Die Washingtonia robusta und die Heizungsluft

M

Moosmännchen

Neuling
Einige Stellen des Internets behaupten, diese Pflanze würde Heizungsluft nicht so gut vertragen. Dabei ist ihr natürlicher Lebensraum doch Mexiko, genaugenommen die Halbinsel Baja California. Dort findet man auch keinen schön durchfeuchteten Regenwald. Die Palme wird ab und zu auch als „Wüstenpalme“ bezeichnet, da sie in ihrer Heimat an Flüssen oder Bächen in staubtrockenen Canyons wächst. Da ist die Luft doch auch ganz schön trocken?

Woher stammt also diese Eigenheit mit der Heizungsluft? Wurde ihr das angezüchtet oder ist es etwa eine Eigenschaft der Washingtonia filifera, die der Washingtonia robusta fälscherlicherweise zugeschrieben wird?

Was ist mit der Mittagssonne? In ihrer natürlichen Umgebung gibt es ja auch nicht gerade viel Schatten. Kann man ihr die Mittagssonne des Sommers angewöhnen? Also 14 Tage im Halbschatten lassen und dann schön direkt vor ein Südfenster stellen?
 
  • Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Meine stand viele Jahre neben der laufenden Heizung beim Südfenster und gedieh dort prächtig. (Jetzt steht sie woanders, was aber nichts mit der Heizung oder dem Fenster zu tun hatte.)
     
    lutzDD

    lutzDD

    Mitglied
    Es kann ja jeder seine eigene meinung haben aber für mich ist das KEINE Zimmerpalme.
    Im Winter stehen meine hell und kühl (3-5°) und spätestens Ende April kommen Sie wieder raus. Zuinächst natürlich 14 tage in den halbschatten und dann volle Sonne. Vie gießen und regelmäßig düngen sind dann ein Muß.
     
    Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Mitglied
    Meine Washingtonia hat zwischenzeitlich eine Größe und ein Gewicht, welches ein hin und her wechseln nicht mehr möglich macht. Also muss sie ganzjährig im Haus bleiben.
     
  • Celtis

    Celtis

    Mitglied
    im Winter zu warm und im Sommer zu wenig Licht sind nicht wirklich gut für diese Art von Palmen, wenn sie auf Dauer im Haus gehalten werden
     
  • Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Meine Washingtonia weiß zum Glück nicht, dass sie keine Zimmerpalme ist und wächst brav vor sich hin. ;-)

    Nebenbei bemerkt gibt es so gesehen gar keine "Zimmerpflanzen" oder "Zimmerpalmen", da alle Pflanzen, die wir dauerhaft im Haus halten, aus Regionen kommen, wo sie ganzjährig draußen wachsen können, was natürlich immer die bevorzugte Haltungsform wäre.
     
  • M

    Moosmännchen

    Neuling
    Meine hat ganzjährig zwischen 18-23°C und kommt seit 15 Jahren prima damit zurecht. Sie ist völlig gesund.
    Das mit den 15 Jahren stimmt mich sehr zuversichtlich. Jetzt freue ich mich auf die Ankunft meiner Washingtonia. Sie wird bestimmt ein ganz besonderes Flair abgeben (heiße Tage richtig schön untermauern und kalte Tage erwärmen) und auch ein nettes Plätzchen unter einem gen Süden gerichteten Dachfenster bekommen.
     
    Celtis

    Celtis

    Mitglied
    Moosmännchen, so ist das, wenn man positive Antworten erwartet.......
     
    Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Mitglied
    Bis zum Licht von oben sind es aber auch noch ein paar Meter. Und die Jahre vorher hatte sie nur Licht vom seitlichen Fenster.
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Jola, sie leben bei dir nur ein halbes Jahr? :oops: Was tust du den Armen an..?
    Meine Washingtonia mag es eher trocken, zuviel Nässe gefällt ihr nicht.
    Ich bin gespannt wie es Gisela hält.
     
    lutzDD

    lutzDD

    Mitglied
    gibt es so gesehen gar keine "Zimmerpflanzen" oder "Zimmerpalmen",
    Da hast Du natürlich grundsätzlich nicht unrecht, aber einige sind als "Zimmerpalmen" besser geeignet als Andere. Denke da z.B. an Phönix roebelini und Bergpalme. Kenne keinen Exotengärtner der DIE draußen kultiviert. Anders als eben z.B. Washingtonia, Phönix c. oder natürlich Hanfpalmen. Aber wie gesagt, das kann ja jeder machen wie er/sie will und wer gute Erfahrungen damit gemacht hat, bitte schön.
     
    P

    Platero

    Mitglied
    Als "Zimmerpalmen" eignen sich vor Allem Jene, die aus dem Unterholz tropischer Wälder kommen. Die sind also an gleichbleibend warme Temperaturen und (zumindest im Jugenstadium) lichtarme Verhältnisse angepasst.
    Ungeeignet sind die, die aus Halbwüsten stammen. Brennend heisse, intensive Sonneneinstrahlung kann man im Zimmer halt nicht bieten. Wenn die Pflanze nicht gleich eingeht, verändert sich der "Habitus" bis zur Unkenntlichkeit. Wachtlerhofs Palme hätte ich z.B. eher für eine Livistonia gehalten, als für eine Washingtonia.
    Gut geeignet für das Zimmer sind Kentien , Rhapis und die Areca-Palme. Phönix roebelenii profitiert auf jeden Fall von einem Aufenthalt im Sommer im Freien, kommt drinnen aber leidlich zurecht.
     
    Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Mitglied
    ... Wachtlerhofs Palme hätte ich z.B. eher für eine Livistonia gehalten, als für eine Washingtonia. ...
    Platero, danke für Deinen Beitrag. Ist ja wirklich peinlich für mich. Aber Du hast recht. Das ist nicht meine Washingtonia. Das ist tatsächlich meine Livistonia australis.

    Das ist meine Washingtonia robusta
    567913CD-8B4C-47CE-8467-DA6D5C91B708_1_201_a.jpeg

    Bitte Euch bzgl. meiner peinlichen Verwechslung um Entschuldigung.
     
    P

    Platero

    Mitglied
    @Wachtlerhof: ist doch nicht schlimm....und so rum wird auch eher ein "Schuh" draus.....die sieht sehr gut und "Art-typisch" aus, deine Washi. Und insofern jetzt auch eher ein Beweis für "geht doch auch drinnen".
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    J MP Rotatoren drehen sich nicht mehr nach dem Winter (die 2.) Bewässerung 0
    Hexe9 Gelöst Kann jemand die Pflanze erkennen? (Hornklee) Wie heißt diese Pflanze? 5
    Knuffel Was haben die Zwergkirsche und die Zwergaprikose? Obstgehölze 2
    Pyromella Lignin aus Holz-Hackschnitzeln schädlich für die Keimung? Biogarten 10
    Rosabelverde Warum sind die großen Fotos so groß? Supportforum 77
    Rosabelverde Wie werde ich die Microsoft News Zwangsbeglückung wieder los? Computerprobleme 20
    Knofilinchen Gehen bei euch auch die Spanner-Scharen um? Tiere im Garten 14
    Hibiskusfreak Die Wiese Pflanzen allgemein 18
    C Fault die Luftwurzel meines Monstera Stecklings? Pflanzen allgemein 3
    E Kann man die Gardena Pipeline mit dem Start-Set Tropfrohr für Pflanzenreihen verbinden? Bewässerung 2
    wilde Gärtnerin Die jungen Stare... Tiere im Garten 22
    Hibiskusfreak Die Welt der Pilze Foto-Treff 7
    B Problem Rainbird (ESP-RZXe) / Wasser drückt stark durch die Sprenklerköpfe Bewässerung 6
    Knuffel Was hat die Campanula? Pflanzen allgemein 4
    Feli871 Die Dingens, die Verlängerungen ...... Small-Talk 13
    S Neue Pflanzen für die Dachterasse Stauden und Kletterpflanzen 15
    K Pflanzen für die Beete an der Terrasse gesucht Pflanzen allgemein 15
    G Neue Pflanzenart entdeckt - Die Botanische Gesellschaft informiert Spaß & Spiele 8
    Goldi 1 Welche Rose ist für die Terrasse im Topf geeignet? Rosen 17
    K Welche Anforderungen an die Verlegeart von Tropfschläuchen Bewässerung 4

    Ähnliche Themen

    Top Bottom