Empfehlung Lebend(!!!)fallen gegen Mäuse im Keller

F

feiveline

Foren-Urgestein
Als ich heute morgen Kaninchen- und Vogelfutter aus dem Vorratskeller holte, kam mir durch schmalen einen Spalt unterhalb des Fensters (altes Haus) ein kleines Mäuschen entgegen.
Leider war ich nicht flink genug und hab daneben gegriffen.

Danach wuselte sie noch ein paar Mal in Sichtweite rum, erwischt hab ich sie leider nicht.

Da unser Keller einen direkten Zugang zum Flur hat und in unserem Haus Dielenboden liegt, möchte ich das Mäuschen gerne des Hauses verweisen, auf der Terrasse und im Garten darf es sich gerne weiter tummeln.

Der Spalt unter dem Fenster wird heute nachmittag verschlossen, damit sie ihre Kumpels nicht noch zur Party einladen kann, Vorräte etc. werden kontrolliert und dann erstmal weggeschlossen.

Fehlt nur noch eine Möglichkeit das "Hausverbot" auch durchzusetzen.

Hierzu suche ich Empfehlungen für Lebendfallen, normales googeln erbrachte unendlich verschiedene Möglichkeiten, daher hätte ich gerne Erfahrungswerte.

Schlagfallen oder Giftköder kommen nicht infrage!!!
 
  • Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Ich habe sehr gute Erfahrungen mit den Drahtkorbfallen gemacht.

    Diese Teile mit dem Brett als Basis und den innengerichteten Drahtrichtern als Eingang.

    Häufig sagt man, "Mit Speck fängt man Mäuse".
    Ich fahre aber unglaublich gut mit Nuss-Nougat Creme. Die scheinen wittern zu können, das dort die Kaloriendichte für sie am besten ist;)
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Meinst Du damit die runden oder die länglichen? Link gerne per PN...
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Die runden Lebendkorbfallen meine ich.
    Ich halte sie als gut geeignet, da bei ihnen kein Mechanismus fehlauslösen kann und eine faire Chance für "Ninja-Mäuse" bietet.

    Wer da raus kommt, darf in meinem Keller leben;)

    Und wie immer gilt es bei der Jagd, auch der mit Fallen, es gibt die Chance des Versagens:D
     
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Danke für den Link :pa:, die hatte ich mir auch schon angeguckt.

    Leider gab es bei den Rezensionen bei Ama**n einige wo sich die Mäusels auch schwer verletzt haben bei dem Versuch wieder zu entkommen... :(

    Aber alles in allem hatten sie aber mit die besten Bewertungen... und wenn so ein Knopfauge so schlau ist, dass es unbeschadet wieder raus kommt, hat es auch eine leckere Nutella-Mahlzeit verdient... :grins:
     
  • Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Bei dir mache ich mir auch keine Sorgen, dass du die Fallen nicht regelmäßig kontrollieren wirst.

    Soweit ich weis und es beigebracht bekommen habe, verletzen sich Tiere bei Fluchtversuchen erst, wenn es keinen anderen Ausweg gibt und sie voll auf Flucht ausgerichtet sind.
    Das ist eine Maus in einem Käfig mit einem Nutella- Brot in den ersten Paar Stunden nicht.
     
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Mein Sohn hat eine Falle selbst gebaut.
    Einen großen Eimer genommen, darüber ein dünnes Stück Holzrundstab gelegt, das zuvor durch eine Papprolle geschoben war. Auf die Papprolle in der Mitte etwas Schokocreme gestrichen. Die Rolle muss sich frei drehen können. So hat er innerhalb 2 Stunden 4 Mäuse in seinem Keller gefangen, die er ein paar Kilometer weiter wieder in die Freiheit entlassen hat..
     
    Zuletzt bearbeitet:
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Hört sich auch für jemanden mit zwei linken Händen machbar an.... danke!
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Eines habe ich noch vergessen. Du musst der Maus natürlich ermöglichen, auf den Eimerrand zu kommen, bevorzugt an der Stelle des Rundholzes, z.B. mit Hilfe einer Latte.
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Und wenn sie dann gesättigt aufwacht ist sie schon längst wieder im Garten... ;)

    Feivi, kipp sie bloß nicht wieder in deinen Garten zurück! Die Tierchen sind schlau, die sind bald wieder im Haus, gehen aber nicht ein zweites Mal in dieselbe Falle.

    Neenee, am besten ab ins Auto und nicht eher rauslassen, als bis 5 oder so km zurückgelegt sind.

    Ich hatte so rechteckige Käfigfallen, weiß nicht, wie die heißen, und als Köder eine Marzipankugel (weil sie die vorher schon in der Küche geklaut und rumgestreut hatten). Genauso gerne mochten meine Mäuse aber auch frischen Blattspinat.
     
    Murmelchen

    Murmelchen

    Foren-Urgestein
    Wir haben derzeit Wühlmäuse ohne Ende im Garten, die uns nicht nur den Mulchweg unterwandern, nein, auch alle Beete und Terrassenplatten :rolleyes:

    Das ist zwar eine andere Situation als im Keller. Aber eines ist Gewiss - Mäuse mögen keine schrillen Töne.

    Ich habe heute nach langer Zeit wieder im Garten gewühlt und mit der Schaufel sämtliche Steine und gesteckte Stäbe aus Metall lautstark angehauen. Das ist echt tierisch laut und dringt tief ins Erdreich.

    Im Keller kannst Du das gleiche machen. An irgend etwas Metallischen mit Metall schlagen. Das geht bei den Mäuschen durch Mark und Bein.

    Das hilft sicher mehr als sie noch anzulocken mit Speck und Nutella ;)
     
    punticek

    punticek

    Mitglied
    ahoj

    hätte hier eine Lebend- Mausefalle


    glg punti
     

    Anhänge

    Murmelchen

    Murmelchen

    Foren-Urgestein
    Liebe Punti,

    bei aller Liebe, aber ich glaube nicht, dass du deine Katzi im Keller einsperren möchtest als Mäusefalle ;)
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    ahoj

    hätte hier eine Lebend- Mausefalle

    glg punti
    Wann bringst Du sie vorbei?:grins:

    Sie muss aber leider bis zum "Erfolg" im Keller bleiben, da mein Mann eine Katzenhaarallergie hat (sonst hätten wir nämlich selber welche ;)).



    Heute morgen guckte mich unser kleiner Untermieter im übrigen rotzfrech von unter dem Kühlschrank an als ich für unsere Langohren Futter machte... nur in die (von einer Freundin geliehenen) Fallen geht das freche Dingelchen nicht rein... :( ich hoffe er hat nicht zu viele Kumpels...
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Solange dein Mausemieter was zu essen findet, braucht er ja auch nicht in die Falle zu spazieren. Erst wenn das einzige erreichbare Essen sich in der Falle befindet, wird er sich da reinbequemen. Oder der Köder in der Falle zehnmal verlockender ist als alles sonstige im Haus. Versuch's mal mit Marzipan!
     
    Rumbleteazer

    Rumbleteazer

    Foren-Urgestein
    Eine lebend-Falle ist fix zusammen genagelt. 4 Brettchen zu einem Kasten zusammen dengseln, in der Mitte eine Wippe anbringen... und auf einer Seite des Kastens ein Gitter dran.

    An die Wippe noch einen frei baumelnden Draht befestigen, fertig. Zur Gitterseite auf das Brett etwas süsses legen, done.

    Geht die Maus auf die Wippe bis zum Ende wo der Köder liegt, klappt die Wippe nach vorne und hinten richtet sich der angebrachte Drahtstift nun nach unten auf = die Wippe kann nicht mehr zurück ^^

    Sonniges Wochenende, Rumble
     
    Zuletzt bearbeitet:
    punticek

    punticek

    Mitglied
    Solange dein Mausemieter was zu essen findet, braucht er ja auch nicht in die Falle zu spazieren. Erst wenn das einzige erreichbare Essen sich in der Falle befindet, wird er sich da reinbequemen. Oder der Köder in der Falle zehnmal verlockender ist als alles sonstige im Haus. Versuch's mal mit Marzipan!
    ich hatte mit Schokolade die besten Erfolge...

    glg punti
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Im Moment haben wir Nutellabrot, aber irgendwie scheint es sie nicht sehr zu interessieren... :(
    Wir hören sie zwar häufiger, sehen sie auch mal vorbeihuschen, aber in die Fallen will sie einfach nicht rein...:rolleyes:
     
    Xtine

    Xtine

    Mitglied
    ahoj

    hätte hier eine Lebend- Mausefalle


    glg punti
    .

    So ein schnurrendes "Teil" haben wir auch - aber die ist ja der Grund warum wir ansonsten noch `ne richtige Lebend-Falle benötigen. Eure do-it-yourself Fallen sind ja wirklich toll - wir haben halt so ein gekauftes Plastikrohr - letzte Woche hat es 2 Tage gedauert - aber dann haben auch Traube und Walnus als Köder funktioniert. Und die Maus hatte irre viel Glück - mein Mann hat den Mechanismus klappern gehört, dieser blitzschnelle putzige Kletterkünstler war sofort wieder draußen und frei.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Hoffentlich isser dann nicht auch bald wieder drin und frei!

    Die kommen gern zum zweitenmal ins Haus, aber gehen nicht zum zweitenmal in dieselbe Falle, schrieb ich ja weiter oben schon, aus leidvoller Erfahrung, die aber ebenso spaßig wie leidvoll war. 10 Tage lang haben wir uns gegenseitig überlistet, Maus und ich. ;)

    He Feivi, schaust du hier überhaupt noch rein? Ich vermisse dich! :confused:
     
    Xtine

    Xtine

    Mitglied
    Hoffentlich isser dann nicht auch bald wieder drin und frei!

    Die kommen gern zum zweitenmal ins Haus, aber gehen nicht zum zweitenmal in dieselbe Falle, schrieb ich ja weiter oben schon, aus leidvoller Erfahrung, die aber ebenso spaßig wie leidvoll war. 10 Tage lang haben wir uns gegenseitig überlistet, Maus und ich. ;)
    .

    Na ich denke (hoffe), die wird "nach Hause" gegangen sein - schließlich war sie ja ursprünglich ein (Entführungs) Opfer unserer Katze.
     
  • Top Bottom