Druckerprobleme

tina1

tina1

Foren-Urgestein
Ich mußte mich nie um meinen Drucker kümmern.
Und nun steh ich mit dem Teil da, wie die Kuh vor'm neuen Tore.
Kürzlich wurde ich aufgefordert, Margenta zu wechseln.
Hab ich gemacht!
Und seitdem druckt er nur noch farblich flaue Fotos.
Habe schon Druckkopf gereinigt, es wird aber nicht besser. Das dachte ich mir schon, denn schwarze Schrift ist o.k.
Woran kann das liegen?
 
  • jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Tina, ich hatte mal ne Patrone ( nachgefüllt, kein Original ) die war schon eingetrocknet.
    Hab eine Spritze genommen, 1 ml Wasser aufgezogen, oben den Plastikstreifen abgezogen, und das Wasser in das kleine Loch gedrückt.
    Hab es über der Spüle gemacht, da unten die Tinte dann rauslief. Seitdem funktioniert die Patrone einwandfrei.
    Mußt den Streifen oben aber wieder luftdicht verschließen ( Tesafilm ), sonst geht es nicht.
     
  • tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Ich habe sie eben noch mal entfernt, es war noch minimal Folie dran. Aber auch jetzt druckt sie nicht, obwohl man ein Geräusch hört, wenn man sie schüttelt.
    Ich geh dann mal ne Spritze holen. Was man nicht alles so braucht?!

    Fertig, jetzt wird sie nicht mehr erkannt.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Nein, er schreibt "Druckerpatrone nicht erkannt".
    Evt.zu naß geworden?
    Ich muß jetzt nicht drucken. Sie liegt erst mal auf dem Drucker, mal schauen, was sich morgen tut.
    Wenn nicht, ich hab noch eine. Sie ewig aufzuheben hat auch keinen Sinn. Owohl man es innen plätschern hört.
     
  • H

    Herr Hübner

    Guest
    Es kann sein, dass du nach dem die Druckerpatrone neu erkannt wurde, die Ausrichtung des Druckkopfes neu kalibrieren musst oder die Düsen reinigen.

    Für beide Funktionen sollte es innerhalb deines Drucker Programmes einen Schalter geben.
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    H

    Herr Hübner

    Guest
    Ui, das habe ich Eingangs überlesen. Bin bei "flaue Fotos" hängengeblieben:)
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    So, Loch zugeklebt, er bleibt unwillig.
    Er schreibt "Patrone nicht erkannt oder nicht richtig eingelegt"
    Mach ich morgen. Der Drucker steht auf der Erde, dort ist es jetzt wenig beleuchtet, um nicht zu sagen dunkel.
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Mit dieser Patrone ist nichts mehr anzufangen.
    Jetzt fällt mir gerade folgendes ein.
    Nach dem Tausch der Patronen wurde der Tintenstand von Margenta als voll erkannt. Trotzdem blieb das Druckergebnis total unbefriedigend.
    Nun ist eine andere, neue Patrone drin, sie wird erkannt, Druckergebnis miserabel.
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Wie heißt dein Drucker, wie alt ist er?
    Hast du bereits eine Konfigurationsseite ausgedruckt und nachgesehen wie viele Seiten der Druckkopf schon auf dem Buckel hat.
    Druckköpfe sind Verschleißteile und geben irgendwann den Geist auf.

    Gruß,
    Pit
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Der Drucker heißt Epson Stylus Office BX535WD
    Ich habe bezüglich des Alters keine Ahnung.
    Ich habe den Druckkopf gereinigt und die Düsen auch. Das Druckergebnis dieser Testseite ist o.k.
    Aber wieviele Seiten der auf dem Buckel hat, kann ich nicht sagen. Wie kriege ich das raus?
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Tina,
    wenn ich das richtig recherchiert habe, ist Dein Drucker von ca. 2010 , da kann der Druckkopf schon mal den Geist aufgeben.
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Ich habe keine Ahnung, ob man einen Druckkopf kaufen und tauschen kann oder ob ich einen neuen Drucker brauche.
    Kann mir aber schlecht vorstellen, daß das am Druckkopf liegt.
    Schwarze Schrift druckt er ja 1A.
     
    T

    (>Tiarella<)

    Guest
    Ich hab auch einen alten Epson. Der druckt nur dann gut, wenn ich im Druckmenü unter "Eigenschaften" auf "Text und Bild" stelle und ich zusätzlich das Schnelldrucken ausschalte. Vielleicht klappt das bei deinem Drucker ja auch.
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Ich habe heute den Druckkopf kalibriert. Da ist ausrichtungsmäßig alles in Ordnung. Nur fehlte die Farbe cyan und gelb. Der Tintenstand wurde recht niedrig angezeigt, aber der Drucker hat noch nicht das Wechseln der Patronen verlangt.
    Nach der gestrigen Aktion mit der Margenta-Patrone, wo ich Heißwasser eingeträufelt habe, ist mir der Klebestreifen, den ich über das "Luftloch" geklebt habe, irgendwie im Drucker verschollen. Deshalb habe ich alle Patronen entfernt und mal in das Fach geschaut.
    Den Klebestreifen habe ich gefunden. Der klebte an der gelben Patrone. Als ich alles wieder eingesetzt hatte, hat er kein cyan mehr erkannt. Da die Patrone eh schon fast leer war, habe ich eine neue eingesetzt. Dann wollte er plötzlich, daß ich gelb wechsele. Ich hatte aber keine mehr. So habe ich heute eine gelbe bestellt.
    Schwarze Schrift druckt er einwandfrei.
    Kann denn da das Problem trotzdem am Druckkopf liegen??
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Sooo
    Ich habe meinen Technikmann zu deinem Problem befragt.

    Die Patronen, die du eingesetzt hast: Waren das Originalpatronen?
    Wenn es aufgefüllte, oder nicht Originale waren, sparen die Hersteller dieser Ware an der Farbe in den Patronen, die dann auch häufig mit Wasser aufgefüllt sein könnten.
    (und bitte, bitte: Wenn etwas verschmutzt oder verklebt ist-nicht mit Wasser, sondern mit mindestens 70%igem Isopropanol arbeiten!)

    Wenn es keine Originalpatrone war, probiere diese bitte aus. Normalerweise darf es zu deinem vorherigem Druck keine Farbverluste geben.

    Wenn doch, dann wird der Druckkopf höchstwahrscheinlich kaputt sein.
    Da bist du mit einem neuen Gerät deutlich besser bedient.

    Nochmals einen herzlichen Gruß von meinem Technik-Mann: Wenn du gerne Fotos druckst, bist du mit einem HP Photosmart-Drucker sehr gut bedient...nähere Infos geben wir dir gerne per PN, ich will deinen Problemfaden ja nicht mit Infos "zumüllen"!
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Danke für deine Infos.
    Ja, es waren alles die vom Hersteller empfohlenen Patronen. Gereinigt habe ich den Druckkopf noch nie, hätte aber "Putzalkohol" genommen. Ich bin an einem R300 groß geworden, also ich bin sozusagen Fachfrau a.D. :)
    Dann warte ich mal auf eine neue gelbe Patrone und wenn es dann nix wird, muß ein neuer Drucker her.
    Ich würde das Nachfolgemodell kaufen.
    Fotos drucke ich gar nicht. Eigentlich wird der Drucker, bzw. das Multifunktionsgerät nur für Briefe u.ä.genutzt. Manchmal drucke ich mir auch einen geocache aus, das ist aber auch vorwiegend nur Text.
    Ich benötige den Drucker recht oft für Kopien oder zum Scannen.
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    ...Gereinigt habe ich den Druckkopf noch nie, hätte aber "Putzalkohol" genommen...
    Es ist schon sinnvoll den Druckkopf regelmäßig zu reinigen. Wenn die Düsen erstmal richtig zu sind wird es schwierig.
    Normalerweise sollte der Druckkopf dazu dann ausgebaut werden (bei Epson u.U. ein sehr aufwändiges Vorhaben).
    Der ausgebaute Druckkopf wird dann über Nacht mit der Düsenseite in destilliertes Wasser gelegt, meinetwegen auch in eine Reinigungsflüssigkeit, die nicht verfliegt.

    Wenn du Glück hast, sind die Düsen nach Stunden wieder frei.

    Allerdings vermute ich, wie bereits erwähnt, dass in Anbetracht des Alters und der nie durchgeführten Reinigung, der Kopf seine Sollbruchstelle erreicht hat.

    Mit dem Nachfolger Expression Premium XP-6000 triffst du sicherlich keine schlechte Wahl, da es für dieses Gerät auch kompatible, gute und günstige Patronen zu kaufen gibt. Das ist für mich persönlich seit Jahren ein wichtiges Kaufargument.

    Dass gute Fremdpatronen schlecht gemacht werden gehört natürlich zur Politik der Druckerhersteller. Schließlich wollen sie Geld verdienen. Die Drucker werden regelrecht verschleudert, richtig Kohle macht man aber mit der überteuerten Tinte.

    Gruß,
    Pit
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    T

    TimBach97

    Mitglied
    Ja, Drucker sind schon so ein Thema für sich. Weiß nicht, ob das akut noch so ist.. aber es gab mal Zeiten, da konnte man wirklich besser einen neuen Drucker kaufen anstatt die Patronen zu tauschen. So viel zur Wegwerfgesellschaft. Wenn man "Marke" kauft sollte sich da auch heute noch nicht viel getan haben. Bekloppt

    LG
    T.B.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Warum gräbst Du alte Threads aus? Sollte ich den Hintergrund mal ganz leise vermuten....:rolleyes:
     
    T

    TimBach97

    Mitglied
    Na dann vermute mal laut. ;) Ich bin Informatikstudent und technikaffin. Kann die Finger nicht von sowas lassen und muss meinen Senf dazu geben. Vermutung bestätigt? Vermutlich nicht.

    LG
    T.B.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    stoni0815 Druckerprobleme Computerprobleme 3

    Ähnliche Themen

    Top Bottom