Des Nachbars Bäumchen soll Bonsai werden

Supernovae

Supernovae

Foren-Urgestein
Hallo miteinander,

Wie schrieb ich in der Bonsaischule: "Unverhofft kommt oft"

Ich trage mich schon längere Zeit damit Bonsai zu gestallten und durch die Milde Gabe meiner Nachbarin erhielt ich diese Bäumchen

WP_20170304_001.jpg WP_20170304_002.jpg
WP_20170304_005.jpg
Es war zwanzig Jahre lang in seinem Töpfchen und hat nie einen größeres Pflanzgefäß bekommen.
Ich habe also erstmal den Topf runter geschnitten und diejenigen Wurzeln, die aus den Abzugslöchern gewachsen waren entwirrt und versucht zu erhalten
WP_20170304_006.jpg (der Topfboden ist natürlich auch entfernt worden)

Mangels Kenntnis für die Bonsaigestalltung wuurde er erstmal in einen größeren Topf gestellt
WP_20170304_009.jpg

So...mir schwebt ein terassierter Aufbau vor und von Pit habe ich in der Bonsaischule das Okay bekommen ;-)
Eine Neugestaltung lohnt sich auf jeden Fall, da Thujen außerordentlich schnittverträglich sind und bedenkenlos bis ins alte Holz zurückgeschnitten werden können.

Drahten bzw. Abspannen wäre meine erste Maßnahme, außerdem sollte der unterste linke Ast (Bild 1) weichen.
Von 2 Ästen, die auf gleicher Höhe stehen, muss generell einer abgenommen werden.
Ausgesprochen symmetrische Anordnungen sind in der Bonsaigestaltung grundsätzlich nicht erwünscht.

Gruß,
Pit
Dann geht es demnächst los und ich besorge mir mal Draht-was ich da wohl nehme? Ich dachte schon an Lötzinn, wegen der guten Formbarkeit...

Ich mache mir natürlich auch Gedanken um das Wurzelgeflecht, da ich das nicht entwirrt habe, aber weil Rentner auch sagte, dass er erst formen würde schiebe ich das mal nach hinten.

Der Baum hat auch Erde als Substrat-noch so eine Geschichte. Splitt und Perlite habe ich hier- wir werden sehen.
 
  • Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Dann geht es demnächst los und ich besorge mir mal Draht-was ich da wohl nehme?

    Möglichkeit 1:

    Kupferdraht, der ist aber relativ teuer, härtet nach dem Drahten aus und lässt sich deshalb nicht mehr ohne weiteres abwickeln, muss also mittels Drahtzange abgeschnitten werden.

    Möglichkeit 2:

    Aludraht, der ist relativ günstig und er lässt sich ohne großen Aufwand wieder abnehmen.
    Ich arbeite bevorzugt damit.
    Es gibt ihn auch in braun eloxiert (sollte die silberne Farbe stören) und in verschiedenen Stärken.

    Hier habe ich eine 60m-Rolle (ca. 1kg) in der Stärke 2mm liegen.
    Es gibt auch entsprechend kürzere Längen (z.B. 10 m für ca. 4-5€).



    Gruß,
    Pit
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    Pit! Vielen lieben Dank für deine Mühe. Dann gehe ich mal 10Meter Draht kaufen ;-)
     
  • Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Hallo,
    hast du die 10 m schon um das Bäumchen gewickelt? ;)

    Gruß,
    Pit
     
  • Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Huhu!
    Öhm...ich hatte bis gerade noch nicht mal den Draht geordert-aber jetzt!

    (vielen Dank für die nette Erinnerung, demnächst dann hunderte Fragen an dich ;-))
     
  • Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Hallo,
    wo bleiben denn die hundert Fragen? ;)

    Gruß,
    Pit
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Na ok...
    Ich weiß nicht genau wie ich drahten soll. (den Draht habe ich tatsächlich hier!)
    Also, der Aufbau ist mir nicht klar. Ich habe zwar ne Vorstellung wie das Bäumchen mal aussehen soll, aber wie ich das hin bekomme ist mir schleierhaft.

    Ich würde den Baum auch mittig lieber etwas kompakter haben wollen. Ich bin mir aber nicht sicher wie ich das erreiche.

    Den von dir empfohlenen Ast habe ich entfernt...

    Ein weiteres "Problem" es hat sich ein Farn in dem Topf angesiedelt und ich bin mir nicht klar ob ich den da überhaupt raus bekomme...
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Ich weiß nicht genau wie ich drahten soll. (den Draht habe ich tatsächlich hier!)
    Also, der Aufbau ist mir nicht klar. Ich habe zwar ne Vorstellung wie das Bäumchen mal aussehen soll, aber wie ich das hin bekomme ist mir schleierhaft.
    Hallo,

    mach eine grobe Skizze, frei Schnauze, da kommt es nicht auf Schönheit an.
    Dann fotografierst du dein Bäumchen vor einem möglichst neutralen Hintergrund und stellst Bild und Skizze nebeneinander hier in den Thread.

    So kann man sehen was möglich und machbar ist und was nicht.

    Gruß,
    Pit

    P.S. Den Farn kann man beim nächsten Umtopfen entfernen
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    *SUE* Des Nachbars Marillenbaum Obst und Gemüsegarten 6
    M Nachbars Hund kackt immer in der Nähe des Gartenzaunes Tiere im Garten 30
    N Einzelne Äste des Kirschlorbeer sterben Pflanzen allgemein 1
    Hibiskusfreak Besuch im botanischen Garten des KIT Karlsruhe Foto-Treff 3
    Hortensie0607 Am Stamm des Olivenbaums Schädlinge 1
    H Passwort des Steuergerätes Bewässerung 1
    M Rainbird R-VAN Startpunkt des Beregnungssektors einstellen Bewässerung 7
    A Schäden an den Blättern des Hibiscus Stauden 2
    scheinfeld Gelöst Heute gesehen (Larve des Weidenbohrers) Wie heißt dieses Tier? 7
    H Gestalten mit heimischen Wildpflanzen (Masterarbeit) Grundlagen des Naturgartens Gartengestaltung 0
    E Fragen zur Unterflurbewässerung des Rasens Bewässerung 6
    B An Lichtmess fängt der Gärtnersmann mit des Jahres Arbeit an Obst und Gemüsegarten 12
    Conny1964 Wer hat die Blüten des Sonnenhutes gefressen? Schädlinge 17
    N Einstellung des Drucks für HE-VAN Bewässerung 3
    J Einwachsen des Regners durch Rasen verhindern Bewässerung 4
    S Gelöst (Exochorda / Radspiere) Name des Baumes gesucht Wie heißt diese Pflanze? 21
    G Neugestaltung des Vorgartens einer Doppelhaushälfte Gartengestaltung 7
    Yukichan Akku-Mäher mit Mulchfunktion? Wollen wir die Quadratur des Kreises? Rasen 8
    Guiseppe Wer frißt die Blätter des Wasserdost? Schädlinge 3
    S Technologie / Software des Forums Supportforum 5

    Ähnliche Themen

    Top Bottom