Düngung im Hochbeet mit Pferdemist und Rasensoden

  • Ersteller des Themas Garten_Otto
  • Erstellungsdatum
G

Garten_Otto

Mitglied
Moin,
unser Hochbeet geht in die neue Saison und ich möchte gerne vorhandenen Pferdemist und alte Rasensoden verarbeiten. Das Beet ist insgesamt 60cm hoch. Im ersten Drittel liegen Hackschnitzel, Laub, etc, im zweiten Drittel Humus und im oberen Drittel torffreie Hochbeeterde.

Wo kann ich nun im welcher Reihenfolge Mist und Rasen einsetzen?
 
  • Frau B aus C

    Frau B aus C

    Mitglied
    Nach Deine Beschreibung ist Dein Hochbeet doch echon voll.
    Du schreibst:
    Im 1.Drittel Hackschnitzel u. Laub.
    Im 2.Drittel Humus
    Im 3.Drittel torffreie Hochbeeterde
    Das ist bei mir voll.

    Pferdemist ist nährstoffreich. Außerdem sehr warm. Grassoden sind auch nicht nährstoffarm.
    Das hätte ich in der Mitte eingelagert.
     
    G

    Garten_Otto

    Mitglied
    Es ist natürlich abgesackt und durch die Entnahme von alten Pflanzen fehlt auch Erde. Die Mitte war auch meine erste Idee, ganz oben würde der Mist wahrscheinlich seine Wirkung verlieren, oder?
     
    S

    SebDob

    Mitglied
    Pferdemist ist nicht gleich pferdemist.

    Abgelagert?geht weiter oben.

    Frisch? Dann tief, bringt aber nur Wärme... Könnte die Wurzeln verbrennen wenn zu hoch...
     
  • G

    Garten_Otto

    Mitglied
    Vielen Dank! Das hat mir alles sehr geholfen.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom