als meine damals 8-jährige Nichte bei mir ihre Ferien verbrachte und unbedingt da essen wollte. Vielleicht muss man sehr jung oder in den USA gewesen sein, um sich da wohlzufühlen und den Geschmack zu mögen.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Eigentlich braucht man im Haushalt nur Geschirrspülmittel, damit kann man alles sauber machen.
    Mein Reden, Chrisel.

    Leider ist dieser Haushalt voll mit Putzmittelflaschen, 1 ganzer Wandschrank und noch 1 Regal mit 3 Fächern in der Waschküche ... diesen ganzen Sondermüll hat noch meine vor 3 Jahren verstorbene Mutter angeschafft, die aus der Generation stammte, die sich noch jeden Reiniger aus der Fernsehwerbung aufschwatzen ließ. Das Ganze ähnelt auch eher einer Sammlung, so wie manche Verrückte Katzen sammeln oder manche von uns hier Hostas oder Dahliensorten. Genau so sammelten manche Hausfrauen Putzmittel ...

    Und ich weiß jetzt nicht genau, wohin mit dem Scheiß ... :mad:

    Also du kennst Sachen, mikaa! :LOL:
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    auch weil ich weiss dass die hier bei uns die mitarbeiter gut behandeln
    Das war nicht immer so. Da hat sich sicher einiges positiv verändert, bestimmt auch durch massive Kritik. Ein Bekannter, der dort arbeitete, hatte ganz andere Geschichten zu erzählen - aber das ist 20 Jahre her. Auf dem aktuellen Stand bin ich nicht. Man kann einfach nicht immer überall auf dem Laufenden bleiben.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    ........Leider ist dieser Haushalt voll mit Putzmittelflaschen, 1 ganzer Wandschrank und noch 1 Regal mit 3 Fächern in der Waschküche ... diesen ganzen Sondermüll hat noch meine vor 3 Jahren verstorbene Mutter angeschafft, die aus der Generation stammte, die sich noch jeden Reiniger aus der Fernsehwerbung aufschwatzen ließ. Das Ganze ähnelt auch eher einer Sammlung, so wie manche Verrückte Katzen sammeln oder manche von uns hier Hostas oder Dahliensorten. Genau so sammelten manche Hausfrauen Putzmittel ...

    Und ich weiß jetzt nicht genau, wohin mit dem Scheiß ... :mad:
    ........
    Du bist doch gar nicht meine Schwester!:fragend::verrueckt:
     
    Tinchenfurz‘ Tochter

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Mitglied

    So viel zum Thema „umweltfreundlich“und putzwasser in die Beete gießen. Ich möchte voll und ganz auf große Namen und Kommerz verzichten und mit Hilfe von DIY Tricks auf Chemie ect verzichten.
    Ich glaube, Pyro macht es genau richtig.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Danke für den Link, Josy!

    Ich weiß nicht, ob ich es genau richtig mache, ich habe auch meine Ungereimtheiten und Inkonsequenzen, aber ich möchte Christas Ausspruch, ausschließlich Geschirrspühlmittel zu brauchen, doch etwas erweitern. Wir haben hier recht hartes Wasser, die Kalkablagerungen bekomme ich ohne Zitronensäure nur sehr schwer los.
    Und hartnäckige Verkrustungen (wenn mal ein Topf angebrannt ist z.B.) lösen sich auch einfacher mit etwas Natron.
    Ansonsten ist Zeit um Dinge einweichen zu lassen häufig der Trick.

    Aber mal ehrlich: Was hat das jetzt mit den brennenden Regenwäldern zu tun? Das ist allgemeines, etwas durchdachteres Verhalten, löscht uns aber keine Brände und wird uns auch nicht das Weltklima retten. (Und nein, dafür habe ich keine Lösung, so sehr ich hoffe, dass Unterschriftenaktionen irgendeine Wirkung haben mögen.)
     
  • Top Bottom