Drachenbaum / Dracea fragrans (ohne Stamm) überdüngt

natalietill

natalietill

Mitglied
Meine lieben Pflanzenfreunde,

Ich bin es wieder :rolleyes: falls ihr euch erinnert hatte ich ein kleines Problem als mein Maler meine Zimmerpflanzen für 2 Wochen bei Frost rausgestellt hat... Viele Pflanzen sind eingegangen, und um die bestehenden zu stärken hab ich danach gedacht ich dünge sie... So hab ich ihnen den Rest gegeben... Nun sind sogar meine immerstarken Zamioculas eingegangen. Aber:

Eine Hoffnung besteht noch. Der Drachenbaum. Ihr seht den hat es ganz schön mitgenommen. So sieht's nun schon seit einem Monat aus, habe gelesen man soll Blätter eigentlich nicht abschneiden.

Aber bei diesen hier... Was meint ihr? Die unteren ab?

Mittlerweile habe ich nur noch drei Pflanzen...

Bin für jeden Tipp wie immer dankbar, ihr habt mir schon echt oft den Ausweg gezeigt 😍

Liebe Grüße!!

Eure Natalie

pxl_20210228_090442404-jpg.668093
 
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Linserich
    Mitarbeiter
    Ja, die abgestorbenen Blätter kannst du nahe am Stamm (ca. ein bis zwei cm) abschneiden. Fühle gleichzeitig, ob der Stamm überall noch fest ist. Ansonsten sieht sie ganz danach aus, als überlebe sie.
     
    lutzDD

    lutzDD

    Mitglied
    Hallo, ich habe ehrlich gesagt, wenig Hoffnung! Dracenen sollten nicht unter 12° stehen! Frost, dazu noch über einen längeren Zeitraum, dürfte Sie nicht überleben.
     
    natalietill

    natalietill

    Mitglied
    Danke euch vielmals!! Probiere es und hoffe es klappt.

    Ehrlich gesagt war die gar nicht unter denen die auf dem Balkon waren... Aber als ich mein Düngerwasser schon abgemischt hatte dachte ich ich dünge alle meine Pflanzen Mal (keine Ahnung was mit dem Dünger war 🤷🏼‍♀️🤷🏼‍♀️🤷🏼‍♀️ vielleicht zu viel?)

    Daher besteht vielleicht echt noch Hoffnung!

    Danke!!!
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom