farne

Büchermammut

Büchermammut

Foren-Urgestein
wer kann mir helfen

mein 13 jahre alter geweihfarn bekommt braune spitzen. später wird das ganze blatt braun und danach fällt es ab. ist das normal? ansonsten geht es der pflanze gut und sie bekommt immer mal wieder neue blätter.

ich hoffe ihr könnt auf den bildern erkennen was ich meine.

für eure tips und ratschläge ein dankeschön

gruß rita
 

Anhänge

  • Sonnenblume77

    Sonnenblume77

    Mitglied
    braune Blätter heißt doch eigentlich zu trocken?

    ich würd sagen, einfach in regelmäßigen Abständen gießen!
    evtl. deinen jetzigen Abstand verkürzen...

    aba ich bin KEIN Experte!!!

    Gruß Sonnenblume
     
    Büchermammut

    Büchermammut

    Foren-Urgestein
    hi liebe sonnenblume

    der farn steht im bad und bekommt regelmäßig was zu trinken und wird auch mindestens 1x in der woche mit regenwasser besprüht und bekommt den dunst vom baden und duschen mit ab. also ich hätt eher bedenken, dass er zu nass ist, aber das meint mein gg nicht. also ein wasserproblem scheint es nicht zu sein??
    trotzdem dankeschön für den ratschlag. vlt zeig ich die blätter mal in einem fachgeschäft, ich weis blos nicht wem. denn vier fragen fünf antworten sechs meinungen und keiner weis wirklich was. das sind meine erfahrungen in blumengeschäften und gärtnerein. aber vlt findet sich ja hier doch noch jemand der erfahrung mit geweihfarn oder so hat.

    gruß rita:cool:
     
    G

    Gartenneuling diana

    Mitglied
    Hallo Rita,

    wir haben auch so einen schönen Gweihfarn im Bad (Hängen)

    Unser wird aber gar nicht gegossen sondern nur 1x die Woche getaucht...was wohl auch richtig ist wenn man sich diesen Link anschaut Geweihfarn - Platycerium bifurcatum - CyberGarten

    Hoffe das kann dir weiterhelfen.

    lg diana
     
  • Büchermammut

    Büchermammut

    Foren-Urgestein
    hallo diana

    danke für den link. ich denke jetzt , dass der braune belag sporen sind. tauchen können wir unseren nicht mehr , denn wie man auf dem bild erkennen kann, ist er zu groß. in einem normalen übertopf ist er uns immer umgekippt, deswegen steht er jetzt in so einem kübel, mit blähton um den normalen topf.

    gruß rita
     
  • medinella

    medinella

    Mitglied
    ...der Geweihfarn hat ja auf seinen Blättern so einen kleinen "Pelz" darauf kann sich Feuchtigkeit gut halten leider aber auch andere Sachen.

    Verwendest du im Bad Deo oder Haarspray?

    Das könnte auch daran liegen darauf sind die Farne im allgemeinen sehr empfindlich.

    Vielleicht ist die Erde auch müde- wenn lange nicht umgetopft wurde würde ich da mal in nächter Zeit was machen.
    Dabei kannst du auch gleich die Wurzel testen, dh. schauen ob sie weiß ( die feinsten) sind oder eher braun.

    Wie sieht es mit Dünger aus? Verwendet und wenn ja wann und welchen?

    Erst mal - Grüße von Medi
     
  • G

    Gartenneuling diana

    Mitglied
    Hallo Rita,

    also das es Sporen sind glaube ich nicht weil die sollen ja auf der Blattunterseite sein *grübel

    lg diana
     
    Büchermammut

    Büchermammut

    Foren-Urgestein
    hallo ihr lieben

    jetzt habt ihr mir ja doch einen schreck eingejagt. also er ist lange nicht mehr umgetopft worden und das werden wir im frühjahr ändern. und deo und haarspray nutze ich klar im bad, weil man da ja auch putzen kann. (meine mädels haben sich damit den teppichboden vor dem spiegelkleiderschrank versaut. es gab schimpfe, war aber nicht mehr zu ändern.)

    danke nochmals für den hinweis, ich höffe er überlebt es bis zum frühjahr.

    gruß rita
     
    S

    schweden-geli

    Guest
    hallo rita,

    die neuen blätter sehen doch sehr gut aus, kann es sein daß er einfach die
    alten langsam los werden will ?

    umtopfen würde ich ihn nicht unbedingt, bedenke wie diese pflanze in der
    freien natur lebt, da kommt sie auch mit wenig aus.

    13 jahre ist ein stolzes alter.(er ist ja vermutlich älter, aber du besitzt ihn seit der zeit, nehme ich an) ich hatte auch mal einen.....wunderschön
    der wäre nun wohl schon über 20. aber ich hatte ein schreckliches ....
    nein nicht an dieser stelle, ich hab die gesunde pflanze weggeworfen und
    2 tage geheult.

    gruß geli
     
    Büchermammut

    Büchermammut

    Foren-Urgestein
    hallo geli

    hast du dir denn zum trost einen neuen farn gekauft? mir ist mal ein alter ficus benjamin kaputtgegangen. ich glaube er ist in der hydokultur ersoffen? mein gg hat eine woche schnute gezogen und daraufhin hab ich ihm einen neuen besorgt. und der lebt heute noch. wir haben so einige alte pflanzen, die auch schon einen chaotischen umzug miterlebt und überstanden haben.

    gruß rita
     
  • S

    schweden-geli

    Guest
    ja hab ich rita, aber es war kein trost, es war nicht der selbe. er ist
    auch nie so schön gewachsen wie der andere....er ist irgendwann eingegangen....hat wohl gespürt dass ich ihn nicht wirklich geliebt hab.

    gruß geli....die auch heut noch gewissensbisse hat
     
    Mistkatze

    Mistkatze

    Neuling
    Hallo,

    ich habe mich gerade hier registriert, da ich ein Problem mit meinem vor gerade mal zwei Wochen gekauften Geweihfarn habe.

    Ich bin Studentin und jobbe nebenbei derzeit in einer Gärtnerei; dort bekam ich einen größeren Geweihfarn für einen sehr günstigen Preis - konnte deshalb nicht widerstehen.

    Vor einigen Jahren hatte ich schon mal einen, kann mich aber nicht richtig erinnern, warum der nicht lang lebte... vermutlich hatte ich damals andere Interessen und habe mich nicht zuverlässig drum gekümmert (er hing an der Decke, ziemlich hoch, da kam ich auch sehr schlecht dran.... naja Ausrede ;)).

    Meinen neuen möchte ich aber unbedingt behalten und richtig pflegen.

    Ich stieß zufällig auf diesen Forum, als ich im Internet nach meinem Geweihfarnproblem suchte.

    Heute bemerkte ich braune, etwas eingerollte Spitzen, aber nur auf einer Seite.
    Es sieht ungefähr so aus wie auf dem linken Foto -- TS (die unteren Blätter).

    Leider kann ich ihn nicht im Bad halten, da es nur ein Mini-Fenster hat. Ich habe ihn im Wohnzimmer.

    Dort halte ich mich natürlich viel auf; dementsprechend warm ist es... er hängt nicht direkt über der Heizung, aber da die Heizung typischerweise genau unterm großen Wohnzimmer-Fenster ist, hängt er wegen des Lichts dort - etwa einen Meter entfernt vom Fenster.

    Kann es sein, dass es ihm da einfach zu warm ist und er die Heizungsluft nicht verträgt?
    Zuvor hing er in der Gärtnerei in einem kühleren Raum (auf jeden Fall nicht 22-25 Grad wie bei mir unter der Decke nahe der Heizung).

    Hätte ich ihn zum aklimatisieren erst mal ins Schlafzimmer hängen sollen?

    Ich sorge für relativ hohe Luftfeuchtigkeit, da ich noch einige andere größere Pflanzen habe, die ich regelmäßig übersprühe und benutze auch einen Nebler. Die Luftfeuchtigkeit ist konstant so um 60% - das sollte doch eigentlich reichen für diese Farnart!?

    Das ist auch das optimale Klima für mich; höher sollte es nicht sein, da dann auch Schimmelgefahr.

    Ich habe extra mal ein Hygrometer zum Farn gestellt.

    Vielleicht kann mir hier jemand einen Tipp geben?



    @Rita

    Dein Farn ist wirklich sehr groß und sehr schön vergeweiht. :)
     
    N

    niwashi

    Guest
    Farne der Gattung Platycerium (hier höchstwahrscheinlich P. bifurcatum) benötigen, da es sich um tropische Vertreter (Neu Guinea, Australien, Neu Kaledonien) handelt, Temperaturen ab 20°C; trotzdem heißt es, dass nur vorsichtig zu gießen ist: nicht zu feucht halten, da sonst die Wurzeln abfaulen (Schadbild auf Bild im 1. Posting deutet darauf hin) - bedingt durch das durch die Blätter abgedeckte Edoberfläche stets feuchte Substrat; des weiteren soll man mit weichem, abgestandenem, nicht zu kaltem Wasser mäßig (!) gießen
    beim Umtopfen ist darauf zu achten, dass bei Erdkultur Laubkompost und Torferde verwendet werden soll

    in der mir vorliegnden Farnencyclopädie von Boy Altman "Indoor Ferns" sieht man im übrigen auch Farnwedel mit braunen Spitzen (nicht zu verwechseln mit den reifen Sori der fertilen Blättern

    niwashi, der aus dem Nähkästchen plaudert ...
     
    Mistkatze

    Mistkatze

    Neuling
    Farne der Gattung Platycerium (hier höchstwahrscheinlich P. bifurcatum) benötigen, da es sich um tropische Vertreter (Neu Guinea, Australien, Neu Kaledonien) handelt, Temperaturen ab 20°C; trotzdem heißt es, dass nur vorsichtig zu gießen ist: nicht zu feucht halten, da sonst die Wurzeln abfaulen (Schadbild auf Bild im 1. Posting deutet darauf hin) - bedingt durch das durch die Blätter abgedeckte Edoberfläche stets feuchte Substrat; des weiteren soll man mit weichem, abgestandenem, nicht zu kaltem Wasser mäßig (!) gießen
    beim Umtopfen ist darauf zu achten, dass bei Erdkultur Laubkompost und Torferde verwendet werden soll

    in der mir vorliegnden Farnencyclopädie von Boy Altman "Indoor Ferns" sieht man im übrigen auch Farnwedel mit braunen Spitzen (nicht zu verwechseln mit den reifen Sori der fertilen Blättern

    niwashi, der aus dem Nähkästchen plaudert ...

    Danke :)

    hab ihn jetzt erstmal aus dem Topf entfernt (gar nicht so leicht) und lasse den Wurzelballen austrocknen.

    Als ich ihn aus der Gärtnerei mitnahm, war er total leicht; d.h. trocken... trotzdem sah er sehr gesund aus. Reicht es, ihn einmal wöchtentlich mit Regenwasser zu gießen, bzw tauchen?

    Ich las aber auch irgendwo, dass der Wurzelballen stets feucht (ohne Staunässe) sein soll... daran hab ich mich gehalten.

    Wo bekommt man denn "Laubkompost"!?

    Meine Eltern (mit großem Garten) kompostieren zwar, aber das ist eher "schwere" Erde... geeignet für Kräuter und Gemüse... aber eher weniger für Tropenpflanzen.

    Sollte ich Orchideen-Substrat verwenden? Oder kann ich selbst Laubkompost herstellen, indem ich Laub kompostiere? :confused:
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    Ich belebe diesen Thread mal : Bei Netto gab es vor einigen Wochen etwas, das aussah wie ein Geweihfarn - ohne Geweih. Bleibt der wohl so oder furcht er sich irgendwann? Ich googel grade nach der passenden Art und wäre dankbar für die Lösung. Kann's ein Platycerium bifurcatum sein? Im Link ist einer zu sehen, der aussieht wie meiner.

    https://zimmerpflanzen-faq.de/platycerium-bifurcatum/


    P1100774.JPG P1100777.JPG

    P1100775.JPG P1100776.JPG

    Habe mir zwei gekauft und zusammen in eine Schale gepflanzt - in normale Blumenerde. Dann hat mir eine Freundin, die jahrelang einen großen Geweihfarn gepflegt hat, geraten, ihn lieber in Orchideensubstrat zu topfen - okay, hab ich geholt, die Tage zieht er um.
    Jetzt hab ich hier gelesen, dass Erdkultur doch geht, aber mit spezieller Erde. Na, wo ich das Orchideensubstrat jetzt schon mal geholt habe, muss er auch da hinein.

    :grins:

    Bisher weiß ich nur, dass man ihn nicht abwischt, da er über die behaarte Blattoberfläche Wasser aufnimmt, dass man die Nischenblätter nicht entfernt, wenn sie braun sind (meine sind schon ziemlich braun), dass der Topf abtrocknen muss, bevor man ihn wieder gießt, und dass er gerne besprüht wird.

    Er lebt jetzt im Flur, wo es schon mal kühl wird, hat es halbwegs hell, und ich besprühe ihn fleißig. Mal sehen, ob das so klappt.

    Nach dem Googeln gefallen mir die riesigen gefurchten Exemplare natürlich viel besser, is klar. :grins:

    Habt ihr auch Geweihfarne? Wo und wie pflegt ihr sie?

    Grüßle
    Billa
    ;)
     
    R

    Randolph

    Mitglied
    Hätte ich auch getippt, auf einen Platycerium bifurcatum, ja ... ! Allerdings gibt es viele Sorten ...
     
    R

    Randolph

    Mitglied
    Und, Billa, Regenwasser ... weißt ja! ,-)

    Und zum geschilderten Problem, also oben von 2007, dem "Schadbild" ... der blüht! =)

    Gruß, Rudi
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    Rudi, mein Lieber, danke dir! Was aber meinst du mit "der blüht"?
     
    R

    Randolph

    Mitglied
    Ups, sorry, absolut übersehen ...

    ?Ein kleiner Exkurs gefällig ... ,-)

    Farne machen einen Generationswechsel ... es gibt eine Generation, die aussieht wie ein Lebermoos und einen einfachen Chromosomensatz hat, das sogenannte Prothallium. Dabei handelt es sich per Definition um den Gametophyten.

    Dieser Gametophyt, also das Prothallium bildet in Gametangien (Gametenbehälter) Gameten aus, die miteinander zur Zygote verschmelzen, die damit einen doppelten Chromosomensatz erhält. Diese erste Zelle mit doppeltem Chromosomensatz, die Zygote, erfährt jetzt zahlreiche Zellteilungen und wächst sich aus zum Sporophyten - dem Farn, den wir sehen/kennen.

    Aber um den Generationswechsel zu schließen, bildet dieser Sporophyt nun Sporangien (Sporenbehälter) und in denen findet mittels Reduktionsteilung(en) die Bildung von Sporen statt, sprachlich war das ja schon zu erwarten ... =)

    Ja, und diese Sporen haben nun eben wieder einen einfachen Chromosomensatz und bilden mittels Zellteilungen die Gametophyten aus, die Prothallien, die ihrerseits in Gametangien usw. ...

    Damit ist der Generationswechsel eines typischen Farns geschlossen ... und auch klar, was ein blühender Farn ist: nämlich ein Sporophyt, der gerade seine Sporangien ausbildetet, seine Sporenbehälter, um Sporen zu entwickeln. Und die sind beim Geweihfarn artspezifisch dicht an dicht und flächig auf Ober- und Unterseite bestimmter Blätter zu erkennen ... siehe oben!

    Verrückte Natur ...

    Gruß, Rudi
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    Ich danke dir, Rudi, das war spannend! Und ich hab's dreimal durchgelesen. ;):pa:
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Habs auch dreimal gelesen, bis ich es kapiert hatte.
    Billa, hab mir den Gleichen gekauft bei Netto, steht in der Küche auf der Fensterbank
    und ist auch schon gewachsen :)
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    Cool! Farn-Buddies :grins::pa:

    Als ich meine beiden ausgetopft und in Substrat gepackt habe, musste ich die Wurzelballen bissel auseinanderrupfen, die standen in Torfmix und hätten sonst nie mehr Wasser aufgenommen, so eingetrocknet, wie die standen. War evtl gar net so falsch, das normale Substrat, zumal da ja auch Torf drin ist...egal, jetzt müssen sie in Orchideenerde klarkommen. Das erste tote Blatt (kein Schildblatt) hab ich schon entfernen müssen. Im Moment sprüh ich fleißig und gieße. Muss mich nun zwingen, den Topf mal abtrocknen zu lassen, obwohl ich Angst hab, dass sie mir einfach wegtrocknen.

    :(
     
  • Top Bottom