Erfahrungen mit Pflanztunnel

U

Ursel

Mitglied
#1
Hallo!
Hat jemand Erfahrung mit einem Bio-Pflanztunnel und dessen Haltbarkeit?
Ich hatte einen gekauft (3m lang) und im Frühjahr benutzt, aber das Vliesmaterial war sehr bald zerrissen. Möglicherweise ist das ja so gedacht, dass man sich permanent ein Ersatzvlies kauft, dies würde aber auch fast 10 € kosten. Wenn ich das generell für meine Gemüsesaaten benutzen würde, wären das beträchtliche Ausgaben neben denen, die ich ohnehin habe für Aussaaterde etc. (letztere ist u. a. nötig, weil unsere Erde schwere Lehmerde ist).
Im Prinzip könnte ich dann auch das Vlies vom Discounter kaufen und mit Stöckchen hochhalten, wenn so ein Pflanztunnel eine so geringe Haltbarkeit hat.
Es dankt für kundigen Rat
Ursel
 
  • S

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    #2
    Hallo Ursel, es werden viele Dinge verkauft die nur eine Saison halten(halten sollen um Geld zu machen).
    Wenn du was dauerhaftes sucht würde ich dir zu einem Frühbeet raten, darin kann man auch prima vorziehen.
    Nimm aber da auch nicht was ganz billiges oder bau es selber aus Hólz und alten Fensterscheiben, das rentiert sich auf Dauer!

    Ansonsten geht's auch wie du schon beschrieben hast, gute Folie/Plane kaufen und mit Stöcken/rund gebogenem Draht selber was bauen.
    Hält aber bei Wind nicht so gut wie ein Frühbeet.
     
    U

    Ursel

    Mitglied
    #3
    Hallo, Stupsi!
    Vielen Dank für die Rückmeldung und Entschuldigung, dass ich so spät mit meiner Antwort bin.
    Ein Frühbeet habe ich, aber leider von ebenso mieser Qualität (vermutlich China). Es ist aus Plastik und der Deckel des einen Teils hat sich schon im 2 Jahr der Inbetriebnahme vom unteren Teil gelöst. Wahrscheinlich werde ich mir für das nächste Jahr etwas qualitativ Höherwertiges kaufen. Das muss ich noch recherchieren. Den Folientunnel hatte ich als sinnvoll angesehen, weil ich zusätzlich zum Frühbeet - in das ja nicht so viel hinein passt - noch mehr Fläche abdecken wollte. Offensichtlich ist das schon richtig, dass die Hersteller des Planto-Tunnels davon ausgehen, dass man sich jedes Jahr (mindestens!) eine neue Hülle kauft. Es ist nicht so sehr billig, Selbstversorger sein zu wollen: Schneckenzäune, Frühbeete, Folientunnel, Aussaaterde, Abdeckung für die Tomaten, große Kübel, Regentonnen, mehrere Kompostbehälter u.s.w. - das läppert sich.
    Nun denn. Gärtnern ist trotzdem schön.
    Herzlichen Gruß,
    Ursel
     
    S

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    #4
    Hallo Ursel,
    wäre dann für dich nicht eher ein kleines Gewächshaus mehr geeignet.
    Es gibt ja nicht nur die ganz teuren aus Glas sondern so ganz lange mit auch einer Art Plane wie man sie schon mal in Gärtnereien sieht.
    Da kann man dann zwar gerade so drin stehen aber würde ja reichen.
    Ich mein wenn man das alles mal so über mehrere Jahre zusammen rechnet dann wird das bestimmt auch nicht billiger immer wieder Plane zu kaufen.
    Außerdem kannst du da sehr früh drin los legen und noch bis spät in den Herbst ernten.

    Selbstversorger? Finde das klasse!!! :)

    Anzuchterde braucht man gar nicht, nimm billige Blumenerde die ist nur schwach gedüngt und es klappt super!
    Zieh darin auch alles vor und z.B Tomaten u.a. was recht schnell wächst braucht so wie so dann ein bische Dünger.
    Für Kräuter misch ich die einfach noch mit ein bischen Sand um sie noch magerer zu bekommen.
     
  • U

    Ursel

    Mitglied
    #5
    Hallo, Stupsi!
    Da es ein Hanggrundstück ist, ist die Anlage eines Gewächshauses nur mit großem Aufwand (Umgestaltung, Terrassierung des Hanges) möglich.
    Die Idee mit billiger Blumenerde ist gut, auch wenn ich da Bedenken wegen der Beimischung von Torf habe.
    Gruß,
    Ursel
     
  • tihei

    tihei

    Foren-Urgestein
    #6
    Hallo!
    Hat jemand Erfahrung mit einem Bio-Pflanztunnel und dessen Haltbarkeit?
    Ich hatte einen gekauft (3m lang) und im Frühjahr benutzt, aber das Vliesmaterial war sehr bald zerrissen. Möglicherweise ist das ja so gedacht, dass man sich permanent ein Ersatzvlies kauft, dies würde aber auch fast 10 € kosten. Wenn ich das generell für meine Gemüsesaaten benutzen würde, wären das beträchtliche Ausgaben neben denen, die ich ohnehin habe für Aussaaterde etc. (letztere ist u. a. nötig, weil unsere Erde schwere Lehmerde ist).
    Im Prinzip könnte ich dann auch das Vlies vom Discounter kaufen und mit Stöckchen hochhalten, wenn so ein Pflanztunnel eine so geringe Haltbarkeit hat.
    Es dankt für kundigen Rat
    Ursel
    Was ist an einem Pflanztunnel "Bio"?

    Acryl-Vlies hält nur, wenn man schonend damit umgeht.
    Das ist aber mit fast allen filigranen Dingen im Leben so ;)
     
  • U

    Ursel

    Mitglied
    #7
    Soviel ich weiß, darf man im Forum nicht den Namen des Händlers angeben; in meinem Fall ist das einer mit allen möglichen Artikeln, die hauptsächlich mit dem Garten, zum Teil nur entfernt damit zu tun haben. Da hieß diese Abdeckung Planto Bio- Pflanztunnel, deshalb habe ich den Begriff benutzt, in der Hoffnung, dass jemand damit schon Erfahrungen gemacht hat. Natürlich ist die Bezeichnung das P.R.-Mittel der Firma.
    Ich habe mit dem Ding gar nichts angestellt; es ist einfach verrottet oder gerissen durch Einwirkungen von Regen - vermute ich mal.
    Es grüßt Ursel
     
    S

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    #9
    Hallo, Stupsi!
    Da es ein Hanggrundstück ist, ist die Anlage eines Gewächshauses nur mit großem Aufwand (Umgestaltung, Terrassierung des Hanges) möglich.
    Die Idee mit billiger Blumenerde ist gut, auch wenn ich da Bedenken wegen der Beimischung von Torf habe.
    Gruß,
    Ursel
    Oh ja Hang ist schlecht.... dann bau dir lieber selber was mit einer festeren Plane so wie du es vor hattest.
    Man kann Draht rund biegen, die Enden in die Erde stecken und daran die Plane festmachen, so hast du auch einen Pflanztunnel.
     
    U

    Ursel

    Mitglied
    #10
    Vielen Dank an Niwashi für den Hinweis und an Stupsi für den Tipp mit dem gebogenen Draht. Letzteres werde ich jetzt auch mal versuchen für meine jetzt neuen Saaten. Mir scheint, dass das Vlies doch eine leicht störende Wirkung für Nacktschnecken, zumindest die großen, hat. Ohne sind mir meine winzigen Feldsalat-Pflänzchen über Nacht verschwunden, der Spinat ist gar nicht erst aufgetaucht - oder bevor ich ihn zu Gesicht bekam.
    Gruß,
    Ursel
     
  • S

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    #11
    Hab gerade noch was in meinem Gartenbuch entdeckt was vielleicht stabiler ist als Draht.
    Die Länge kannst du selber bestimmen, ich nehm mal als Bsp. 2m.

    Also du haust zwei Pfähle im Abstand von 2m in den Boden (Höhe musst du an die da reinkommenden Pflanzen anpassen) und dann nagelst oder schraubst du eine Dachlatte auf die Pfähle von 2m.
    Über diese Konstruktion legst du deine Plane und ziehst sie bis zum Boden schräg nach unten, dort legst du einfach ein paar Steine ringsrum drauf damit sie dir nicht wegfliegt.
    Bei warmem Wetter kannst du einfach lüften indem du z.B eine Seite öffnest.
     
    S

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    #12
    Hab gerade noch was in meinem Gartenbuch entdeckt was vielleicht stabiler ist als Draht.
    Die Länge kannst du selber bestimmen, ich nehm mal als Bsp. 2m.

    Also du haust zwei Pfähle im Abstand von 2m in den Boden (Höhe musst du an die da reinkommenden Pflanzen anpassen) und dann nagelst oder schraubst du eine kleine Dachlatte von 2m länge auf die Pfähle.
    Über diese Konstruktion legst du deine Plane (nagelst sie oben mit ganz kleinen Nägeln auf der Dachlatte fest)und ziehst sie bis zum Boden schräg nach unten, dort legst du einfach ein paar Steine ringsrum drauf damit sie dir nicht wegfliegt.
    Bei warmem Wetter kannst du einfach lüften indem du z.B eine Seite öffnest.
     
    U

    Ursel

    Mitglied
    #13
    Vielen Dank für den Tipp! Ich war ohne funktioniereneden Computer, daher die späte Antwort.
    Gruß,
    Ursel
     
    S

    schreberin

    Mitglied
    #14
    Falls du Folie verwenden möchtest, egal ob für einen Tunnel oder Frühbeet oder GWH, achte darauf, daß diese UV stabil ist.Es gibt UV 1-6 meines Wissens nach. Ich habe sowohl mein Frühbeet, als auch mein Tomaten-Haus mit UV 6 Folie bespannt, nachdem die ursprünglice Folie kein Jahr durchgehalten hat. Und voilà:hält seit 9 Jahren tadellos.
    Gabs für wenig Geld als Meterware bei ebay.
    Grüße schreberin
     
    U

    Ursel

    Mitglied
    #15
    Frage an Schreberin: Was ist mit dem 1-6 gemeint?
    Ich werde dann danach suchen.
    Danke für den Tipp!
    Ursel
     
    S

    schreberin

    Mitglied
    #16
    Dass meint die Anzahl an Jahren, die die Folie unter UV Einfluss mindestens halten muss.Für mein Frühbeet ( auch eine Art Tunnel, nur mit Klappe zum öffnen) stimmt das mit der Haltbarkeit bis dato....
    GRUß schreberin
     
  • Top Bottom