Ein kleiner Garten irgendwo

Vitalis

Vitalis

Mitglied
Jolantha, versuche mal die Puffer mit Lauch, das schmeckt wirklich gut. ;)

Moni, diese Menge reicht für eine große Familie bis zu 6 Leute. Insgesamt ergab meine Menge gestern ca. 15 Puffer. Für uns zwei nehme ich dann nur 1 Kilogramm Kartoffeln und habe noch Puffer übrig. Es sei denn, Mann isst recht viel. :)
 
  • Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    Wenn nur für 2 Personen, da würde ich maximal 750g Erdäpfel nehmen Moni.

    Das Rezept ist aber ganz fein Vitalis, gibt es demnächst in dieser Küche auch. Dass man für Kartoffelpuffer mehlige Erdäpfel nimmt, ist eigentlich eh klar und Stärkemehl ist Kartoffelstärke :) Ich verwende die gerne, auch zum Binden von Soßen, wenn ich das einkochen möchte. Getreidemehle gehn ja nicht einkochen, Erdäpfelmehl natürlich schon.
     
  • Vitalis

    Vitalis

    Mitglied
    Vorgestern wurde ich durch ein Leuchten am Himmel aufmerksam. Schnell habe ich die Kamera geschnappt und bin raus auf den Balkon gegangen. Nur wenige Minuten dauerte dieses Glühen der Abendsonne und ich bin froh, dass ich es im Bild einfangen konnte.
    Wir schauen über unseren Garten auf die herbstlichen Bäume und es zeigt sich mal wieder: die Natur ist der beste Maler.

     
  • Vitalis

    Vitalis

    Mitglied
    Der Garten ist mein Allheilmittel gegen den November-Blues. ;)

    Der heutige Tag ist Grau in Grau. Schon morgens waberte dicker Nebel und verbarg alles Bunte. In der Mittagszeit schien es, als würde die Sonne hervor kommen. Aber da Grau wollte nicht weichen und die Natur ist wie mit Pastellfarben weich gezeichnet.
    Ich war vorhin draußen im Garten, November-Blümchen schauen, damit sich meine Stimmung ein bisschen aufhellt.

    :lachend:
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Vitalis

    Vitalis

    Mitglied
    Nach einem total verregneten Samstag und heftigen Regenfällen in der Nacht zum Sonntag präsentierte sich der heutige Tag wieder sonnig und mild. Ich war es leid, daheim herum sitzen zu müssen und deshalb haben wir spontan einen Ausflug in einen Wassergarten ins nahe Saarland gemacht.

    Aus einer stillgelegten Grube des ehemaligen Kohlebergwerkes wird in 800 Metern Tiefe 32 Grad warmes Wasser abgepumpt und in großen Becken gesammelt. Über kleine Wasserfälle, Becken mit Binsen, Seerosen, Schilf und einem Zypressenwald kühlt das Wasser soweit ab, dass es in einen Bach in Freiheit fließen darf. Es wird sozusagen der Natur wieder zurück gegeben.

     
  • Vitalis

    Vitalis

    Mitglied
    Es ist kalt geworden im Pfälzerwald. Nachts leichter Frost und tagsüber nur wenig über null Grad. Brrr, die Kälte kommt aus Russland und nun ist der schöne Sommer endgültig vorbei. Heute fielen erste Schneeflocken und ich habe am Samstag den Garten winterfest gemacht.

    Empfindliche Pflanzen bekamen ein Mäntelchen aus Kaffeesäcken, die ich schön drapiert und mit einem Bindeband fixiert habe. Damit hatte ich im vergangenen Winter guten Erfolg und keine Ausfälle diesmal.



    Diese Schnecke ist in meinem Garten willkommen. Sie muss allerdings an einen geschützten Platz umziehen, denn sie mag keine Nässe im Winter.



    Der steinerne Gnom schaut wie immer grimmig drein. Er muss nun für einige Monate alleine bleiben, denn wir betreten jetzt den Garten nur noch selten. Der Boden klebt in dicken Klumpen an den Schuhen und ich habe Angst, die Austriebe der vielen Zwiebelblümchen zu zertreten.
    Nur die Vögel erhalten regelmäßig Futter in kleinen Behältern und im Vogelhäuschen.



    Bei strahlendem Sonnenschein haben wir gestern am Sonntag einen Ausflug zu einem Aussichtsturm gemacht. Diese herrliche Aussicht hat mich wieder begeistert. Alles ist Pfälzerwald und noch mehr. Man kann von hier aus bis zum Donnersberg schauen und auch ins 44 Kilometer entfernte Bexbach im Saarland. Wenn es doch nur nicht so diesig am Horizont wäre, könnte man auch den Trifels bei Annweiler sehen.



    Das ist unser Wald von oben. Und so schaute er von unten aus:



    Habt alle eine gute Woche. Bereitet Ihr Euch schon auf Weihnachten vor? Ich möchte den Rummel nicht so gerne mitmachen und gehe lieber raus in die still gewordene Natur.
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Eure Gegend ist einfach wunderschön, Vitalis.
    Herrliche Farben, die die Landschaft noch schöner erscheinen lassen.

    Die Deko ist immer wieder schön anzusehen. Ich habe meine beiden Keramik-Vögel auch schon untergestellt. Sie müssen nur noch trocknen, damit ich sie abbürsten und richtig reinigen kann. Danach kommen sie ins Haus.
     
    Vitalis

    Vitalis

    Mitglied
    Dankeschön, Frau Spatz und Helga! :giggle:




    Wer es geruhsam mag, der kann hier in der Gegend gut leben. Leider ist es manchmal ein wenig langweilig. Wer möchte immer nur in den Wald gehen?
    Deshalb müssen wir manchmal raus in die Welt. So wie im Frühsommer, als wir Urlaub an der Nordsee machten.

     
    Vitalis

    Vitalis

    Mitglied
    Wir haben Ende November und im Wald ist es nun ziemlich trostlos geworden. Unser Spaziergang am Ewigkeits-Sonntag fiel deshalb etwas kürzer aus.



    Nun geht es rein in den Weihnachtsrummel. Wie verbringt Ihr die Sonntage in der Adventszeit? :paar:
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Guten Morgen Vitalis,

    der Wald mag um diese Jahreszeit ein wenig trostlos wirken, deine Bilder tun es nicht (y) sehr schön eingefangen, die Motive.

    Wir machen an den Adventssonntagen nichts spezielles - Kaffee- und Kakaotrinken und Plätzchen essen, früher gingen wir an den Adventssonntagen gerne auf einen der vielen Weihnachtsmärkte, die es hier bei uns gibt, aber leider ist es hier mittlerweile so berstend voll, dass das keine Freude mehr macht, da empfiehlt es sich mehr, unter der Woche vormittags zu gehen.
    Je nachdem wie das Wetter ausfällt, wären vielleicht auch noch 1-2 Ausflüge nett, und sollte Schnee fallen, geht es natürlich zwischen Plätzchen und Kakao zum Schlittenfahren! :)
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Ich gehe am Sonntag meist auch nicht aus dem Haus. Egal, welche Jahreszeit. Und im Advent sowieso. Die Weihnachtsmärkte sind da total überfüllt. Ich mag keine Menschenmengen. Wenn es kalt ist, feiere ich das nahende Ende der immer kürzeren Tage mit heißem Kakao.
    Dein Waldspaziergang gefällt mir aber. Klar wirkt es trist, doch du hast die Stimmung gut eingefangen!
     
    Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    Ich mag diese minimalistischen Herbstbilder schon sehr, wenn dann auch noch Rauhreifkristalle drauf sind, das gefällt mir sehr. Da kann man ganz schöne Makros machen :)

    Je nach Stimmung und Wetter verbringe ich da die Sonntage, auf jeden Fall gehe ich raus, die Hunde müssen ja mind. 3x täglich raus zum Pieseln und sich lösen. Wenn das Wetter halbwegs passt, dann werde ich auch da an meinen Trockensteinmauern im Garten weiter werkeln.
     
    Vitalis

    Vitalis

    Mitglied
    Ihr sprecht mir aus der Seele. Ich hatte schon Angst, die einzige zu sein, die keine überfüllten Weihnachtsmärkte mag.
    Meine Bekannten sind alles ganz wild darauf und planen generalstabsmäßig möglichst viele Besuche in der relativ kurzen Adventszeit. Mir ist das alles zu stressig!
    Es ist doch gerade an diesen trüben Tagen zu Hause schön. Mit Kerzenlicht und einem warmen Getränk muckelig auf der Couch relaxen und den Tag an sich vorüber ziehen zu lassen, ohne ständig etwas tun zu müssen.
    Und ganz ehrlich, das gesamte Weihnachtsgeschäft dient doch nur dazu, uns Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen. Wir geben es lieber im nächsten Jahr bei einem schönen Urlaub (vielleicht wieder an der Nordsee) aus.

    ;)
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Und ganz ehrlich, das gesamte Weihnachtsgeschäft dient doch nur dazu, uns Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen
    Du sprichst mir aus der Seele, genau das ist es, was mich so fürchterlich stört. Der eigentliche Sinn
    des Weihnachtsfestes ist doch gar nicht mehr vorhanden.
    Selbst die Kleinsten werden schon auf Konsum gedrillt, mit den ewig wiederkehrenden Fragen :
    Was wünscht Du Dir denn zu Weihnachten ? :sauer:
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Bekannte haben letztens mit ihrem Neffen (5 Jahre) Wunschzettel geschrieben und als die Bekannte sagte, den muss man an den Weihnachtsmann schicken, kam doch von dem Knirps glatt die Antwort: "Nein den muss man an Amazon schicken!" :rolleyes:
    Für mich ist Weihnachten glücklicherweise ein Fest der Familie und da gibt es nur Geschenke für Kinder und Enkelin.
     
    Vitalis

    Vitalis

    Mitglied
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Liebe Vitalis,

    ich bin zwar einen Tag zu spät, möchte dir aber noch meine herzlichen Glückwünsche zu deinem gestrigen Forengeburtstag überbringen. Schön, dass du da bist.



    Liebe Grüße, Pyromella
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Ich mag auch keine überfüllten Weihnachtmärkte, Vitalis.
    Die großen Weihnachtsmärkte meiden wir, dort wird man oft von den Leuten durch die Gassen geschoben und von den Ständen sieht man nicht viel. Dieses Gedränge ist nichts für uns, da kommt keine weihnachtliche Stimmung auf.
    Die kleineren und übersichtlichen Weihnachtsmärkte hier im Umkreis sind nett. Da macht das Verweilen und Plaudern mit den Leuten noch Spaß.

    Dir nachträglich einen schönen Forengeburtstag.:paar:
     
    Vitalis

    Vitalis

    Mitglied
    Gaaaaanz lieben Dank für Eure Glückwünsche zum Forengeburtstag. :paar:

    Ich bin momentan wenig in der digitalen Welt unterwegs. Ich sitze abends gemütlich bei Kerzenschein daheim und lese und genieße die Vorweihnachtszeit ohne Stress. :zwinkern:




    Wir hatten morgens Eisblumen am Dachfenster. Schön gelle?
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Vitalis, das wäre doch mal ein Bild gewesen für den Kalenderfotowettbewerb. Leider zu spät :(
    Bei mir gibts auch keinen Stress, noch nicht.
    Mit Geschenken besorgen bin ich ein Spätzünder, meistens auf den letzten Drücker .
    ( Jolantha, versuche mal die Puffer mit Lauch, das schmeckt wirklich gut. ;) )
    Bin nicht so der Lauchfan, ohne schmeckts mir besser :)
     
    Vitalis

    Vitalis

    Mitglied
    Jolantha, die Eisblumen haben wir erst in dieser Woche (ich glaube am Mittwoch Morgen) aufgenommen. Da war es für den Wettbewerb schon zu spät.

    Aber es sind ja viele tolle Bilder ausgewählt worden. Heute ist mein Kalender angekommen und ich muss sagen, er gefällt mir wirklich gut.

    Ich muss nicht jedesmal dabei sein. :freundlich:
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Vitalis

    Vitalis

    Mitglied
    Jolantha, man kann die Kalender auch aufbewahren. Ich reiße die Blätter monatlich nicht ab, sondern blättere sie nur um. :zwinkern:
     
    Vitalis

    Vitalis

    Mitglied
    Ich wünsche Frohe Weihnachten und einen guten Start ins Neue Jahr!

    :paar:

    Im Garten zeigt sich hier und da schon wieder neues Leben. Das milde Wetter lässt erste Zwiebelblümchen erwachen. Man sieht die grünen Spitzen aus der Erde schauen.

    Vorher müssen wir noch den Winter überstehen. Freut Ihr Euch auch so wie ich, dass die Tage ab jetzt wieder länger werden?

    :lachend:
     
    Vitalis

    Vitalis

    Mitglied
    Weihnachten ist vorbei, das neue Jahr hat schon vor zwei Wochen begonnen ...

    Gestern war ich zwischen zwei Regenschauern mal kurz im Garten und habe meine Schneeglöckchen bewundert, die überall aus dem Boden schauen.

    Es geht aufwärts. Wenn man genauer hinschaut, entdeckt man schon weiteres Leben in den tristen Beeten.



    Wir haben kein Fitzelchen Schnee, während die Leute anderswo nicht mehr Herr der Schneemassen werden. Es ist hier nicht mal mehr frostig und man ahnt schon, dass der Winter irgendwann zu Ende geht.
    Auf jeden Fall freue ich mich auf das neue Gartenjahr. Denn ich darf ja gleich zwei Gärten pflegen.
     
    Vitalis

    Vitalis

    Mitglied
    Endlich sind sie wieder da, die Vögel an der Futterstelle.






    Als sich Anfang Januar noch immer kein Vogel hier blicken ließ, dachte ich schon, es gäbe keine mehr bei uns.
    Seit wir Dauerfrost haben, kommen täglich Amseln, Meisen, Raben und eine Braunelle zu uns in den Garten.

    :love:
     
    Vitalis

    Vitalis

    Mitglied
    Chrisel, ich lauere mit der Kamera am Küchenfenster. Die Futterplätze (es sind mehrere) habe ich danach eingerichtet.

    Frau Spatz, ich bin froh, dass die Piepmätze meine Nahrungsquellen angenommen haben.
     
    Vitalis

    Vitalis

    Mitglied
    Es ist richtig, dass Stare Zugvögel sind. Eigentlich, NABU schreibt, dass sie immer öfter an den Winterfutterstellen gesehen werden. Es ist wohl so, dass nicht alle Stare im Herbst wegziehen.

    Amseln leben hier bei uns einige. An manchen Tagen zähle ich fünf Stück in meinem Garten. Sie leben drüben auf einem unbebauten Grundstück im Gebüsch. Mein Futter lockt sie her. Sie fressen gerne Äpfel und gehen auch ans Weichfutter und an Sonnenblumenkerne.
     
  • Top Bottom