Experten Meinung zu eigener Analyse von Tomaten Zustand

D

dan80

Neuling
Hallo Forum,

erstmal super wieviele Infos man hier zum Thema Tomaten findet, bin begeistert.

Nachdem ich dieses Jahr zum ersten Mal in meinem Leben Tomaten (und Paprika) versuche auf meiner Terrasse anzupflanzen läuft es bisher nicht so wirklich optimal.

Der Hauptfehler im Nachhinein war schon mal das ich 2 Tomatenpflanzen in einen 20L Topf gepflanzt habe. Am Anfang dachte ich noch ok das passt schon aber mittlerweile wo ich bei 2,20m die Tomaten stutzen musste da Sie an mein Terassendach wachsen - denke da hätte ich lieber nur eine nehmen sollen und dann zeitig stutzen. Ausgegeizen in den Stengel Achseln habe ich.

Ansonsten hatte ich als die Pflanzen 1m waren mit übelsten Läuse Befall Probleme, den ich versucht habe mit einem Neem Produkt in den Griff zu bekommen.

Dies hatte kurzzeitig auch geholfen, nach 4-5 Wochen sieht es für mich aber so aus als ob die Läuse wieder auf dem Vormarsch sind. Dies erwähne ich nur der Vollständigkeithalber dies nicht mein Problem, mein eigentliches Anliegen folgt jetzt:

Bitte kann einer/die Experten mir kurz bestätigen ob meine Vermutung zu den folgenden Bildern meiner Tomaten zutreffen.

Es geht um die mittige Tomaten, von der sind auch die Nahaufnahmen.

Wie man dort erkennt fängt es von unten der Pflanze an sich die Blätter zu verändern. Erst werden sie an den Spitzen heller, bis ins gelb und vertrocknen dann. Teils sind auch im Blatt selbst Stellen die hell werden bis sie "durchtrocknen". Kann es leider nicht besser beschreiben. Dies zieht sich wie man auf dem Bild sieht (hoffe ich) von unten so langsam richtig spitze.

Nachdem es nur die eine Pflanze stark betrifft hoffe ich das es nur ein Mangel ist. Warum nur eine dann ? Ich habe, da ich keine Ahnung hatte und mich das Internet nicht schlauer gemaxht hatte, verschiedene Erdensorten gekauft um auszuprobieren was am besten klappt.

Hoffe auf keine Fäule/Pilze, tippe selbst nachdem ich rumgesucht habe eher auf etwas in Richtung Kali, Magnesium oder Stickstoff Mangel.

Was denkt Ihr ? Habe schon viel gelesen und im Internet geschaut aber ohne Erfahrung im Punkt Tomaten tue ich mir gerade schwer mich zu entscheiden welche Folge Massnahmen sinnvoll wären.


Wie man auf den Bildern sieht scheinen die Tomatenfrüchte selbst davon nicht beeinträchtigt. Hoffe das bleibt so.

Danke für das Lesen diesen doch längeren Eintrages.

Würde mich über Hinweise oder Tipps von erfahreren Gärtnern freuen.
 

Anhänge

  • Shargal

    Shargal

    Foren-Urgestein
    AW: Experten Meinung zu eigener Analyse von Tomaten Zustand

    Hallo,
    das sieht meiner Meinung nach einer Mangelerscheinung aus.
    Meistens tritt sowas auf, wenn die Grunddüngung der Erde verbraucht ist und man anfängt nachzudüngen, meist mit nem Flüssigdünger.
    Meiner Erfahrung nach führt man mit diesen Düngungen zuviel Stickstoff zu, was die Aufnahme anderer Nährstoffe behindert.
    Also Nachdüngen...Ja, aber möglichst mit einem stickstoffarmen Dünger.
    Was Deine Blätter angeht, so würde ich Magnesiummangel tippen, falls Du noch nicht nachgedüngt hast. Falls doch, dann kann es halt ein Zuviel an Stickstoff sein. Auch der Ph-Wert spielt eine Rolle bei der Aufnahme der Nährstoffe und Spurenelemente.
    Ich bin jedoch kein Experte... ich schmeiß da auch immer dieses und jenes in die Tomaten und trotzdem werden die nicht so sattgrün, wie ich mir das vorstelle, obwohl ich Ihnen Alles gebe.
    Z Zt. probiere ich Hakaphos rot aus, der hat gut Phosphor und massig Kalium und auch Magnesium und alle Spurenelemente, aber wenig Stickstoff.
    Nach 2 Tagen habe ich allerdings immer noch helle Blattverfärbungen, obwohl mein PH-Wert ok ist (6,5)
    Ich geb denen noch ein paar Tage.
    Leider ist es nicht so leicht, wie sich bei mir rausgestellt hat.
    Es funktioniert nicht so, dass man hier die Antwort bekommt..." das ist der und der Mangel"...man gibt dann das fehlende und zack ist die Tomate wieder sattgrün.
    Wieso eigentlich nicht?
    Hatte hier gerade die Info "Eisenmangel" bekommen, das zeigte sich an Blattaufhellungen an der Treibspitze. Eisen gegeben...und garnix ist passiert.
    Warum ich das jetzt alles rausschreibe...ich will dich nicht verwirren, sicher nicht...und Tomaten sind recht zäh, die kommen auch mit ein paar gelben Blättern durch...wenn oben genug Blattmasse da ist, dann mach Sie ab und dünge vorsichtig nach.
    Gruß
    Shargal
     
    T

    Tomatenzüchter

    Guest
    AW: Experten Meinung zu eigener Analyse von Tomaten Zustand

    Das ist Stickstoffmangel... Dann zu dem verwachsenen Blatt; ist Harmlos!
    Auf Bild 5 - ist auf dem vertrockneten Blatt ein weißer Schimmelbelag??
    LG Marius
     
    orni

    orni

    Foren-Urgestein
    AW: Experten Meinung zu eigener Analyse von Tomaten Zustand

    Ich tippe auf Kaliummangel, oder u.U. Phosphormangel einhergehend mit Blattrandnekrose:

    Plant Physiology Online: Symptoms of Deficiency in Essential Minerals

    Ein 20 - Liter - Topf für 2 Tomaten geht. Hart an der Grenze, geht aber. Das einzig Blöde ist, dass sie dicht an dicht sind und ein Urwald daraus werden könnte.

    Von welchen Blattläusen sprechen wir denn? Und wieviele? Horden, Scharen, überfallartig oder vereinzelt (wie z.B. die schwarze geflügelte)?
     
  • Shargal

    Shargal

    Foren-Urgestein
    AW: Experten Meinung zu eigener Analyse von Tomaten Zustand

    Nun haben wir ja alles einmal durch, such Dir was aus.
    Bleibt noch die Frage, ob der Mangel wegen einem fehlenden Bestandteil entsteht, oder weil ein Zuviel eines anderen die Aufnahme behindert!
    Viel Glück beim Düngen
    Gruß
    Shargal
     
  • S

    Schmid, Anneliese

    Guest
    AW: Experten Meinung zu eigener Analyse von Tomaten Zustand

    Bild 5 gefällt mir nicht - ist nicht sooo harmlos!
    LG Anneliese
     
  • Shargal

    Shargal

    Foren-Urgestein
    AW: Experten Meinung zu eigener Analyse von Tomaten Zustand

    jo, abmachen und weg damit. ( hat was pilzartiges, muss aber nicht)
     
    orni

    orni

    Foren-Urgestein
    AW: Experten Meinung zu eigener Analyse von Tomaten Zustand

    Ich mache alles ab, was suspekt aussieht. Und meist sind die Blätter mit einer Mangelerscheinung eh nicht mehr zu retten. Ausserdem betrifft es ja oft auch die ältesten Blätter, die viele nach und nach abmachen (manche sogar gleich von Anfang an bis zum 1. Blütenstand - bei Stabtomaten wohlgemerkt).
     
    orni

    orni

    Foren-Urgestein
    Shargal

    Shargal

    Foren-Urgestein
    AW: Experten Meinung zu eigener Analyse von Tomaten Zustand

    Tschuldigung Frau Lehrerin, kommt nicht wieder vor.

    Der Dativ ist dem Genetiv sein Tot(d) , lol...
     
  • D

    dan80

    Neuling
    AW: Experten Meinung zu eigener Analyse von Tomaten Zustand

    Hallo Ihr alle,

    nur eine kurze Antwort da ich auf dem Sprung bin aber begeistert in welcher kurzen Zeit ich hier schon so vielfältige Antworten bekommen habe. 1a Forum!

    Ich habe mir die Einträge durchgelesen und denke ich werde

    a. ein paar der Blätter entfernen - vorallem das von mehreren kritisch bewertete auf Bild5

    b. ich werde mir Dünger besorgen - bisher habe ich die Erde NICHT nachgedüngt. Hatte dies zwar vor aber irgendwie nie dazu gekommen Dünger zu kaufen. Ich schaue mal von den Empfehlungen was ich hier vor Ort so bekomme.

    Bezgl. Bild5 - habe eben nachdem entfernt habe mir die Stelle nochmal genauer angeschaut und ich weiss ehrlich gesagt auch nicht ob sowas ein Pilz ist. Nach Schimmel sah es jetzt bei direkten Betrachten eigentlich nciht aus. Eher so als ob ein Loch im Blatt ist was mit einer nicht durchsichtigen Folie wieder verschlossen wäre. Versteht Ihr was ich meine ? Also glatte Fläche auf beiden Seiten des Blattes gleiche Konsistenz und Aussehen.

    Zum Ende noch kurz was 2 Antworten direkt:
    at shargal:
    Mir ist klar das ich nicht hier her kommen kann, Bild poste und denn sofort jemand direkt 100% eine Antwort geben kann - diese Erwartung hatte ich nicht. Hatte genau wie Ihr es gemacht habt eher auf Tipps bzw. Erfahrungen gehofft.

    at orni
    wegen Blattläusen - ich habe keine Vergleiche aber ich fand schon das es recht viele waren. Gezählt habe ich Sie jedoch nicht - es waren aber mehr als 20 pro Pflanze denke ich. Grössenteils kleine Schwarze, schwarze mit Flügeln und vereinzelte Grüne (oder sind die grüne bevor sie schwarz werden - ;) ? ) ...

    Hatte den Eindruck als ich zuerst nichts gemacht hatte das es der Pflanze nicht gefällt. Habe nachdem das Neem nicht den von mir erhofften Dauer Erfolg gebracht habe und jetzt auch schon einiges an Früchten da ist ob ich nochmal die Haus Methode (meiner Mutter hat es immer so gemacht) mit ein wenig Spüli Wasser probiere. Können die Blattläuse jetzt noch eine "Gefahr" für meine "Ernte" werden ?

    In der Nähe sind viele Brombeeren, richtig viele, könnte das den Befall begünstigen ?
     
    S

    Schmid, Anneliese

    Guest
    AW: Experten Meinung zu eigener Analyse von Tomaten Zustand

    Hallo,
    da Deine Mutter Spüli verwedet hat - mix in die Mischung auf einen Liter Wasser 1 - 3 Esslöffel Rapsöl mit rein - nimm das billige von Discounter, löst sich beser und Du bist die Viecher los und und hast gleichzeitig ne Blattdünung, da Rapsöl Lecitin enthält und das mögen die Tomatenblätter.
    LG Anneliese
     
    orni

    orni

    Foren-Urgestein
    AW: Experten Meinung zu eigener Analyse von Tomaten Zustand

    at orni
    wegen Blattläusen - ich habe keine Vergleiche aber ich fand schon das es recht viele waren. Gezählt habe ich Sie jedoch nicht - es waren aber mehr als 20 pro Pflanze denke ich. Grössenteils kleine Schwarze, schwarze mit Flügeln und vereinzelte Grüne (oder sind die grüne bevor sie schwarz werden - ;) ? ) ...
    Also, 20 pro Pflanze klingt jetzt nicht nach Invasion. Ich habe ca. 20 schwarze geflügelte Blattläuse (vorrangig an den Stängeln) meiner Tomaten. Die harren da fast regungslos und lutschen ein wenig. Wenn ich mich überkommt, schnippe ich ein paar weg. Klar, sie können Viruskrankheiten übertragen. Aber wegen 20 Läusen spritze ich nicht. An meinen Paprikapflanzen sitzen die grünen - am liebsten in den Blüten. Die porkel ich raus, mit oder ohne Wattestäbchen. Wo ich spritzen würde wäre: Weiße Fliege, Thripse oder Spinnmilben. Und da spritze ich erbarmungslos.

    Aber so ein paar Blattläuse sind ein gefundenes Fressen für andere Insekten.
     
    D

    dan80

    Neuling
    AW: Experten Meinung zu eigener Analyse von Tomaten Zustand

    Hallo,
    da Deine Mutter Spüli verwedet hat - mix in die Mischung auf einen Liter Wasser 1 - 3 Esslöffel Rapsöl mit rein - nimm das billige von Discounter, löst sich beser und Du bist die Viecher los und und hast gleichzeitig ne Blattdünung, da Rapsöl Lecitin enthält und das mögen die Tomatenblätter.
    LG Anneliese
    Erstmal danke für den super tip, werde das mal probieren! meine mutter hat es an meinen pflanzen natürlich noch nicht gemacht, kenne es nur von daheim von früher noch so :) ,,, wenn du schreibst nimm das billige vom discounter gehe ich mal davon aus das ich dort nicht grossartig auf bst. inhaltsstoffe zu achten habe, oder ? at orni: ich habe aufgrund mangelnder erfahrung halt keine bezugspunkte daher schienen mir das schon viele zu sein :) ... wenn du schreibst ist alles noch im grünen bereich beruhigt mich das. aktuell da ich mit spüli bisher unsicher war und ich nichts gemacht habe. ansonsten ähnliches verhalten wie bei dir: wenn es mich überkam habe ich ein paar "kollegen" mit dem finger ab gemacht. was dein kommentar zu paprika angeht interessant. man sieht auf meinem einen foto ganz rechts eine meiner paprikas. die hatten auch, genau wie bei dir ,am anfang im vergleich zu den tomaten deutlichen befall der grünen kollegen, und dies auch fokussiert im blütenbereich. das hatte sich bei den paprikas nach der neem behandlung deutlich gebessert, dort sehe ich mitterweile nichts mehr von den läusen. geblieben sind eher die schwarzen und das aber vorrangig an den tomaten. kann ich die paprika "kaputtgemacht" haben durch den eingriff mit neem, also das sie jetzt noch nie blühen oder ist das alles zeitlich noch im rahmen ? höhe der pflanzen ist so 1m geschätzt. sorry für das abschweifen vom eigentlichen tomaten thema :)
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    B Yucca-Experten sind gefragt... Tropische Pflanzen 6
    manfredo19@ Experten im Gurkenanbau gesucht Obst und Gemüsegarten 5
    Reannon Brauche einen Chili-Experten Obst und Gemüsegarten 4
    F Mein erstes Zitronenbäumchen :) ein paar Fragen an euch Experten. Zitruspflanzen 44
    Mirena Frage an die Experten von euch Stauden und Kletterpflanzen 2
    orni An die Dünge-Experten Tomaten 19
    rlihr an die Kürbis-Experten unter Euch :-) Obst und Gemüsegarten 6
    Sudo Düngerfrage an die Experten hier Obst und Gemüsegarten 1
    billymoppel Knabenkraut-Experten? Wie heißt diese Pflanze? 1
    Blacky30 Brauche Experten :) Gartenpflege allgemein 27
    Murmelchen Fragen an die Experten über Bärwurz Pflanzen allgemein 5
    L Neubau Rasenbewässerung Meinung Rasen 11
    B Rasenbewässerung: Eure Meinung Bewässerung 1
    G Welche Obstbäume dürfen eurer Meinung nach im Garten nicht fehlen? Obst und Gemüsegarten 41
    J Eure Meinung zu meiner Planung Bewässerung 58
    M Meinung zur Bewässerungsplanung gewünscht (mit Grundriss und techn. Daten) Bewässerung 4
    C Eure Meinung zu meiner Planung (Hunter MP Rotator) Bewässerung 2
    H Olive - bitte teilt mir eure Meinung mit. Zitruspflanzen 2
    T (Zu?) viele Ideen.. "neutrale" Meinung erbeten :) Gartengestaltung 6
    S Meinung zu Felsenbirne Laubgehölze 6

    Ähnliche Themen

    Top Bottom