Ergänzung zur Rot-Blau-LED

W

Wowa-s

Neuling
#1
Wunderschönen guten Tag zusammen!

Da ich Student bin, ein Hobby brauche, jedoch nicht all zu viel Geld zur Verfügung habe, habe ich mir zur Aufgabe gemacht zum Kern der Fragestellung zu kommen: "Wie ersetze ich eine NDL mit Low-Budget und mindestens dem selben Effekt? - Wohnzimmertauglich!"
Zuerst habe ich mir für erste Versuche und Erfahrungswerte ein "Beta-Gewächshaus" zusammengebastelt. Fläche etwas mehr als 0,25m².
Dazu vewende ich eine 300 Watt LED, mit einem Ist-Stromverbrauch von ca. 200 Watt. Abzüglich Netzteil und Lüfter verwendung sind das wohl noch an die 180 Watt Licht.
Den Link dazu kann ich bei näherem Interesse in einer privaten Nachricht versenden, falls sich wer dafür interessiert.

Dadrunter keimt der Kaffe; Thymian hat vor lauter Blättern keinen Stiel mehr; Rosmarin und Stevia fühlen sich auch wohl und die Chillis ... Zwei sind kurz nach dem keimen schön Buschig und hoch geworden, eine dritte fühlt sich nicht ganz so wohl und zwei weitere wollen noch nicht Keimen (Samen aus gekauften Chillis - Keine Information über Sorte etc.) Soweit, so gut, denk ich mir dazu.
Nun kommt der nächste Schritt: Im Laufe der nächsten Monate möchte ich ein ca. 1,80 hohes, Heim-Gewächshaus mit einer Grundfläche von ca. 1m² zusammenbauen und die Beleuchtung auf Vollspektrum erweitern. Wie mache ich das und bleibe immer noch im Rahmen der oben genannten Fragestellung?

Also ab an die Suchmaschine und verschiedene Leuchtspektren verschiedener Lampen rausfinden. Ich möchte um die Spektren blau, gelb, grün und UV ergänzen, auch um auf einen Gesammt-Blau-Anteil von ca. 15-20% zu kommen. Dazu schienen mir Quecksilber ESL's ideal. Ich wollte vier davon nehmen und in jeder oberen Ecke eine unter einem Reflektor positioniert. Quasi nochmal ca. 50 bis max. 100 Watt Stromverbrauch hinzugefügt. Quecksilber selbst hingegen ist unerwünscht. Also ging die Suche weiter. Zu Amalgan Lampen fand ich kein Spektrum, aber die Information, dass diese auch eine Quecksilberlegierung enthalten. Nochmal LED's zu kaufen wäre zu teuer in der Anschaffung.
Warum genau diese Ergänzung? Rot und Blau übernehmen zwar den Löwenanteil der Photosynthese, doch auch die anderen Farben des Regenbogens, welchen uns die Sonne schenkt, erfüllen ihren Zweck, z.B. zur Bildung von "Carotinoiden" .

Kurz vor dem Frühling wird das Gewächshaus nur der Anzucht dienen, weshalb UV Licht erwünscht ist, um die Pflanzen schonmal an das Sonnenlicht zu gewöhnen (Energiesparlampen emitieren sowohl UV-A als auch UV-B, wenn ich meinen Recherchen soweit vertrauen kann). Im Herbst und Winter hingegen, wird das Gewächshaus zum Sommerersatz.

Spezifizierung der Frage:

Welche Möglichkeiten der Ergänzung (Lampen) fallen euch ein? Welche würdet ihr bevorzugen und warum?

Ich freue mich auf eure Hilfe und eine lebhafte Diskussion!
proxy.php?image=https%3A%2F%2Fchili-pepper.de%2Fstyles%2Fdefault%2Fxenforo%2Fclear.png&hash=0a9f9aa48b231acbc18dba5ec58cad75
 
  • Verwandte Themen


    Top Bottom