Fenster von Innen verschließen / Zudämmen

N

naco97

Mitglied
Hallo,

wir haben ein großes Problem. Wir haben unsere Zimmer getauscht, d.h. unser Sohn bekommt nun unser Zimmer da dieses größer ist. In diesem Zimmer sind 2 Fenster, die wir gerne zumachen würden, weil sie in der Schräge sind und keine Rolläden daran sind, wir außerdem Stellfläche dadurch schaffen wollen. Nun ist es aber so, dass es ein Fertighaus ist und das Ausbauen der beiden Fenster gar nicht so ohne weiteres funktioniert. Jetzt hatten wir die Idee, die Fenster einfach nur von Innen zu verschließen. Wir haben Plissees daran, die wir dranlassen würden. Einfach mit Rigipsplatten die innen Styropor haben zumachen und unten würden wir dann solche Platten reinmachen, die man auch kennt vom Einbaukühlschrank, dass dann die Luft dahinter noch etwas zirkulieren kann. Würde das ausreichen, oder bekommt man dann trotzdem Schimmel?

LG
 
  • S

    Silvaner

    Mitglied
    Das wird so nicht funktionieren. Da werdet ihr entweder mit leben müssen, oder euch bei einem Fachmann vor Ort erkundigen müssen, incl. Ortsbesichtigung.

    Bauliche Veränderungen am Dach durch Laien, macht mehr kaputt, als ein sinnvolles Ergebnis zu bringen. Ich habe Bautechnik studiert und weiß wovon ich rede ;)
     
    N

    naco97

    Mitglied
    Ja, der arme Kerl wird zum Maulwurf 😂
    Es ist eine Gaube gemacht worde, außerdem ist noch ein bodetiefes Fenster und eine Balkontür drin, aber danke für die Besorgnis...

    Wenn ich gewusst hätte, dass ich erst mal die gesamte bauliche Situation schildern muss hätte ich das natürlich getan. Eigentlich wollte ich nur wissen, ob es ausreicht, einen Lüftungsschacht/ Schlitz mache dass weiterhin die Luft zirkulieren kann.
     
  • T

    Tinchenfurz

    Guest
    Ja, der arme Kerl wird zum Maulwurf 😂
    Es ist eine Gaube gemacht worde, außerdem ist noch ein bodetiefes Fenster und eine Balkontür drin, aber danke für die Besorgnis...

    Wenn ich gewusst hätte, dass ich erst mal die gesamte bauliche Situation schildern muss hätte ich das natürlich getan. Eigentlich wollte ich nur wissen, ob es ausreicht, einen Lüftungsschacht/ Schlitz mache dass weiterhin die Luft zirkulieren kann.
    Blöd, wenn Situationen hinterfragt werden:rolleyes:..... Aber egal. Was passiert eigentlich, wenn dann durch das immer noch vorhandene Fenster Feuchtigkeit und Nässe eindringen?
     
  • N

    naco97

    Mitglied
    Das Fenster ist ja dicht... Die Frage dreht sich eher um Kondenswasser was sich an der Scheibe bilden kann im Winter...
     
  • O

    Orlaya

    Mitglied
    Das Fenster ist ja dicht... Die Frage dreht sich eher um Kondenswasser was sich an der Scheibe bilden kann im Winter...
    Naja und genau da stellt sich jetzt die Frage, ist das bisher passiert? Also habt ihr an den beiden Dachflächenfenstern bisher mit Kondenswasser zu kämpfen gehabt? Dann müsste man dieser Problematik zuerst auf den Grund gehen.

    Normalerweise, bzw. bei etwas neueren Dachflächenfenstern sollte eigentlich kein Kondenswasser auftreten. Fenster sind ja gewissermaßen Außenhaut und Dämmung in einem und wenn das Gebäude/-system ansonsten in Ordnung ist, darf sich dort kein Kondenswasser bilden.

    Die andere Variante wäre, die Fensteröffnung genauso dicht zu verschließen wie der Rest des Daches, was aber bedingt, dass man den Dachaufbau kennt. Wie alt ist denn das Haus? Ich frage das, weil sich irgendwann mal in den 90ern die Bauvorschriften geändert haben (zumindest hier in BW) und seither die Dächer anders aufgebaut werden müssen.

    Wie wäre es, die Fensteröffnungen jetzt erstmal provisorisch zu verschließen. Also provisorisch in dem Sinne, dass man im Winter, wenn es besonders kalt ist, nochmal kurz aufmacht und schaut wie es aussieht.

    Und noch ein kleiner Hinweis: Ein Lüftungsgitter nur an der unteren Kante erscheint mir wenig sinnvoll - wie soll denn da Luft "zirkulieren". Also entweder oben und unten einen schmalen Lüftungsgitterstreifen, oder gleich bleiben lassen.
    (beim Einbaukühlschrank zirkuliert übrigens die Luft hinten entlang nach oben)

    Lieben Gruß
    Orlaya
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Lüftungsschlitze gehen gar nicht, da kondensiert die Wärme Innenluft an der kälteren Scheibe ja erst recht!

    Wenn dann unbedingt die Nische Luftdicht zu machen, Isoliermaterial auch in eine Folie Packen. Das Glas zuvor mit einer weißen Folie oder dessen dünnen Sandwitschplatten bekleben, besser ist noch, wenn man von außen eine Platte drauf macht (Aluriffelblech usw.), damit sich so wenig wie möglich sich ein Hitzestau bilden kann.

    P.S.: Hab es so gelesen, dass das Fenster am Giebel ist, oder ist dies nun im Dach?
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    da bildet sich kondenswasser in einem relativ neuen haus, wo ich von mindestens doppelter isolierverglasung ausgehe? :confused:
    dann heizt und lüftet ihr nicht genug!
    bei so viel fensterfläche in einem dachraum muss dort ja im sommer die höllenhitze sein - von daher würde es sinn machen, diese schrägflächenfenster, die auch ein hitzeeuinfallstor sind, wirklich dicht zu machen und zu verschließen und zu dämmen, vorschläge gabs ja ein paar.
    das bleibt natürlich eine "sollbruchstelle", auf die man stets ein auge haben muss, weil von außen wasser eintreten kann.
    ein fachfirma wüsste vermutlich, wie die fenster auszubauen sind und das dach sinnvoll ergänzt würde...
     
    O

    Orlaya

    Mitglied
    hallo,

    den Einwand bzw. die Bedenken wegen Hitzeeinfallstor (und keine Lüftungsmöglichkeit mehr) finde ich sehr wichtig - hatte ich gar nicht dran gedacht, obwohl wir ja im DG im Sommer auch immer recht hohe Temperaturen haben. Zum Glück haben wir dort nur einen zusätzlichen Raum (Gäste-, Näh- und Bastelzimmer), die Schlafzimmer sind im 1. OG.
    Was bei mir aber doch etwas geholfen hat, war ein Rollo mit so heller/reflektierender Aussenseite. Ist nicht riesig viel, aber doch schon spürbar (denke es sind 2-3°C)

    Lieben Gruß
    Orlaya
     
  • billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    boah, ich habe mal in einer sogenannten maisonnette-wohnung gewohnt: man ist ja auch nur einmal blöd :D
    das schlafzimmer war doch noch im spitzdach und nur ein fenster - querlüftung nicht möglich.
    nie wieder :D dann lieber kellerwohnung mit spinnen als haustiere :D
    in meinem eigenen haus, dass ja als uralte bude eh einen grundriß hatte, der nach ungewöhnlichen lösungen schrie (oder ich hätte jede tragende wand und das treppenhaus rausreißen können) - habe ich mein schlafzimmer an die kühlste (und dunkelste) stelle des hauses mit ausgang zum garten verbannt. die beste entscheidung, die ich noch nie eine sekunde bereut habe (anderes schon - aber beim nächsten haus wird alles besser :d)
    im dach habe ich auch ein gästezimmer, allerdings mit großen bodentiefen fesntern zur terrasse, ganz so braten wie ich einst müssen meine gäste nicht :D
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    das bleibt natürlich eine "sollbruchstelle", auf die man stets ein auge haben muss, weil von außen wasser eintreten kann.
    ein fachfirma wüsste vermutlich, wie die fenster auszubauen sind und das dach sinnvoll ergänzt würde...
    Warum soll da Wasser eintreten, das Dachfenster (wenn es ein Dachfenster ist?????), bleibt ja zu.

    Fenster raus und komplett gleich wie das eigentliche Dach alles wieder zuzumachen, ist natürlich die beste Lösung (ist auch ohne Fachfirma meist besser, pfuschen eh nur) > Aber dies will ja "naco97" nicht.
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    kein fenster ist ewig dicht, dichtungen altern, holz auch, kunststoff erst recht
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Ziegel/Pfannen usw. auch nicht. ;)

    Doch bei Dachfenstern ist doch ein Eindeckrahmen aus Metall drüber, der hält eigentlich immer länger wie die Dacheibdeckung selbst.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Gerade bei Dachfenstern wäre ich da extrem vorsichtig (Schimmelbildung mit der Zeit oder undichte Stellen durch die Schräge), würde mir da an deiner Stelle vorher mal Rat bei einem Dachdecker holen, die sind auch meist für Dachfenster zuständig nicht die normalen Fensterbauer.
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Regnet es denn bei euren Dachfenstern immer rein (sonst verstehe ich die Infos wegen Undichtigkeiten nicht ganz)?
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Na die Fenster können mit der Zeit (vor allem die Gummis) ja mal undicht werden, und wenn man es von innen zu macht sieht man es ja nicht wenn da was passiert, oder wenn ein Glas kaputt geht oder sonst was ....,

    Man wird es erst merken wenn der Schimmel sich durchfrisst oder das Wasser dann irgendwann durchkommt.

    Bei schrägen Fenstern passiert ja leichter was als bei senkrecht eingebauten, oft bleibt da Wasser ,altes Laub etc. drauf stehen/liegen, gereinigt werden können sie ja so wie man es vorhat auch nicht mehr.

    Oder man müsste sich eine Konstruktion überlegen das man ab und an mal nachsehen kann o nach alles ok ist mit dem Fenster ......?
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Also meines Wissens sind Dachfenster so gebaut, dass wegen defekter Dichtung nichts reinregnet, dann pfeift nur der Wind rein (müsste bei meinen aber nochmals nachschauen). Und wenn das Fenster zu bleibt, geht auch keine Dichtung kaputt.

    Doch mögliche Zenarien gibt es sicher viele und wurden auch schon benannt.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Normal ja, nur wenns von innen zu ist merkst du ja erst mal keine Veränderungen.
    Ist halt ein Risiko....
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    AW: Fenster von Innen verschließen / Zudämmenq

    Das ganze Leben ist ein Risiko ... :pa:

    Doch naco97 meldet sich nicht, dann belassen wir es mal dabei.

    Gruß
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Stimmt, vielleicht kracht auch ein Flugzeug aufs Haus, dann sind die Fenster eh hin :D

    Find ich immer klasse, man macht sich Gedanken und gibt Tipps und der Fragesteller verschwindet irgendwo ins Nirwana :p
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    N Giessen von Efeu im Topf vor dem Fenster Pflanzen allgemein 8
    M Fenster Rahmen Bauschaum entfernen Renovierung / Arbeiten am Haus 7
    L Fenster hängt sich immer aus Heimwerker 9
    M Bleiverglastes Fenster Heimwerker 2
    C Viele kleine 2-3mm große Tiere an Haustür und Fenster Wie heißt dieses Tier? 15
    Orangina Abstimmung Fotowettbewerb Juni "Fenster und Türen" Archiv 20
    luise-ac Fotowettbewerb Juni 2019 „Fenster und Türen“ Archiv 21
    ciclamino Welche Fenster für ein Ferienhaus (Altbau) kaufen? Hat jemand Erfahrungen? Renovierung / Arbeiten am Haus 24
    Mauerblümchen Kletterpfanze am Fenster? Zimmerpflanzen 23
    J Alte Fenster gegen neue Kunststofffenster tauschen Renovierung / Arbeiten am Haus 7
    G Käferplage vor dem Fenster und in der wohnung Schädlinge 11
    muecke1401 Fenster und Türensicherung zum nachträglichem Einbau Renovierung / Arbeiten am Haus 13
    Simschen Kleine braune Käfer am Fenster Schädlinge 1
    Jazz Brazil Transparentes Stöffchen für's Fenster. Haus allgemein 30
    L Haus Bj. 2010; zusätzliches Fenster in Aussenwand Renovierung / Arbeiten am Haus 22
    myrte Kunststoff-Fenster: Gummi färbt ab! :( Renovierung / Arbeiten am Haus 7
    Billabong Orthomol-Werbung über Login-Fenster Supportforum 54
    T Fenster schattieren - Sonnenbrand vermeiden Obst und Gemüsegarten 37
    K Schimmelphänomen am Fenster / Aluleiste gammelt Heimwerker 36
    M Fenster direkt bis zur Zimmerdecke? Hausbau 8

    Ähnliche Themen

    Top Bottom