Erfrorenes Zitronenbäumchen treibt wieder aus - wie geht’s weiter?

L

Lalelu

Neuling
Liebe Zitrus-Experten,
ich bin neu hier im Forum und hoffe auf eure Hilfe. Ich habe auch schon etwas gelesen, aber so richtig weiß ich noch immer nicht weiter. Also:

Mein Zitronenbaum stand im Herbst zu lange draußen und hat dabei wohl einen Kälteschaden erlitten. Nach dem Winter waren alle Blätter welk. Ich habe sie dann alle abgemacht und gewartet, schließlich auch noch alle braun werdenden Äste und Triebe bis zum Grün zurückgeschnitten. Ich dachte schon, es sei vorbei mit meinem Bäumchen, bis sich jetzt vor ca. einer Woche kleine Triebe zeigten.

Ich freue mich sehr darüber und frage mich jetzt, wie ich die Zitrone am besten unterstützen kann.

1. Die Zitrone treibt nicht nur oben im Kronenbereich aus, sondern auch unten am Stamm. Soll ich diese Triebe frühzeitig entfernen? Oder braucht die Pflanze erstmal jedes Blatt, um Kraft zu schöpfen? Ich nehme an, dass die Blätter am Stamm wegen der Veredelung evtl. gar nicht zur Zitrone gehören?

2. Soll ich ab jetzt wieder düngen? Hatte das beim kahlen Baum unterlassen, weil ich ebenfalls gelesen hatte, dass man damit warten soll, bis die Pflanze wieder Blätter hat.

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!
9717c157-24ec-4177-b48a-b2b07df8aa75-jpeg.621111
ffc2ad59-31b9-421b-b4fe-0d96574a6496-jpeg.621112
74875083-f39c-4a3c-a1fc-7cbfc0aa268a-jpeg.621113
bac20dbc-93f5-4171-b20e-1a0a9dfbb0bc-jpeg.621114
1f1735e1-cbad-4d8d-9aff-c2c458c70536-jpeg.621115
 
  • elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo !

    Zitronen sind zäher als man denkt. Ich würde sie umtopfen, gute Erde geben und dann einfach abwarten. Düngen würde ich erst später, weil in der Erde auch meist schon Dünger drinnen ist. Alles was nicht austreibt würde ich noch einkürzen. Unten die Blätter würde ich abschneiden, damit die Form des Bäumchens erhalten bleibt. Ich würde die oberen langen 2 Äste noch einkürzen, damit regst Du sie noch mehr zum wachsen an und die Form wird kompakter. Viel Glück. Das glaube ich, das Du Dich da freust, das sie noch lebt. Wäre ja schade, sie ist ja schon ganz schön alt, da sieht man am Stamm.

    lg. elis
     
    C

    Chilli-Willi

    Mitglied
    Hallo; bitte nicht umtopfen und nicht Stelle wechseln; nur das nötigste entfernen....Seitenblätter 100% abmachen und lasse Ihn in Ruhe. Bevor er in die Pflege kommt, Topf anheben und eine ganz normale ISO Matte drunter (schon Wintervorsorge) mit Löchern versehen....dann halt um den Topf passend schneiden (Deko)....und dann gebe Ihm Zeit......kleiner Tip..im Winter Strohballen um den Topf wickeln und einen Plastikhelm ums Geäst...viel Spass.
     
    C

    Chilli-Willi

    Mitglied
    Zu empfehlen für das Giesswasser...Nährstoffe....empfehle aufgeweichten Pferdemist.. 1/4 10 ltr. Giesskanne mit Wasser auffüllen..giessen alle 10 Tage....
     
  • C

    Chilli-Willi

    Mitglied
    Kasperltheater...
     
  • Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Du kannst die Triebe unten zur Sicherheit auch erst mal noch eine Weile dran lassen, bis die oberen Blätter etwas größer sind. Das dürfte nicht lange dauern, und dann würde ich die unteren auch auf jeden Fall entfernen. Ab dann würde ich auch düngen. Oder du machst es wie Elis und topfst mal um. Die Erde sieht schon sehr "aufgefuttert" aus, zumindest liegen viele Wurzeln im Freien, insofern wird ein Umtopfen auch nicht schaden. Dann in der Tat erst mal nicht düngen, da die Erde, wie Elis ja schon schrieb, in der Regel vorgedüngt. ist.
     
    L

    Lalelu

    Neuling
    Hey, das ist ja toll, wie viele schon geantwortet haben. Danke euch!

    Ich denke, ich gebe ihr noch ein, zwei Wochen Ruhe und dann besorge ich einen neuen Topf.

    Bei den zwei längeren Ästen oben hoffe ich halt, dass da vielleicht auch noch ein Trieb kommt...
     
  • Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Lalelu: Selbst wenn nicht: die wachsen ja so schnell wieder nach, dass du in ein paar Jahren wieder eine schöne neue Krone haben wirst. Einfach ein bisschen Geduld mitbringen, das wird schon.
     
  • C

    Chilli-Willi

    Mitglied
    3 - 4 handvoll Unkraut..frische Salat..Gemüsereste etc. mit 10 ltr. Wasser aufgiessen...regelmässig 3 bis 4x, 2 Tage lang durchrühren, .... und dann 2 Tage stehen lassen und unverdünnt das Bäumchen giessen...so in etwas 4 Wochen den Vorgang wiederholen..
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Unverdünnt??? Dann ist das Bäumchen tot!!
     
    C

    Chilli-Willi

    Mitglied
    Wieso werden Erfahrungen in Frage gestellt oder eine Antwort mit Zynismus beantwortet aber ich finde es gut; das offene Abteilungen..Zugang zu diesem Forum haben.... ich denke; es ist erforderlich zu verdünnen; da bedingt durch die kurze Zeit im Wasser max.4 Tage ist noch nicht ein starker Gärungsprozess eingetreten.... deshalb ist dieser unverdünnter Dünger, eine Art sanfte Medizin....das Blümchen wird's Dir danken...
     
    C

    Chilli-Willi

    Mitglied
    Sorry verschrieben..Bäumchen..
     
  • Top Bottom