Die Wiese

  • Ersteller des Themas Hibiskusfreak
  • Erstellungsdatum
Hibiskusfreak

Hibiskusfreak

Mitglied
Wenn Stadt und Gemeinde mal NICHT dem Mähwahn unterliegen, zeigt sich die Schönheit der Wiese und ihrer Blüten. Auch unsere Gemeinde hat endlich begriffen nicht ständig zu mähen.

img_4237-jpg.678650


img_4238-jpg.678651


img_4240-jpg.678652


img_4242-jpg.678653
 
  • der allgäuer

    der allgäuer

    Mitglied
    machen leider viel zu wenig gemeinden.
     
    Hibiskusfreak

    Hibiskusfreak

    Mitglied
    Vor etwa 10 Jahren wurde schon einmal MÄHEN reduziert, die Pflanzen haben Samen gebildet im Herbst fielen ca. 40 Distelfinken über die Samen her, das war es dann aber für die nächsten 9 Jahre.
    Distelfinken derzeit eine Rarität.
     
    K

    Karsten66

    Guest
    Aus notorischer Geldnot wurde bei uns das mähen auf 2 x im Jahr reduziert auf den städtischen Flächen. Bei den Wohnungsgesellschaften siehts nicht anders aus. Hab ne kleine städtische Fläche vor dem Haus. Da steht das Gras nen Meter hoch. Hat aber auch den positiven Nebeneffekt das die Hunde da nicht hinkacken. :grinsend:
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Und dann beschweren sich die Hundehalter, falls sich ihr Fiffi mal ins Gras verirrt hat - zuuuuu viele Zecken.
    Naja - da ist schon was dran. Letztes Jahr haben wir den halben Rasen als Wiese stehen lassen und nicht mehr gemäht ... Katze und ich hatten deutlich mehr Zecken als sonst. Katzen (und Hunden) kann man ja ein Zeckenabwehrmittel verabreichen, das in den Nacken getropft wird - aber mir?!?

    Mit der völlig überflüssigen Straßenrandmäherei hast du aber recht, @Hibiskusfreak, die ärgert mich auch jedes Mal. Ob's da um Joberhalt der Gemeindeangestellten geht?
     
  • 00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    So soll eine Wiese auch sein, schön bunt!
     
    P

    Platero

    Mitglied
    @Hibiskusfreak
    Schön bunt, ja, aber das letzte Foto dürfte Jacobskreuzkraut sein.
    Das ist eine invasive, giftige Art, die sich immer weiter auf Heuwiesen und Weiden ausbreitet.
    Im Gegensatz zu anderen Giftpflanzen, wie Hahnenfuss, bleibt da JKK auch nach dem Trocknen giftig und das Vieh "erkennt" es nicht mehr.
    Bitte unbedingt entfernen, im Interesse aller!
    Das "gehört" bei uns einfach nicht her.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Knuffel

    Knuffel

    Mitglied
    Das sieht wirklich schön aus.
    Bei uns auf der Ecke hat die Gemeinde dem Obst- und Gartenbauverein erlaubt, ein Staudenbeet anzulegen, dass diese zu pflegen.
    Der "Rasen" drumherum wird von einem Nachbarn "gepflegt". Der liebt seinen tief eingestellten Aufsitzrasenmäher und achtet akribisch drauf, dass alles außerhalb des kleinen Beets regelmäßig bis auf die Grasnarbe abgefräst wird.
    Ich hatte das bei der Gemeinde auch schon mal vorgebracht, dass das ein totaler Irrsinn nebeneinander ist, aber geholfen hat es leider nicht.
    Schön, wenn es in anderen Gemeinden besser klappt. (y)
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Ich selbst hab ja noch keine ordentliche Wiese, sondern nur schlecht gemähten Pseudo-Rasen mit verwilderten Ecken.

    Ich geh also zu meinem Nachbarn, denn der hat sich eine Insektenwiese angesät, wo ich Anblicke klauen kann:

    2021ws04.jpg Der Inkarnatklee ist die schönste aller Kleesorten.

    2021ws05.jpg Weißklee mit Fliege.

    2021ws06.jpg Wilder Mohn, von der Morgensonne durchleuchtet.

    2021ws07.jpg Kornblume. Keine Ahnung, was für Samen sie begleiten.

    2021ws08.jpg Warum der kalifornische Goldmohn so oft in den Wiesenblumensamenmischungen vertreten ist, obwohl der doch gar nicht einheimisch ist, möchte ich gern mal wissen.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Glaub ich nicht. Hatte schon mal welchen ausgesät, der 2 Jahre schön geblüht hat, aber dann war er auch wieder weg. Mein noch viel schönerer pastellfarbener kalifornischer Mohn hat es nur eine Saison ausgehalten, und meine diesjährige Neusaat kam zwar ordnungsgemäß aus dem Boden, fiel dann aber den Frühstücksgelüsten diverser Schneckies zum Opfer. :sauer:

    Nein, invasiv ist der sicher nicht.
     
    henna

    henna

    Mitglied
    Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet des Jakobs-Greiskrautes sind die Ebenen bis mittleren Gebirgslagen der gemäßigten Klimazonen Europas und Westasiens. Es handelt sich in Mitteleuropa also nicht um einen Neophyten, sondern um eine einheimische Art. Sie kommt in Argentinien, Neuseeland, Australien, Kanada und in den USA als invasiver Neophyt vor. Quelle Wikipedia

    Nur mal zur Klarstellung.
    henna
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Auch Nicht-Neophyten können giftig sein und sich plötzlich stärker ausbreiten, als irgendein natürlicher Fressfeind hinterher kommt. Das Jakobs-Kreuzkraut gehört nun mal zu den Pflanzenarten, die den Landwirten wirklich Probleme machen.



    Aber eigendlich wollen wir uns in diesem Thread ja an der Schönheit von Wiesen erfreuen.

    P1000480.JPG
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    B Obst/Gemuese und Kraeuter direkt in die Wiese pflanzen? Obst und Gemüsegarten 3
    V Blumen, die sich in der Wiese selbst ausgesät haben Wie heißt diese Pflanze? 4
    H Kürbis (evtl. Atlantic Giant) auf die Wiese pflanzen - Obst und Gemüsegarten 6
    Opitzel Die Schlussrunde im Garten ist eingeläutet. Tomaten 42
    Pseudemys Gummibaum wächst nicht, verliert Blätter, die u.a. weiß verfärbt Zimmerpflanzen 6
    Opitzel Die "Schulstörche" von Breitungen mit erfolgreicher Bilanz! Nützlinge 2
    K Vorbereitung auf die erste Tomatensaison Tomaten 37
    M Was hat die Pflanze? Schädlinge 5
    Knofilinchen Was haben mir die Vögel da vorbeigebracht? Wie heißt diese Pflanze? 11
    C Gras "legt" sich um die Rasenmäherklinge Rasen 11
    C Was frisst die Löcher in die Blätter von meinem Säulenobst Obst und Gemüsegarten 5
    Tubi Die "dickste" Tomate in 2021? Tomaten 123
    G Betonpflanzkübel - kann der giftig für die Pflanzen sein? Pflanzen allgemein 8
    J MP Rotatoren drehen sich nicht mehr nach dem Winter (die 2.) Bewässerung 19
    Hexe9 Gelöst Kann jemand die Pflanze erkennen? (Hornklee) Wie heißt diese Pflanze? 5
    Knuffel Was haben die Zwergkirsche und die Zwergaprikose? Obstgehölze 2
    Pyromella Lignin aus Holz-Hackschnitzeln schädlich für die Keimung? Biogarten 10
    Rosabelverde Warum sind die großen Fotos so groß? Supportforum 77
    Rosabelverde Wie werde ich die Microsoft News Zwangsbeglückung wieder los? Computerprobleme 20
    Knofilinchen Gehen bei euch auch die Spanner-Scharen um? Tiere im Garten 14

    Ähnliche Themen

    Top Bottom