Ein paar Fragen zu Gardena und unserer Bewässerungsplan

R

ramine

Neuling
Hallo zusammen,

ich hoffe nun endlich das richtige Forum gefunden zu haben, wo ich ein paar der folgenden Fragen beantwortet bekommen werde :)

Wir haben neu gebaut, die Außenanlagen werden in 2 Wochen beginnen und bisher hatte ich gar nicht an Bewässerung gedacht bzw. bin davon ausgegangen das man ab und zu gießt wenn es sehr trocken ist, aber ich denke inzwischen erkannt zu haben, dass eine automatisierte Bewässerung sehr sehr nützlich sein kann. Wie viele bin ich dann auf Gardena gestoßen und plane grade so, dass ich mir alles kaufe und zusammenbaue und der Gartenbauer dann vor dem Verlegen des Rasens entsprechend die Leitungen in die Erde setzen kann.

Nun aber zu den Fragen, zunächst Gardena Allgemein und dann zeige ich noch unsere aktuelle Planung:

1. der Wasserhahn ist dort am Haus wo grundsätzlich die Terrasse hinkommt - macht man es dann grundsätzlich immer so das im Boden diese Anschlussdosen sind und mit Schlauch zwischen diesen und Hahn eine Verbindung hergestellt wird oder kann die Leitung auch direkt losgehen, in die Terrasse und ab da unterirdisch weiter?

2. Entwässerungsventile - ab wieviel m braucht man bei wenig Gefälle in der Leitung mehrere Ventile? Wenn eine Leitung 50m lang ist, kann doch das Wasser niemals komplett an die Stelle laufen wo das Ventil ein paar cm tiefer liegt als die Leitung oder habe ich den Sinn noch nicht ganz verstanden?

3. Wenn ich 2 leitungen habe und diese über einen Multicontrol Duo schalten möchte, dass sie nie gleichzeitig laufen aber automatisiert, brauche ich dann auch diese Ventilboxen oder bekomme ich es nur mit Leitungen und diesem Multicontrol so hin, dass alles automatisch läuft? Der Gardena Planer schmeisst mir immer Ventilboxen in die Einkaufsliste sobald ich eine Automatisierte Steuerung auswähle.

4. Wie kann ich als Laie die Leitungen schneiden und vor allem Entgraten? Finde da jeweils leider gar nix.

5. Kann ein Viereck Regner nicht in einer Leitung mit einem runden Sprinkler laufen? Macht der Gardena Planer leider nicht mit.

6. Ich nehme an, dass man bei 90° Abzweigungen immer L-Stücke braucht und man keine "Kurven" legen sollte?

7. Könnten in einen Graben mehrere Leitungen gelegt werden oder müssten das einzelne Graben werden?


Jetzt zu meiner Planung mit folgenden Bildern des Gartens und dann der aktuellen Gardena Planung. Ich will es eher einfach haben und wenn mal eine Ecke etwas frei ist, dann muss eben ggfs. manuell noch bewässert werden. Ich will aber nicht 8 kleine Sprinkler plus xyz haben mit 5 Leitungen parallel, das bekomme ich nicht alles hin.

Wichtig ist bei mir, dass ich an dem einen Wasseranschluss noch eine Leitung frei habe, also zb so einen 4er Verteiler habe, da kommen dann ein MultiControl Duo ran so dass die beiden leitungen die ich vermutlich brauchen werde insgesamt automatisiert und nicht gleichzeitig laufen. Wie oben schon gefragt weiß ich nicht ob das reicht an automatisierung oder man zwingend Ventilboxen braucht?

Sonst würde ich denken, brauche ich nur Leitungen, Anschlussstücke etc, de MulticontrolDuo und dann kannst quasi losgehen oder habe ich was übersehen? Und wie oben gefragt bin ich unsicher, wie der Beginn ab Wasserhahn in Richtung Terrasse aussieht, der Planer nimmt da auch Anschlussdosen, Verschlussklappen usw.. Was brauche ich da wirklich?

Folgen die Planung:

Bildschirmfoto 2018-04-27 um 22.44.58.png

Bildschirmfoto 2018-04-27 um 22.45.11.png

Macht das so erstmal generell Sinn oder gibt es noch einen Kardinalfehler?

Ohne Automatisierung sagt mit der Planer neben den Regnern, Rohren und Verbindern noch:

1 Anschlussdose (2722-20)
2 Entwässerungsventile (2760-20)
2 Regulier- und Absperrdose (2724-20)
2 Adapter Stück (1513-20)

Selbst ohne Automatisierung würde ich denken, dass ich am Hahn einen Verteiler habe wo ich Leitung 1 oder 2 aufdrehe, wieso dann die Regulier-Absperrdosen?

Schalte ich im Planer nun auf automatisierte Bewässerung kommt unter diesem Punkt einiges hinzu - die Regulier und Absperrdosen entfallen auch in diesem Fall:

2 Bewässerungsventil 9V
2 Steuerteil
1 Ventilbox V3
1 Programmiereiheit

Ich hätte gedacht, dass zum kompletten manuellen betrieb über einen Verteiler am Hahn nun NUR ein Multicontrol Duo dazu kommt und alle 4 gerade ganannten Positionen nicht relevant sind. Stimmt da meine Idee?

Frage mich nur, wieso der "offizielle" Planer das dann anders auswirft?

Ich freue mich schon auf Antworten...
 
  • Parzival

    Parzival

    Foren-Urgestein
    AW: Ein paar Fragen zu Gardena und unserer Bewässerungs

    Lieber ramine
    Nicht alle Deiner Fragen habe ich so richtig verstanden, aber ich versuche mal das zu beschreiben, was ich mir vorstellen kann.
    1. Einspeisung des Systems. Eine Regel gibt es da wohl nicht. Es ist eine ästhetische Frage. Du hast einen Wasserhahn auf der Terrasse und Dein Bewässerungssystem soll an der Terrassenkante beginnen? Dauerhaft möchte man ja eigentlich keinen Schlauch auf der Terrasse haben. Wenn das bei Dir nicht anders geht, bist Du mit einer Dose flexibler aufgestellt. Denk‘ dran, dass Du mit einem unterirdischen Bewässerungssystem auch eine „Trennung“ vom Trinkwassernetz brauchst.
    2. Entwässerungsventile? Eins pro Strang ist genug. Je nach Gefälle wird es an der tiefsten Stelle eingesetzt. Um da wirklich sicher zu sein, würde ich ein 30 cm Rohrstück nehmen und es in ein gekiestes Loch setzen. Wenn es auf dem Grundstück keine gravierenden Höhenunterschiede gibt, zieht die Schwerkraft das Wasser des gesamten Strangs dort hin.
    3. Die PE Rohre müssen nicht leer sein. Wichtig ist, dass die Regnergehäuse leer laufen.
    4. Multicontrol Duo? Das ist doch Dein Ventil. Eine weitere Ventilbox wird wohl nicht gebraucht.
    5. Schneiden und Entgraten? Wer PE Rohr gewerblich trennt, wird sich wohl eine entsprechende Schere kaufen. Für meine Gelegenheitseinsätze nehme ich eine kleine Säge. Es gibt ein Entgratungswerkzeug für kleines Geld. Die GARDENA Verschraubungen sind aber sehr tolerant. Ich nehme ein Cuttermesser um störende Grate zu entfernen. Dabei muß man aber vorsichtig sein, um sich nicht zu verletzen.
    6. Viereckregner und Turbinen Regner in einem Strang? Man ist immer bemüht, eine gleichmäßige Niederschlagsmenge pro Zeiteinheit in einer Fläche auszubringen. Die verschiedenen Regnermodelle haben ganz unterschiedliche Niederschlagsraten. Deshalb kombiniert man nur die Modelle, die die gleiche Bewässerungsleistung haben.
    7. PE Winkel oder lieber eine Kurve legen? So ein scharfer Knick kostet das Wasser beim Strömen Energie. Ein unnötiger Druckverlust. „Kurven legen“ ist daher um vieles besser.
    8. Mehrere Leitungen in einen Graben? Ich wüßte da kein Ausschlusskriterium. Ich war immer froh, wenn es mit mehreren Leitungen ein Stück in die gleiche Richtung geht. Ich weiß nicht, was Gardena in Sachen Rohrverlegung empfiehlt. Meine ersten Leitungen habe ich mit einem Kabelspaten bestimmt 30 oder 40 cm Tief vergraben. Da lacht natürlich der Kalifornier, der das auf lange Strecken mit weniger Aufwand (handwire trenching) in 10 bis 15 cm unter der Grasnarbe realisiert.

    Viel Erfolg und zeig‘ mal Bilder von der erfolgreichen Installation. Das Schildern von Erfahrungen macht es dem nächsten Einsteiger vielleicht leichter.
     
    R

    ramine

    Neuling
    AW: Ein paar Fragen zu Gardena und unserer Bewässerungs

    Hallo und vielen Dank für die Antworten.

    zu 1.: Der Außenhahn ist an der Außenwand - dort ist dann auch die Terrasse. Ich möchte direkt senkrecht nach unten mit den 2 Leitungen zb die dann unter der Terrasse laufen und in den Garten zu den Regnern laufen, damit eben nichts über der Terrasse liegt.

    Was ist mit Trennung vom Trinkwassernetz gemeint? Wir haben ein Fertighaus bauen lassen und dort gibt es eben einen Außenhahn, Frostschutzsicher usw. Ins Haus geht von der Strasse nur eine Wasserleitung. Hast du hier evtl. mehr Informationen? Ich nehme mal an, dass bei einem neuen Haus mit Außenhahn alles erfüllt ist, um sowas zu realisieren...

    4. Das war ja meine Frage - also mit Multicontrol braucht es dann keine Ventilboxen...

    6. Wie ist das genau gemeint? Aktuell plane ich zwar nur Viereckregner zu nehmen, aber der eine soll weitaus mehr Bereich bewässern als der andere und die laufen an einer Leitung. Ist das ein Problem? Oder was ist mit Niederschlagsrate gemeint? Wenn ich wie in meinem Fall den gleichen Regner habe aber so einstelle das der eine im Extremfall nur 10m2 und der andere 100m2 macht - geht das dann?

    7. Also kurve besser als L-Stück? Ich dachte die L-Stücke sind genau dafür gemacht wenn man rechtwinklig arbeiten muss?

    Danke vorab!
     
    Parzival

    Parzival

    Foren-Urgestein
    AW: Ein paar Fragen zu Gardena und unserer Bewässerungs

    Lieber Ramine,

    Dein Außenwasserhahn ist sicher nicht für den Betrieb ortsfester Bewässerungsanlagen vorgesehen.

    Es gibt da die DIN EN 1717

    Details hier
    https://www.ikz.de/uploads/media/IKZH_200613_394_32.pdf

    Ob Dein System (Ventil direkt hinter dem Hahn; Bewässerungssystem 1 Meter unter Hahnniveau) mit in diese Bestimmung fällt? Ich weiß es nicht. Das Ortsnetz ist mit Sicherheit getrennt – Du gefährdest also nur Dich.

    Punkt 6. Irgendwann wirst Du Dir die Frage stellen, wie lange die Regner eigentlich für eine auskömmliche Niederschlagsmenge laufen müssen. Wann ist Dein Rasen also richtig durchfeuchtet.
    Ein Regner bringt in einer Fläche eine bestimmte Niederschlagsmenge aus. Um bspw. 20 mm Niederschlag zu verregnen läuft Regner Typ A vielleicht eine Stunde und Typ B schafft das schon in einer halben… Beide sollte man nicht in einem Strang einsetzen, da sonst die Fläche unterschiedlich versorgt wird.

    7. „Kurve“ besser als L-Stück? Sicher wird es Gegebenheiten geben, wo ein 90° Winkel erforderlich ist. Aber auf Deiner Rasenfläche? Niemand sieht Deinen vergrabenen Leitungen an, dass Du sie im Interesse geringer Strömungsverluste kreuz und quer gelegt hast. Ein L Stück kostet Geld und Fließdruck.

    Danke sagen reicht nicht: Wenn Du dieses Bewässerungsforum wirklich zu einem interessanten Erfahrungspool machen willst, schreibst Du einfach, was gut funktioniert hat und was Du ändern musstest.
     
  • R

    ramine

    Neuling
    AW: Ein paar Fragen zu Gardena und unserer Bewässerungs

    ja..gerne kann ich dann was schreiben...mit dem Trinkwassertrenner verstehe ich nicht richtig...Was ist das genau und wo müsste was anders gebaut sein? Hilft ein Bild vom hausanschluss wo das Wasser im HWR ankommt?

    Was kann denn passieren wenn es nicht so sein sollte wie es ist...ganz viele gehen doch vom Außenwasserhahn dann in ein gardena System!?

    6. dh 2 viereckregner an einem strang mit deutlich unterschidelichen einstellungen / flächen ist eher nicht so gut?
     
  • Parzival

    Parzival

    Foren-Urgestein
    AW: Ein paar Fragen zu Gardena und unserer Bewässerungs

    Lieber ramine,

    Ich sagte ja schon, dass mit Deiner Konstellation: Ventil direkt am Hahn und danach hoffentlich 80 cm Gefälle und später noch Schwerkraftentleerung, die Sache nicht ganz so hektisch ist. Schön ist es nicht

    Diese Systemtrennung oder Rücklaufsperre soll verhindern, dass nicht ein Tropfen aus Deinem Bewässerungssystem zurück in das Trinkwassernetz Deines Hauses fließt. Das Wasser in der Beregnungsanlage lebt nach kurzer Zeit. Keime!

    6. Genau! Wie sich das bei unterschiedlichen Regnereinstellungen verhält, schreibt meistens der Hersteller, oder man hat ein kleines Hilfsmittel und misst das selbst.

    Messbecher.jpg

    Eine Frage ist noch gar nicht aufgetaucht. Die Wassermenge und der anstehende Druck. Ich habe gar keine Ahnung, was so ein Regner verbraucht und ob Dein Wasserhahn für 2 Regner genügend Wasser hergibt.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    M Ein paar Fragen zu Zucchini, Radieschen, Kohlrabi, Erdbeeren Obst und Gemüsegarten 7
    C Garten in Aussicht - Neu im Forum und ein paar Fragen :-) Heimwerker 20
    Shantay Rasen kalken - ein paar Fragen Rasen 6
    Supernovae Hochbeet anlegen - Ich habe da noch ein paar Fragen. Gartenarbeit 14
    T Rasen neu angelegt Bericht und ein paar Fragen Rasen 18
    M Rasen aufschütten und begradigen. Ein paar Fragen Rasen 11
    G Rasen neu anlegen, ein paar Fragen Rasen 38
    Marz95 Ein paar Fragen zu meinen Tomatenpflanzen! Tomaten 5
    M Enlegegurken ein paar Fragen Obst und Gemüsegarten 8
    S Gartenhütte: noch ein paar Fragen zum Dach Heimwerker 4
    E Ein paar Fragen zu Pflanzen und Pilzen... Wie heißt diese Pflanze? 6
    R Hochbeetgarten - Ich habe da noch ein paar Fragen: Obst und Gemüsegarten 29
    D Meine Gartenbewässerung: Ein paar Fragen Gartenpflege allgemein 1
    S Ein paar Fragen an die Profis :) Gartenfreunde 9
    P Wechsel auf Spindelmäher: ein paar Fragen Rasen 5
    Zwergapfel Ein paar Fragen zu F1 Tomaten Tomaten 5
    G Hab ein paar Fragen bzgl. Pflanzen usw. :-) Gartenpflege allgemein 32
    tantemaral Tomatenneuling hat ein paar Fragen Tomaten 16
    K Teichfolie erneuern - hätte ein paar Fragen Gartenteich und Aquaristik 5
    M Yuccapalme und ein paar Fragen... Pflanzen allgemein 10

    Ähnliche Themen

    Top Bottom