Erdhummelnest im Garten gefunden

aivlis

aivlis

Foren-Urgestein
Hallo, ich muß Euch unbedingt was berichten. Bin heute morgen in den Garten gegangen und sehe unter einem meiner Apfelbäume ein Loch von ca. 20 mal 30 cm. Schreck ... da war mal ein Wühlmausloch ... vielleicht ein Fuchs? Ich mich vorsichtig rangeschlichen ... das Loch ging innen weiter, aber nur ca. 10 cm Umfanng. Schaue genauer und entdecke große gestreifte Hummeln. Erst dachte ich, ich lass Wasser rein ... hab ich auch, aber nur ganz kurz. Hat die Hummeln nicht gestört. Habe mich erinnert, dass Erdhummeln selten und nützlich sind. Werde ihnen morgen eine Abdeckung bauen. Sie sind ja für den Garten nützlich.

Schöne Gartengrüße, Silvia, die Heuverschnupfte
 
  • aivlis

    aivlis

    Foren-Urgestein
    Werd ihnen morgen einen großen Blumentopf überstülpen, damit es nicht ins Nest regnet.

    Schöne Gartengrüße, Silvia
     
    bienenforum.com

    bienenforum.com

    Mitglied
    Werd ihnen morgen einen großen Blumentopf überstülpen, damit es nicht ins Nest regnet.

    Bitte nichts machen Silvia und es am besten so belassen wie es sich die Hummelkönigin für ihren Nestbau als optimal befunden hat. Also weder füttern, noch irgendwelchen gewiss nicht nötigen Regenschutz anbringen.

    Mein Ratschlag: nimm Dir bitte einen Sessel und mach es Dir in der Nähe des Nestes gemütlich, diese überaus putzigen und vollkommen friedfertigen Tiere leisten außerordentliches. Mein Glückwunsch zu diesem Nest. Auch ich habe eines in der Nähe meiner Bienenvölker und bin sehr stolz darauf.

    LG Josef
     
  • aivlis

    aivlis

    Foren-Urgestein
    Na gut, hab keine Erfahrung damit. Bisher hatten wir nur Wespen- und Hornissennester. Das große Loch sieht natürlich nicht toll aus ... kann sich der angesagte Regen richtig drin sammeln.

    Schöne Gartengrüße, Silvia
     
  • S

    Speedy2000

    Mitglied
    Die Königin wusste schon wo sie ihr Nest gebaut bzw. bezogen hat.

    Wenn überhaupt nen Regenschutz, dann einen eher passiven, weil ein Blumenpott könnte die Einflugschneise stören.

    Genieße die Anwesenheit Deiner neuen Freunde und sei froh, das sie da sind.

    Gruß, Stefan

    Übrigens sind auch Hornissen ungefährlich, wenn man sie nicht gerade reizt. Die Ammen-Märchen über deren Gefährlichkeit sind längst überholt.

    Wespen allerdings traue ich auch nicht über den Weg.
     
  • aivlis

    aivlis

    Foren-Urgestein
    Hallo Speedy, bin heute noch mal beim Hummelnest gewesen. Ich glaube da gräbt noch ein anderes Tier mit. So ein großes Loch können doch die Hummeln nicht gemacht haben. Lagen auch Steine neben dem Loch, können die nicht geschleppt haben. Habe mal nachgelesen, dass die Hummeln Mäusegänge bevorzugen, wegen des Geruchs. Stell mal ein Bild rein. Die Hummeln sind aber putzmunter. Fliegen ein und aus und überall im Garten finde ich sie, vor allem in meiner Kiwi. Ist richtig laut, wenn ich drunter sitze.

    Schöne Gartengrüße, Silvia
     

    Anhänge

    Ulsen

    Ulsen

    Mitglied
    Wer noch kein Erdhummelnest hat, kann sich hier eins bestellen.
    Die werden gerne im kommerziellen Gartenbau in Gewächshäusern z.B. zum Bestäuben von Tomaten eingesetzt.

    Gruß Ulsen
     
    aivlis

    aivlis

    Foren-Urgestein
    Ich weiß immer noch nicht, ob nun die Erdhummeln solche Löcher buddeln können ...

    Schöne Gartengrüße, Silvia
     
    D

    Delphin308

    Mitglied
    Hm, die Erdhummel gilt sie nicht als Ausgestorben? Ich dächte letztens sowas gelesen zu haben. Oder gibt es hier auch mehrere verschiedene Arten?

    LG von Anette
     
  • bienenforum.com

    bienenforum.com

    Mitglied
    Ich weiß immer noch nicht, ob nun die Erdhummeln solche Löcher buddeln können ...

    Schöne Gartengrüße, Silvia
    Die Erdhummeln sicher nicht Silvia, vermutlich hat sich hier ein Hund beweisen wollen und die Eingangsöffung erweitert. Siehe bitte die frische Erde rund um das Loch.

    Ich drücke Dir die Daumen das den pelzigen Sammlern nichts passiert ist, wäre echt Schade darum. Bitte unbedingt berichten, ich warte mit Spannung darauf.

    Josef
     
    aivlis

    aivlis

    Foren-Urgestein
    Habe rundherum nur eine tote Hummel gefunden.
    Soll ich das Loch wieder etwas zuschütten? Würde den Hummeln gern was Gutes tun.

    Schöne Gartengrüße, Silvia
     
    Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Hallo Silvia,

    lass es, wie es ist!
    Die Hummeln kommen schon zurecht und können sich gegen
    Eindringlinge auch gut verteidigen.

    Grüsse
    Stefan, der den Hummelhandel nicht gut findet...:(
     
    O

    Ontario

    Guest
    Hallo...

    Wir haben in unserem Garten auch ein Erdhummelnest... Ist echt süß anzuschauen die Tierchen... Aber das Loch ist im Vergleich zu dem Loch bei Silvia winzig... Auch ganz versteckt...

    Und letztes Jahr haben Schwiegereltern uns von Gran Canaria ein Windspiel aus kleinen Bambusröhrchen mitgebracht... Da sind alle Löcher von (ich glaube es war ne Biene:confused:) in Besitz genommen worden... Sind jetzt alle zu... Bin ja mal gespannt wann da was raus kommt...;)
    OK...das hatte jetzt nix mit den Hummeln zu tun... wollte ich aber auch mal erzählen...:D;)

    Liebe Grüße
    Tanja- Plaudertasche:)
     
    O

    Ontario

    Guest
    Hi Stefan...

    Ist echt Interessant... Vielen Dank...

    Na da werd ich doch mal zusehen, daß noch ein paar Unterkünfte zur Verfügung stehen... Ich finde es toll...Vor allem, weil meine Zwerge die Biene total gebannt beobachtet haben und viele Fragen gestellt haben... (die ich ja jetzt beantworten kann;))

    Liebe Grüße
    Tanja- die so etwas gern im Garten hat:cool:
     
    Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Das Beste für deine Zwerge:
    Die stechen nicht!

    viele Grüsse
    Stefan, der sich freut, daß Du sie magst und nicht vergiften willst...:eek::eek:
     
    O

    Ontario

    Guest
    Dankeschön...:eek:

    Und vergiftet wird bei mir im Garten bestimmt nix!!! ;)

    Liebe Grüße
    Tanja
     
    Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Ich hab ihnen sowas gebaut (noch nicht ganz fertig):
     

    Anhänge

    aivlis

    aivlis

    Foren-Urgestein
    Also, ich lasse die Erdhummeln in Ruhe.

    Mein Schwiegersohn hat mir ein neues Insektenhotel gebaut. Ist noch nicht fertig bestückt.
    Habe heute gesehen, dass einige größere Löcher schon zu sind. Ist richtig aufregend zur Zeit bei mir.

    Schöne Gartengrüße, Silvia
     
    aivlis

    aivlis

    Foren-Urgestein
    Ach so, wollte Euch ja ein Bild von meinem Hotel zeigen
     
    bienenforum.com

    bienenforum.com

    Mitglied
    @ Gecko & aiflis

    wunderschön was Ihr uns da zeigt. So etwas ist eine echt Zierde in einem Garten und vor allem geht davon überhaupt keine Gefahr für die Gartenbesitzer aus. Als Imker und Insektenfreund würde ich mir in jedem Garten solch ein Hotel wünschen.

    Zitat Gecko

    Stefan, der den Hummelhandel nicht gut findet...
    Stimmt schon, aber die Bio Gärtnereien benötigen diese Tiere überaus wichtig und nach erfolgter Bestäubung kommt der Hummelzüchter und kümmert sich weiter um seine Tiere. Dadurch steigt die Anzahl der Hummelköniginnen fürs kommende Jahr sehr stark an. Ist in heutiger Zeit, wo jede Rosenlaus mit Unmengen Insektizide umnebeld wird, doch auch wichtig.

    Also viele Hummelnester und noch mehr Insektenhotels benötigt unser Lande.

    Josef
     
    aivlis

    aivlis

    Foren-Urgestein
    Kannst die Sachen auch einfach in eine Kiste schichten. So sah mein erstes Insektenhotel aus. Hab es auf die Wasserbehälter gestellt. Es ist auch genutzt worden. Es kommt nicht auf die Schönheit an. Den Insekten ist das schnurz.

    Schöne Gartengrüße, Silvia

    Werde nachhermal nach meinem Hummelnest schauen. Hoffentlich hat nicht wieder so ein Viech gewühlt.
     
    aivlis

    aivlis

    Foren-Urgestein
    Habe heute das ausgebuddelte Hummelnest vorsichtig mit Grassoden aufgefüllt und nur eine kleinere Öffnung für die Hummeln gelassen. Sie haben mich dabei ganz freundlich und ruhig umschwirrt und sind gleich in der Öffnung raus und reingebrummt. Denke es gefällt ihnen so besser, schon wegen des Regens, den sie angesagt haben. Jetzt kann ich auch wieder ruhiger schlafen ... lach.

    Schöne Gartengrüße, Silvia
     
    hemaru53

    hemaru53

    Mitglied
    Hej,
    ich muss doch mal loswerden, das mich das unheimlich froh macht, dass in diesem Net nicht nur Giftspritzenanhänger sind, sondern auch eine Menge Menschen die sich um scheinbar unwichtige Dinge Gedanken machen und nicht nur das. 'Sie suchen auch nach Lösungen.
    Vielleicht nicht immer professionell, aber originell, kreativ und herzlich. Mir gefälllt das. Das macht richtig Laune :D
     
    Zuletzt bearbeitet:
    L

    Lukas W

    Neuling
    Hallo
    Ich bin Lukas W. und habe eine Frage.
    Ich hätte gern Erdhummeln im Garten und wollte Fragen ob es eine Möglichkeit gibt mir Erdhummeln zubesorgeen und sie bei unz einzusiedeln, und wie man ihnen ein Nest oder brutstette zu bauen b.z. ihn ein ferlassenes Mazseloch oder enlliches zum bewonen anzubiten?


    P.S:Wie Teuer sind Erdhummeln?
     
    Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Hallo Lukas,

    wenn dein Garten ihnen gefällt, kommen die Hummeln
    von ganz allein
    Hier findest Du viele Tipps, zu Hummeln und anderen Wildbienen:
    Wildbienen: Hummelschutz

    Gruß
    Stefan
     
    Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Gestern hab ich aufgrund starker Auslastung mein "Hotel"
    um ca. 700 Mehrbettzimmer erweitert:
     

    Anhänge

    I

    irubis

    Guest
    @Gecko,


    so ein Insektenhotel habe ich auch, sogar mehrere davon. Leider hat auch ein Specht das Hotel entdeckt... er hat es an verschiedenen Stellen aufgemeisselt (und das nicht zu knapp) und sich dann bedient. Schade, die Insekten hatten es sich gerade wohnlich eingerichtet.:(


    Gruss

    Iru
     
    D

    donnaleone

    Mitglied
    Deshalb hab ich´s eingezäunt!
    Bei mir war er auch schon zu Besuch...:rolleyes:
    Naja, ich mach nix und die Tierchen sind einfach da. Die Legeröhren sind im Totholz der alten Obstbäume (was auch der Kleiber schon weiß) und meine Hummeln tummeln sich unter den alten Rosen. Seit einiger Zeit habe ich auch ein Nest im alten Kutscherhäuschen. Behindert mich leider etwas beim Ersetzen der morschen Balken, aber egal.
    Was ich nicht so schätze, sind Hornissen. Draußen ok, aber drinnen mag ich die nicht. da setze ich die dann vorsichtig raus.
    Witzig finde ich die netten Bienchen, die sich an der alten Tockenmauer vermehren. Was das ist, weiß ich nicht.
    Ich denke mal, es hilft den Tieren schon, wenn man nicht immer alles wegräumt, auch mal Totholz liegen läßt, einfach eine Ecke im garten hat, wo auch Zweige und Blätter liegen bleiben (meine Igel schätzen das sehr).
    Nun eine Frage: hat jemand Erfahrung mit Fledermaus-Nistkästen? Ich hätte zu gerne eine paar Fledis im Garten, schon wegen der maikäferplage im Frühjahr.

    Gruß von Donna, die gar nicht so öko ist, wie das nun wirkt
     
    I

    irubis

    Guest
    @Donnaleone


    leider habe ich keine Erfahrungen mit den direkten Fledermauskästen. Ich habe unter dem Dach meines Hauses einen Teil des Dachbodens fledergerecht hergerichtet und zum übrigen Haus so verschalt, dass es einen autonomen Bereich ergibt. Feldermäuse sind da drin, da bin ich mir sicher, aber ich habe mich bisher nicht getraut, die Schalung teilweise abzumachen und nachzugucken. Ich möchte die Tierchen nicht stören...nachher fledern sie nicht mehr richtig sondern mausen nur noch. Auf zusätzliche Kästen habe ich bisher verzichtet, da alleine in der Scheune derart viel Platz ist, dass sie sie nicht nötig hätten.

    Die Hornissen mag ich, ich hatte letzte Jahr ein Nest unter dem Dach. Ich fand es gut, gestört haben sie überhaupt nicht. Gerade wenn sie im Anflug sind, erinnern sie mit ihrem Fluggeräusch an kleine Hubschrauber.

    Bei den Bienen in der Trockenmauer dürften es sich um Mauerbienen handeln. Sie bauen kleine Höhlen (oder nutzen vorhandene in Insektenhotels) und legen dort ihre Eier und Prioviant für die schlüpfenden Larven rein. Dann wird das Loch zugemauert. Sie sind nett und harmlos. Im frühen Frühjahr kann man dann sehen, dass die zugemauerten Löcher wieder offen und die Insassen auf und davon sind. Die Löcher bleiben aber nicht lange unbewohnt, sie finden sehr schnell wieder neue Mieter.


    Gruss


    Iru
     
    D

    donnaleone

    Mitglied
    Bei den Bienen in der Trockenmauer dürften es sich um Mauerbienen handeln. Sie bauen kleine Höhlen (oder nutzen vorhandene in Insektenhotels) und legen dort ihre Eier und Prioviant für die schlüpfenden Larven rein. Dann wird das Loch zugemauert. Sie sind nett und harmlos. Im frühen Frühjahr kann man dann sehen, dass die zugemauerten Löcher wieder offen und die Insassen auf und davon sind. Die Löcher bleiben aber nicht lange unbewohnt, sie finden sehr schnell wieder neue Mieter.


    Gruss


    Iru[/QUOTE]

    Mauerbienen? Was es alles gibt. Ich hab mal geguckt, die beziehen gerne die Risse und Ritzen. Die Bienchen selbst sind völlig harmlos. Anscheinend auch eher Einzelgänger.
    Gruß von Donna
     
    L

    Lukas W

    Neuling
    Hallo Stephan
    Hoffe es macht den Insekten nichts aus wenn das Insegtenhotel nicht ganz regendicht ist.
    Auch hoffe ich das ich auch hir imm Forum bleiben darf wenn ich Mauerbinen hab und keine Erdhummeln vielleicht hab ich jalglück und ich hab doch welche und weiß es nicht.




    Grüße: Lukas W.



    P.S: Du bist bis jetzt mit Donna Leone der einzige der mir eine nachricht geschickt hat.
     
    Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Hallo Stephan
    Hoffe es macht den Insekten nichts aus wenn das Insegtenhotel nicht ganz regendicht ist.
    Auch hoffe ich das ich auch hir imm Forum bleiben darf wenn ich Mauerbinen hab und keine Erdhummeln vielleicht hab ich jalglück und ich hab doch welche und weiß es nicht.


    Grüße: Lukas W.

    P.S: Du bist bis jetzt mit Donna Leone der einzige der mir eine nachricht geschickt hat.
    Hallo,

    was heißt "nicht ganz regendicht"?
    Es sollte sonnig und regengeschützt hängen,
    z.B. unter einem Dachvorsprung.

    Du kannst auch gerne "hir imm Forum" bleiben,
    aber es wäre nett, wenn Du dir deine Beiträge
    vor dem Absenden nochmal durchlesen,
    und zumindest die Fehler korrigieren würdest, die Du
    erkennen kannst.;)

    Gruß
    Stefan
     
    aivlis

    aivlis

    Foren-Urgestein
    Na ja, die Fehler sind doch nicht so schlimm ... kannst natürlich bei uns bleiben!

    Schöne Gartengrüße, Silvia
     
    T

    tschilia

    Neuling
    Hallo, ich bin neu bei euch und auch Neuling was Gartenpflege betrifft und hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.
    Im Dezember ist eine Große alte ( war auch schon sehr kaputt )Tanne bei uns von einem durch den Vermieter beauftragten Gärtner gefällt worden. Da man uns die riesen Wurzel mit einem Teil des Stammes drin gelassen hat wollten wir diese nun letzte Woche ausgraben und absägen weil wir einen Sandkasten für meine 16 Monate junge Tochter dahin setzten wollten. Nun haben wir gesehen das sich dort wohl Erdhummeln breit gemacht haben auf jeder Seite des Loches ( haben den Stamm mit der Wurzel nicht entfernen können ) und wollten die Erde die wir ausgehoben haben wieder in das Loch zurück schaufeln. Traue mich jetzt nicht mehr in den Garten mit meinem Kind weil ich Angst vor Wespen, Bienen , Hummeln ect. habe...Sind sie denn nicht gefährlich wenn meine Tochter in der Nähe spielt ?
    Liebe Grüße,
    tschilia
     
    Erari

    Erari

    Mitglied
    Hallo tschilia,
    manchmal ist Angst ein völlig irrationales Gefühl, was man vielleicht mit Information zum Thema etwas abbauen kann.
    Hier im Forum ist schon viel über Hummeln, Bienen, Wespen geschrieben worden.
    Gute Infos gibt es auch hier:
    Insekten - Box: Steckbriefe
    Hummelstich: Hummeln knnen stechen

    Erdhummeln sind sehr friedliebend. Sie greifen keine Menschen an. Sie (die Weibchen) stechen nur im Notfall, wenn sie angegriffen werden. Ein Angriff ist natürlich auch, wenn man auf sie tritt. Solange dein Kind friedlich spielt, und nicht nach ihnen schlägt, dann passiert hier nichts. Grundsätzlich aufpassen sollte man natürlich (egal ob bei Hummeln, Bienen, Wespen) wenn der Rasen kein Rasen ist, sondern eine Blumenwiese mit viel blühenden „Unkräutern“. Da empfiehlt sich barfuss laufen nicht.

    LG :?
     
    Hoppel

    Hoppel

    Mitglied
    Bei uns haben sich Erdhummeln unter einem auf dem moosigen Boden liegenden Holzunterteil eines Vogelhäuschens eingenistet.
    Da es erst sehr geschützt war durch ein paar Holzbretter, alte Mauersteine und sonstiges Ge"röll", was wir im Garten zurzeit nicht gebraucht haben, liegt das Nest jetzt sehr ungeschützt am Zaun, den wir gerade auswechseln. Natürlich werden wir das vorsichtig machen, damit dem Nest nichts passiert - aber ich habe ein anderes Problem.

    Die Nachbarskatze kennt bei den Brummern kein Pardon. Das finde ich sehr schade und traurig für die Brummerchen. Darum dachte ich mir:
    Sollten wir das Holzteil ein wenig fixieren? Ich dachte an eine Seilbespannung, die man vorsichtig darüberlegen und an den Seiten mit langen Nägeln zu befestigen...
    Steine könnte ich auch wieder hinlegen.
     
    Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Hallo Hoppel,

    am Besten legst Du alles wieder so hin, wie´s vorher lag.
    Und hau der Katze auf die Pfoten!:grins:

    Grüße
    Stefan
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    ich hatte voriges Jahr auch so ein Nest, es war im Wollziest. Ich wollte einen Stab in die Erde stecken, für meine Deko und hab genau das Nest getroffen. Dann hab ich ganz schnell die Flucht ergriffen.

    LG tina1

    Stechen die eigentlich?
     
    Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Sie haben einen Stachel, aber stechen tun sie so gut wie nie.
    Da muss man sie schon regelrecht zu zwingen, ich hab´s noch nie geschafft.
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    mein Vater war vor vielen Jahren Hausmeister in einer Kinderkombination.
    Bei dieser Tätigkeit mußte er auch den Rasen auf dem hügeligen Gelände mähen. Und wie es die leichtsinnige Art meines Vaters war, tat er dies barfuß in Sandalen.:schimpf:
    Es geschah daß der Rasenmäher "hoppelte" und über ein Hummelnest fuhr. Ehe mein Vater geschnallt hatte, was los war, und die Tierchen wütend ausflogen ist ihm die Kontrolle über den Mäher abhanden gekommen und er hat sich die Zehenspitze abgemäht.:d

    LG tina1
     
    Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Dumm gelaufen.:rolleyes:
     
    Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Bist Du sicher?:D
     
    Hoppel

    Hoppel

    Mitglied
    Gekko, das würde ich ja gerne, aber es geht weder das eine noch das andere. ;) Die Katze ist so frech - da kann kein Tiger mithalten.

    Die Steine, die ich weggenommen habe, werden zerkleinert. Ich könnte wirklich nur ein wenig das "Deckelchen" verzurren.
    Okay, ich lasse mir was einfallen. ;)
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Luna Erdhummelnest schützen Nützlinge 4
    B Garten anlegen nach Hausbau Gartengestaltung 17
    scheinfeld Soll ich im Garten bleiben? Pflanzen allgemein 2
    E Hauswasserwerk zum Garten bewässern Gartengeräte & Werkzeug 7
    Ahava87 Gelöst Wildwuchs im Garten (Farn, Akelei, Ruprechtskraut) Wie heißt diese Pflanze? 9
    Rosabelverde Wilden Weißdorn in den Garten pflanzen? Laubgehölze 4
    M Verwilderter Garten - Was wächst hier? Wie heißt diese Pflanze? 4
    R Neubau-Garten bewässern - Achtung Neuling Bewässerung 56
    G Vernachlässigter Garten braucht Hilfe & Unkraut identifizieren? Rasen 12
    G Hilfe, wir haben einen Garten ohne Sonne Gartenpflege allgemein 14
    S Beerensträucher im Garten Obst und Gemüsegarten 8
    H WLAN im Garten Heimwerker 26
    M Maus im Garten/essen? Schädlinge 2
    H Eigenen Garten aufziehen Pflanzen allgemein 4
    M Lektüre/ Buchtipps bei Garten mit Nordausrichtung Gartengestaltung 5
    W Maus im Garten - Beseitigen? Wie heißt dieses Tier? 12
    V Krähen / Raben im Garten - was tun? Schädlinge 1
    V Gelöst Welches Tier macht einen solchen Haufen im Garten? (Igel) Wie heißt dieses Tier? 8
    Opitzel Die Schlussrunde im Garten ist eingeläutet. Tomaten 42
    M Moos im Garten, Quelle? Rasen 18

    Ähnliche Themen

    Top Bottom