Einfahrt mit Kies belegen ?

W

Westerwälderin

Neuling
Hallo,
ich bin ganz neu hier und gleich mit einer unmöglichen Frage :)
Wir leben nun seit einem Jahr mit meiner Mutter zusammen in deren Haus.
Haben nun einige Arbeiten erledigt die ihr Lebensgefährte nicht mehr geschafft hat.
Hier gibt es einen relativ grossen Hof hinterm Haus mit anschluss zu einem noch grösseren Garten. Auf dem Hof wurde jetzt das alte Carport angerissen und ein neues ist derzeit in der Entstehung.
Hinterm Haus befindet sich angrenzend eine Garage und gleich daran kommt das Carport. Der ganze Hof ist mit den sog. Knochensteinen belegt und schlägt ziemlich Wellen. :-(
Wasserwaagen scheinen nicht die besten Freunde des Lebengefährten gewesen zu sein, was man auch im Haus grösstenteils festestellen kann.
Ich würde nun am liebsten die ganzen Steine ausbuddeln und den kompletten Hof mit Kies machen. Da dieser aber abfällig ist, frage ich mich ob das überhaupt funktioniert oder ob der Kies sich wegrollt wenn man öftermal mit dem Auto darüber fährt.

Ich hänge mal zwei Bilder vom dem Jetzt-Zustand an in der Hoffnung das es vielleicht weiterhilft....

Ein Bild zeigt die Ansicht ab Strasse- das andere den Bereich der belegt werden soll.
 

Anhänge

  • Cosette

    Cosette

    Mitglied
    Meiner Meinung nach bringt das gar nichts wenn das Gelände abfällig ist, dort Kies hinzulegen. Durch jede Bewegung, sei es das du Gas gibst mit dem Auto oder du läufst drauf bewegt sich der Kies mit.

    Auf unserer gemeinsamen Einfahrt zu unserem Grundstück hat der "nette" Nachbar nämlich auch Kies gelegt 4x5 m - und er ist immer am fegen.

    Auch in der näheren Nachbarschaft hat jemand eine Einfahrt mit Kies ausgelegt. Die findet man auch immer auf dem Gehweg und der Strasse wieder.
     
    Rosalinchen

    Rosalinchen

    Foren-Urgestein
    Genau für dieses Problem gibt es jetzt spezielle Matten die zuvor auf's Gelände gelegt werden und dananch erst bekiest, da rutscht nix mehr!

    Sehen so ähnlich aus wie Bienenwaben!
    Nur, sind die genauso teuer, wie schöne Pflastersteine:(
    Und diese lassen sich auch kehren!

    Kies, würde bei mir nur auf kleinen Gartenwegen liegen!

    Eine ganze Einfahrt, ich glaub du würdest es bereuen, Westerwälderin;)
     
    M

    maryrose

    Guest
    Wir hatten in unserer Einfahrt nach dem Hausbau auch nur Kies - aus Kostengründen. Es taugte aber nicht zum Befahren, außerdem musste man immer wieder neuen Kies aufschütten. Als wir es uns dann "leisten" konnten, haben wir die Einfahrt pflastern lassen - und dabei fand der Kies doch noch sinnvolle Verwendung als Untergrund zusammen mit Schotter. Und diese Lösung hält nun seit über 20 Jahren ohne Probleme. Allein wenn ich ans Schneeschippen denke .....
    LG maryrose
     
  • susu

    susu

    Mitglied
    Kies hat einen grossen Vorteil gegenüber Pflastern: es versiegelt den Untergrund nicht. In unserer westlichen Welt ist schon viel zu viel Boden zugemacht und deshalb macht es Sinn, wo immer möglich, mit Kies zu bauen.

    Es muss einem aber schon auch gefallen. So schlimm mit dem "Nachfüllen" ist es nicht, wohne jetzt schon 4 Jahre mit einer langen abfallenden Einfahrt aus Kies und das geht durchaus immer noch gut. Nur ist es nichts für ganz "ordentliche" Leute, die es immer gern ganz sauber und unkrautfrei haben möchten.

    Und last but not least: nehmt Splitt (eckig) nicht Kies (rund), der verkantet besser und bleibt wo er ist.
     
  • M

    mfreidhof

    Neuling
    Hallo Zusammen,
    Am besten für Zufahrten eignen sich aus meiner Erfahrung Natursteinpflaster z.B. aus Granit. Das ist in der Regel griffig, lässt sich einfach pflegen und sieht dabei noch super aus.
    Okay: Es ist wahrscheinlich etwas teuerer. Aber: Eine Anschaffung an denen Kinder und Enkel noch ihre Freude habe ;-)

    @Susu:
    Eine Fläche, die mit Natursteinpflaster gestaltet ist, gilt doch nicht als "versiegelt", oder doch? Hast du da vielleicht nähere Infos?

    Gruß,
    Marc
     
  • M

    mfreidhof

    Neuling
    Hallo niwashi,

    Vielen Dank für die Info. Man lernt doch immer wieder noch was dazu ;-)

    Gruß,
    Marc
     
    S

    sumajo

    Mitglied
    Bei uns gilt auch, alles was geflastert ist, ist versiegelt. Und für versiegeltes, muß man Abwasser bezahlen...

    Wir haben 65m Auffahrt und ca 80qm Hofplatz mit Kieselsteinen. Als untergrund haben wir Recycling. Das ist ein Sand-Schottergemisch, den mein Mann gerüttelt hat. Danach ca 5cm Kies in der Größe 8/16 verteilt und auch abgerüttelt.
    Zack alles fest und kein verrutschen oder sonstiges. Schnee schippen kann ich auch. Und die paar Steine die ich dann dochmal mit weg schippe, kann ich im Frühjahr wieder aufsammeln.
    Der Vorteil an dem Recyclinguntergrund ist natürlich, dass sich der Kiesel da hinein drückt.

    Schöne Grüße
     
    Schwarzer_Daumen

    Schwarzer_Daumen

    Mitglied
    Wir haben 65m Auffahrt und ca 80qm Hofplatz mit Kieselsteinen. Als untergrund haben wir Recycling. Das ist ein Sand-Schottergemisch, den mein Mann gerüttelt hat. Danach ca 5cm Kies in der Größe 8/16 verteilt und auch abgerüttelt.
    Moin,

    genau diese Körnung überlege ich mir auch für meine Grundstückszufahrt/mein Carport. Ich weiß, der Thread hier ist schon nicht mehr der Jüngste, aber gibt es vielleicht doch noch die Möglichkeit, von dem beschriebenen Gelände mal Bilder zu sehen?

    Viele Grüße,
    Thorsten

    Edit: Keine nachträglichen Veränderungen (außer diesem Kommentar). Lediglich ein Häkchen bei abonnieren wurde hinzugefügt.
     
  • Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Kiesel hat zur jetzigen Situation eigentlich mehr Nachteile. Deshalb, wenn schon Pflaster da ist, würde ich dieses neu machen, oder nur an den gegebenen Stellen rausnehmen und neu... fertig.
     
    Schwarzer_Daumen

    Schwarzer_Daumen

    Mitglied
    Hallo Mr. Ditschy,

    klar, Kies würde ich auch eher nicht nehmen. Meine Gedanken kreisen eher so Richtung Ziersplitt - halt ein staubfreies Material bei dem die Steine sich nicht aneinander vorbeischieben, sondern sich unter Druck auf einander abstützen. Mir ging es eher um die Korngröße. Bei Baustoffhändlern hier in der Gegend haben die Schauflächen eher kleine Abmessungen (ca. 1-2 qm). Das ist natürlich optisch ein anderer Eindruck als 80 qm. Deshalb hatte ich gefragt.

    ... außerdem wollte ich mich von der Gestaltung etwas inspirieren lassen. Im Moment denke ich bei der Einfassung der Splittfläche an Cortenstahl-Streifen (der Stahl rostet an, aber nicht durch), die ca. 1 cm über die Schotterfläche hinausragen. Aber vielleicht gibt es ja noch Ideen die ich noch mehr als "sexy" einstufen würde?!? ;)

    Viele Grüße,
    Thorsten
     
    M

    Marsusmar

    Guest
    Sind zwar keine Foto die die ganze Einfahrt mit splitt zeigen (Wozu auch ist ja nur vorrübergehend) aber man einges sehen. Vielleicht hilft dir das ja dich zu entscheiden.

    Gruß Suse
     

    Anhänge

    Schwarzer_Daumen

    Schwarzer_Daumen

    Mitglied
    Hallo Suse,

    danke für die Bilder. Da hat sich ja ganz schön was getan bei euch! :-D

    Was für eine Körnung habt ihr denn da liegen?

    Viele Grüße,
    Thorsten
     
    M

    Marsusmar

    Guest
    Danke,

    Körnung war 2-5mm Hornbach BigBag Plasterbettung. Als wir Jahre später noch mal welchen brauchten war der Hellgrau und sah viel edler aus.

    Suse
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    R Einfahrt voller Unkraut: was tun? Mulch, Sand & Co Renovierung / Arbeiten am Haus 13
    M Untergrund für die Einfahrt. Renovierung / Arbeiten am Haus 4
    R Wie Einfahrt und Garten gestalten? Gartengestaltung 11
    M Solitärpflanze für Einfahrt gesucht Pflanzen allgemein 4
    E Raum anbauen / Einfahrt auffüllen Heimwerker 9
    J Splitt/Kies für Terrasse und Einfahrt Renovierung / Arbeiten am Haus 11
    tinytoony1711 Wie Einfahrt verschönern? Stauden und Kletterpflanzen 26
    Norge_PeTra biologisches Mittel gegen Moos auf Einfahrt Gartenpflege allgemein 8
    F Einfahrt pflastern Renovierung / Arbeiten am Haus 7
    KiMi Unsere neue Einfahrt - endlich Haus allgemein 48
    U Kosten für Einfahrt und Wege pro m² Gartenpflege allgemein 1
    Knofilinchen Hat jemand Erfahrung mit Mais? Obst und Gemüsegarten 34
    marlis Lektüre/ Buchtipps bei Garten mit Nordausrichtung Gartengestaltung 5
    K Mit Vitrine Schimmel im Zimmer vorbeugen Pflanzen allgemein 9
    S Rose mit schwarzen Flecken - Pilzbefall? Rosen 12
    R Drachenbaum mit langem Stamm Zimmerpflanzen 6
    Feigenfuchs Hat jemand Erfahrung mit der Bayernfeige violetta? Pflanzen allgemein 27
    Orangina Wer löst mich mit der Organisation des Fotowettbewerbs ab? Wettbewerbe & Termine 13
    Philipp Leon Mit welcher Preisspanne kann man rechnen, wenn man sich ein Gartengrundstück kaufen möchte? Gartenfreunde 11
    Kapernstrauch Gelöst Unbekannter Strauch überrascht mich mit Blüten - Scheinhasel Wie heißt diese Pflanze? 17

    Ähnliche Themen

    Top Bottom