Efeu Gundermann Anteil im Rasen zu hoch? Wann kippt ein Rasen?

H

hofergarten

Mitglied
#1
Hallo,

Welchen Anteil Gundermann hält ein Rasen aus bis er kippt und nur noch Gundermann wächst?
Ich habe mit Hornspäne gedüngt und dieses Jahr im Frühjahr und Herbst sehr viel Diabas-Gesteinsmehl auf dem Rasen verteilt.
Braunelle und Klee sind stark zurückgegangen aber der Gundermann scheint das zu lieben.
Auf dem Bild erkennt man die Gundermann Flecken, das graue Gesteinsmehl liegt auf den Blättern.
Um die Wäschespinne wächst auch Gundermann, dass wäre eine stark gegangene Fläche scheint dem Gundermann nicht zu stören.
 

Anhänge

  • Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    #2
    Das hängt stark von der eingenommenen, zusammenhängenden Fläche ab.
    Gundermann verhält sich in seinem Wachstum bis zu einer zusammenhängenden Grundfläche von ca. 15cm^2 linear.
    Danach exponentiell.
    Somit würde ich sagen, dass er bis zu 15cm^2 entfernt und an die Kaninchen verfüttert sein muss, damit er nicht zu besagten umkippen führt.
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    #3
    Wenn ich so eine Gundermann Insel mit der Schaufel 10cm tief aussteche und dann umgedreht wieder in den Boden stecke und Rasen neu säe, ist Gundermann stark genug wieder neu von unten auszutreiben? Würden 10 cm reichen?
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    #4
    Gundermann ist eine Pflanze, die es ganz hervorragend beherrscht, am Leben zu bleiben.
    Ich mag behaupten, dass du ihn so nicht los wirst.

    Ausstechen und entsorgen. Und das immer wieder.
     
  • CoMi

    CoMi

    Foren-Urgestein
    #5
    Gundermann verhält sich in seinem Wachstum bis zu einer zusammenhängenden Grundfläche von ca. 15cm^2 linear.
    Danach exponentiell.
    Irgendwas passte mir an dieser Aussage nicht, deshalb bin ich schnell mal rausgegangen und hab den Gundermann gefragt. Tja, was soll ich sagen? Er hat herzhaft gelacht. Aber es sei ein häufig geglaubter Irrtum. Wie sagte er? Achja: "Nur weil der natürliche Logarithmus die Umkehrfunktion der Exponentialfunktion ist, kann man das nicht auf Pflanzen anwenden."

    Nur wenn der Gundermann sich einseitig ausbreitet und genügend Länge hat, schafft er es den Rasen auszuhebeln um den Rasen endgültig zu kippen.

    So viel dazu.
     
  • Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    #6
    Und die Länge liegt zwischen 8 und 15 Zentimeter?
     
  • CoMi

    CoMi

    Foren-Urgestein
    #7
    Das wäre auch wichtig zu wissen?
    Soll ich dir die Nummer vom Gundermann geben, damit du ihn anrufen kannst oder soll ich nochmal schnell rausgehen?
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    #8
    Nein, aber laut meinen Quellen fängt der Gundermann nach 8 bis 15 Zentimetern Haupttrieb damit an, einen Nebentrieb auszubilden, der auch ohne die nährende Hauptpflanze überlebensfähig ist.
     
    CoMi

    CoMi

    Foren-Urgestein
    #9
    Dann wird das wohl so stimmen. Aber man darf nicht vergessen, dass fürs Kippen sowohl Haupt- als auch Nebentriebe vorhanden sein müssen. Der Haupttrieb allein schafft es ja nicht, da wirds der Nebentrieb allein auch nicht schaffen.
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    #10
    Da gebe ich dir vollkommen Recht.
    Aber ich kann schwer davon ausgehen, dass eine flächig bedeckte Stelle von 15cm^2 aus reproduktionsfähigen Haupt und Nebentrieben besteht.
     
  • CoMi

    CoMi

    Foren-Urgestein
    #11
    Hmm.. du meinst also, dass des Kippen des Rasens nur theoretisch möglich ist? :unsure:
    Tja.. der Gundermann meinte ja, er sei bloß Theoretiker.. Ich dachte, er wolle mich veräppeln..
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #12
    CoMi, wo hast du eigendlich die Gundermann-Sprache gelernt, dass er dir das alles so genau mitteilen kann? Das wäre für mich auch ein spannendes Projekt - obwohl ich besser Labkraut-Sprache lernen sollte und dann ausdiskutieren könnte, wo ein Wachstum definitiv nicht in Frage kommt. :LOL:
     
    CoMi

    CoMi

    Foren-Urgestein
    #14
    Na der Gundermann persönlich hat's mir beigebracht. Als ich noch ganz am Anfang mit meiner 'Gartenkarriere' war, habe ich mich ja auf die Wiese gesetzt und mal so geschaut, was denn so alles wächst. Da kam mir auch der Gundermann unter, den ich zuvor namentlich noch nicht kannte. Also habe ich ihn halt mal gefragt: "Na, wer bist denn du?" und als ich genau lauschte, bemerkte ich, dass er mir etwas mitteilen wollte. Also sind wir dann häufig viele Stunden nebeneinander gesessen und lernten uns zu verständigen. Und jetzt sind wir so weit, dass wir uns sogar im Dialekt unterhalten können. :LOL:

    Edit: Opitzel: :ROFLMAO:
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    #15
    Dann werde ich dem Herrn Gundermann einmal meine liebliche Unkraut-fräse mit Zopfbürste vorstellen.
    Die kleine Schreckschraube hat schon einige die sich ihr aufgedrängt haben verjagt.
     

    Anhänge

    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    #16
    Ohne Witz.
    Bitte mach das und berichte, ob Gundermann aus kleinsten Resten weiterwachsen kann.
    Würde mich interessieren
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    #17
    Braunelle und Klee habe isch schon erfolgreich mit der Winkelschleifer-Zopfbürste eingedämmt.
    Zopfbürste ist eines meiner Lieblinge damit kann man große Flächen Ruck Zuck erledigen oder Wegrand Freischneiden und vieles mehr. Je nachdem wie das Schutzschild steht und wie man das Gerät hält wirft es das Unkraut Meterweit in den Garten oder das Innen-Schutzblech füllt sich mit Erde und Pflanzenteilen und zerkleinert alles zwischen Bürste und Schutzblech sehr fein.

    Es gibt verschiedene Bürsten auch für Bohrmaschinen gibt es super Aufsätze.
    Mit der Bohrmaschine kann man die Drehzahl Regulieren, da fliegt nichts umher.

    Der Winkelschleifer kann gefährlich sein! Schutzbrille und auf Beine aufpassen.
    Wer Handwerklich nicht so begabt ist sollte die Bohrmaschine verwenden.
     

    Anhänge

    Zuletzt bearbeitet:
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    #18
    Ich bevorzuge für solche Arbeit das Handgerät, mit dem man bei feuchter Witterung die ganze Pflanze aus dem Boden bekommt, keinen Häcksel produziert und CoMi's Rätsel nicht beantworten muss.;)
     
    CoMi

    CoMi

    Foren-Urgestein
    #19
    Das Rätsel, das gelöst werden soll, stammt nicht von mir, sondern von Baby Hübner.

    Aber ich bin gespannt, ob der Gundermann sich dann auch an Stellen ausbreitet, die er vorhin noch nicht erreicht hatte..
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    #20
    Ein Rätsel habe ich gar nicht stellen wollen, das lag fern jeder Absicht.

    Ich bin nur furchtbar neugierig, ob ein 1/10 Gundermann einen ganzen neuen ergeben kann, wenn man ihn mit der Trennhexe durch die Botanik pfeffert
     
    CoMi

    CoMi

    Foren-Urgestein
    #21
    Nun denn, dann lasset es uns 'eine offene Fragestellung' nennen. ;)

    Naja.. ich glaube, dass man die Pflanzen nicht unterschätzen darf, wenn denn auch die restliche Situation passt (sie also nicht gleich austrocknen oder so). War es nicht Pyromellas Tomate, die traurigerweise gekappt wurde und doch noch überlebt hat? Klar.. sie stand dann im Wasser, aber trotzdem.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #22
    Naja.. ich glaube, dass man die Pflanzen nicht unterschätzen darf, wenn denn auch die restliche Situation passt (sie also nicht gleich austrocknen oder so). War es nicht Pyromellas Tomate, die traurigerweise gekappt wurde und doch noch überlebt hat? Klar.. sie stand dann im Wasser, aber trotzdem.
    Meine Tomate hat das komplett kappen leider nicht überlebt. Angeknackste Tomaten zu schienen funktioniert aber.

    Efeustücke treiben, wenn sie nicht angetrocknet waren, sogar manchmal nach den Hächseln noch im Kompost aus und wenn man beim Jäten den scharfen Hahnenfuß im Beet liegen lässt, so wächst er bei trüben, feuchtem Wetter auch schnell mal wieder an.
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    #23
    Braunelle und Klee habe isch schon erfolgreich mit der Winkelschleifer-Zopfbürste eingedämmt.
    Zopfbürste ist eines meiner Lieblinge damit kann man große Flächen Ruck Zuck erledigen oder Wegrand Freischneiden und vieles mehr. Je nachdem wie das Schutzschild steht und wie man das Gerät hält wirft es das Unkraut Meterweit in den Garten oder das Innen-Schutzblech füllt sich mit Erde und Pflanzenteilen und zerkleinert alles zwischen Bürste und Schutzblech sehr fein.
    Hast du dazu ein Video?
    Für den Trimmer hab ich auch schon solche Aufsätze gesehen, aber mit Wurzel reißen die das nicht raus ... aber für dem Rasen ist das nichts.
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    #24
    Film mache ich noch, ich habe jetzt den Test gestartet.

    Die Bürsten für die Trimmer habe ich schon gesehen die haben einfach ein Werkzeug zum Gartengerät gemacht und verteuert :) Mit dem Trimmer kann man nicht andrücken da ist der normale Winkelschleifer viel besser!
    Hier die Werkzeug Zopfbürste die als Gartengerät teuer verkauft wird. (Kegelbürste für WInkelschleifer)
    winkelschleifer kegel Zopfbürste - Google-Suche
     

    Anhänge

    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    #25
    Die Bürsten für die Trimmer habe ich schon gesehen die haben einfach ein Werkzeug zum Gartengerät gemacht und verteuert :) Mit dem Trimmer kann man nicht andrücken da ist der normale Winkelschleifer viel besser!
    Hier die Werkzeug Zopfbürste die als Gartengerät teuer verkauft wird. (Kegelbürste für WInkelschleifer)
    Verstehe deine Info nicht ganz, auch das "teuer" nicht (Preis und Arbeitsweise ist aber eh immer Ansichtssache).

    Ich meine zumindest einfache Aufsätze für Trimmer/Sense ... wie hier z.B. eine Fugen- oder Unkrautbürste, in Metall oder Kunststoff:


    Zumal ist deine Arbeit ein totales Entfernen eines Unkrautes (wobei Wurzelreste übrig bleiben).
    Doch danke, denn das wurde hier glaub nicht angefragt.
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    #26
    Direkt im Rasen fräse ich jetzt nichts mehr raus, mache ich erst im Frühjahr.
    Dann verwende ich auch die Topfbürste, die Erde soll dort an der Stelle liegen bleiben.
    Mit der Zopfbürste fräse ich nur größere Inseln und fülle nach 2-3 Tagen mit Erde auf und säe.
    Die Test-stelle: (Hat 30 Sekunden gedauert)
    Die Wurzelreste im Boden vertrocknen die nächsten Tage, dann fülle ich mit neuer Erde auf und
    säe im Frühjahr Rasen.

    Die Kegelbürste für Bohrmaschine/Winkelschleifer kostet 7€, die Kegelbürste für den Trimmer 20€
    Übt man Druck auf die Motorsense aus bricht die Stange, mit dem Winkelschleifer kann ich voll andrücken und zB: Granitwürfel aus dem Bodenbelag fräsen (Fugen rausfräsen) wenn ich will und neu gerade einlegen.

    Die Motor Sense kann man im Rasen nicht Ziel-gesteuert verwenden, den Winkelschleifer oder die Bohrmaschine sehr wohl.
     
    T

    top_gun_de

    Mitglied
    #28
    Meinen wenigen Gundermann halte ich seit 2 Jahren unter Beobachtung. Zunächst mal bekommt man ihn mit guter Rasenpflege nicht verdrängt, denn der Gundermann mag den Stickstoff genauso gern wie die Kulturgräser.

    Mit dem von mir sonst üblicherweise empfohlenen WeedEx bekomme ich ihn nur reduziert, abr nicht weg. Was ihn zumindest im Zaum hält ist tägliches Mähen auf ca. 4cm. Das scheint zumindest bei kleinen Vorkommen die Verbreitung zu verhindern. Es bilden sich nur 1-2 Blätter die ich gelegentlich auszupfe
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    #29
    Der Gundermann kommt an den Stellen nicht mehr.
    06_11_2018-18-jpg.607551
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom