Erfahrungen mit Frangipani?

Kapernstrauch

Kapernstrauch

Mitglied
Guten Morgen!

Nachdem ich mich im Urlaub als Samen- und Pflanzensammlerin geoutet habe, hab ich gestern bei der Abreise noch einen (ziemlich grossen) Ableger einer Frangipani geschenkt bekommen.

Der Pflegetipp, den ich bekommen habe: in Erde setzen zum Bewurzeln - nicht in Wasser, soll angeblich sehr leicht anwachsen...

Hat hier jemand Erfahrung damit?
Ich würde ein Erde/Sandgemisch nehmen bzw. Kakteenerde. Ausserdem scheint mir der Ableger Spinnmilben zu haben, werde ihn vorsichtshalber gleich behandeln.
Vielleicht in eine durchsichtige Plastiktüte packen, wegen der Luftfeuchtigkeit??

Danke für eure Ratschläge
 
  • P

    Platero

    Mitglied
    Hallo Kapernstrauch,

    ich habe es bisher 2 x gemacht. Ich habe Seramis genommen und am Anfang gut angewässert, danach immer nur sehr wenig gegossen.. Frangipani sind sukkulent, es macht der Pflanze nichts aus, wenn sie zeitweise zu wenig Wasser hat. Zu viel hingegen lässt die Stecklinge schnell faulen.
    Die Schnittstelle des Stecklings sollte auch 2-3 Tage an der Luft abtrocknen.
    Und wenn Du die Gelegenheit hast, nimm noch ein paar mehr Stecklinge mit, nicht alle werden was.
    Viel Erfolg.
     
    Kapernstrauch

    Kapernstrauch

    Mitglied
    Danke - bin schon wieder daheim 😏…. Ich habe 2 Stecklinge, einen großen und einen kleinen. Sie sind derzeit in ein feuchtes Küchentuch gewickelt - werde sie jetzt auspacken und antrocknen lassen!
    Der große Trieb wurde abgerissen- soll ich noch nachschneiden??
     
  • Kapernstrauch

    Kapernstrauch

    Mitglied
    Nach drei Wochen - hab den Trieb nachgeschnitten, aber nur ein paar Stunden trocken lassen ( musste wegfahren, keine Zeit…). Dann in Kakteeneerde gepflanzt, angegossen und Mülltüte drüber.
    Er hat schon viele junge Blätter 😍
    9782EF39-43A6-4D4C-AA8E-F93C6636BB4C.jpeg
     
  • P

    Platero

    Mitglied
    Das ist ja super, daß das bewurzeln so gut geklappt hat.
    Die weitere Pflege ist soweit klar? Da gibt es speziell im Winter ein paar Besonderheiten....
     
    Kapernstrauch

    Kapernstrauch

    Mitglied
    Grundsätzlich ja, ich überwintere seit vielen Jahren Kübelpflanzen, unter anderem auch exotische Pflanzen.
    Bitte trotzdem um deine Hinweise!!!
    Danke
     
    P

    Platero

    Mitglied
    Also...
    Im Sommer vollsonnig aufstellen, ist klar. Einräumen vor dem Frost, soweit auch klar.

    Den gerade neu bewurzelten Steckling würde ich jetzt im ersten Winter durchkultivieren, wie eine normale Zimmerpflanze. Auf Spinnmilben achten!

    In den folgenden Wintern gilt es, eine strikte Ruhezeit zu beachten, etwa von Mitte November bis Mitte März. In der Ruhezeit darf NICHT gegossen werden, nicht ein einziger Tropfen! Auch wenn die Stämme schrumpeln und einen das Grausen ankommt .... kein Wasser geben!. Die Frangipani brauchen diese Ruhephase, sonst blühen sie nicht.
    Da ich warm überwintere, knipse ich denen die Blätter ab, um den Spinnmilben ein Schnippchen zu schlagen. Übrig bleiben nur diese "Krallen" an den Triebspitzen. Kühle Überwinterung (ca.8 Grad) wäre idealer, kann auch stockdunkel sein, Garage zum Beispiel, wenn diese ins Haus eingebaut ist und frostsicher ist. Habe ich aber nicht...

    Mitte März langsam wieder angiessen und "aufwecken", dann auch heller und wärmer stellen bis zum Ausräumen.

    Es gibt spezielle Frangipani-Dünger. Im Gegensatz zu vielen anderen Spezialdüngern für alles mögliche, ist dieser wirklich "anders". Er hat einen extrem hohen Phosphor-Anteil für die Blüteninduktion. Gibt es im Netz zu kaufen, hält ewig, da man sehr wenig davon pro Giessgang braucht.

    Eintopfen in mineral-betontes Substrat, also Erde stark mit Kies/Seramis anreichern. Wurzelfäule und Spinnmilben im Winter sind die Hauptfeinde. Im Sommer hingegen ist der Wasserbedarf recht hoch, sie sind aber tolerant gegenüber "giessen vergessen" oder Wochenend-Trips ohne giessen.

    Viel Erfolg!
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Shantay Erfahrungen mit koreanischem Flieder "Miss Kim" Laubgehölze 0
    M Olivenbaum/Olea europaea überwintern - Erfahrungen mit der Überwinterung 2021 auf einem Balkon Pflanzen überwintern 10
    G Erfahrungen mit wildem Gemüsekohl Obst und Gemüsegarten 2
    verbus Düngen (und reinigen) mit effektiven Mikroorganismen - Erfahrungen? Biogarten 16
    rosenwasser Pizza auf dem Grill - Erfahrungen mit Pizzasteinen Essen Trinken 27
    *Mirjam* Erfahrungen mit Smallanthus Pflanzen allgemein 37
    Beates-Garten Erfahrungen Rasentrimmer mit Mähmesser statt Mähfaden Rasen 5
    M Erfahrungen mit Hunter X-Core 801... Bewässerung 1
    S Erste Erfahrungen mit Brokkoli Obst und Gemüsegarten 6
    Winterfalke Erfahrungen mit Permakultur Biogarten 26
    jula Erfahrungen mit Online-Shops für Tierbedarf? Haustiere Forum 8
    coronella Was hilft bei Erkältung? Mit welchen Hausmitteln und Heilpflanzen habt ihr gute Erfahrungen gemacht? Gartenfreunde 74
    avenso Hat jemand Erfahrungen mit Hainbuche? Hecken 33
    Hero Kalimeris - wer hat Erfahrungen mit dieser Staude? Stauden 7
    Naturalio Erfahrungen mit einem Besuch im Schlaflabor? Irgendwer? Small-Talk 9
    marlis Erfahrungen mit Algendünger gesucht! Obst und Gemüsegarten 1
    P Erfahrungen: Gartenmauer mit Riemchen / Klinkern Gartengestaltung 0
    rosenwasser Erfahrungen mit Garten Buch veröffentlichen Bücher & Co. 21
    A Hat jemand Erfahrungen mit Infrarotheizungen? Renovierung / Arbeiten am Haus 8
    J Erfahrungen mit Ziegel Hausbau Haus allgemein 17

    Ähnliche Themen

    Top Bottom