Die Wildbiene und ich ;)

ingistern

ingistern

Foren-Urgestein
Hallo Forengemeinde:

Angesichts der zu bestäubenden Obstbäume im Garten hab ich mich entschlossen wollig/wuschlige Helferleins hierzu einzustellen.

Die gehörnte Mauerbiene und die rote Mauerbiene...hab ich jeweils von einem begeisterten Bienenfreund verpuppt in Kokons erhalten :grins:..zusätzlich gab es ca 2cm dickes Lesematerial mit allem Wissenswerten, sowie eine Erstausstattung an Nisthöhlen bestehend aus 9mm Pappröhrchen.
Ich sollte die im Kokon verpuppten Bienchen zunächst im Kühlschrank bei 4° und immer etwas feucht lagern.

DSC_1027.jpg

Mit den ersten Blüten konnten sie nun am Wochenende in die Natur verbracht werden. Sie werden aktiv bei 6-10°. Frühblüher wie Palmkätzchen und Co stellen eine erste Nahrungsquelle dar.
In Nähe der Nisthöhlen würden sie sich nun aus ihren Kokons schälen und diese sicherlich schnell finden.

DSC_1029.jpg


Hier das eigentliche Luxushotel, das noch regensicher aufgestellt werden muss

DSC_1026.jpg


Ich versuche jetzt erst mal mit den knuffigen Wuschelbienen Erfahrungen zu sammeln.

Vielleicht hat jemand hier auch schon solche Freunde "im Einsatz" ?
 
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Wie - diese Einzelgänger kann man überreden, in solche Appartmenhäuser zu ziehen?!?

    Das sind ganz wunderbare, supertolle Bienen, und hübsch wie verrückt. Aber ich hab nur ein paar wilde in ein paar supervergammelten Fliederstämmen und freu mich jedesmal, wenn es mir gelingt, den Blick auf eine zu erhaschen. Wusste gar nicht, dass man die inzwischen auch kaufen kann. Die einzige, die ich je fotografiert habe (unscharf, klar :mad:), saß auf einem Lindenblatt und ärgerte sich mit einem anderen Tier herum.

    Lass uns unbedingt miterleben, wie sie ausschlüpfen und sich an die Arbeit machen oder faul in der Sonne abhängen!
     
    Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    Das ist ja faszinierend, dass man die auch kaufen kann. Die rote Mauerbiene war ein ständiger und guter Besucher, als ich noch in Mannersdorf wohnte und da hatte ich ja unter der Pergola zwei Insektenhotels. Die waren gut besucht und es war richtig schön und interessant, denen bei ihrer Beschäftigung zuzusehen.
     
    ingistern

    ingistern

    Foren-Urgestein
    Moin,moin...jaaa ich bin auch gespannt ob sich die Pelzflieger bei uns im Garten gemütlich einrichten können.
    Zur nächsten Saison werde ich auch nochmal Kokons nachordern.

    hier ist auch alles super erklärt: http://www.bienenhotel.de/

    Die Mauerbienchen haben wohl einen so weichen Stachel, dass es auch nicht möglich sei damit durch die menschliche Haut zu stechen.

    Im Moment ist noch alles ruhig hier...die Pelzigen sind noch am Schlafen, ....aber in näherer Umgebung sind schon heftig Aktivitäten der Nachbarskinder beim Osternest suchen zu vermelden.:grins:

    ...euch schöne Feiertage :eek:
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Ingi? Vielen Dank dass du uns teilhaben lässt an deinem Projekt.
    Nachdem ich mir jetzt die von dir verlinkte Seite zu Gemüte geführt habe weiß ich jetzt auch, das hier am Wochenende die kleine rote Gehörnte hier geflogen ist.
    Ich werde neben anderen Projekten kommende woche ein kleines Insektenhotel bauen und aufhängen!
     
  • Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Sehr interessant, Ingi.
    Ich hab doch gestern das Nistholz restauriert. Mit Pappröhrchen von 4 und 8mm im Durchmesser. Vielleicht kommt jemand vorbei und zeigt Interesse. Bisher haben bei mir nur winzige Wildbienen genistet und zwar im Eichenklotz.
    Aber ich hab ja auch nur den Balkon. Bei Dir im Garten wird wahrscheinlich die Post abgehen, ich bin gespannt.
     
  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ein paar wenige von denen hab ich auch hier aber die bevorzugen hier die ca. 50cm langen Bambusröhren, in die kleinen gebohrten Löcher meiner Holzklötze gehen eher andere Arten.

    Versuch die auch mal anzubieten als Nest, kann man kaufen und dann einfach zusammenbinden und aufhängen etwas vor Regen geschützt oder ein Stück Kunstoffrohr nehmen und da rein schieben, hab da was vom Bau gefunden wo normal Kabel drin verlegt werden.
    Die Teile könntest du auch direkt in die zu bestäubenden Bäume hängen weil die Röhren bleiben ja trocken in dem Kunststoff.
    Hier hinten an der Wand auf dem Foto kann man es sehen....
    Balkon Oktober.jpg
     
    J

    Joes

    Guest
    Dachte ja zuerst an einen Aprilscherz, scheint aber doch wahr zu sein. :)
     
    ingistern

    ingistern

    Foren-Urgestein
    Hallo liebe Balkonier, finde es klasse, dass den Bienchen auch in der Stadt eine Bleibe angeboten wird.

    @Mariaschwarz: ja ich bin sehr gespannt wie das alles angenommen wird ;).. im Moment ist es für die Pelzigen noch viel zu kalt ...brrrrrr...heute war sowas von Aprilwetter : Sturm,Regen, Sonne, Wind, Graupelschauer :schimpf: und das alles bei maximal 8°Grad..nu, die Bienchen sind hoffentlich sehr abgehärtet..ab Dienstag könnten sie auch im rauhen Frankenländle in den Aktivmodus umschalten (y)..20°Grad werden erwartet!!
     
    Xtine

    Xtine

    Mitglied
    Die Teile könntest du auch direkt in die zu bestäubenden Bäume hängen weil die Röhren bleiben ja trocken in dem Kunststoff.
    Baum hängen ist wohl nicht so gut - sollte erstens sonnig sein - wegen Wärme und zweitens - fest stehen, Beweglichkeit schadet und wird wohl nicht angenommen.

    Sorry - ich kämpfe auch grade mit dem Thema - und bin etwas frustriert https://wildbee.ch/wildbienen/nisthilfen/
    kann die Argumentation aber nachvollziehen.
     
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Ich denke, ich habe die gehörnte Mauerbiene bei mir im Garten. Die fliegen gerade wir verrückt an unserem Insektenhotel, als wäre es ein Schwarm.
    Letztes Jahr hatte ich Bilder dazu eingestellt. Wildbienen

    Übrigens kann ich nicht bestätigen, dass sie nicht stechen. Mich hat heute eine erwischt. Ich war aber selber Schuld. Wollte mich aufstützen und habe sie übersehen. Aber es sticht geschwind und schmerzt kaum. Jetzt ist nur noch ein kleiner Fleck zu sehen. Und die Biene ist auch weiter geflogen. Sie hat ihren Stachel nicht dagelassen.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Christine man kann sie ja so an einem Stamm festmachen das sie unbeweglich hängt und Sonne kommt auch in einen Baum.

    Meine hängen teilweise auch halbschattig, auf dem Foto ist es Herbst, im Sommer ist das ja alles zugewachsen also schattig, das nehmen die totzdem an, wichtig ist nur das sie relativ trocken bleiben.
     
    Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    Also das mit Vollsonne kann ich auch nicht bestätigen. Ich hatte meine Insektenhotels am alten Wohnort auch sonnig, wurde nicht angenommen. Dann hab ich sie unter die Pergola gehängt, wo nur wenig Sonne hinkommt, sie aber trocken bleiben, und da wurden die angenommen wie nix. Das gab ein Summen und Brummen und ein Gefliege und war super zum beobachten.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Unsere hängen/stehen alle trocken, ein großes mit Dach mit viel Sonne, mehrere kleine an der Wand mit weniger Sonne.
    Das in der Sonne wird eindeutig bevorzugt. Aber auch die kleinen werden besetzt. Spätestens wenn beim anderen die bevorzugte Lochgröße besetzt ist.
     
    ingistern

    ingistern

    Foren-Urgestein
    Juhuu die Pelzigen kommen in Fahrt (y)...heute abend kann ich die ersten Bilder einstellen ;)

    Mit der Lage, bzw Standortposition der Nisthilfen bin ich natürlich noch am Experimentieren...da die "Schlupfkartons" direkt neben der Nisthilfe von mir aufgestellt wurden, schwirren die Puzels auf jeden Fall schon jetzt davor umher...mal sehen

    In die Bäume will ich Nisthilfen nicht hängen, ich glaub da bekommen sie auch mehr Feuchtigkeit ab.
     
    ingistern

    ingistern

    Foren-Urgestein
    Jetzt ein paar Impressionen von fliegenden "Kaffeebohnen" :D

    DSC_0999 (2).JPG

    DSC_0995 (2).JPG

    DSC_0989 (2).jpg

    es ist schon irre..............3 Wochen im Kühlschrank im Gemüsefach als Kokon verpackt und mit etwas Glück nicht in das asiatischen Wokgericht als Zutat gewandert....., bißchen Sonne drauf und schon fliegen die Bienchen. Bisher geschlüpft ist die gehörnte Mauerbiene.:cool:
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Toll, Ingi!!! (y)

    Ein Mickerling ist das echt nicht, und was für einen großen Schatten das kleine Tier schon wirft! :d Was haben sie denn jetzt zu essen bei dir? Und so eine feine Fellfarbe! Dass man sowas jetzt einfach so kaufen kann ... wie einen Pudel ... :rolleyes:
     
    ingistern

    ingistern

    Foren-Urgestein
    Hallo ihr Lieben,
    ja neee....mickerlich empfinde ich diesen Zauber nicht im geringsten...bin sehr berührt...es ist so schön!

    Rosabella...der große Schatten ist mir auch gleich aufgefallen :D..und die summsen so niedlich...ich mein nach all der grau/neblich/eiskalten/Winterwetterbrühe ist das echt was für die Seele :cool:

    die rote Mauerbiene ist noch nicht geschlüpft...aber es soll noch paar Tage dauern....

    GG hat das "Superhotel" heute wettersicher eingepackt in Holzkiste mit regensicheren Dach...das wird bald zusätzlich aufgestellt

    Die Kokons sind sehr behutsam behandelt. Die Leute vom "Bienenhotel" gehen damit auch nicht wie "Ware" um...man kann jederzeit Kontakt aufnehmen, es wird Hilfestellung angeboten..

    Grüßle..und neue Bilder folgen...

    ...................habt ihr auch welche (y);)
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    "... echt was für die Seele ..."

    Jaaa! Wie mir das einleuchtet! Ich möchte derzeit jede Hummel streicheln, die den hiesigen Garten anfliegt! Augenblicklich lutschen sie an jeder Lungenkrautstaude, die sie im Garten finden können, und das sind nicht wenige.

    Hast du dein Superhotel auch mit Drahtfront versehen? Damit die Spechte nicht mit langer Zunge davorhängen und die Bienchen aus den Röhren schlabbern?

    Freu mich schon auf weitere Bilder! :D
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Und Spechte sind sehr lernfähig. Wir hatten unser Hotel auch mit Drähten versehen - genau nach Anleitung. Half nicht lange und der Specht hatte es raus, wie er trotzdem drankam. Also hat mein Mann einen Abstandshalter eingebaut. Wieder das gleiche Spiel. Jetzt hat er den Abstand noch vergrößert. Wir sind gespannt. Ich hoffe eben, dass er vl nur die ersten Kokons erwischt und wenigstens die hinteren schlüpfen können.
     
    ingistern

    ingistern

    Foren-Urgestein
    Phase 2: ...Einzug in den Wohnblock nach Abschluß des Mietvertrages

    die Aussicht passt und die Ausrichtung nach Süden auch!
    DSC_1059 (2).JPG

    Jedes mögliche Kinderzimmer wird begutachtet
    DSC_1076 (2).JPG

    DSC_1065 (2).JPG



    Das Superhotel mit Frühstücksbuffet

    DSC_1063.jpg
    (äähmmm...wie bekomm ich das Bild gedreht?????...es liegt nämlich nicht auf dem Rücken :grins: )
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Die kleineren mit dem weißen Puschel an der Stirn sind die Männchen. Bei meinem Hotel lauern die Männchen immer außen und stürzen sich auf die Weibchen, sobald sie ihren Hintern aus der Röhre strecken.
     
    ingistern

    ingistern

    Foren-Urgestein
    Ok, danke Pepino für die Info...das wußte ich bislang noch nicht,...... der weiße Puschel steht also für "Anzug und Krawatte"..:D
     
    ingistern

    ingistern

    Foren-Urgestein
    weiter geht´s mit neuen Bildern vom Einzug ins Bienenhochhaus: jetzt ist in ganz schneller Zeit auch die rote Mauerbiene geschlüpft

    DSC_1111 (2).JPG

    DSC_1116 (2).JPG

    ist als Foto nur eine "Momentaufnahme", deshalb registriert man nicht die extreme Geschäftigkeit der Tierchen, je heißer desto mobiler...müssen halt ziemlich viel in ihrem kurzen Lebenszyklus erledigen.

    Beim abendlichen Kontrollgang zeigten sich die ersten Röhren bereits mit Lehm versiegelt, das heißt die Mietnomaden sind unterwegs zur nächsten Vorstadtplattenbausiedlungswohnung (oh mann was für ein Wort :D:D )
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Die Mauerbienen sind bei uns eigentlich schon so gut wie fertig. Löcher sind fast alle belegt. Nun sind die kleineren Sorten dran. Da gibt es Minibienen, die sind so winzig, dass man fast nur mit der Lupe sehen kann, dass es eindeutig Bienen sind. Besonders fasziniert bin ich, wenn ich sehe, dass sie genauso den Pollen an den Beinchen sammeln.
     
    ingistern

    ingistern

    Foren-Urgestein
    Hallo Pepino,

    Minibienen gibts auch im "Bienenplattenbau :cool:...und ich freu mich, dass unser heuer neu aufgestelltes Hotel schon so gut angenommen wird:pa:...überall werden die "Löcher" zugemauert...auch Dübellöcher am Sandsteinturm :grins:
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Zwei herrliche Fotos, Ingi! :pa: Einmal Biene von unten und einmal Biene mit Hausbesitzerblick ... bitte noch mehr davon! :grins:
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Ich finde Deine Berichte/Fotos zu den Wildbienen sehr interessant. Kannst noch noch ein paar Infos/Fotos zu Deinen Vorstadtplattenbausiedlungswohnungen geben? Danke schon mal im Voraus.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    ingistern

    ingistern

    Foren-Urgestein
    hahaha...die dazu passenden Bienchen...dürften locker Lastwagengröße erreichen :p:cool:
     
    ingistern

    ingistern

    Foren-Urgestein
    Darf ich vorstellen: Wilma, ein pollengegelbtes,fleißiges Wildbienchen ...heute morgen war allerdings mal ein ernstes Gespräch zum Tagesplan erforderlich :mad:

    Wilma.jpg

    Denn Wilma soll nicht wieder wie gestern mit der ganzen Meute ausschließlich in die Wiesenschaumkrautmonokultur einfahren! (das ist natürlich viel bequemer, da muss man nicht so hoch fliegen..:rolleyes: ..)

    DSC_1128 (2).jpg


    sondern vielmehr die Apfelbaumleistungsträger strukturiert Blüte für Blüte fein säuberlich dokumentiert versorgen..

    DSC_1130 (2).jpg
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Exzellenter Thread, Ingi!(y)

    Du bist Schuld, dass ich mich künftig noch intensiver mit den Tierchen beschäftigen werde.
    Vor Jahren habe ich bereits den Rasenhype aufgegeben und pflege seitdem nur noch meine Wiesen mit dem absolut Notwendigen.
    Platz für Wildbienen habe ich genügend.

    Gruß,
    Pit
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Wir haben unter unserem Insektenhotel einen dicken morschen Ast hängen und haben gestern gesehen, wie sich dort eine blaue Holzbiene einen Gang gräbt. Faszinierend. Leider ist sie sehr empfindlich, so dass ich nicht nah genug ran kann, um Bilder zu machen. Auch haben wir 3 sehr dicke verschlossene Löcher gefunden.
     
    ingistern

    ingistern

    Foren-Urgestein
    Vor Jahren habe ich bereits den Rasenhype aufgegeben und pflege seitdem nur noch meine Wiesen mit dem absolut Notwendigen.
    Platz für Wildbienen habe ich genügend.
    Hi Pit..seit einigen Jahren läßt GG große Blumenflächen für die Insekten und für´s Auge stehen, ... erst Wiesenschaumkraut ,im Mai dann die Margariten, Pechnelken, Sauerampfer etc....kompletto gemäht wird dann Ende Juli.


    Wir haben unter unserem Insektenhotel einen dicken morschen Ast hängen und haben gestern gesehen, wie sich dort eine blaue Holzbiene einen Gang gräbt.
    WOW!!!!!Die blaue Holzbiene ist wohl sozusagen DAS Topmodel unter den Wildbienen, sie sieht ganz arg toll aus!!!
    Schade das sie sich bei uns im Frankenländle noch nicht gezeigt hat, wir sind wahrscheinlich zu wenig gesellig :grins:



    @ Spätzin ..hahaha...die Wilma hört schon...sonst papp ich ihre Niströhre zu!
     
    TK76

    TK76

    Mitglied
    IMG_0341.jpgIMG_0442.jpg

    Wir haben mindestens drei Stück im Garten.

    Gruß
    Tanja
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Letztes Jahr habe ich einmal 5 am Flieder gesehen! Den lieben sie sehr und Mohn auch.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Letztes Jahr habe ich einmal 5 am Flieder gesehen! Den lieben sie sehr und Mohn auch.
    Ob die wohl im Flieder wohnen? Unser Uraltflieder hat jede Menge Gänge und Höhlen in den toten Stämmen, aber ich hab noch nicht rausfinden können, wer darin wohnt. Eine blaue Holzbiene hab ich hier leider jedenfalls noch nicht gesehen.

    Ingi, deine Wilma sieht klasse aus! So richtig von der Arbeit geadelt ... :D
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Flieder habe ich im Spatzen-Garten, da wir hoffentlich die blaue Holzbiene zu finden sein!
    Muss ich unbedingt drauf achten, vielleicht habe ich ja Glück und sehe 1, 2, 3 ...
     
    ingistern

    ingistern

    Foren-Urgestein
    1526052289644.jpg

    haha ...welche der 585 Arten von Wildbiene bin ich???????...beim Fliegen hat sie einen dunkelblauen Körper...aber es ist keine blaue Holzbiene!! :grins: (leider!! hätt sie zu gerne mal im Garten gesehen...vielleicht verirrt sich ja noch eine ;) )

    IMG_20180511_171509.jpg

    sensibilisiert ist man auf Wildbienen...irre, was für viele Arten im Garten umherschwirren :cool:
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Hat die nun einen weißen Kragen oder ist das eine ganz spezielle Frisur? :confused: Feines Tierchen jedenfalls!

    Und hier hätten wir deutlich ganzganz viele davon gebrauchen können ... der Kirschbaum hat geblüht wie narrisch, und das bei herrlichstem Sonnenwetter, da hätte nun eine Million Kirschen dran sein sollen ... ja flöt! :( Mal hier ein paar und mal dort ein paar, die Terrasse liegt täglich wieder voller nichtbefruchteter Blüten an Stielen ...
     
    ingistern

    ingistern

    Foren-Urgestein
    Hallo Rosabellsche..

    dein Kirschbaum wird doch sicherlich auch von allem möglichen Hummel-Bienen-Fliegzeucheles besucht :eek:..du kannst bestimmt heuer einen Kirschkuchen erstellen (y)..wir haben auch einen Kirschbaum...und jaaaaaaaaaa wow!!! heuer sind mehr wie 20 Kirschen dran
    Leider waren die vorangegangenen Jahre dann letztendlich doch die Amseln schneller,... trotz strenger Vorwarnung die Winterfütterung für sie auszusetzten :mad:..undankbares Vochelzeuchs!!
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Hallo Rosabellsche..

    dein Kirschbaum wird doch sicherlich auch von allem möglichen Hummel-Bienen-Fliegzeucheles besucht :eek:..du kannst bestimmt heuer einen Kirschkuchen erstellen (y)
    Dieses Hummel-Bienen-Fliegezeug tobt sich zur Zeit in diversen Bass-Tonlagen im sibirischen Cotoneaster aus, ich hab sie heut schon gefragt, diese Flugfaulpelze, wo sie denn bitteschön während der Kirschblüte waren?!?

    Kann sein, dass es für 1 Kirschkuchen reichen wird. :rolleyes:

    P.S. Und in meinen vielen morschen Fliederstämmen hab ich immer noch keine Bewohner gesichtet. Stand erst heute wieder mit der Kamera in Lauerstellung. Nur Fluglöcher und Trampelpfade, aber wer da wohnt, sieht man nie. Rätselhaft.
     
    ingistern

    ingistern

    Foren-Urgestein
    P.S. Und in meinen vielen morschen Fliederstämmen hab ich immer noch keine Bewohner gesichtet. Stand erst heute wieder mit der Kamera in Lauerstellung. Nur Fluglöcher und Trampelpfade, aber wer da wohnt, sieht man nie. Rätselhaft.
    huhu Rosabelle...da hatte ich mehr Glück :eek:...eine der letzten aktiven, allerliebsten Kaffeebohnen im Fliederzielkorridor...:cool:

    DSC_1157 (2).jpg



    liebe Wildbienchen...ihr habt eure Aufgabe wunderbar erfüllt...habt viele Appartements im Hotel verschlossen, habt euren Nachwuchs sicher verwahrt...ich freu mich auf die nächste Saison!!!:eek::cool::eek::cool:
     
    ingistern

    ingistern

    Foren-Urgestein
    Also die gehörnte "Kaffeebohne" hat eine Lebenserwartung von 4-8 Wochen....in der Zeit muss sie für den Nachwuchs sorgen...hat sie ja auch fleißig in der Zeit von März bis Mai...jetzt ist es im Moment ganz still geworden ums Bienenhotel...ich denk diese Schnuggeles haben ihren Lebenszyklus durchlaufen :(

    diese Seite ist ganz wunderbar zur Info : https://www.wildbienen.info/einfuehrung/index.php
     
  • Top Bottom