EM Effektive Mikroorganismen

Fini

Fini

Foren-Urgestein
wendet das jemand von euch an?

Eine Bekannte hat mir das ans Herz gelegt und gemeint das wäre das nonplusultra des Gartenbaus

und was noch besser ist .. auch für die Hühner, sie sprüht die Hühnerhütte einmal die Woche damit ein .. und Voila .. es stinkt nicht ..

ich habs gerochen oder anders geschrieben, ich hab wirklich nix gerochen ...

Da sollen Hefe/Milchsäurebakterien drin sein die die Fäulnis unterdrücken und somit auch die Gase ...

und auch für den Gartenbau solls suuper sein

macht das wer? verwendet das wer?

ich hab nun son Fläschchen gekauft und schaus mir grad an .... 4,50 Euro der Liter is jetzt nicht sooo teuer ... mal probieren
 
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Bin gespannt. Ich hoffe, du berichtest....
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    ahhh gut, dann kann ich sie ja bald ausfratscheln

    aber dein Link

    Ihre Suchanfrage erzielte keine Treffer. Bitte versuchen Sie es mit anderen Suchbegriffen.
     
  • scheinfeld

    scheinfeld

    Foren-Urgestein
    vielleicht auch EvaKa....schreib sie mal an


    Sigi
     
  • Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    um nochmals den Thread hochzuladen ...

    Ich hab ja überall Pilze ..
    Fäulnispilze bei Kartoffeln und bei Tomaten,
    Pilze an den Bäumen
    Pilze an den Iris

    ich möchte aber kein Fungizit spritzen

    hat irgendwer Erfahrungen mit EM-s bei Iris und den Blattpilzen?
     
  • elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Sprüh halt alles mit verdünnten EM-aktiv ein.Verdünnung 1 : 200. Bei bedeckten Himmel, abends oder frühmorgens. Also nicht bei Sonnenschein. Da kannst nichts verkehrt machen. Da gibts noch ein Pulver, das heißt Ropro 13/20, da ist Keramikpulver drinnen und Molkepulver, für bessere Haftung, das zusammen mit EM-aktiv vermischen und spritzen, das wurde speziell für Pilzkrankheiten entwickelt. Das ist kein Gift und wirkt sehr gut. Ich schau mal ob ich einen Link finde dazu.

    lg elis

    Hier habe ich was gefunden. RoPro 13/20
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    oooh sorry @elis der Thread ist irgendwohin verschwunden beim mir ....

    Danke für deine Antwort .. ich besorg mir RoPro 13 mal und versuchs
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    Ist okay, ich wende es an, ich habe keinen Kompost und da sind Hefepilze,Milchbakterien und Penizillin Pilz usw drinnen, aber da ist soviel Zucker drinnen, letztes Jahr habe ich das nach Gesteinsmehl ganzflächig auf den Rasen aufgetragen. Alles Super und schön gewachsen, keine Krankheiten aber da ist soviel Zucker drinnen da ziehst dir die Ameisen aus der ganzen Umgebung an. Wenn du das verwendest bevor die Ameisen mit Flügel ausschwärmen lockt der Zucker die alle in deinen Garten. Ich hatte auch mehr Junikäfer als alle Nachbarn.

    Auf Enzyme schwör ich mehr, die sind Super. Ich verwende Canazym es gibt aber auch andere in fast jedem Baumarkt
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    Ich hab mir jetz das bei der em stelle geholt
    Ich soll das zusammentun und spritzen
    Bin gespannt und werd berichten
     

    Anhänge

  • elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo Fini !

    Die Produkte sind schon mal gut. Probiere einfach. Das Terrafert Blatt ist ja ein Blattdünger,der stärkt die Blätter. Den benütze ich auch beim Buchsbaumpilz. Aber noch andere Mittel wie eben das RoPro 13/20. Tu Deine Pflanzen auch mit Urgesteinsmehl stärken, da ist viel Kieselsäure drinnen, das ist für den Zellaufbau bei Mensch, Tier und Pflanze, das wirkt oft Wunder. Viel Erfolg.

    lg. elis
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    Danke
    Das hol ich mir

    Geht das auch auf kartoffeln? Wir haben jetz einen acker
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Ja, das kannst für alles nehmen. Da darfst richtig glotzen, also nicht sparen. Unsere Böden sind alle entmineralisiert, durch das Gesteinsmehl wird das wieder behoben und die Pflanzen danken es Dir. Du wirst sehen. Das ist so billig, ich zahle für 20 kg nur 4 €. Frage mal in den Landwirtschaftlichen Lagerhäusern nach. Das Urgesteinsmehl das ich verwende kommt aus Österreich, aus Oberndorf bei Kitzbühl, bei uns heißt das Biolit, oder RoProlit.

    lg elis
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    vielen lieben Dank!

    Da war eigendlich immer nur Wiese ... deshalb haben wir dort aufgebrochen. Auf einen Acker würd ich das nie machen, denn was da alles raufgekippt wird. Da erholt sich der Boden erst nach 5 Jahren.

    hol es mir gleich morgen

    Dieses RoPro 13/20 hatten die nicht, stattedessen eben diesen Blattschutz ... ich muss aber erst warten bis der Regen nachlässt
     
    M19J55

    M19J55

    Mitglied
    Guten Morgen, heute Abend wird in der Sendung Querbeet - BR-einiges über Effektive Mikroorganismen gesendet.
    Ich bin sehr gespannt was sie berichten. Gruß
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo !

    Ich habe es mir schon gestern abend in der Mediathek angesehen. Da könnte ich allerhand dazu sagen, was die nicht richtig gemacht haben. Aber schaut selber.

    lg. elis
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Ich habe es auch schon angesehen. Was haben die denn nicht richtig gemacht??
    Davon mal abgesehen, ich wusste gar nicht, das Dahlien Mehltau bekommen können. Vielleicht bin ich ja blind für sowas.
     
    M19J55

    M19J55

    Mitglied
    Nabend,also nach der Sendung Querbeet -Einsatz von EM- bin ich sehr entäuscht.
    Damit kann man keine Leute gewinnen, geschweige denn noch damit zu arbeiten.
    Da würde ich auch keine EM nutzen. Und wenn ich sehe, was so an Spritzbrühe ausgebracht wurde,das ist ja nicht finanzierbar. Völlig sinnlos.
    Ich wünsche mir das mal über den Einsatz mit Bokashi im Bezug der Anwendung als Düngung gesendet wird.
    Da können Feldversuche im Großen gemacht werden. Und dann werden die Unterschiede sichtbar.
    Aber wahrscheinlich ist sowas garnicht gewollt.---
    An meinen Dalien hatte ich noch nie Mehltau. Aber meine Pflanzen stehen auch luftiger und nicht so eng wie im Kübel. Dort kann ja gar kein Luftausstausch erfolgen. Kein Wunder wenn die krank werden.
    .Gruß
     
    mikaa

    mikaa

    Foren-Urgestein
    Es war ja auch keine Werbesendung
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo !

    Ich habe ja eigentlich gar nichts anderes erwartet, das paßt genau zu dem was ich weiß. Wenn man die Pflanze gegen Mehltau stärken will, dann ist es sehr kontraproduktiv über die Blätter zu gießen, den die feuchte Luft fördert das ja geradezu. Das hätte nur über die Erde gegossen gehört, damit stärkt man den Boden und dadurch die Pflanze. Sie mußten ja zugeben, das der Mehltau später kam als bei den anderen. Veitshöchheim gehört ja zu den Bay.Landwirtschafts-Universität. Da weiß man, das die schon zu 80% von der Düngemittel-u.Pharmaindustrie gesponsert wird. In Weihenstephan auch Bay.Landwirtschafliche -Versuchsanstalt -Universität hatten sie vor ein paar Jahren mal einen Versuch mit EM gemacht im Gemüsegarten mit Eissalat. Ich war ganz überrascht und erfreut. Nach einiger Zeit kam ich wieder dort hin, da war nichts mehr zu sehe. Ich fragte eine Agraringineurin im Büro über den Versuch, sie antwortete mir, "da kam nichts dabei raus." Ich habe dann hinterher mit einer Gärtnerin geredet im Gemüsegarten, die sagte mir "Ja wenn man mit Eissalat einen Versuch macht, es wochenlang regnet, dann verfault auch der mit EM gegossene , das kann ja auch keine Wunder vollbringen. Ich arbeite schon seit Jahren in meinem eigenen Garten mit EM, bei mir funktioniert es einwandfrei ", das waren die Worte der Gärtnerin. Da kann man jetzt denken was man will. Aber aus unserer EM-Szene weiß ich wie diese Studien aufgebaut werden, nur damit nichts positives dabei rauskommen kann. Komischerweise bei den EM-Bauern klappen diese Versuche immer, bei den Versuchsanstalten nicht. Was soll man jetzt davon halten. Die Bauern sind ja auch nicht blöd und würden nicht Geld ausgeben für nichts. Wenn da was positives dabei rauskommen würde, würden die Gelder nicht mehr so fließen wie so.....".Wessen Brot ich esse, dessen Lied ich singe" ist ja so ein Spruch, über den man nachdenken sollte. Es ist schade, traurig aber wahr.

    lg elis
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    ok, ich gieße nun die Mischung EM und den Blattschutz 1 x Wöchentlich über die Katoffeln und gieße damit auch die tomaten .... somit werden die robuster gegen die Braunfäule? und dann hab ich keine mehr?
    das wär super!

    urgesteinsmehl kommt diese Woche noch hinzu ...
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    Geh jetzt jede woche mal mit dem Gemisch und einer Sprühpumpe übern Kartoffelacker, bin gespannt ob das die Braunfäule abhält
     
  • Top Bottom