Einsatz eines Eisenfilters sinnvoll?

  • Ersteller des Themas Floppotron
  • Erstellungsdatum
F

Floppotron

Neuling
Hallo zusammen,

nachdem ich ein grundlegendes Problem mit meiner Wasserversorgung lösen konnte, kann ich mich nun den nächsten Themen widmen.
Ist zwar Heimwerken, aber mit der Besonderheit, dass ich einen Brunnen habe, daher Garten (hoffe, das ist richtig): Ich möchte in meinem Gartenhäuschen einen Geschirrspüler anschließen. Die Wasserversorgung läuft über eine SK32, die mir das Wasser aus einem 9m tiefen Brunnen zieht. Funktioniert super, allerdings ist das Wasser eisenhaltig. Die braunen Rinnsale in den Abflüssen und im Spülkasten.

Meine Frage ist jetzt: wie sinnvoll/notwendig ist es, einen Eisenfilter einzusetzen und wo?

Macht es Sinn, eine Filterpatrone (siehe Beispielbild im Anhang) in die Saugleitung zu hängen um dort zukünftig das Eisen "abzufangen"? Im Saugbereicht ist ein 1m langes PE-Rohr eingesetzt, in das man diesen Filter ziemlich leicht einsetzen könnte, wenn es denn technisch geht. Zwischen Pumpe und Kessel ist es sehr beengt, es vom Flansch aus direkt über das Rückschlagventil in den Kessel. (kann man auf dem zweiten Beispielbild sehen, das ist nicht meine Pumpe, soll nur als Hilfe dienen) Hier wäre übrigens der Eisenfilter in der Saugleistung.
Oder gibt es eine Kompakte Variante, die ich direkt in den Zulauf des Geschirrspüler integrieren kann?
 

Anhänge

  • Gartenfreund1985

    Gartenfreund1985

    Mitglied
    Ich dachte auch immer das ich eisenhaltiges Wasser habe, aber die Wasserprüfung bei der Quelle ergab das der Eisenwert unter 0,01 mg/L ist.
    Jedoch ist mein PH Wert 6,2 und frisst die Eisenrohre auf, hier hilft dir eine teure Enteisungsanlage nichts.

    Du kannst auch den PH Wert mit Teststreifen bestimmen, aber das ändert auch nicht viel, die Leitung wird vermutlich zu sein wenn die Pumpe mit einer provisorischen Gartenschlauchleitung die Regner besser antreibt ist sie ja OK, dann bleibt wahrscheinlich die Leitung als Ursache.
    Wie schonmal geschrieben würde ich vorher schauen ob du wirklich Eisen im Wasser hast, oder nur so weiches Wasser mit niedrigen PH Wert das es die Eisenrohre zersetzt.

    lg
     
    Gartenfreund1985

    Gartenfreund1985

    Mitglied
    Hier eine verrostete Eisenleitung von mir durch niedrigen Ph Wert. Eisen in Quellenwasser extrem gering. Bei mir half nur Kunststoffwasserrohre. Lg
     

    Anhänge

    F

    Floppotron

    Neuling
    ach, das Thema hatte ich vollkommen vergessen. Okay, das geht ja recht einfach, also einfach irgendwo PH-Teststreifen auf und in einen Schluck Wasserhalten?
     
  • Gartenfreund1985

    Gartenfreund1985

    Mitglied
    Wichtig sind Teststreifen im Rahmen von den möglichen PH Wert.

    Also 4,5-9 passt gut, da kannst du gut durch den Farbunterschied den PH wert abmessen.


    Teststreifen von 0-14 sind eher ungeeigent da man schwerer den PH Wert eingrenzen kann.

    Vielleicht hast du auch einen Bekannten mit Aquarium welcher dir solche Streifen geben könnte.

    lg
     
  • F

    Floppotron

    Neuling
    Alles klar, dann teste ich mal den PH-Wert.
    Welcher PH-Wert sollte denn nicht unterschritten werden?
     
  • Gartenfreund1985

    Gartenfreund1985

    Mitglied
    Der pH-Wert ist ein Maß für die Konzentration an freien Wasserstoffionen. Meist bewegt sich der pH-Wert bei Trinkwasser im neutralen bis schwach alkalischen Bereich (pH 7,0 bis 8,5). Sehr weiche Quellwässer aus kristallinen Gebieten (z. B. Mühl- und Waldviertel) weisen oftmals pH-Werte deutlich unter 7,0 auf, sodass eine Aufbereitung (Entsäuerung) des Trinkwassers aus Gründen des vorbeugenden Korrosionsschutzes erforderlich sein kann.
    Der pH-Wert eines Wassers ist also eine wichtige Kenngröße, die unter anderem bei der Werkstoffwahl eine große Rolle spielt (Korrosion). So ist im Lebensmittelbuch Codex B1 Trinkwasser die Empfehlung angegeben, dass unter einem pH-Wert von 7,0 kein Kupfer im Trinkwasser-Leitungsbau verwendet werden soll. Bei einem pH-Wert < 7,5 soll kein verzinkter Stahl als Leitungsmaterial eingesetzt werden.

    Also unter einen pH Wert von 7,5 sollten keine verzinkten Leitungen sein.

    lg
     
    F

    Floppotron

    Neuling
    So, ich konnte am Wochenende mein Wasser testen.
    Ich komme genau auf einen PH-Wert von 7,5 - Glück gehabt :D.
     
    J

    Johann819

    Neuling
    Ich hätte auch zunächst den PHWert gemessen, bevor man unnötig einen Eisenfilter kauft. Aber hat ja scheinbar alles gut geklappt
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    M Einsatz eines Mähroboters Gartengeräte & Werkzeug 3
    EagleEye0183 Gräben und Mulden im Rasen, Mähroboter im Einsatz Rasen 3
    P BMW bringt 40t Elektro LKW zum Einsatz Small-Talk 11
    T Rasen nivellieren - Einsatz einer Rasenwalze sinnvoll? Rasen 4
    DocPepper Einsatz von Banvel M und Dünger Rasen 12
    R Ich suche einen Einsatz für Pflanztüten Gartenpflege allgemein 15
    R Kamin - Einsatz mit Schamottschteine einmauern- Hilfe Haus allgemein 1
    S Einsatz von Software für die Planungsarbeiten Renovierung / Arbeiten am Haus 9
    H Spinnmilben / Einsatz von Neem bei Chilis Schädlinge 3
    P Schädlinge mit vollem Einsatz Themen ohne Antworten 0
    E Hortensien Blau färben - Bitte nochmal Anleitung zum Einsatz von Alaun Pflanzen allgemein 11
    A Pflanzen zum Auflockern eines Sichtschutzes Pflanzen allgemein 15
    P Was ist der ideale Standort/Bewässerung eines low stem almond trees? Pflanzen allgemein 1
    S Brauche Hilfe bei der Identifizierung eines Problems an meinen Paprikapflanzen Schädlinge 2
    U Belüftung eines Gewächshauses Obst und Gemüsegarten 4
    M Installation eines Husqvarna Automowers 105 Rasen 1
    1 Drainage eines Balkontroges Pflanzen allgemein 32
    Veren'chen Die Probleme eines Neulings! Zimmerpflanzen 14
    B Tiefe eines Weinstocks... Klettergehölze 30
    A Mangelnde Zuverlässigkeit eines Bewässerungssystems. Lösungsideen? Bewässerung 1

    Ähnliche Themen

    Top Bottom