Echinacea, Roter Sonnenhut aus Samen Versuch

H

hofergarten

Mitglied
Versuch, (Normaler) Roter Sonnenhut aus Samen ziehen:
war eine Gabe der Nachbarschaft.
So hab ich es versucht, nach deren Pi π mal Daumen Anleitung.
-Pflanz-Töpfe 3/4 mit Pflanz-Erde füllen leicht andrücken, Samen streuen, mit etwas Pflanz-Erde LOCKER abdecken und stark wässern, der Samen schwimmt oben und hat danach guten Erdanschluss-
-Ein paar Tage im Mini Gewächshaus (beheizt) dann sieht man Keimlinge.
-Keimlinge mit Pinzette (pikieren) in einen stark gewässerten Pflanz Topf stecken/setzen , die Wurzel ist bei Keimlingen schon 1-2 cm lang.
-Keimlinge ans Fensterbrett gestellt, Raumtemperatur

Soweit bin ich jetzt.
Wenn die Keimblätter zu normalen Blättern werden soll ich die Pflanzen kälter stellen.
So viele Keimlinge, jetzt schon 50 Keimlinge, ein paar werde ich sicher bis in den Garten bringen.
 

Anhänge

  • Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Schönes Projekt!

    So sehr ich auch Öko bin: die Jiffy-Pots werden dir sowas von durchgammeln....

    Viel Glück.
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    Danke.
    Die im Mini Gewächshaus sind Kokkus Anzucht Töpfe, die halten 3 Monate.
    Die neuen Zellulose Töpfe werden wahrscheinlich nicht solange halten.

    16 Pflanzen kommen bei 18 Stunden LED Grow Wuchs Licht und 6 Stunden Dunkel pro Tag in das DWC = Deep Water Culture System, ich will dass die in 3 Monaten blühen und Mega Wurzelstöcke haben.
     

    Anhänge

    Zuletzt bearbeitet:
  • H

    hofergarten

    Mitglied
    Vor 2 Wochen den Samen gesetzt und nun sehen die so aus. Die Zellstoff Becher sind viel "schlechter" als die Kokusfaser Becher! Die Wurzeln gehen schon durch die Wand der Zellstoff Becher und haben Mykorrhiza Pilz :) .
    Die brauchen Licht und lieben Hitze wenn sie genug Licht bekommen.
     

    Anhänge

  • 00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Sieht ja sehr gut aus, mit deiner Sonnenhut Anzucht!(y)
     
  • H

    hofergarten

    Mitglied
    Ein Update Nachdem ich gelesen habe, dass man Pflanzen erziehen kann und abhärten und die den Winter wahrscheinlich besser überleben, habe ich die Taktik geändert:
    Ich habe die Echinacea ca 50 Stück im April zum abhärten auf die Terrasse gestellt und vor den Eisheiligen gepflanzt.
    Die Pflanzen sind draußen, im kalten April und kalten Mai schlecht gewachsen aber hatten viele Wurzeln gebildet die durch die Öko Becher gewachsen sind.
    Der Boden wurde tief gelockert.

    Die Echinacea im Staudenbeet habe ich kaum gegossen! im Juni bei 38° musste ich 2 mal.
    Eine Pflanze musste ich vor 2 Wochen im Beet versetzen, die Wurzeln waren ca 25-30cm lang.
    Ein paar Echinacea im Staudenbeet bilden schon Blütenstände, die meisten aber noch nicht.

    Die Echinacea in den Topfen mit Blumenerde und ständig Wasser und manchmal Dünger sind viel weiter und schöner.
    Ich hoffe im Herbst blühen alle !! und hoffentlich überleben viele den Winter.
     

    Anhänge

    H

    hofergarten

    Mitglied
    Wird immer schöner!
    Ich habe viel im Internet nachgelesen über die Pflege von Echinacea, die Angaben unterscheiden sich von Seite zu Seite stark. In USA Foren habe ich gelesen man soll die Pflanze im ersten Jahr nach der Blüte, den Stänge bis auf das erste Blatt zurückschneiden. Nach 5 Jahren teilen und eine "Normale" Echinacea Purpurea kann 10 Jahre alt werden.
    Alle Bilder sind mit Datum.
     

    Anhänge

    verbus

    verbus

    Mitglied
    Wirklich klasse, Deine Echis! ;) Es muss besonders schön und befriedigend sein, wenn man sie vom Samen an aufgezogen hat. Die Chance, dass sie 10 Jahre alt (Wahnsinn!) werden, ist mit deiner "Abhärtungsmethode" bestimmt größer. Weiterhin "toi toi toi"!
    Ist das eigentlich die Sorte, die du theoretisch auch als Heilpflanze verwenden könntest?
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    Ich bin nicht sicher, eine habe ich umgesetzt und die Wurzeln sahen aus wie die, aus den Youtube Videos.
    Die Stängel und der Wuchs Unterscheidet sich von Pflanze zu Pflanze, ich vermute die Samenmischung war nicht Sortenrein. (Typisch Austrosaat )
    Manche Stängel sind dick,manche haben mehrere Stängel, manche haben einen verzweigten Stängel, manche haben eine Maserung, manche ohne Farbe, mache Roter Stängel,..
    Auf die Farbe der Blütenblätter bei aufblühen ist unterschiedlich, manche haben weiße Blütenblätter, andere Rote, manche haben von Anfang an hängende Blütenblätter, andere stehende.
    Die Blattform und Blatt Größe ist auch stark Unterschiedlich, die meisten Blätter sind stark gezackt und hängen etwas, manche Pflanzen haben aber auch stark aufrecht zeigende Blätter.
    Ich habe ca 55 Echinacea Purpurea Pflanzen.
     

    Anhänge

  • Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Du bringst mich auf eine gute Idee!
    Meine Echinacea Alba haben sich im Garten ausgesät und blühen schon seit Wochen.
    Von denen werde ich Samen abnehmen und im nächsten Frühjahr so wie du aussäen. Die Albas fallen echt, da eine natürliche Mutation. Ich brauche eine größere Anzahl Pflanzen und wenn die so schnell wachsen und im Aussaatjahr schon blühen ist dies eine günstige Alternative zum Kauf.
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    Schöne Idee, weiß ist sicher eine schönere Farbe als Purpur.
    Ich scheine die Echinacea nach allen anderen in den Garten geholt zu haben. Ich habe viel gelesen und früher gab es viele Berichte über Echinacea, in vielen Foren, die wurden aber immer weniger!
    Die Zuchtsorten scheinen einfach nicht langlebig zu sein und ich kam zu dem Schluss: In allen Forenberichten blieb eigentlich nur die Wildform über Jahre Stabil im Garten.
    Die Garten Erdschichten scheinen auch perfekt zu passen, obere Schicht war es einmal ein Gemüsebeet mit Guter Erde. 20 cm tiefer kommt Löß (nicht Lehm), den Löß habe ich auch einen Spatel tief umgegraben/gelockert..
    In US Foren habe ich gelesen, in der Heimat der Echinacea wachsen die auch auf Lößboden.

    Die Echinacea wurde in Zellstoffebchern vorgezogen, die Wurzeln waren beim auspflanzen fest mit dem Öko Becher verwachsen. Jeder Becher bekam 3-4 Schafwoll Dünger Pellets als Startdüngung zum raussetzen.
    Offtopic: Ich mag Öko Dünger, ich kaufe nur noch den aus meiner Region und fördere so auch die Bauern meiner Region und die Biologische Landwirtschaft.
    Deshalb Werbung www.vollschaf.at Wolle aus dem Innviertel zu Pellets gepresst im Mühlviertel.
    Natürlich kann man da auch gleich Gold vergraben :)
    Staudendünger haben manchmal mehr NPK ich bin aber sehr zufrieden.
     

    Anhänge

    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Toll das erste Bild der Hummel mit der dicken Pollenhose. In unserem alten Garten mit Sandboden haben sich die Sonnehüte von allein ausgesäht, im jetzigen Garten tun sie sich schwer, obwohl ich den schweren Boden bewusst mit Sand auflockere.
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    Aus Samen gezogen werden nicht alle Blüten schon sein.
    Ich habe einen Siamesischen Zwilling, manchmal hängen Blüttenblätter, manche drehen sich ein wie Rasterfari Locken,.....
    Ein paar werden es nicht zur Blüte schaffen, die meisten werden aber noch im Herbst blühen.
    Manche sind 130 cm hoch.
    Ein weißer Schwan ist auch dabei,
     

    Anhänge

  • Top Bottom