Effektive MikroOrganismen

P

Pflanzentänzer

Neuling
#1
Hallo zusammen,

Wer hat Erfahrung mit Mikroorganismen?
Vor allem verwendet man sie ja im bokashi Eimer.
Allerdings habe ich mir gedacht, dass man diese theoretisch doch auch gegen Ende der gartensaison in die alte Erde inkl. Alter Wurzeln etc geben könnte, um sie wieder ein wenig aufzupäppeln für das kommende Jahr. Evtl. könnte man klein pürierte organische Abfälle untermischen, damit die Organismen mehr verarbeiten können.

Es herrschen zwar keine optimalen Bedingungen, aber dennoch sollte es was bringen?
Jemand Erfahrung damit gemacht?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • H

    hofergarten

    Mitglied
    #2
    Ich vermute EM sind Milchsäurebakterien, Hefe-Bakterien und Pinselschimmel (Penicillium)

    Das ganze in einem Zuckersaft der auch als Dünger agiert und Regenwürmer magisch anzieht
    Übergies mit extrem gezuckerten Ribiselsaft deinen Kompost und filter ihn ab, was unten wieder rausläuft dürfte dasselbe wie die EM Stammlösung sein, mit einheimischen Bakterien und Pilzen.
    Ich habe EM verwendet weil ich keinen Kompost habe!
    In deinem Kompost sind alle Mikroorganismen aktiv!

    Warum man in Grundwasser heutzutage soviel Penicillin findet?? Weil früher nicht soviel Kompostiert wurde.
    Heutzutage züchtet ja jeder den Schimmelpilz auf seinem Kompost oder Wiese, früher wurden Abfälle verfüttert oder verwertet, heute wird zu weiches Obst schon kompostiert. Keiner fragt sich welcher Pilz das überhaupt im Kompost macht!
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #3
    Warum man in Grundwasser heutzutage soviel Penicillin findet?? Weil früher nicht soviel Kompostiert wurde.
    Heutzutage züchtet ja jeder den Schimmelpilz auf seinem Kompost oder Wiese, früher wurden Abfälle verfüttert oder verwertet, heute wird zu weiches Obst schon kompostiert. Keiner fragt sich welcher Pilz das überhaupt im Kompost macht!
    Da hätte ich ja eine deutlich andere Vermutung. :rolleyes:

    Die Mehrheit der Menschen lebt nämlich nicht mit Garten und einem Komposthaufen, sondern im mehrstöckigen Mietshaus, freut sich vielleicht über einen Balkon aber hat garantiert keinen Komposthaufen. Auch nicht alle Gartenbesitzer haben einen eigenen Kompost. Die verrottbaren Abfälle werden viel mehr als früher zentral im städtischen Kompostwerk verrottet.

    Dagegen werden heutzutage so viel mehr Penicilline und auch andere Antibiotika verordnet, die dann, nachdem sie den menschlichen oder tierischen Körper durchlaufen haben, im Abwasser landen, dass unsere Klärwerke da keine Chancen mehr haben, sie wieder herauszufiltern. (Es sei denn, wir würden alles Wasser über riesige Aktivkohlefilter oder ähnliches schicken, was aus Kostengründen in den seltensten Fällen gemacht wird.)

    Was hinter den effektiven Mikroorganismen steckt, erklärt besser jemand, der sich damit wirklich auskennt. Da habe ich zu wenig Ahnung von, aber dein Rezept, hofergarten, wirkt auf mich recht abenteuerlich. :confused:

    Elis, hier hoffe ich dringend auf dich!

    Liebe Grüße, Pyromella
     
    elis

    elis

    Mitglied
    #4
    Hallo !

    Ich arbeite schon seit 16 Jahren mit der EM-Technologie und bin sehr zufrieden damit. Das sind ja abenteuerliche Sachen, was ich da lese. Weiß nur, das EM-Bakterien gute Bakterien sind, sowohl Milchsäurebakterin, Hefebakterien, Photosynthesebakterien und viele mehr, ca. 80 verschiedene. Sie verhindern sofort Fäulnis, weil da das Dominanzprinzip, das ist eine alte Ordnung in der Natur in Kraft tritt. Wenn man irgendwo gute Bakterien zuführt, haben die schlechten keine Chance mehr. So einfach ist das. Das mit dem Bokashi ist wie Sauerkraut machen aus Küchenabfällen, das heißt die Stoffen werden nach dem fermentieren wertvoller als vorher, deshalb sind da die Bodenlebewesen und Würmer so scharf drauf. Die Mikroorganismen brauchen organisches Material, damit sie am Leben bleiben können und arbeiten können. Deshalb mußt man ja auch die Beete immer mulchen, damit sie immer was zu fressen haben uns sich weiter vermehren zu können. Da können also keine Penicillinbakterien entstehen, weil ja im Kompost keine Fäulnis entstehen kann. Das verhindert ja dieses Dominanzprinzip. Die EM-Bakterien fressen ja sogar Toxine weg, das ist wissenschaftlich erwiesen. Die haben ja auch in Tschernobyl und Fukoshima Versuche gemacht und sogar die Halbwertzeit viel schneller verringern können. Tote Flüsse und Seen werden wieder gesund, also da könnte ich viel darüber erzählen, was die EM-chen alles können. In einem mit EM gepflegten Kompost entsteht kein Schimmel, also auch kein Penicillin, sowas habe ich ja noch nie gehört......Schlecht gepflegter Kompost mit falschen Zutaten oder einseitigen Zutaten, z.b. zuviel Rasenschnitt auf einmal erzeugt ohne EM sofort Schimmel und wir heiß und stinkend. Mit EM ist gar nichts, es vererdet im Nu, weil diese guten lebenden Bakterien alles wegfressen was schlecht ist. Bei mit EM-gepflegten Komposthaufen wird auch nichts heiß, den das ist ja Energieverlust und das kommt mir EM nicht vor.

    lg. elis
     
  • Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    #5
    PS Elis: meine alte EM-Flasche, die ja noch voll war, habe ich auf Dein Anraten übern Kompost geschüttet :) Ich werde berichten, wie es gelaufen ist und ich muss mir dann mal eine neue Flasche holen, ich versuche das jetzt auch.
     
  • elis

    elis

    Mitglied
    #6
    Hallo Helga !

    Seit ich EM auch auf den Kompost gebe, so ab und zu, habe ich auch keine Schnecken drauf. Die Schnecken mögen dieses gute Milieu nämlich nicht. Der Kompost ist auch viel schneller fertig, den mußt auch gut festtreten, dann funktioniert das umwandeln besser. Ich brauche meine Kompost auch nicht umsetzen, durch das festtreten erhöht sich die Wirksamkeit der Bakterien. Früher hat man ja auch Stapelmist gemacht, das hatte ja alles seinen Grund. Höre dich mal rum ob in der Nachbarschaft kein Landwirt ist, der es selber herstellt. Dann ist es auch billiger. Ich mache mir meins auch selber.

    lg elis
     
  • H

    hofergarten

    Mitglied
    #7
    Jeder darf glauben was er will, wie bei Homöopathie.
    EM schreibt doch selber nur von 20 aktiven.
    Jedenfalls ist es "Zuckerwasser" mit angeblich geheimnisvollen Mikroorganismen.
    Wenn ich in der Chemie etwas mit Überschuss zusetzte, kann die Reaktion schneller ablaufen.
    Wenn ich Mikroorganismen im Überschuss zusetze verarbeiten die den Kompost schneller, sterben(verhungern) dann und wieder kaufen.
    Photosynthese Bakterien bringen mich zum lächeln :) was sind den diese so tollen Photosynthese Bakterien?
    Ich hab es mit Gesteinsmehl verwendet, damit der pH Wert nicht durch die decke geht.

    Ich habe 20 Liter EM Aktiv und 3 Liter EM Trefferrate Blatt aufgebracht.
    Es wurde nicht schlechter, Zucker ist für die Blüte gut, dann entsteht Ammoniak macht Geruch und Geschmackt.

    Wenn in Hausbrunnen plötzlich Penicillin in Mengen gefunden wird, sind es nicht die paar Tabletten!

    Meine 5 Cent. Lasse mich gerne belehren.
    Ich bin aber überzeugt in jedem Komposthaufen sind alle Mikroorganismen die auch in EMaktiv sind.
     
    mikaa

    mikaa

    Foren-Urgestein
    #8
    Wenn in Hausbrunnen plötzlich Penicillin in Mengen gefunden wird, sind es nicht die paar Tabletten!

    Meine 5 Cent. .

    Ich geb dir sogar 10 Cent zurück ...
    leg es richtig an und entscheide dich für gute Fachliteratur bzgl Aufklärung und Ursachen von Tierarzneimittelfunden im Grundwasser.

    Dann ...und davon bin ich überzeugt, wirst auch du im Stande sein hier in diesem Thread etwas fundiertes beizutragen...

    Kopf hoch und schön anstrengen dann klappt das ....
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #9
    Wenn ich in der Chemie etwas mit Überschuss zusetzte, kann die Reaktion schneller ablaufen.
    Wenn ich Mikroorganismen im Überschuss zusetze verarbeiten die den Kompost schneller, sterben(verhungern) dann und wieder kaufen.

    Wenn ich nur einen Reaktionspartner im Überschuss zusetze, den zweiten Reaktionspartner aber nicht, dann liegt der erste tot im Reaktionskolben.

    Für die Biologie: Hast du schon mal etwas vom Liebig'schen Minimumgesetz gehört?

    Grüße, Pyromella - beruflich vom Fach.
     
    P

    Pflanzentänzer

    Neuling
    #10
    Liebe Leute,

    lasst uns doch jetzt nicht streiten deswegen. Die einen scheine auf EMs zu schwören, die anderen sind also eher nicht Fans davon. Kann ich verstehen. Sich über chemische Reaktionen zu unterhalten können wir auch gerne in einem anderen Thread.

    Allerdings bieten mMn eigene Erfahrungen mit Vergleichen die beste Grundlage, um daraus Schlüsse zu ziehen. Daher zurück zu meiner ursprünglichen Frage:


    - Wer hat schon konkrete Erfahrung mit EMa gemacht?

    - Wer hat seine alte Erde+alte Wurzeln+ein wenig organ. Abfälle in Kübeln damit wieder aufgepäppelt, um für die nächste Saison vorzusorgen?
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #11
    Sorry, das dein Thread gekapert wurde, Pflanzentänzer.

    Für langjährige Erfahrungen mit EM hältst du dich am besten an Elis.

    Liebe Grüße, Pyromella
     
    elis

    elis

    Mitglied
    #12
    Hallo Pflanzentänzer !

    Was meinst Du denn mit alter Erde ? Die gekaufte Blumenerde in Säcken, oder humose Gartenerde mit Kompost usw. aufgebesserte ? Also die gekaufte ist schwierig aufzubessern, weil sie ja meistens viel Torf enthält und auch nicht so speicherfähig ist.Die normale Gartenerde mit Kompost verbessert, da geht das schon. Du brauchst das organische Material aber nicht pürieren wie Du schreibst. Wichtig ist auch Urgesteinsmehl mit einarbeiten, viel klein geschnittenes organisches Material einarbeiten, mit EM-aktiv gießen und dann ruhen lassen bis zum Frühling. Das fermentieren von organischem Material vorher bringt am meisten, weil da durch das fermentieren Stoffe entstehen wie Vitamine, Aminosäuren die vorher nicht da waren aber die Erde ungeheuer aufwerten können. Es gibt dazu gute Bücher, von Anne Lorch. Titel: EM Eine Chance für unsere Erde, oder Titel: Mit EM durchs Gartenjahr. Da sind ganz viele Praxisbeispiele drinnen mit vielen Fotos. Das sind für mich die 2 besten Praxis- Bücher über EM. Wo kaufst Du denn dein EM ? Ich kaufe bei www.em-chiemgau.de, da kann man auch viel lesen auf deren Homepage. Die haben auch tolle Praxisbroschüren kostenlos.

    lg. elis
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom