Ein Hund namens Lupus

K

Kapha

Guest
#1
Heute Abend war es ,durch den Arztbesuch meines Mannes , relativ spät bis wir raus in den Garten fuhren.....also schon dunkel.

Zum Garten müssen wir ja durch ein Waldstück , wo uns ein schwarzer Combi entgegenkam und neben uns anhielt.
Eine ältere und total aufgeregte , verzweifelte Dame fragte ob wir einen kleinen Hund gesehen hätten.
Nein das hatten wir leider nicht und GG hörte wieder mal nicht zu als ich ihn anstupste und sagte er solle nach einem Kontakt fragen , sollte uns Lupus der kleine Mischling in die Finger laufen, fragen. :rolleyes:

Wir fuhren weiter bis zum Parkplatz und stiegen aus , als im dunkeln etwas kleines dunkles und winselndes auf mich zulief.
Als ich seinen Namen sagte überschlug der kleine Kerl sich fast......klar hatte er wieder mal keine Leine um und Frauchen war weiter gefahren.

Was macht man ......wir entschlossen uns ihn mit zunehmen und Frauchen zu suchen ....hätten wir kein Glück gehabt , hätte ich ihn der Tierschutz-Meldezentrale übergeben.

Also sass ich mit Lupus hinten im Auto und er kuschelte sich so lieb an mich ...*verliebt guck*.

Tatsächlich kam uns unten im Dorf das Auto der Dame entgegen , welche noch immer Leute befragte.

Das hättet ihr sehen sollen als sie ihren Lupus entgegen nahm....sie weinte vor Freude und umarmte mich ....ich hatte schon fast Angst um sie :D
Lupus schlapperte dafür ihres und meins ab...duschen brauch ich glaub nicht mehr heut :grins:
 
  • Wolke1

    Wolke1

    Gesperrt
    #2
    Kapha das ist so wunderbar.:?
    Danke das du es erzählt hast.:pa:
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    #3
    Peti, kann ich absolut nachvollziehen. Ich hab Elli mal 4 lange Tage vermisst. Über den Jahreswechsel. Da war sie 8 Monate alt, ist in den Wald gerannt, weil mein idiotischer Ex-Freund kurz vor 24 Uhr meinte, die Tür zu öffnen und der Hund beim ersten Knall selbst zur Rakete wurde und aus dem Haus schoss.

    Schlimmer waren nur die 20 Minuten, die meine Tochter am Atlantik verschwunden war.
     
    Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    #4
    Peti,
    das war ein schönes Erlebnis das ihr da hattet. Prima, dass es für Lupus auch gut ausgegangen ist.


    Tinchen,
    das Gleiche wie dir ist an Sylvester einer Freundin von mir passiert.
    Die Hündin ist beim ersten Böller wie ein geölter Blitz fortgerannt. GsD in einem kleinen Dorf. Am nächsten Morgen wurde sie ausgerechnet am Feuerwehrhaus gefunden. Da mussten wir dann doch lachen. Der arme Hund war aber fix und ferig.
    Unsere Hündin hat Sylvester immer freiwillig im Badezimmer verbracht.
    Es hatte kein Fenster und sie war genauso ein "Bangeschisser" wie der Hund meiner Freundin.:sad:
     
  • Kapuzine

    Kapuzine

    Mitglied
    #5
    Oh ja, unser Dackel ist auch öfter ausgebüxt. Ich war durch Kinderwagen meistens etwas unmobil, das hat er ausgenutzt.
    Einmal hat er bei der Polizei übernachtet, und einmal ist er zur Oma gelaufen, weil er ein schlechtes Gewissen hatte ;)
     
  • ingistern

    ingistern

    Foren-Urgestein
    #6
  • Heide

    Heide

    Foren-Urgestein
    #7
    Als ich das grad gelesen hab,
    erinnert mich irgendwie an Kindheitsgeschichten von einem kleinen Weihnachtswunder.
    (Naja, vorgezogenes Weihnachtswunder) ;)
     
    Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    #8
    Hallo Peti


    Hab`s jetzt erst gelesen.

    Eine schöne Geschichte!
    Eigentlich `ne richtige Weihnachtsgeschichte (wenn auch zu früh - wie Heide schon sagte).
    Aber für diese Dame war das bestimmt das schönste Weihnachtsgeschenk!

    Ein Glück, daß ihr da gerade lang gekommen seid!



    LG Katzenfee
     
    S

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    #9
    Kapha das Schutzengelchen für Lupus :)

    Na das ist doch mal ein schönes Erlebnis zur Weihnachtszeit!
     
  • Top Bottom