Eingewachsene Eisenkette in Buche: was tun?

XJPaul

XJPaul

Mitglied
Hallo liebe Gärtner und Hobbygärtner.

Ich bin etwas Ratlos. Ich habe vor Jahren mal ein Baumhaus in meine Buche gebaut. Nun ist es wieder ab und eine eingewachsene Kette ist übrig. Die solte nie so lange dort dran bleiben. Aber leider ist es nun so. Die sitzt sehr fest und ist teils eingewachsen. Ich habe sie mehrfach mit einem Trennschleifer durchgeschnitten damit der Ast weiter wachsen kann
20190621_164649-1-jpg.626008
20190621_164657-1-jpg.626009
. Doch es lässt mir keine Ruhe. Es ist ein dicker Ausleger und es wäre sehr schade wen dieser abstirbt oder gar abbricht. Vorallem wenn ich darunter sitze. Hat Jemand einen Rat für mich. Kette rausreißen oder drinn lassen.


Mit lieben Grüßen XJPaul
 
  • elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Ich würde sie rausmachen. Die Wunde wächst wieder zu. Damit schadest Du der Buche weniger, als wenn Du sie drinnen läßt.

    lg. elis
     
    verbus

    verbus

    Mitglied
    Ich persönlich würde der Natur einfach ihren Lauf lassen. Der Baum wird die Kette wahrscheinlich einfach "einbauen" und munter weiterwachsen. Was Bäume teilweise verschlingen können, ohne Schaden zu nehmen ... Man denke an die Fahrrad- oder @luise-ac Schilderfotos.
    https://die-besten-100.de/bilder/images/4213.jpg
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Das wichtigste hast du ja schon gemacht: einige Kettenglieder durchtrennt, so kann der Baum die Kette nun auseinander ziehen. Von daher würde ich sie jetzt auch drin lassen, ausser du kannst einzelne Teile relativ leicht heraus ziehen.
     
  • Joes

    Joes

    Foren-Urgestein
    Teile, die leicht zu entfernen sind, würde ich rausziehen. Ansonsten auch
    weiterwachsen lassen. Hin und wieder einen Blick auf den Ausleger werfen,
    ob er keinen Schaden genommen hat.
     
  • J

    jomoal

    Foren-Urgestein
    Ich sehe folgendes Problem:
    Wenn du die Kette beläßt, dann wächst diese vollständig ein. Ein Problem hat später derjenige, der den Baum mal zersägt und mit der Motorsäge in die Kettenglieder schneidet, der kann seine Sägekette vermutlich vergessen.

    jomoal
     
  • Joes

    Joes

    Foren-Urgestein
    Ja, an das habe ich nicht gedacht. Aber lässt sich die ganze Kette rausoperieren, ohne
    dass der Stamm Schaden nimmt ? Andernfalls lieber mal eine kaputte Kette.
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Dem Baum ist es vollkommen egal, ob da jetzt eine vollkommen intakte Kette, gespannt oder gelockert, oder nur Teile davon vorhanden sind. Der frisst die einfach auf, so wie es andere Bäume schon mit ganzen Tempelanlagen gemacht haben.

    Das einzige mögliche spätere Problem dürfte der bereits erwähnte Kettensägeneinsatz werden, wenn dem Baumfäller dann das Werkzeug um die Ohren fliegt.
     
    Joes

    Joes

    Foren-Urgestein
    Rentner, ich hatte mal eine junge Tannengruppe pflanzen lassen. Wie früher üblich, 3 serbische
    Fichten. Die wuchsen zunächst prächtig, aber auf einmal vertrocknete eine davon.
    Des Rätsels Lösung: Die jungen Bäume waren anfangs mit einem schrägen Pfosten fixiert worden.
    Der Pfosten wurde durch mehrere Umwicklungen mit einer Kunststoffschnur am Baum befestigt.
    Nach dem späteren Wegnehmen dieses Pfostens wurde eine komplette Wicklung vergessen zu
    entfernen. Sie ist total in die Rinde eingewachsen und hat das Bäumchen regelrecht
    abgeschnürt. Vielleicht war der Baum eben noch zu klein.
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Vorschlag: du machst ein wetterfestes Schild mit dem Vermerk: "Achtung eingewachsene Eisenkette" und befestigst es an dem Ausleger dort, wo die Kette ist. Einfach darauf achten, dass diese neue Befestigung nicht auch einwächst.
     
  • XJPaul

    XJPaul

    Mitglied
    So Leute. Auch wenn meine Andwort spät kommt. Der Baum wächst ja auch langsam.
    Aber trotzdem möchte ich es nicht versäumen mich bei Allen für Ihre Andworten und Gedanken ein Dankeschön auszusprechen.
    Ich werde wohl die Kette drin lassen. Sie umschließt ja nicht den Ausleger komplett. Es ist etwa die Hälfte des Umfangs.
    Und so wie es aussieht wird da wohl bald eine Eule dran kommen. Und dann wird der Baum wohl nicht mit einer Kettensäge in Berührung kommen.
    Mann munkelt vom Strassenbau und da war einer vom Grünflächenamt da. Der hat soetwas erwähnt. Bleibt abzuwarten was geschieht.
    Jedenfalls noch mal Danke.
     
  • Top Bottom