Einzelne Ligusterpflanzen stoppen mitten im Wachstum

I

iteach

Neuling
Hallo,
meine Ligusterhecke ist jetzt fünf Jahre alt. Sie wird ein Mal im Jahr gedüngt und wenn nötig gegossen. Sie wird regelmäßig geschnitten. Sie ist gut angewachsen.

Jedoch beobachte ich jedes Jahr, dass einzelne Pflanzen in der Hecke während der Wachstumsphase aufhören zu wachsen. Sie bekommen zwar Blätter, die bleiben dann aber miniklein und dünn. Das ist nun schon in den letzten beiden Jahren passiert, wobei es immer andere Pflanzen betrifft. Die, die letzte Jahr betroffen waren, sind in diesem Jahr perfekt. Jetzt hat es einige Pflanzen an anderer Stelle getroffen.

Weiß jemand was das ist und warum das so ist?
 

Anhänge

  • I

    iteach

    Neuling
    Weiß denn wirklich niemand Rat?
    Bin ich der einzige, der so eine sonderbare Ligusterhecke hat?

    Oder bin ich in Forum in der falschen Kategorie?
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Ich glaube, dass niemand weiß, um was es sich handelt.
    Wenn man logisch überlegt, müsste es sein, dass die mickernde Pflanze unterversorgt ist. Da mehrere in einer Reihe stehen, ist das sehr unwahrscheinlich, dass es an schlechter Nährstoff.- oder Wasserverteilung oder am Standort liegt. Folglich kann es nur an der Pflanze liegen. Könnte es sein, dass ein Schädling unter deiner Hecke wohnt, der z.B. die Wurzeln frisst und immer wieder weiterwandert und sich die Pflanze wieder bis zum nächsten Jahr erholen kann.
    Klingt blöde, aber etwas anderes fällt mir nicht ein.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom