Der Schulteich soll schöner werden

M

Musician

Neuling
Hallo zusammen.
Ich bin Schulhausmeister und habe bei Antritt meiner Stelle vor einem Jahr auch die Verantwortung für unseren Schulteich übernommen. Habe 2 Bilder angehängt die die Größe und den Zustand etwas verdeutlichen sollen. Nach dem was ich mir bisher angelesen habe wurden da wohl ein paar Fehler bei der Planung gemacht und auch bei der Pflege.
Erst mal ein paar Daten: Der Teich ist an einer Seite direkt am Gebäude und an der anderen Seite zum Schulhof hin. Er ist insgesamt ca 30m lang und an der breitesten Stelle (Da wo ich auf der Brücke stand um die Bilder zu knipsen) ca 9m. Dort ist er laut Plan 1,5m tief. Nach außen hin wird es in Stufen weniger. Aufgrund der Trübung weiß ich nicht genau welche Tiere drinne sind. Entdeckt habe ich bereits: 3 Koi, 1 Schildkröte, Godfische bisher gesehen so ca 30 und viele weitere Fische bis zu einer größe von nur ein paar cm. Ab und an besucht uns ein Entenpaar. Kaulquappe dachte ich auch gesehen zu haben. allerdings leider keine Frösche. Filte gibt es keinen. Der Teich liegt auf der Süd-Seite des Gebäudes. Hat also nahezu den genzen Tag Sonne. Zulauf hat der Teich von den Fallrohren des Daches und direkt vom Schulhof. Somit wird immer schön viel Erde und Dreck eingeschwemmt. Nachdem ich einmal mutig hineingestiegen bin und fast einen Schuh eingebüßt hätte schätze ich die Schlammschicht auf gute 60cm. Es steigen erste Blasen auf. Vom drüberlaufen ganz zu schweigen. Da glich es eher einem Whirlpool. Außer den Seerosen und den Rohkolben habe ich noch keine Pflanzen gefunden. (Außer Algen ;-)) Das kann allerdings auch daran liegen, das die 3 Kois und die Schildkröte fast 2 Jahre lang nahezu garnicht gefüttert wurden. Ach ja, Steckdose ist zur Zeit auch noch keine in erreichbarer Nähe. Das die Seerosen einen Schädling habe habe ich bereits gesehen und werde das bald in einem anderen Thread behandeln bzw. fragen.
Die Frage hier: wo fange ich an?:confused:
Die Wasserwerte sind erstaunlich gut. Habe ich jetzt nicht zur Hand. Reiche ich die Tage nach.
Ich habe eine Solargetriebene Luftpumpe gekauft weil einige Fische an der oberfläche "nach Luft schnappten". Mittlerweile glaube ich die haben den Oberflächenfilm abgeweidet. (So hab ich da in einem anderen Forum gelesen. Weiß aber nicht mehr wo)
Ich füttere die Fische regelmäßig und bin auf der Suche nach Pflanzen (Wasserpest, Hornkraut, etc.). So hoffe ich das die Pflanzen eine Chance haben zu wachsen. Wasserlinsen, die ich mal rein gegeben hatte waren innerhalb von 3 Std vollständig weg.
Leider kann ich auch nicht an die Schulleitung mit ner Großen Einkaufsliste für Filter und Co gehen bzw. an die übergeordnete Stelle, denn dann kommt ein großer Laster mit Erde und unser Teich war einmal...

So, viel Text... Ich hoffe auf Anregungen die ich wie gesagt hoffentlich größtenteils selber umsetzen kann. Das es nicht ganz ohne Investitionen geht ist klar. Das bekomme ich schon verhandelt. Nur eben keine hohe 4-5 stellige Summe...
Vielen Dank euch allen, schon alleine fürs lesen.
 

Anhänge

  • Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Hab das vor zwei Tagen schon gelesen, und fand es spannend.
    Ich kann Dir leider nicht helfen, mag das aber nochmal nach oben pushen, vielleicht kommt ja noch jemand vorbei und kann Dir Tipps geben.
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    Wirf alle 2 Wochen 2 Hände Urgesteinsmehl über den Teich!

    Der Chemie Lehrer soll dir dann erklären warum das Funktioniert
    Ich habe es aber hier schon einmal erklärt, natürlich hat das absolut keine Nachteile bei Wasser- wie der nach mir meinte.
    https://www.hausgarten.net/gartenforum/gartenteich-und-aquaristik/79296-teich-kostenguenstig-auf-vordermann-bringen.html#post1876615

    Frag den Chemie Lehrer!

    Altes Österreichisches Hausmittel für Klares Wasser!
    In dem Video 1:42
    https://www.youtube.com/watch?v=ShGzyW1SAuQ
    Die Erklärung in dem Video, mit den "aktiviert die Organismen" ist nicht richtig, es kommt auch keine Sauerstoff ins Gesteinsmehl.
    Es funktioniert wie ich es im Link oben beschrieben habe.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    M

    Musician

    Neuling
    Hallo hofetgarten.
    Danke für den Tipp. Ich bin im Moment dazu übergegangen jeden Abend die Wassermusik von Händel abzuspielen. Sollte das nicht helfen werde ich es auf morgens und abends ausdehnen. Wenn das nicht hilft hole ich mir Steinmehl bei dem Steinmetz meines Vertrauens. Oder alternativ beim Esoterik -Shop 2 Straßen weiter.
    Gruß
    Musician
     
  • H

    hofergarten

    Mitglied
    Super, freut mich muss ein schöner Garten sein :)
    Mein Tipp kostet 5€ für 10 Kilo.
    https://www.lagerhaus.at/immergruen-bio-urgesteinsmehl-10-kg+2500+2628593
    Natürlich wirst du ihm eine High Tech Anlage andrehen die unsere Vorfahren auch nicht hatten.
    Nebenbei hab ich schon einmal erklärt warum es funktioniert, Grundwissen der Galvanotechnik.

    Zur Person:
    Gelernt in meiner Chemie Ausbildung,
    20 Jahre Prüftechnik und Analytik in einem Internationalen Konzern (Anorganisch) mit Hunderten Chemie Laboranten.
    Ich halte nichts von Esoterik, ich kann es Messen und habe es im Link oben beschrieben.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • T

    Teichneuling1304

    Mitglied
    Hallo Musician,
    ich bin selbst seit einem knappen halben Jahr Min-Teichbesitzer und kann Dir daher nur wenig fundierte Tips geben.
    Der wichtigste zuerst:
    Bei Pflanzen Kölle sind alle Teichpflanzen bereits heruntergesetzt 50%: Grund ist dass es im Winter keine Teichpflanzen zu kaufen gibt.
    Sauerstoffplanzen sind in jedem Fall sehr wichtig auch in Verbindung mit Posthornschnecken und Sumpfdeckelschnecken, die fresssen die Algen am Rand. Die Schwebealgen werden auch durch Wasserflöhe gefressen, gibt es bei Kölle Zoo. Allderdings werden die sicherlich sehr schnell auch von den Fischen gefressen. Ich denke speziell für die großen Kois sollte über ein Ersatzrevier nachgedacht werden.
    Südlage ist sicher nicht günstig wegen starker Erwärmung des Wassers, dies fördert den Algenwuchs. Vielleicht könnte ja langfristig eine Baumpflanzug eine Lösung sein.

    Grüße Reiner
     
  • M

    Musician

    Neuling
    Hallo Teichneuling1304.
    Danke für den Tipp zu Pflanzen Kölle. Der ist zwar nicht gerade um die Ecke aber auch nicht unerreichbar. Über Schnecken und Muscheln habe ich auch schon nachgedacht. Mich aber nicht getraut. Habe aber auch noch niemanden mit Erfahrung damit gefunden. Da die Kosten von Eltern eingebracht wurden geht umsiedeln leider nicht. Die Fische scheint es auch nicht zu stören bisher... Soweit ich sie sehen kann.
    Gruß
    Musician
     
    M

    Musician

    Neuling
    Hallo hofergarten.
    Entschuldige bitte meine sarkastische Antwort. Ich war gestern irgendwie den ganzen Tag so... Leider klingt es für mich heute immernoch eher homöopathisch. Falls mir mal Urgesteinsmehl begegnet werde ich aber auf jeden Fall mal die Beschreibung auf der Packung durchlesen. Und wer weiß. ...
     
    heiteck

    heiteck

    Mitglied
    Hallo Musician.

    Urgesteinsmehl ist nichts esoterisches. Bisher habe ich nur von folgenden Einsätzen im Garten gehört/gelesen:
    > Ab und zu auf den Kompost und/oder die Beete, fördert es die Humusbildung.
    > Beim Ansetzen von Jauchen soll man es öfter mal auf die Brühe streuen, um üble Gerüche zu mindern.
    > Man kann damit Pflanzen gegen Pilzekrankheiten bestäuben - soll dabei aber aufpassen, das Zeugs nicht einzuatmen.

    Die Anwendung in Teichen ist mir neu.
    Persönlich würde ich es erstmal mit Schnecken und hungrigen Pflanzen probieren. Auch Schwimmpflanzen können helfen, vor zu viel Sonneneinstrahlung zu schützen.

    Gruß,
    heiteck.
     
  • Top Bottom