Duschwand explodiert!

mein geheimer Garten

mein geheimer Garten

Foren-Urgestein
#1
Heute nacht um 1.00 ist ohne fremde Einwirkung unsere Duschwand explodiert. Die schmale Scheibe, an der die Duschtür befestigt war, hat sich in tausende Glasstücke verwandelt, die schwere Duschtür ist ins Bad geknallt - gut, dass da keiner stand....

Die Duschwand wurde vom Fachmann montiert, ist aber schon etwa 5 Jahre her, bin gespannt, was die Firma H.... dazu sagt.....
 
  • mikaa

    mikaa

    Foren-Urgestein
    #3
    Hab ich auch schon von gehört (im wahrstenSinne des Wortes)

    Nachbar oben drüber. Auch mitten in der Nacht. Das Trümmerfeld sah genauso aus wie bei dir. War aber so ca 5 Wochen nach der Montage der Duschabtrennung.

    es hieß:Spannungen im Glas , Temperaturunterschiede und falsches Anzugsmoment der Scharniere.

    Aber nach 5 Jahren ? Sachen gibts :confused:
     
    Kia ora

    Kia ora

    Foren-Urgestein
    #4
  • tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    #5
    Da wird einem ja Angst und Bange. Habe auch eine Echtglasdusche, kann aber hiesiges Funktionsprinzip nicht so ganz nachvollziehen.

    "Die schmale Scheibe, an der die Duschtür befestigt war, .."

    Bei meiner Dusche sind zwei gleichgroße Seiten aus Glas.
     
  • mikaa

    mikaa

    Foren-Urgestein
    #6
    ohne jetzt vorgreifen zu wollen .... Tina nicht immer passt die Tür von den Abmassen genau über die z.B. Duschtasse.. dann benötigt man eine Überbrückung zwischen Tür und Wand , und die sind bei einer Glasabtrennung auch aus Glas
     
  • tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    #7
    Danke, daß du mich tröstest. Hier ist offensichtlich alles passend.
    Ich möchte doch weiterhin regelmäßig duschen können, ohne mich fürchten zu müssen. Wenn ich tot unter der Dusche liege, merkt es nämlich kein Mensch.
    Der Duschevorgänger war so ein Modell, wo die Tür so überlappend ist. Die hatte sich verabschiedet, als ich im Bad Wäsche gewaschen habe(natürlich nicht unter der Dusche). Da ist mir so ein Teil einfach auf die Birne gefallen. Birne war heil, bis auf eine kleine Beule, mir war dann urst übel, aber der Fußboden war hin.
     
    karlh

    karlh

    Foren-Urgestein
    #8
    Auch wir haben einen Schrank im Wohnzimmer mit leicht braun eingefärbter Glastür. Der Schrank stand schon etwa 3 Monate. Abends so gegen 19 Uhr, wir saßen im Wohnzimmer und waren nicht in der Nähe des Schrankes, keiner hat sich bewegt, keine Erschütterung usw. Plötzlich ein lauter Knall und es rieselte. Zuerst dachten wir, dass was umgefallen war. ich stand auf und fasste ungläubig an die Scheibe, dann fiel die Scheibe in zig tausend Teile zu Boden. Ursache haben wir nicht raus bekommen. Vermutung entweder eine Spannung oder Haarriss. Zu fest angezogen waren die Schrauben auch nicht. Wir haben die Scheibe ersetzt bekommen und hoffen, dass die länger hält.

    Gruß Karl
     
    P

    Pflanzbert

    Foren-Urgestein
    #9
    Manchmal setzt sich das Haus, oder es verschiebt sich irgend etwas. Materialien dehnen sich aus, wenn sie feucht werden, oder sie schrumpfen mit dem Alter etwas usw. und mit etwas Pech kommt an einem Zeitpunkt so viel Zusammen, dass die Scheibe birst. Wenn die Halterungen locker genug sind, dass die Scheibe sich etwas bewegen kann, dann hat die Spannung einen Ausweg.

    Es sollte eigentlich nicht gefährlich sein, also in der Art, dass die Glasstücke wie Geschosse fliegen.
     
  • M

    marsusmar

    Guest
    #11
    Unser Bad wandert auch, was man an der unteren Kante zum Boden sieht. Das Silikon oder was auch immer reißt immer mehr auf. Und das kann Jahre dauern, ist also nicht ungewöhnlich. Nur muss man sich für sowas wie bauen und heimwerken interessieren, um sowas ab und zu zu hören.

    Ich vermute das ihr nur Kulanz bekommt, denn für das wandern der Räume ist der Architekt und Baumeister zuständig, nicht der, der die Duschtrennung eingebaut hat.

    Hat der Boden es ohne Kratzer überstanden?

    Suse
     
    mein geheimer Garten

    mein geheimer Garten

    Foren-Urgestein
    #12
    Hallo zusammen,

    nein, unsere Mauern wandern nicht - keine Verschiebungen, keine Erschütterungen.....

    Der zuständige Herr war gerade da, hat alles aufgenommen und schon einmal kundgetan, dass es diese Duschwände nicht mehr gibt. Andere Höhen, andere Aufnahmen... somit kann also schonmal das schmale Teil alleine nicht mehr als Ersatzteil geliefert werden, dh. .... richtig, neue Duschwände komplett, da das sonst nicht kompartibel ist...

    Wie das nun weitergeht??? Na, wir werden sehen und Ihr Lesen...!
     
    Gärtnerin1

    Gärtnerin1

    Mitglied
    #13
    ... dass es diese Duschwände nicht mehr gibt. Andere Höhen, andere Aufnahmen... somit kann also schonmal das schmale Teil alleine nicht mehr als Ersatzteil geliefert werden, dh. .... richtig, neue Duschwände komplett, da das sonst nicht kompartibel ist...
    Hallo, ist das Euer Eigenheim oder eine Mietwohnung? Bei einer Mietwohnung mag sich der Eifer des Vermieters natürlich in Grenzen halten, aber wenn es Eure Wohnung ist, würde ich mal einen Glaser kommen lassen, der auch Glas-Duschabtrennungen baut. Die können fast alles und finden sicher eine Lösung.

    Bei mir wurde beim Badezimmerumbau etwas mehr Platz für die Dusche, ich wollte aber meine Glas-Duschwände behalten. Der Glaser hat Zwischenstücke gebastelt, da sieht man gar nicht, das das ursprünglich mal anders war. Ist aber leider nicht ganz billig...

    LG, Ulla
     
    mein geheimer Garten

    mein geheimer Garten

    Foren-Urgestein
    #14
    Hallo Ulla,

    danke für den Tipp. Ist unser Haus, warten aber nun mal erst ab, was Hü... sagt, nach meinem Empfinden sollten die uns Ersatz liefern.....
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    #15
    Zum Glück war es Sicherheitsglas. Meines Wissens sind heutsotage alle Scheiben an Duschen aus Sicherheitglas und so besteht keine Gefahr, dass jemand verletzt wird.
    Wäre diese aus normalem Glas wäre die Türe vermutlich auch gar nicht explodiert, sondern hätte stattdessen nur einen Spannungsriss bekommen.

    Das Typische an sicherheitsglas ist, dass man sich an den Scherben nicht schneiden kann - aber eben auch - dass diese bei einem Spannungsschaden gleich in tausend Teile springt.

    Ursache könnten ggfs. auch starke Temperaturschwankungen sein.
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    #16
    Den Anhang 435748 betrachten

    .... da war noch alles heile, die schmale Scheibe rechts war der Auslöser.....

    Habe auch so eine (nur natürlich in schwarz :grins:) ... aber der obere einzelne Aufnahmehalter zur Wand ist bei mir ein ganzes Gussteil, also wie ein Trapez vom Scharnier bis zur Wand und hält so die Tür, die schmale Scheibe steht eigentlich nur lose drin.

    Bei dir geht der obere Halter von der Wand mittig zur schmalen Scheibe und ergibt eher ein Druckpunkt, evtl. war dies mit der Auslöser ... wie auch immer, bin gespannt, was raus kommt.
     
    mein geheimer Garten

    mein geheimer Garten

    Foren-Urgestein
    #19
    so, diese Angelegenheit wird nun auch bald abgeschlossen. Wir bekommen eine neue Tür von der Firma Hüppe, zahlen jedoch 50 %. Zu mehr "Kulanz" war Hüppe nicht bereit....

    Die neue Tür wird etwas höher das vorhandene linke alte Teil sein, da ja zwischenzeitlich ein Modellwechsel stattgefunden hat.

    Wir hatten auch einen Glaser hier, aber diese Variante wäre dann doch unterm Strich noch viel teurer geworden.

    frustrierte Grüße....
     
    O.v.F.

    O.v.F.

    Foren-Urgestein
    #21
    Wie hat sich die Firma eigentlich zur Ursache geäußert?
    Nicht nur die Montagefirma auch der Hersteller sollte/müsste sich äußern. Ich denke, dass es von einer Spannung hergekommen ist.

    Einer Großcousine platze ein Fenster, in ca. 4 Meter höhe. Die Einbaufirma sagte, dass es ein Spannungsschaden ist und wurde von der Herstellerfirma kostenlos erneuert. Alter des Fensters ca. 7 Jahre.
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    #22
    also ich kann den frustierten unterton nicht ganz verstehen: klar, es ist sch...., wenn eine tür, die auch 30 jahre halten könnte, nach fünf jahren das zeitliche segnet - aber sowas passiert nun mal. die gesetzliche gewährleistung ist abgelaufen - ich finde es tatsächlich kulant vom hersteller, dir 50% zu gewähren, es sei denn, es gäbe eine freiwillige längere garantie von seiten des herstellers - was ich aber mal bezweifle - weil 30 jahre lebt halt keine von solchen türen.
    wie schon anderweitig erwähnt: solche sicherheitsglas neigt zu spontanbrüchen.
    das muss man halt wissen, wenn man es kauft. das ist einfach materialbedingt.
    also sieh es eher so, dass glas halbvoll ist.
     
    mein geheimer Garten

    mein geheimer Garten

    Foren-Urgestein
    #23
    Hüppe sagt, sollte nicht passieren - kann aber...! Und nach Ablauf der Garantiefrist von 2 Jahren sollten wir also jetzt dankbar sein, dass man
    uns mit 50 % entgegenkommt.

    Vielleicht sollten wir dann doch wieder eine Glasversicherung abschließen,
    die hatten wir gerade im letzten Jahr aus unseren Versicherungspolicen
    herausgenommen... Murphys Law...
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    #25
    ...sollten sie zumindest.
    das ist natürlih echt pech mit der versicherung.
    mir hat vor drei jahren der wind einen sonnenschirm von der dachterasse in die im geschoss darunter liegende bodentiefe fensterfront von 6m gedrückt - ich hab die police auf jahre raus :D erstaunlicherweise wurde mir nicht gekündigt :D
     
    R

    Rasendoktor

    Mitglied
    #27
    Sicherheitsglas wird immer nach dem Gießen wärmebehandelt und kontrolliert abgeschreckt = vorgespannt. Die unterschiedlichen Spannungsverhältnisse sorgen im Gefahrfall für das kleinkrümelige Zerbersten . Das ist so gewollt und notwendig.

    Ich habe Deinen sehr nahe an der Scheibe montierten Heizkörper in Verdacht. Einseitige Hitzestrahlung bringt unkontrollierte Spannung in die Scheibe. Irgendwann ist es mal zuviel-Bumm. Die Kulanz finde ich mehr als angemessen.
     
    mein geheimer Garten

    mein geheimer Garten

    Foren-Urgestein
    #28
    Hallo Rasendoktor,

    wenn ich Deine Zeilen dann weiter interpretiere heißt das, die nächste Scheibe wird sich auch irgendwann auf ähnliche Weise verabschieden?

    Sorgenvolle Grüsse
     
    S

    SunStar

    Mitglied
    #29
    wenn ich Deine Zeilen dann weiter interpretiere heißt das, die nächste Scheibe wird sich auch irgendwann auf ähnliche Weise verabschieden?
    Eine Zwangsläufigkeit, denke ich, gibt es nicht. Die andere hat ja auch fünf Jahre gehalten, wenn ich es oben richtig gelesen habe. Aber dass es wieder passieren könnte, wird durch die Heizung an dieser Stelle jedenfalls nicht unwahrscheinlicher. (Um es mal ganz vorsichtig auszudrücken.)

    LG SunStar
     
    R

    Rasendoktor

    Mitglied
    #30
    Heißes Duschwasser verträgt sie ja auch einseitig.Vielleicht war sie zu stark eingespannt und konnte sich nicht dehnen oder hatte von vornherein einen Herstellungs-oder Transportschaden.
    Das muß nicht wieder passieren!
     
    mein geheimer Garten

    mein geheimer Garten

    Foren-Urgestein
    #31
    So, neue Duschtür ist drin, Passform... na ja. Ob die richtig dicht ist wird sich nach der ersten Dusche mit dem Rainfall zeigen. Wir sind auf jeden Fall ers t mal in Urlaub, nach uns (hoffentlich dann nicht) die Sintflut....

    Bis in drei Wochen!;)
     
  • Top Bottom