Esstisch an Theke

verna

verna

Mitglied
#1
Hi, ich hab ein kleines Problem und würde mich freuen wenn ihr ein paar Tipps hättet.

Mein Problem ist, bei der Planung unsere Küche und des Wohnzimmers hab ich keinen Esstisch mit eingeplant, doch jetzt fehlt er. Brauchten vorher keinen, obwohl wir ein hatten.
Kann jetzt auch nicht die Küche neu stellen wegen der Arbeitsplatte, wäre etwas zu aufwendig.

Ich hatte eigentlich vor an die Theke einen Tisch zu stelllen als Verlängerung, er sollte nicht zu gross werden, gedacht hatte ich an die selbe Farbe wie der Korpus der Küche, meine Freundin meinte jetzt aber es sollte eher ein dunkler Tisch sein der zur Bodenfläche passt. Das Sofa ist nur provisorisch wird aber auch ein Braunes werden.
Die Theke ist 1,10 breit
Über Tipps würde ich mich freuen.

Bild zum besseren Verständnis

 
  • bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    #2
    Schöne Küche hast Du, da würde ich deiner Freundin recht geben, ich würde auch einen Tisch nehmen der in der Farbe des Bodens ist. Genau den Farbton der Küche wirst Du sicher nicht bekommen, fest gegen die Küche gestellt kann der Tisch in der gleichen Farbe schnell provisorisch wirken, in einer Kontrastfarbe ist es ein Möbel für sich. Falls Du Stühle mit Polster dazu nimmst kannst Du diese wieder der Küche anpassen.

    Hermann
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    #3
    Ich würde auch zu einem dunklen Tisch tendieren. Sehr modern bei dir. Gefällt mir gut. Ich, also ich jezzz so mische gerne moderne Elemente mit älteren Möbelstücken. Wieviel Platz soll am Tisch sein? Was ausziehbares?
     
    verna

    verna

    Mitglied
    #4
    Ich mags puristisch und Küche war mir wichtig weil ja alles offen ist, jetzt würde ich einiges anders machen.
    Der Tisch sollte direkt an die Theke und so 80x80 sein Auszug brauch nicht. Habe großen Gartentisch wenn ich einen brauche.
    Habe schon mal mit einem Überbleibsel eines Seitenteils einen probetisch hingestellt, sah in der selben Farbe echt komisch aus.
    Stühle bin ich mir auch noch nicht sicher was für welche sollen auch nicht stören.
     
  • bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    #5
    Stühle ist immer ein Problem, wirklich schöne sind ganz dünn gesät.
    Wir hatten in unserer alten Küche nicht sehr viel Platz, uns hat die Küchenfirma eine Tischplatte aus der Arbeitsplatte angefertigt die dann seitlich angebracht wurde, dazu haben wir dann Acryl-Klappstühle gekauft, die waren nicht billig aber ich brauche sie auch heute nach 20 Jahren noch im Laden.

    Hermann
     
  • verna

    verna

    Mitglied
    #6
    Aus dem Material der Arbeitsplatte hatte ich auch schon gedacht, aber es ist Quarzit und die passenden Tischbeine dazu außer Chromsieht glaube ich auch nicht sooo toll aus.
     
  • bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    #7
    Dass es sich um einen Naturstein handelt hab ich am Glanz erkannt, so einen Tisch könntest Du direkt an die Küche stellen, bei uns waren es 2 Füße aus Edelstahl, aber wie macht man das bei einer Steinplatte?, da weiß ich auch nicht weiter.
    Der Lieferant der Arbeitsplatte müsste da aber etwas anbieten können, eine bessere Lösung für einen so kleinen Tisch wirst Du nicht finden.

    Hermann
     
    verna

    verna

    Mitglied
    #8
    Was ist mit einem dunklen Holztisch der sehr kantig ist. Kann leider kein Foto hochladen, warum weis ich nicht.
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    #9
    Da hab ich auch dran gedacht. Aber den noch an die lange Seite, die in den Raum geht??? Das sieht dann aus wie Kantine. Wenn, in den Raum. Ein Esstisch ist ein Platz für Geselligkeit, da sollte man von allen Seiten rankommen können.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    #10
    Hol die doch ein paar hohe Thekenstühle, dann kannst du auch mit 2-4 Personen an der schon vorhandenen Küchenplatte frühstücken oder Kaffee schlabbern.
     
  • bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    #11
    Hab ich oben ja schon geschrieben, der Farbton sollte dann wohl nah an dem des Bodens sein.

    Hermann
     
    verna

    verna

    Mitglied
    #12
    In den Raum, ist nicht schön dann muss ich immer drum herumlaufen. Optimal ist das nicht den Tisch daran zu stellen, aber das sitzen ist blöd bei Besuch, macht auch kaum jemand gerne, diese nebeneinander ist unpraktisch und nicht geselig.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    #16
    aber das sitzen ist blöd bei Besuch, macht auch kaum jemand gerne, diese nebeneinander ist unpraktisch und nicht geselig.
    Wegen diesem Kommentar, war Spaß :grins:

    Hast du den gar keine Möglichkeit irgendwo anders noch eine kleine schöne gemütliche Sitzecke zu stellen, ehrlich gesagt würde ich da gar nichts anbauen , ich denke das wirkt irgendwie gepfuscht und würde die schöne Küche irgendwie auch entstellen.
    Aber das ist nur meine Meinung.....
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    #17
    ich würde dir zu einer hohen schmalen theke schräg nach hinten in die tote ecke mit dem bodentiefen fenster raten: die beginnt vorn auf der arbeitsfläche und könnte sogar beweglich sein auf einer seite. und auf rollen auf der anderen
    an sich böte sich die tote ecke unter dem poster auch an für einen tisch, es wird wohl aber dort nicht genug platz sein?
    an einem anbautisch an der arbeitsplatte wird man sich nicht wohl fühlen.
    farblich finde ich das sehr schweirig, da ich finde, dass, sorry, die beiden brautöne arbeitsplatte/boden nicht gut harmonieren - ewtas in farbe des bodens, was nah an die arbeistfläche anschließt - brrr..
    also wenn, dann material der arbeitsfläche oder material des korpus. diese farbe hat eindeutig den vorteil, dass sie mit beiden brauns gut zusammen geht, gerade bei einem anbautisch würde das auch weniger massiv wirken.
    einen sehr hellen holzton ohne große maserung, birke z.b. oder buche könnte ich mir vor meinem inneren auge auch gut vorstellen
     
    Zuletzt bearbeitet:
    bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    #18
    ich würde dir zu einer hohen schmalen theke schräg nach hinten in die tote ecke mit dem bodentiefen fenster raten: die beginnt vorn auf der arbeitsfläche und könnte sogar beweglich sein auf einer seite. und auf rollen auf der anderen
    an sich böte sich die tote ecke unter dem poster auch an für einen tisch, es wird wohl aber dort nicht genug platz sein?
    an einem anbautisch an der arbeitsplatte wird man sich nicht wohl fühlen.
    farblich finde ich das sehr schweirig, da ich finde, dass, sorry, die beiden brautöne arbeitsplatte/boden nicht gut harmonieren - ewtas in farbe des bodens, was nah an die arbeistfläche anschließt - brrr..
    also wenn, dann material der arbeitsfläche oder material des korpus. diese farbe hat eindeutig den vorteil, dass sie mit beiden brauns gut zusammen geht, gerade bei einem anbautisch würde das auch weniger massiv wirken.
    einen sehr hellen holzton ohne große maserung, birke z.b. oder buche könnte ich mir vor meinem inneren auge auch gut vorstellen
    Da bin ich anderer Meinung, die Fläche zwischen Schrank und Fenster ist etwa 50cm breiter wie zwischen den Schränken, in meinen Augen viel zu schmal um gemütlich an einem Tisch zu sitzen.
    Aber eins interessiert mich, ich sehe die Arbeitsplatte eher wie einen Spiegel, sie scheint mit der gleichen Kante eingefasst Zusein wie die Kante vom linken Schrank, wodran erkennst Du, dass Arbeitsplatte und Boden nicht gut harmonieren?

    Hermann
     
    verna

    verna

    Mitglied
    #19
    Die Arbeitsplatte ist in einem Anthrazit Ton ( leider) an die Ecke an der Theke hab ich auch schon gedacht. Breite von Theke bis Fenster ca 150 cm. Überlegung war auch schon eine Eckbank aber da direkt an die Theke sieht bestimmt komisch aus.
    Wenn ich die Arbeitsplatte kürzen könnte wäre alles kein Problem mehr aber das wird mit quarzit nicht gehn. Die Küche zu versetzen ist auch zu viel Aufwand.

    Soory für die gedrehten Fotos



     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Verwandte Themen


    Top Bottom