Die Hecke muss weg......

Celtis

Celtis

Mitglied
nachdem schon die erste Thujahecke an der hinteren Grundstücksgrenze entfernt und durch einen Wildschweinsicheren Zaun ersetzt wurde, musste nun auch unsere zweite Hecke nach über 25 Jahren wegen Krankheit dran glauben.
Parallel dazu wurden die Gartenwasserleitungen und der alte Betonweg ausgetauscht


20200930_175527.jpg

20200930_175551.jpg

20201121_153334.jpg

20200111_124755.jpg
 
  • schreberin

    schreberin

    Foren-Urgestein
    Ui, ein Großprojekt. Tut es euch leid wegen der Hecke? Manchmal ist man ja auch ganz froh, wenn man sich erst mal durchgerungen hat. Mehr Licht und neue Möglichkeiten......
     
    Schwarze Katze

    Schwarze Katze

    Mitglied
    Ich mag Thuja auch nicht. Wir haben Buchs- und Ligusterhecken. Oder hatten. Der Buchs ist vom Zünsler erledigt worden, die meisten Ligusterhecken hat Männe abgeholzt. Wir brauchen sie nicht mehr. Früher dienten sie als Schutz, weil wir Bienen hatten. Da waren hohe Hecken Vorschrift.
     
  • D

    DanielaK

    Mitglied
    Na da hast du gut Arbeit. Ich mag Thujahecken auch nicht. Wir haben allerdings eine. Wir hatten, als wir vor 15 Jahren eingezogen sind eine sehr anstrengende Nachbarin, die dauernd ewig quatschen wollte. Mit morgens schon Wein in der Kaffeetasse... de mein GG eh nicht auf Gesellschaft steht musste also pronto was hin, ich wollte aber keine Holz-oder was auch immer-Wand. So auf einer Seite kann ich damit leben, schneide sie immer schön schmal und iiirgendwann gibt sie vielleicht mal den Geist auf. GG nervt sich schon darüber, dass der Rasen wegtrocknet weil die Hecke so viel säuft. Ich renne dem Wasser aber nicht hinterher, unser Rasen muss mit dem leben was er kriegt, es sei denn, es ist echt schlimm trockenes Wetter. Und GG schnallt das mit dem Giessen eh nicht bevor der Rasen hinüber ist.
     
  • Kapernstrauch

    Kapernstrauch

    Mitglied
    Wir haben an drei Seiten Thujenhecken - war eben so üblich vor gut 40 Jahren. Und bisher haben sie mich auch nie gestört, der Sichtschutz war notwendig und an 2 Seiten sind sie nach wie vor schön dicht. An der 3.Seite war irgendwann Schluss, leider habe ich mich damals (vor ca. 10 Jahren) aus Zeitmangel noch nicht so um Neugestaltung gekümmert und es wurden Smaragdthujen gepflanzt.
    Die mögen seit 2 Jahren nicht so recht, immer wieder sind Teile abgestorben........jetzt hab ich GG soweit, dass tote Thujen nicht mehr durch Thujen ersetzt werden.
    Aber ich weiß noch nicht, was dann?
     
  • Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Wir haben seit fast 20 Jahren eine selbst gebaute Holzwand als Sichtschutz zum vielbefahrenen Zugangsweg des Nachbarn. Aus sibirischer Lärche und nicht gestrichen oder lasiert. Auch nicht total blickdicht sondern mit Lücken.
    Das ist meiner Ansicht nach ein gute Alternative zu einer Hecke.
    Auf meiner Seite ist alles dicht bepflanzt und die Holzwand ist ein guter Hintergrund.
     
    Celtis

    Celtis

    Mitglied
    Wir haben seit fast 20 Jahren eine selbst gebaute Holzwand als Sichtschutz zum vielbefahrenen Zugangsweg des Nachbarn. Aus sibirischer Lärche und nicht gestrichen oder lasiert. Auch nicht total blickdicht sondern mit Lücken.
    Das ist meiner Ansicht nach ein gute Alternative zu einer Hecke.
    Auf meiner Seite ist alles dicht bepflanzt und die Holzwand ist ein guter Hintergrund.
    in meinem Fall war es keine Grenzhecke, sondern ein "Raumteiler" mitten im Garten
    IMG_0280.JPG
     
  • Kapernstrauch

    Kapernstrauch

    Mitglied
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Ich finde auch gut gepflegte Thujen sind allemal besser als diese schiachen Zäune, Steinbarrikaden die jetzt so modern werden,...
    Wir haben nur eine kleine Thujahecke ums Eck im Garten, bietet Sichtschutz in unserer Badesaison - so hohe Zäune kämen bei uns nicht in Frage - bieten im Winter Schutz für unsere vielen Vögel im Garten, hängen da unsere Meisenknödel auf und anderes Vogelfutter..
    Was da drinnen zwitschert das solltet ihr mal hören....!
     
    Celtis

    Celtis

    Mitglied
    über Geschmack lässt sich nicht streiten ;) ;) ;)
    ihr könnt ja einen eigenen Thread über Thujen aufmachen
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Kapernstrauch

    Kapernstrauch

    Mitglied
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Ich mag Thujenhecken auch nicht (wir haben unsere auch entfernt und durch echte Buche ersetzt), aber im Vergleich zu Gabionen oder reinen Bretterwänden etc. ist mir eine gepflegte Thujenhecke auch lieber.
    Heros Lösung finde ich sehr schön, aber so geschmackvoll und gut umgesetzt sieht man das leider nur extrem selten.

    Celtis, was wollt ihr denn anstelle der Thujenhecke pflanzen?
    Oder soll der Garten inzwischen nicht mehr geteilt werden?
     
    M

    mahatari

    Foren-Urgestein
    meine neuen jungen Nachbarn haben "Efeu-Dekor_Streifen" durch ihren Zaun geflochten....da die frühere Nachbarin schon eine Flechtzaun an Fichtenstämme gebunden hatte....habe ich die wertvolle Sonnenlage schon lange mit Büschen, die auch mal blühen, bepflanzt....aber dieses giftgrüne Efeudecor sieht schrecklich aus...zum Glück sehe ich das nur im Winter....Dann doch lieber Thuja gepflegt....Wobei ich Kirschlorbeer noch viel schlimmer finde...aber jeder hat seinen Geschmack...zum Glück
     
    Celtis

    Celtis

    Mitglied
    Warum? Hier will niemand streiten- aber der Thread heißt „die Hecke muss weg“!
    Da kann man doch über das für und wider diskutieren?
    Oder soll es deine persönliche Seite werden ? Dann hab ich das falsch verstanden, entschuldige.
    du musst dich nicht entschuldigen
    und es geht auch gar nicht um dafür oder dagegen,
    ich habe im ersten Beitrag geschrieben, das die Hecke krank war,
    zusätzlich war sie im Bereich des Wasserschachtes und für die Erneuerung der Gartenwasserleitung in diesem Bereich im Weg,
    nur einen Teil wegzunehmen, war am Anfang geplant, hat aber überhaupt nicht ausgesehen
    darum musste sie dann komplett weg,
    sie sollte aber sicher nicht wieder durch eine Thujahecke ersetzt werden, eventuell habe ich das schlecht kommuniziert
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten, das wollen wir ja nicht. In Bayern gibts ein schönes Sprichwort
    " Katze mag Mäuse, ich nicht", damit ist ja alles gesagt.
    Mir gefallen die Smaragdthujen schon. Sie sind dauerhaft grün, ein schönes grün, halten sich schmal. Die muß man nur oben köpfen, wenn sie die gewünschte Höhe erreicht hat. Wenn man an einer viel befahrenen Straße wohnt wie ich, sind die wirklich ideal. Immergrüne Hecken nehmen auch viel Schall weg, das hätte ich nie gedacht. Habe es selber mal erlebt, wie ich einen Teil einer Hecke roden mußte, wie laut es da auf einmal wurde am Haus. Da habe ich dann eine immergrüne gemacht. Ich habe ja noch einen großen Teil Jasminhecke stehen, die wird aber immer schlechter, sie steht ja schon so 40 Jahre. Werde mich wohl bald von ihr trennen müssen. Da will ich mir eine Smaragdthujen-Hecke pflanzen aus obig genannen Gründen.
    Thujenhecken muß man vor dem Winter durchdringend wässern, wenn es nicht genügend regnet,weil sie ja Flachwurzler sind. Wenn man das nicht macht, dann treten Trockenschäden auf, wie man jetzt an alten Thujenhecken sieht. Sie werden dann hässlich und vertrocknen. Sie lieben auch immer mal Bittersalz, Urgesteinsmehl und Hornspäne, dann sind sie immer gesund und schön. Ich habe genügend blühendes im Garten, aber auch viel immergrüne, besonders Eiben.
    Wir haben ja auch noch das Problem, einen so ca. 70m langen Gehsteig direkt am Gartenzaun zu haben. Das heißt immer außen schneiden, damit der Gehsteig frei bleibt. Das ist ganz schön viel Arbeit, wenn man da Sträucher hat. Das habe ich jetzt 50 Jahre praktiziert. Da lernt man dann immergrüne schmale Hecken ganz anders zu schätzen.

    lg elis

    Auf dem Bild sieht man nur einen kleinen Teil vom Gartenzaun und einen Teil einer Thujenhecke, das ist schon eine Sorte die nicht so stark wüchsig ist wie die alten Thujensorten. Da war früher was anderes, das ich roden mußte, da habe ich erst die Schalldämmung der Hecken bemerkt.
     

    Anhänge

  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Elkevogel Buchsbaumzünsler - wie die Hecke retten? Hecken 11
    S Ist die 3 1/2 Wochen junge Thuja-Hecke noch zu retten? Gartenpflege allgemein 10
    M Die Hecke am laufenden Meter Themen ohne Antworten 0
    D Welche Rosen für die Hecke Rosen 12
    A Welche Pflanze für die Hecke und wie?? Hecken 1
    T wie dicht darf ich die Sträucher setzen so das die Hecke blickdicht wird? Gartengestaltung 3
    Frenchie Was passt in die Lücken in meiner Hecke ? Pflanzen allgemein 4
    Raichan Schöne Büsche für die Hecke Gartengestaltung 9
    maike5 Was haltet ihr von unserer gartenumsetzung, wie würdet ihr die Hecke anlegen? Gartengestaltung 3
    Frühlingstulpe Ich suche eine Strauchpflanze, die sich als Hecke eignet Wie heißt diese Pflanze? 6
    T Frühblüherzwiebeln in die neue Hecke ? Pflanzen allgemein 2
    C Darf man Sonnenblumen neben die Tuja Hecke setzen? Gartenpflege allgemein 3
    A Wie die Hecke machen Gartenarbeit 13
    S Hecke als Sichtschutz - Welche ist die Richtige? Gartenarbeit 14
    P Hecke als Sichtschutz, die nur in die Höhe wächst Gartenpflege allgemein 6
    Protea Stauden Hecke die zu allen Jahreszeiten blüht Stauden und Kletterpflanzen 19
    creater_1 2x Hecke - wie heissen die beiden? Wie heißt diese Pflanze? 2
    L die Buxbaum Hecke ist von Pilz befallen Gartenpflege allgemein 3
    F Die Überwinterung der Zitrone ... draußen! Zitruspflanzen 0
    Knofilinchen Gute Nachbarn - die sich überhaupt nicht vertragen... Obst und Gemüsegarten 11

    Ähnliche Themen

    Top Bottom