Erfahrungen mit Insektenhotel

  • Ing_Cent

    Ing_Cent

    Mitglied
    #52
    Danke für den Tipp.

    Da fiel mir doch glatt ein, dass bei mir ganz in der Nähe ein Geschäft für Naturbaustoffe ist. Dort gibt es auch Lehm (vielleicht ja sogar in kleinen Mengen)

    Ich fahr da mal vorbei.

    Ingrid
     
    Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    #53
    Lehm kaufen?:d
    Her gibt´s doch genug Leute, deren Boden quasi nur aus Lehm besteht,
    bestimmt auch in eurer Nähe!
    Sogar ich hab Lehm, der liegt aber einen Meter tief unter`m Garten, das tu ich mir nicht an.
    Ich würde halt mal einen Thread in den Kleinanzeigen eröffnen...

    Grüßle
    Stefan
     
    fränkle

    fränkle

    Mitglied
    #54
    hallo Lebkoung-Stefan!

    Du hast sicher recht, aber ich kann Lehmboden nicht zweifelsfrei erkennen, da liegt der Hund begraben.

    Auch weiss ich eben nicht, ob es reiner Lehm sein soll oder irgend ne Mischung oder sowas - einfach null Ahnung :(

    es gibt da ja auch Löss, Schluff, Ton und was weiss ich noch alles ...:confused:

    angenommen, ich finde jemand, der mir Lehm "bestimmen" und geben kann. Wie geh ich damit um? Muss der erst getrocknet, dann zerbröselt und dann wieder "angerührt" und gegossen werden?

    Ich hab von einem Kumpel einen halben Sack Lehmputz bekommen, der ist pulverförmig und mit Strohbruch oder sowas versetzt.

    Soweit ich mich recht erinnere, muss man die Löcher im noch weichen Zustand zunächst durchgängig stechen, weil sich sonst durch Unterdruck der Innendurchmesser wieder verengt (beim Rausziehen des Staberls). Ist der Block ausgehärtet, verschliesst man die Rückseite wieder mit etwas weichem Lehm.

    Auch soll man mit mehreren Staberln arbeiten, um nicht jeweils das bereits geformte Nachbarloch wieder zu "verdrücken".

    Angeblich graben manche Arten ihre Löcher auch komplett selber, da würde es genügen nur eine kleine Vorgabe zu pieksen.

    Wenn ich richtig verstand, gibts auch Arten, die seitliche Abzweige vom "Haupttunnel" graben / anlegen.

    ... da muss ich noch viel recherchieren :rolleyes: ... dass das was ordentliches wird ...

    schönes WE!
     
  • fränkle

    fränkle

    Mitglied
    #55
    ...hat sich schon erledigt ...:grins:

    also ich meine mein geänderter Eintrag, nicht aber das Thema hier :)
     
  • gabi67

    gabi67

    Foren-Urgestein
    #56
    So, nach langer Zeit:

    Ich freue mich total, denn so einige Gäste sind bereits eingezogen und so einige bezogen auch heute "eifrig die Betten". Da stand ich auch mal laut umbrummt - wohl arg im Weg herum - und habe daher nur ein paar schnelle Schnappschüsse.

    Ich weiß nicht, ob ihr überhaupt etwas darauf erkennen könnt, ich hab die "Pummel-Popos" aber schön beobachten können. :D Herrlich!

    Hmm, sind meine Bilder zu groß? Das Hochladen hat jetzt ewig gedauert...
     

    Anhänge

  • fränkle

    fränkle

    Mitglied
    #57
    Schaut gut aus! Falls du nochmal eins baust, schau mal vorher hier rein, da gibts sehr gute Tipps und Vorschläge:

    http://www.wildbienen.info/artenschutz/nistm01.php

    und hier was man vermeiden sollte:
    http://www.wildbienen.info/artenschutz/nicht-geeignete-nisthilfen.php

    Allerdings lesen die Bienen keine Lehrbücher und Infoseiten ... und eine Besiedelung zeigt doch an, dass sie sich bei euch wohlfühlen! :)

    Ich hab mich auch riesig gefreut, als die ersten Wilden quasi aus dem nichts auftauchten und sich beinahe schon um die Appartements stritten :grins:
    ... und das obwohl ich ja schon seit 2010 viele Tausend betreue :d
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    #58
    asu

    Hallo zusammen,

    das finde ich genial, hier über die Insektenhotels mehr zu erfahren, 8) 8)!

    mir ist im Urlaub ein Privatmann empfohlen worden, der diese Hotels baut
    und verkauft. Viele verschiedene Größen hatte ich vor mir,
    ein Hotel habe ich mir schon mal mitgenommen.
    Erfahrungen auf diesem Gebiet habe ich keine, da kommt mir dieser Thread
    gerade Recht, um mich hier mal schlauer machen zu können.
    Hier muss ich mich erstmal durch die Seiten wühlen, :grins::grins:!
    Ein Foto habe ich natürlich auch dabei, 8)!

    Liebe Grüße LAVI
     

    Anhänge

    fränkle

    fränkle

    Mitglied
    #59
    Ja, schau dich ruhig um, allerdings empfehle ich die im Thread verlinkten professionellen Seiten für Nisthilfenbau.

    Und danke für dein Bild, so kommen viele Ideen und Detaillösungen zusammen!

    Schön Sonntag wünscht euch allen mit Gruß
    Frank
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    #60
    Hi fränkle,

    so schnell schaffe ich das aber nicht, noch dazu wo das noch Neuland
    für mich ist. Motivation iss alles, im Urlaub kam ich auf die Idee,
    mir auch ein Insektenhotel zuzulegen, zur Ansicht sah ich sehr viele Hotels
    in den Gärten, was mich ziemlich schnell inspiriert hat, 8)!
    Mit Sicherheit bringe ich mir noch ein Hotel mit, vielleicht ein bisschen größer!

    Einige Links habe ich angeklickt, es ist ja unglaublich, wieviele Bienenarten
    es gibt. Bei euch war ich auch im Garten, das Grundstück ist ja riesig,
    da kann man natürlich diesbezüglich überall schöne Ecken für die
    Insekten anlegen. Das gefällt mir alles total gut, sieht richtig schön aus.

    Mein Garten ist auch insektenfreundlich angelegt, es tummeln sich viele Hummeln
    in den Sträuchern herum, Bienen, Marienkäfer und Schmetterlinge
    fliegen die Blüten an, und der Igel hat im Winter auch ein gemütliches Quartier.
    Zwischen den Sträuchern liegen Reisighaufen, was die Nachbarn natürlich
    als Schlamperei bezeichnen, aber das ist egal, sowie es ist ist es optimal.
    Eine Holzbiene hatte ich auch schon desöfteren im Garten, mit Vorliebe
    fliegt sie die Zitrusblüten an und überwintert in morschem Geäst, was sich
    im Nachbargarten ansammelt. Mauerbienen hatten auch schon vor, durch
    eine Ritze am Fensterrahmen durchzuschlüfen, aber das habe ich natürlich
    nicht zugelassen.
    Bis jetzt habe ich noch nichts im Hotel entdeckt, aber eines Tages isses
    bestimmt soweit, und dann kann ich berichten was los ist.
    Diesen schönen Thread verfolge ich fleißig weiter, ich habe Spaß daran,
    es sit richtig gut, wenn jeder hier seine Erfahrungen einbringt, dann bleibt
    dieser Thread auch ganz bestimmt sehr lehrreich und interessant, 8)!

    Leute weiter so, ich wünsche euch ganz viel Besuch im Insektenhotel.

    Liebe Grüße LAVI
     
  • fränkle

    fränkle

    Mitglied
    #61
    Moin!
    Ja, Geduld ist eine Tugend (die auch mir immer wieder fehlt :rolleyes:). Das Hotel steht bei uns zuhause in der Stadt im Hinterhof, im Garten hab ich auch nur Reste-Reisig-Haufen.

    Immerhin sind schon 10 Röhren komplett belegt und versiegelt.
    (natürlich hatte ich mehr erhofft, aber der Sommer ist ja noch nicht rum und die Vielfalt ist in der Stadt vielleicht geringer als im Garten ...)

    Sehen wir es als Mehr-Jahresprojekt. Ich hab auch noch viele freie bereiche und viele Ideen, oft aber keine Zeit und oder Lust :p

    schönes WE mit Gruß
    Frank
     
    gabi67

    gabi67

    Foren-Urgestein
    #62
    Hallo (und schieb),

    ich kann freudig mitteilen, dass an meinem "Hotel" reger Betrieb herrscht.

    Dank div. Hinweisen (auch vielen Dank an den Lurch) wurde unsere Anlaufstelle nochmal überarbeitet und es wird bisher wirklich gut angenommen.

    Mein GG hat in die Hölzer noch viel mehr Löcher in unterschiedlichen Größen gebohrt, da ich vor einiger Zeit den Eindruck hatte, dass etliche Flieger zwar Interesse hatten, aber nicht die passende Behausung = Größe fanden.

    Nun kann ich viele Bienen? beobachten, die fleißig und zielstrebig ihr Löchlein anfliegen, verbleiben, abfliegen und kurz drauf punktgenau wieder zurückkehren. Sind es jetzt z.Zt. Bienen od. Hummeln? Die sind alle kräftig rot-braun-gefärbt, aber von unterschiedlicher Größe.

    Ich denke nun noch über "Wasser- und Lehmstellenangebote" in der Nähe nach. Bringt das denn was? Ja und Schilfröhrchen von meinen großen Gräsern möchte ich auch noch darin verteilen.

    Wir haben auch noch so einige Baumstämme rumliegen und auch da musste mein armer GG Löcher bohren. Scheint auch angenommen zu werden.

    Ich find's klasse und habe mich heute sehr gefreut. Ist zu schön anzusehen!
     
    gabi67

    gabi67

    Foren-Urgestein
    #63
    Ich versuche gerade die Art der Bewohner zu bestimmen. Das Bild ist zwar nicht besonders gut, aber vlt. reicht es?

    Sie haben einen kräftig rot-braunen Pöppes und ich vermute Hummeln?

    Mittlerweile kommen auch kleinere Arten, vlt. Bienen? Die fliegen eher in die (ach, wer hätte es gedacht) in die kleineren Bohrungen. :):D

    Neee, mal ernst. Die Rot-Pöppesse passen in die ca. 6-8 mm Löcher, die Kleineren passen auch in die ca. 4 mm.
     

    Anhänge

    gabi67

    gabi67

    Foren-Urgestein
    #65
    Ahh, Danke! Dann gehe ich mal noch ein wenig lesen. Bienen also...

    Wäre ich vor einiger Zeit noch sehr nervös mit umgegangen. Bienen = Stachel = Unwohlgefühl.

    Jetzt ( wirklich Dank u.a. dir und dem Forum) kann ich mich richtig dran freuen. Schön!

    Was macht ihr mit den Spinnen, die sich ja unweigerlich auch im "Hotel" einnisten?
     
    Moorschnucke

    Moorschnucke

    Foren-Urgestein
    #67
    Huhu Stefan und Gaby,
    gut dass ihr mich erinnert habt - nicht nur die Netze müssen weg, sondern auch der/die ProduzentIn muss umgesiedelt werden, ansonsten spinnt er/sie regelmäßig sein/ihr Netz neu.

    Sofort geh ich mit der Taschenlampe raus! (Dabei begegne ich mind. zwei Igeln.:) )

    Liebe Grüße
    vbon
    Moorschnucke:eek:
     
    gabi67

    gabi67

    Foren-Urgestein
    #69
    Tja, Thekla habe ich jetzt bereits mehrfach die Tour versaut. Mit gemischten Gefühlen, denn wie du schon sagst: Ist ja Natur.

    Aber wenn die Flieger mit ihrem Pöppes beim Zuspachteln immer in der Nähe rumrangieren... Wer kann das mit ansehen? Also, ich net.

    Und wegen dem nicht Stechen: Ich war immer ein großer Schisser deswegen (meine Mutter reagiert ziemlich allergisch), aber wie ich ja bereits schrieb: Dank euch ist meine "Angstschwelle" erheblich gesunken. Hatten wir in einem Jahr ja Hummeln an unserem direkten Eingang zum Schuppen, im nächsten Jahr Hornissen.

    Gut, die Hornissen waren eine kleine Herausforderung, da die in Rasenmäher-Nähe auch leicht nervös wurden. Aber nüx ist passiert. Und das sind ja mal echte Brummer!

    Da sind wir also äußerst tolerant geworden. Weil es stimmt, die machen nix.
     
    gabi67

    gabi67

    Foren-Urgestein
    #70
    Oh, ich war mal wieder viel zu langsam. :(

    Vlt. gehe ich jetzt noch Molche fotofieren? :D;)
     
    gabi67

    gabi67

    Foren-Urgestein
    #72
    :D

    Morgen, und dann ich dem anderen Fred. Jetzt schlafen die Kleinen doch schon fast. :)

    Süß sind sie abba, und auch Baby-Molche sind schon da! Bergis und Teichis. :cool:

    Gute Nacht!
     
    Moorschnucke

    Moorschnucke

    Foren-Urgestein
    #74
    :grins::grins::grins:

    Au ja, Molche - schöööön und niiiedlich!!

    Die größere der zwei Spinnen hab ich ins Gebüsch umgesiedelt, eine kleinere ist mir dabei entwischt.

    Ansonsten könnte ich jetzt wahlweise sich paarende oder Kalk oder Gurke fressende Weinis fotografieren.:grins:

    Übrigens hab ich, was DAS betrifft, gern "gepflegt einen an der Waffel" - n8bär kennt das ja auch!!:grins:

    Schlaf gut, Stefan, und
    liebe Grüße
    von
    Moorschnucke & n8bär:eek:
     
    W

    weby

    Mitglied
    #75
  • Verwandte Themen


    Top Bottom